Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Unsere Nachbarn....

Unsere Nachbarn....

10. Januar 2013 um 13:37 Letzte Antwort: 10. Januar 2013 um 21:25

So, mich würde mal interessieren was ihr zu der Story meint...(könnte länger werden....)

Also wir wohnen jetzt seit knapp 8 Monaten in der neuen wohnung. Ich war hochschwanger als wir die zusagen für diese wunderschön geschnittene Wohnung bekommen haben.

Am ersten Tag haben wir dann direkt die Nachbarn unter uns kennengelernt...naja was heißt kennengelernt, mein freund kannte den Mann schon seit Kindertagen, haben aber nie großartig Kontakt gehabt.

Jedenfalls sind unsere Nachbarn in etwa in unserem Alter. Er ca 25 und sie 21 Jahre. Sie war zu der zeit auch schwanger, was ich total toll fand, so nach dem Motto Leidensgenossin

Wir waren dann öfter unten bei denen, weil bei uns noch umzugschaos herrschte. Da fiel mir auf, dass die es mit der ordnng nicht so hatten..Küche total verdreckt, Schlafzimmer vollgemüllt und Kinderzimmer zwar schon eingerichtet aber mit kaputten, uralten möbeln...Da hab ich ihr dann angeboten einmal mit ihr richtig sauber zu machen. Sie nahm dankend an. Also haben wir uns einen Tag die komplette Wohnung vorgenommen (ich liebe putzen xD) Die wohnung war blitzblank, habe aber kein danke nichts gehört...Nur eine Aussage machte mich stutzig, die ihr Mann dann Abends sagte:" wenn dann morgen die alte vom jugendamt kommt soll die die schn**** halten" (war genau diese aussage. Ich nix gesagt, ging mich ja nichts an. Sie erzählte mir aber paar Minuten später "die hetzen uns das jA auf den hals weil ich im heim war" Ich nicht weiter nachgefragt...fand das aber schon sehr komisch

Ich muss noch erwähnen das die wohnung eine woche später wieder im Chaos-modus war -.-

Nachdem unsere Kleine dann da war, sind wir immer weniger unten gewesen. Jedoch habe ich ihr weiterhin angeboten wenn was ist soll sie bescheid sagen.
Kurz vor der Geburt deren tochter klingeltebSie an und fragte ob wir bisschen Geld hätten, für Nahrung und Windeln. Ich wusste aber das sie vom AA leistungen beziehen nd hab nachgehakt ob sie das denn nicht von der erstausstattung geholt haben. "Ne dasbwaren ja nur 200 mussten ja auch erstmal für uns davon einkaufen" Das hat mir so dermaßen die Sprache verschlagen, dass ich erstmal nur kopfschüttelnt die Tür vor ihrer nase zugemacht hab. Aber ich hab ihr dann die zukleinen Windeln von unserer Kleinen runtergebracht, das Kleine tat mir ja schon leid. Und wegen Nahrung hab ich ihr geraten mal nochmal zum AA zu gehen. Und ich fragte sie noch ob sie was zum anziehen für die Kleine hat nachdem Krankenhaus aufenthalt. sie so ne. Ich hab ihr dann noch ein Set runtergebracht, dass Izzy nie anhatte und sxhon zu klein war.

Am Abend der Geburt haben wir dann gehört wie ein Taxi kam, sind schnell aud den balkon um glück zu wünschen. Am nächsten Tag kam sie dann wieder. Ganz alleine...
Erstmal natürlich nicht nachgefragt. Abends kamen dann beide hoch, erzählten von der geburt und dass die kleine im KH bleiben musste, auf Intensivstation. Auf die Frage was die kleine denn hatte zuckte der Mann nur mit den Achseln "keine ahnung irgendwas mit dem blut oder so" Mein Freund und ich haben uns nur angeguckt...hatten uns ja auch mittlerweile ne meinung gebildet... Ich hab sie dann gefragt warum sie denn nicht mit im KH blieb. "durfte ich nicht!" Ist klar...

Naja jedenfalls verging woche um woche ohne dass das babyb nach hause kam. Naja das JA hat das Kind direkt aus dem KH mitgenommen hat sie mir dann mal erzählt als ich sie beim wäsche waschen getroffen hatte. Ich fand das schon komisch, da de das doch nicht einfach ohne gründe machen. und nur dass sie im Kinderheim lebte fand ich komisch als begründung. Wir hatten in der zeit die besuche eingestellt, weil wir ganz ehrlich damit nichts am hut haben wollten.

