Home / Forum / Mein Baby / Unsere Tochter meckert beim Flasche geben...

Unsere Tochter meckert beim Flasche geben...

2. Juni 2015 um 8:22

Hallo ihr Lieben,

wir haben ein Problem und wissen einfach nicht weiter. Also unsere Tochter (12. Wochen alt) fing vor 1 1/2 Wochen plötzlich an beim Flasche geben zu meckern.
Es läuft meist so ab: Sie wacht auf und schiebt ihre Zunge aus dem Mund und lutscht an ihrer Faust. Daraufhin deuten wir es so, dass sie hunger hat. Also machen wir die Flasche. Dann machen wir das lätzchen um, wo das jammern bzw. meckern anfängt. Oft (nicht immer) weint sie dann die ersten 5 Minuten (unterschiedlich doll) Wir geben ihr in dieser Zeit dann den Schnuller und beruhigen sie, das tut sie dann auch. Dann wechseln wir den Schnuller gegen die Flasche. Danach nimmt sie die Flasche oder auch nicht. Ist immer unterschiedlich. Wir sagen ihr immer was wir tun, damit sie es weiß ( babys nehmen das ja im unterbewusstsein war).

Unsere Vermutungen waren bisher:

Der Hunger ist nach 3-4 Std schon zu groß (aber sie trinkt meist nie aus), Wir geben zu früh die Flasche und sie hätte sie gerne etwas später ( auch diese Vermutung hat sich zerschlagen, weil es da genauso abläuft), Zahnen (dass es ihr beim saugen einfach weh tut, aber das Zahnfleisch ist nicht dick oder rot. Beißring will sie auch nicht), Sodbrennen (aber ihr geweine/jammern ist nach dem füttern sofort weg), Wachstumsschub (Könnte sein, aber immer nur beim füttern??), Irgendwas mit dem Magen (dass sie Magenschmerzen hat, aber auch hier immer nur beim füttern?), Dass sie die Milch nicht mag ( so plötzlich, bisher hat sie sie sehr gerne getrunken), unbequeme Liegeposition (habe mittlerweile ein Kissen drunter, aber keine Besserung), Achso kommt mit Sauger wechsel nicht klar (hatten vorher nuk nuckel und nun die von Mam, ist aber schon länger her. Und für Fütterung nehmen wir nuk flaschen (bisher war es aber kein Problem), zu Müde zum Essen kann es nicht sein, weil sie gut schläft, sowohl nachts als auch am Tag. Was wir noch überlegt hatten findet sie die milch einfach langweilig und doof und will brei???

Habt ihr noch ideen? Ich nämlich nicht mehr. Ich hatte schon bei der Ki-ärztin angerufen und die meinte Zahn einschuss. Da meine Tochter auch Temperatur wechsel hat zwischen 37,0 - 37,6 mal so mal so. Ich hatte ihr dann mal ein Zäpfchen gegeben (hatte die ärztin empfohlen), da hat es geklappt mir dem füttern, aber ich will ihr nicht immer ein Zäpfchen geben!!!! Bisher hab ich es nur einmal gemacht und ich fühlte mich damit nicht wohl.

Achso eines noch Egal welche Uhrzeit sie meckert vorher oder auch zwischendrin. Außer morgens (ca. 5:00 Uhr) Da nimmt sie die Flasche immer problemlos. Sie bekommt die letzte Flaschen ca. 22 uhr.

Sorry, dass es so lang geworden ist, nur ich habe versucht alles genau zu beschreiben. Ich mache mir solche Gedanken, ich will doch nur, dass es ihr gut geht.

Lg Miss

Mehr lesen

2. Juni 2015 um 11:26

Hallo!
Eine Frage hab ich noch: sie meckert beim Trinken zwar, aber sie trinkt?

Dann würde ich mir da gar nicht groß Gedanken machen, dann ist das eben so; platt gesagt. Bei meiner Tochter war es (ungefähr zum gleichen Zeitpunkt), dass sie beim Stillen lamentiert hat; meckerte, einen Schluck trank, die Brustwarze aus dem Mund schob, wieder meckerte, weiter trank usw. Füttern war zeitweise ein echter Kampf und aufreibend, aber auch das war nur eine Phase.
Für Brei ist es noch zu früh; das würde ich lassen! Was bekommt sie denn für Milch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 11:42

Ich
Glaube du machst dir viel zu viele gedanken! Es kann zb ein schub sein oder auch die zähne, manchmal ist das so. Beruhige sie und wenn sie nicht trinken will dann warte eben nichmal 30 min.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 11:43

Hallo
Ja, sie meckert vorher richtig, manchmal nur ein bisschen manchmal doller aber sie trinkt im Endeffekt im Durchschnitt um die 150-170 ml. Zwischendurch meckert sie auch manchmal, aber das ist selten. Nur vorher fast immer.