Paar Wochen später wurde mein Freund auf nen Geburtstag von nem Arbeitskollegen eingeladen, bisschen billard und dart spielen. da traf er dann auf unsern Nachbarn, stockbesoffen am Spieleautomat sitzen.Die beiden kamen ins gespräch und dann kam der hammer. er erzählte dass das JA ihm unterstellt sichnan den kleinen zu vergehen. Min Freund wunderte sich warum er von mehreren kindern sprach. Die Antwort: Na unsere beiden anderen Kinder haben die doch auch weggenommen! Das hat meinem Freund dann gereicht...er hat ihn dann einfach sitzen lassen...

Ich weiß nicht ob die beiden mir jetzt leid tun sollen oder ob ich das einfach schnell vergesse...
vorhin treff ich sie im waschkeller, textet sie mich zu von wegen kann ja sein dassnsie schonnwieder schwanger ist... Ich bin nicht drauf eingegangen, war so wütend in dem moment.

Da sieht man mal wieder das man menschen nur vor dem kopf schauen kann...So jung und 3!!! kinder weggenommen bekommen....ich würde mir gedanken über mein leben machen...


sorry aber ich musste mir mal luft machen....

Mehr lesen

10. Januar 2013 um 13:50


Ich kenne da auch eine junge Frau, sie ist 21 und bekommt ihr 3. Alle 3 sind von unterschiedlichen Vätern und sie ist alleinerziehend!
Sie hat noch nie in ihrem Leben nur 1 Finger gerührt, hat ja nicht mal eine Hauptabschluss. Wird von dem Amt schön unterstützt, seitdem sie mit 17 ihr 1 Kind kriegte. Sie hat jetzt sogar einen Krippenplatz bekommen, obwohl sie den GANZEN TAG Daheim rumsitzt!!!?? Wozu braucht so ein Mensch einen Krippenplatz und vorallem wird er wiedermal vom Amt bezahlt!!!
Solche Leute sind nur zum Beine breit machen gut. Gebärmaschienen! Klar von dem Kindergeld kann man sich dann schön Zigaretten und Handys kaufen.
Was wird aus den Kindern? Da kann doch nix werden, echt traurig, dass der Staat solch ein Dreckspack unterstützt.
Ich weiss nicht, aber mittlerweile weisst doch jeder dass es 10000 Verhüttungsmethoden gibts, wozu tut man den Kindern so ein Leben in Armut an? Ein Leben ohne Aussichten und Perspektiven!
Ich will nach der Elternzeit (1 Jahr wieder arbeiten gehen) und ich muss hoffen ,dass ich mal nen Krippenplatz abbekomm, aber jemand der nie arbeiten gehen wird, weil mit 3 Kindern und ohne Abschluss ist das nun mal nicht drin, wieso kriegt sie alles in den Arsch geschoben??
Da läuft wohl ziemlich vieles Falsch in dem System!

Sry das musste ja mal raus

LG

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 13:57
In Antwort auf edina_12135692


Ich kenne da auch eine junge Frau, sie ist 21 und bekommt ihr 3. Alle 3 sind von unterschiedlichen Vätern und sie ist alleinerziehend!
Sie hat noch nie in ihrem Leben nur 1 Finger gerührt, hat ja nicht mal eine Hauptabschluss. Wird von dem Amt schön unterstützt, seitdem sie mit 17 ihr 1 Kind kriegte. Sie hat jetzt sogar einen Krippenplatz bekommen, obwohl sie den GANZEN TAG Daheim rumsitzt!!!?? Wozu braucht so ein Mensch einen Krippenplatz und vorallem wird er wiedermal vom Amt bezahlt!!!
Solche Leute sind nur zum Beine breit machen gut. Gebärmaschienen! Klar von dem Kindergeld kann man sich dann schön Zigaretten und Handys kaufen.
Was wird aus den Kindern? Da kann doch nix werden, echt traurig, dass der Staat solch ein Dreckspack unterstützt.
Ich weiss nicht, aber mittlerweile weisst doch jeder dass es 10000 Verhüttungsmethoden gibts, wozu tut man den Kindern so ein Leben in Armut an? Ein Leben ohne Aussichten und Perspektiven!
Ich will nach der Elternzeit (1 Jahr wieder arbeiten gehen) und ich muss hoffen ,dass ich mal nen Krippenplatz abbekomm, aber jemand der nie arbeiten gehen wird, weil mit 3 Kindern und ohne Abschluss ist das nun mal nicht drin, wieso kriegt sie alles in den Arsch geschoben??
Da läuft wohl ziemlich vieles Falsch in dem System!

Sry das musste ja mal raus

LG

Geb ich dir Recht
Ich will auch nach der Elternzeit wieder arbeiten gehen.
Haben ja immerhin ne große wohnung, die miete kostet ja auch was und strom/gas ist auch nicht billig...

aber die bekommen ja alles bezahlt -.-
Ich glaube mittlerweile die sind zu blöde zum verhüten und/oder zu faul zum arbeiten...mal abgesehen davn dass der Mann von Ihr irgendeine mysteriöse krankheit vorschiebt...hat auch schonmal behauptet hautkrebs zu haben, ne woche später wars darmkrebs...

achja undner hat die führerschein theorie prüfung mit 24fehlerpunkten bestanden......o.O

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:01
In Antwort auf edina_12135692


Ich kenne da auch eine junge Frau, sie ist 21 und bekommt ihr 3. Alle 3 sind von unterschiedlichen Vätern und sie ist alleinerziehend!
Sie hat noch nie in ihrem Leben nur 1 Finger gerührt, hat ja nicht mal eine Hauptabschluss. Wird von dem Amt schön unterstützt, seitdem sie mit 17 ihr 1 Kind kriegte. Sie hat jetzt sogar einen Krippenplatz bekommen, obwohl sie den GANZEN TAG Daheim rumsitzt!!!?? Wozu braucht so ein Mensch einen Krippenplatz und vorallem wird er wiedermal vom Amt bezahlt!!!
Solche Leute sind nur zum Beine breit machen gut. Gebärmaschienen! Klar von dem Kindergeld kann man sich dann schön Zigaretten und Handys kaufen.
Was wird aus den Kindern? Da kann doch nix werden, echt traurig, dass der Staat solch ein Dreckspack unterstützt.
Ich weiss nicht, aber mittlerweile weisst doch jeder dass es 10000 Verhüttungsmethoden gibts, wozu tut man den Kindern so ein Leben in Armut an? Ein Leben ohne Aussichten und Perspektiven!
Ich will nach der Elternzeit (1 Jahr wieder arbeiten gehen) und ich muss hoffen ,dass ich mal nen Krippenplatz abbekomm, aber jemand der nie arbeiten gehen wird, weil mit 3 Kindern und ohne Abschluss ist das nun mal nicht drin, wieso kriegt sie alles in den Arsch geschoben??
Da läuft wohl ziemlich vieles Falsch in dem System!

Sry das musste ja mal raus

LG


Dein Post nenne ich mal asozial

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:04


Was sol sie innerhalb 8 Stunden bitte da lernen? Das Meiste würde ich meinen bringt man von Zuhause mit, denn das Kind ist dann ja trotzdem die meiste Zeit daheim. Dafür hat die Mama jetzt noch mehr Zeit und vielleicht gibt es dann bald ein Kind Nummer 4 was ab seinem 1 Tag auf der Tasche der Steuerzahler liegt.
Obwohl was regen wir uns auf, Deutschland braucht mehr Kinder, die Geburtsrate ist doch gesunken.

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:13


Schau, sie ist 21 das 3 Kind ist bald da, sie hat nicht mal einen Hauptschulabschluss, ist nur am Kinder produzieren, was für Arbeit bitte soll sie da ausüben?

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:16
In Antwort auf edina_12135692


Was sol sie innerhalb 8 Stunden bitte da lernen? Das Meiste würde ich meinen bringt man von Zuhause mit, denn das Kind ist dann ja trotzdem die meiste Zeit daheim. Dafür hat die Mama jetzt noch mehr Zeit und vielleicht gibt es dann bald ein Kind Nummer 4 was ab seinem 1 Tag auf der Tasche der Steuerzahler liegt.
Obwohl was regen wir uns auf, Deutschland braucht mehr Kinder, die Geburtsrate ist doch gesunken.