Ja, Brei finde ich auch noch zu früh!

lg Miss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 11:45
In Antwort auf ruth_874820

Hallo
Ja, sie meckert vorher richtig, manchmal nur ein bisschen manchmal doller aber sie trinkt im Endeffekt im Durchschnitt um die 150-170 ml. Zwischendurch meckert sie auch manchmal, aber das ist selten. Nur vorher fast immer.

Ja, Brei finde ich auch noch zu früh!

lg Miss

Na bitte...
Dann lass sie meckern! Ihr macht nichts falsch, und der Kleinen geht's gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 11:51

Hm hab
zwar eben geantwortet aber irgendwie kann ich die nicht sehen. Ich probiere es noch einmal. Also Ja, sie meckert immer vor der Flasche, außer morgens um 5:00 uhr da nimmt sie sie einfach so. Und trinkt auch gut. Nur die anderen Flaschen am Tag da meckert und weint sie. Wenn sie dann einmal angefangen hat zu trinken trinkt sie in eins durch bis nur noch etwa 40 ml drin sind. Manchmal lässt sie auch mehr drin. Wenn sie nicht mag zeigt sie das auch deutlich. Sie schiebt die Flasche mit der Zunge heraus und dann lasse ich es auch. Probiere es nach ein paar Minuten dann nochmal, wenn sie dies wieder tut gehe ich davon aus dass die Mahlzeit beendet ist.

Und es hat ganz plötzlich angefangen. Ja, ich hoffe es ist nur eine Phase und ja es ist manchmal echt ein Kampf. Da es mein erstes Kind ist, mache ich mir natürlich gleich meine Gedanken.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 11:54

@ Wodyy
so habe ich es vorhin gemacht. Trotzdem gemeckere kurz danach trank sie wieder ohne Probleme. Das Komische ist ja, dass es zwischen durchmal weg war das meckern. Letzten Freitag hatte es aufgehört und Sonntag nachmittag wieder angefangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 12:39

@Princesster
Sie bekommt immer 200 ml in die Flasche. Aber sie trinkt nicht immer aus, was sie ja auch nicht muss. Sie trinkt so viel bis sie satt ist (schiebt dann ja die Flasche aus dem Mund).

Ich denke immer sie zeigt mir dass sie Hunger hat. Schmatzt schiebt die Zunge rein und raus und Nuckelt an der Faust. Leider ist sie ja nun auch grad dabei ihre Hände zu entdecken (was heißt leider, ist ja gut nur für mich zum deuten eben nicht) Also eingrenzen kann ich es schon so alle 3-4 std. probiere ich es und wie gesagt sie trinkt dann ja auch ordentlich, aber halt vorher ca. 5 min gemecker wenn das vorbei ist trinkt sie meist gut. Da meckert sie dann eher wenn man die Flasche rausnimmt um ein bäuerchen mit ihr zu machen.

Und das warten auf das gemecker hab ich auch schon gemacht. Da war der Abstand 5 std und trotzdem gemecker. Ich glaub langsam es ist ein Ritual, erstmal meckern und dann trinken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 18:29

Das
habe ich die letzten Wochen nicht mehr zusammen gerechnet. Sie bekommt 5 Flaschen mit 200 ml. Ca. 2 davon trinkt sie komplett leer, manchmal 3. sonst lässt sie unterschiedlich viel drin. Manchmal 30-40ml und an anderen Tagen auch mal 70ml oder sogar 100ml. Aber so lange sie mindestens 2 Flaschen komplett leer trinkt mache ich mir nicht so große Sorgen. Sie hat auch genug nasse Windeln und Stuhlgang ist auch regelmäßig und normal. Und Aktiv und Fit ist sie auch. Also keine Verhaltensänderung oder so. Schlafen tut sie wie gesagt auch gut und regelmäßig. Das einzige Problem ist nur das füttern und auch nur die ersten Minuten und ab und zu zwischen durch, zwischendurch aber nicht immer. Achja ich muss es wohl so hinnehmen und hoffen dass es bald nachlässt. Habe bald den U4 termin da frage ich meine Ärztin dann nochmal um Rat, wenn es dann noch so ist.

lg und Danke !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Prozesskostenhilfe für minderjährige kinder- jemand ahnung?
Von: adhle_12455554
neu
2. Juni 2015 um 13:28
Noch mehr Inspiration?
pinterest