Naja,
die Kleinen bekommen z.B. wenigstens 1x am Tag eine warme Mahlzeit. Zudem kümemrt sich auch mal jemand um sie. Auch wenn die Erzieher noch jedemenge andere Kinder ums ich haben, aber trotzdem ist es für die Kinder aus solchen Familien toll, mal jemand Anderes um sich zu haben. Genauso lernen sie den sozialen Kontakt zu Gleichaltrigen. Denn oftmals schaffen es ja deren Eltern nichtmal auf den Spielplatz mitd en Kindern. Also woher soll es sonst kommen?

Die Kinder können nichts für deren Eltern. Wenigstens soll man sie dann noch etwas Förderung angedeihen lassen.

So schlimm wie s auch ist, dass die Eltern dann wahrscheinlich zu Hause auf der faulen Haut liegen, aber die Kinder sollen es dann doch wenigsten 6 Stunden am Tag gut haben. Kinder aus sozialschwachen Familien bekommen nämlcih nur einen Platz für 30 Stunden pro woche.

lg

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:20

Aufjedenfall
Dann habennsie weningstens eine familie...

Das was die da unten praktizierennkann man nich familie nennen...Er zockt die ganze zeit onlinegames und sie sitzt beinahe 24h vorm laptop und gammelt bei facebook ab

Jetzt haben die Kleinen wenigstens die chance auf ne schöne zukunft!

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:22


ja kenne auch so ein beispiel. die mutter ist mittlerweile 35 und hat 7 kinder. als ich sie kennenlernte (nur übers i-net) war ich hochschwanger und sie auch. sie wohnte irgendwo bei stuttgart. zu der zeit hatte sie 4 kinder, 1 im bauch. damals war sie 32 jahre alt.

von den 4 kindern, die sie schon hatte, waren mindestens 2 nicht vom gleichen vater. die ersten 2 kinder waren weiss, die 2 kleineren dunkelhäutig. das kind im bauch war schon wieder von einem anderen, einem kerl den sie im i-net kennengelernt hatte. zu dem ist sie dann auch mit sack und pack gezogen. von ba-wü nach sachsen. soviel ich weiss wurde ihr ihre wohnung gekündigt (warum weiss ich nicht) und zu dem kerl zu ziehen war halt die einfachste lösung. sie hat damals noch grossartig getönt wie froh sie wäre, der mann hätte ein haus und dann wären sie aus der viel zu kleinen wohnung endlich raus...

kaum war die dort eingezogen kam auch schon das 5. kind zur welt und ich hab dann fotos gesehen die sie im haus aufgenommen hatten. dieses "haus" von dem sie so geschwärmt hatte war eine komplette bruchtbude. das war altes fachwerk, unsaniert, , keine tapete an den wänden, keine heizung, kein richtiges badezimmer (nach ihren eigenen aussagen), überall lag wäsche rum, auch auf dem fussboden, im hintergrund sah man zeitungsstapel bis unter die decke, der teppichboden überall voller flecke. sah aus wie eine mischung aus hundekot und kotze. es war einfach grausam!

der hammer ist aber dann gewesen das sie 2 monate nach der geburt schon wieder schwanger war und nach dem kind gleich nochmal schwanger wurde!

ich hab dann irgendwann den kontakt abgebrochen, aber soviel ich gehört habe haben sie ihr inzwischen die kinder weggenommen. die zustände im haus waren wohl der hauptgrund. was sonst noch vorgefallen war, weiss ich nicht, geht mich auch nichts an.

ich frag mich auch immer wieder warum es leute gibt die ein kind nach dem anderen in die welt setzen unter solchen umständen?! ich hab auch das gefühl solche leute gibts immer mehr statt weniger

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:30

Joa
Du hast doch Recht, die Armen Kinder können nix dafür, sie tun mir schon recht leid :/

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:31
In Antwort auf an0N_1196981599z


Dein Post nenne ich mal asozial


1.geht dich das einen feuchten dreck an wieviele kinder sie hat und von wievielen männern

2.alleine schon dein ausrufezeichen hinter dem alleinerziehnd,geht mal gar nicht

3.wird der krippenplatz höchstwahrscheinlich nicht vom amt bezahlt,zumindest in unserer stadt,zahlen auch geringverdiener nur 23-43 euro essensgeld für einen 6 std platz

4.natürlich kauft man sich nur Handys und Zigaretten,ich glaub zu schaust zu viel TV

5.woher weisst du das sie nie arbeiten wird?

6.auch hier gibt es viele die ihren abschluss mit kind nachholen,eine ausbildung machen und arbeiten

7.ein leben in armut?
Hast du überhaupt irgendeine ahnung?erst bekommen sie alles angeblich in den arsch geschoben und dann,angeblich leben sie in armut?
also ich kann dir sagen das man mit alg2,sogar besser lebt,als mit manch anderem gehalt,wo man sich wirklich alles zusammen sparen muss

8.solche leute wie du sollten mal lieber die beine zusammen halten,damit deine verblödete einstellung nicht noch weiter verbreitet wird

9.ein krippenplatz wird im übrigen auch aus entlastungsgründen angegeben ,aber sowas weisst du in deiner verquirlten einstellung natürlich nicht

aber mit einem kind hat man natürlich leicht reden

10.natürlich hängen die kinder von alg2 empfängern nur vor dem tv und bekommen chips zu essen,und kontakt zu anderen kindern gibt es natürlich nicht





Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:33
In Antwort auf edina_12135692


Ich kenne da auch eine junge Frau, sie ist 21 und bekommt ihr 3. Alle 3 sind von unterschiedlichen Vätern und sie ist alleinerziehend!
Sie hat noch nie in ihrem Leben nur 1 Finger gerührt, hat ja nicht mal eine Hauptabschluss. Wird von dem Amt schön unterstützt, seitdem sie mit 17 ihr 1 Kind kriegte. Sie hat jetzt sogar einen Krippenplatz bekommen, obwohl sie den GANZEN TAG Daheim rumsitzt!!!?? Wozu braucht so ein Mensch einen Krippenplatz und vorallem wird er wiedermal vom Amt bezahlt!!!
Solche Leute sind nur zum Beine breit machen gut. Gebärmaschienen! Klar von dem Kindergeld kann man sich dann schön Zigaretten und Handys kaufen.
Was wird aus den Kindern? Da kann doch nix werden, echt traurig, dass der Staat solch ein Dreckspack unterstützt.
Ich weiss nicht, aber mittlerweile weisst doch jeder dass es 10000 Verhüttungsmethoden gibts, wozu tut man den Kindern so ein Leben in Armut an? Ein Leben ohne Aussichten und Perspektiven!
Ich will nach der Elternzeit (1 Jahr wieder arbeiten gehen) und ich muss hoffen ,dass ich mal nen Krippenplatz abbekomm, aber jemand der nie arbeiten gehen wird, weil mit 3 Kindern und ohne Abschluss ist das nun mal nicht drin, wieso kriegt sie alles in den Arsch geschoben??
Da läuft wohl ziemlich vieles Falsch in dem System!

Sry das musste ja mal raus

LG

Nicht sie bekommt den
Krippenplatz, sondern das Kind, damit das Kind im Kindergarten gefördert wird, das Amt denkt sich manchmal etwas dabei oder glaubst du, dass die Mutter das Kind ausreichend genug fördern wird. Es ist klar geregelt, dass man auch dann einen Krippenplatz zugesprochen bekommt, wenn die Mutter überfordert ist oder es zum Wohl des Kindes dient.

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:36
In Antwort auf edina_12135692


Was sol sie innerhalb 8 Stunden bitte da lernen? Das Meiste würde ich meinen bringt man von Zuhause mit, denn das Kind ist dann ja trotzdem die meiste Zeit daheim. Dafür hat die Mama jetzt noch mehr Zeit und vielleicht gibt es dann bald ein Kind Nummer 4 was ab seinem 1 Tag auf der Tasche der Steuerzahler liegt.
Obwohl was regen wir uns auf, Deutschland braucht mehr Kinder, die Geburtsrate ist doch gesunken.

Wie kann man als Erwachsene
über unschuldige Kinder lästern. In 8 Stunden kann man sehr wohl, sehr viel lernen

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 14:37
In Antwort auf edina_12135692

Joa
Du hast doch Recht, die Armen Kinder können nix dafür, sie tun mir schon recht leid :/

Ich finde
du denkst sehr einseitig und bist zu sehr auf die Mutter fokussiert und lässt die Bedürfnisse der Kinder außer Acht!

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 15:35
In Antwort auf jonna_12539435

Geb ich dir Recht
Ich will auch nach der Elternzeit wieder arbeiten gehen.
Haben ja immerhin ne große wohnung, die miete kostet ja auch was und strom/gas ist auch nicht billig...

aber die bekommen ja alles bezahlt -.-
Ich glaube mittlerweile die sind zu blöde zum verhüten und/oder zu faul zum arbeiten...mal abgesehen davn dass der Mann von Ihr irgendeine mysteriöse krankheit vorschiebt...hat auch schonmal behauptet hautkrebs zu haben, ne woche später wars darmkrebs...

achja undner hat die führerschein theorie prüfung mit 24fehlerpunkten bestanden......o.O

Da fühlt sich, aber jemand angegriffen!
Ich spreche von einer Person die ich näher kenne. Leider gibt es solche Menschen in Wirklichkeit. Ihre 3 Jungs tun mir sehr leid. Diese Frau will nicht arbeiten, hat sie mir persönlich ins Gesicht gesagt. Wie viele Kinder sie hat geht mich wohl was an, da ich sie mitfinanziere in dem ich seit ich 16 bin arbeiten gehe und gleißig Steuern zahle, wie 80 Mio. andere in Deutschland. Sie hat wahrhaftig oft ein neues Handy und raucht 2 Schachteln am Tag. Ich weiss sehr wohl, dass manche Menschen für weniger arbeiten gehen als ein Hartz 4 Empfänger im Monat bekommt. Man kann mit dem Geld trotzdem nicht wirklich glücklich leben und seinen Standart halten. Ich kenne eine Frau sie hat 7 Kinder und geht nebenher arbeiten und solche Menschen verdienen Respekt.
Wenn solche Menschen wie ich sich nicht mehr vermehren werden, gebe es wohl nur noch arbeitslose. Tut mir leid ich hab zum Fernsehen keine Zeit, in meiner vorhandenen freien Zeit gehe ich meinen Hobbys nach und da gehört vor der Glotze zu sitzen nicht dazu! Alleinerziehende Mütter haben es nicht einfach, ich weiss es, da meine Mutter mich alleine groß zog.

Was den Krippenplatz anbelangt, es geht darum, ich und viele andere Mütter haben keine Chance auf einen Krippenplatz und wir wollen arbeiten, wiederrum die Langzeitarbeitslose kriegen einen. Klar ist es für Kinder gut sich zu sozialisieren, aber den arbeitstätigen Menschen wird es echt schwer gemacht. Und das machtmich sauer.

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 16:13

Würd ich
auf keinem fall mehr machen...das mal als ich geholfen hab wusste ich ja noch garnicht wies da abging, wollte einfach nur helfen...hätte ich gewusst was für hintergedanken die hatten hätte ich es gelassen!

mittlerweile haben wir auch den kontakt abgebrochen, außer halt wenn man diezfllig im treppenhaus sieht

ausziehen werde n wir nicht,haben lange. nach so einer wohnung gesucht

laut unserer vermieterin können die sich die wohmumg zu zweit eh nicht leisten und suchen nach was kleinerem

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 16:27

Natürlich
genau das hab ich meinem freund auch gesagt...aber da frage ich mich wiso erzählt der sonen bullshit...allen schon weil er sich dadurch doch erst recht nicht ins rechte licht rückt...vielleicht als ausrede? hilfeschrei? oder hat er schlicht und einfach etwas falsch verstanden und das jA meinte was ganz anderes...keine ahnung.

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 16:37

Denk ich auch
ich frage mich sowiso wie die sich die wohnung leisten konnten bisher...wir bezahlen warm knappe 650, dazu noch 90strom und unglaubliche 155gas soviel ich weiß übernimmt das amt auch nicht alles...

Gefällt mir
10. Januar 2013 um 21:25
In Antwort auf edina_12135692


Was sol sie innerhalb 8 Stunden bitte da lernen? Das Meiste würde ich meinen bringt man von Zuhause mit, denn das Kind ist dann ja trotzdem die meiste Zeit daheim. Dafür hat die Mama jetzt noch mehr Zeit und vielleicht gibt es dann bald ein Kind Nummer 4 was ab seinem 1 Tag auf der Tasche der Steuerzahler liegt.
Obwohl was regen wir uns auf, Deutschland braucht mehr Kinder, die Geburtsrate ist doch gesunken.


Du bist so stulle doof da fällt einem nix mehr ein

Gefällt mir