Home / Forum / Mein Baby / Unterhalt - Unterhaltsvorschuss

Unterhalt - Unterhaltsvorschuss

26. Oktober 2016 um 13:37

Ich habe einen 10jährigen Sohn und bin seit Anfang des Jahres vom Kindsvater getrennt. Unterhalt hat er immer regelmäßig gezahlt, wobei wir diesen nicht vom Jugendamt haben festlegen lassen, sondern anhand der Düsseldorfer Tabelle abzügl. halbes Kindergeld selbst "berechnet" haben.

Jetzt ist es so, dass der Kindsvater Ende des Jahres arbeitslos wird. Ca. 3 Monate (arbeitet auf dem Bau - ist quasi Winterpause). Wie sieht es jetzt mit dem Unterhalt aus?

Er meinte ich soll Unterhaltsvorschuss beantragen. Hab damit kein Problem. wobei ich denke, dass er wohl trotz Arbeitslosigkeit trotzdem zahlen könnte. Oder wie läuft das?
Und wie ist das, da wir den Unterhalt nicht vom Jugendamt haben festlegen lassen, könnte es da irgendwie Probleme geben oder muss ich den Unterhalt jetzt  "offiziell" festlegen lassen?

Würde mich über Antworten freuen.
 

Mehr lesen

26. Oktober 2016 um 18:06

Du kannst ja mal beim JA anrufen. Aber das JA wird eh nur 130€(?) zahlen im Monat. Das Geld holen sie sich bei deinem Ex wieder, sobald er zahlungsfähig ist. Dann muss rdir Unterhalt zahlen und dem JA den UVH zurückzahlen. Vllt. Wäre es besser er zahlt die 3 Monate iwie weiter anstatt beim JA schulden zu haben. 
Das Geld wird nicht geschenkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2016 um 10:34

Naja...Das hat er doch sicher vorher gewusst? 
Ich denke mal, es sollte sein Problem sein und nicht das eures Kindes!
UV ist ja dann auch weniger, oder? 

Er hätte dieses Jahr ja auch monatlich was weglegen können, um diese 3 Monate zu überbrücken; er hat ja für alles gesehen weniger Geld, nicht dasselbe Geld für alles was er so braucht und für den Unterhalt reichts dann nicht mehr...Seltsame Einstellung als Vater!!

wenn ihr noch zusammen wärt, hätte man ja sicher an jeder Stelle ein paar abzüge gemacht und nicht gesagt: So, das lösen wir jetzt indem nur unser Kind weniger isst, nix unternimmt, keine Winterjacke bekommt und Weihnachtsgeschenke auch nicht!

würd ich nicht mitmachen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2016 um 11:39
In Antwort auf jacqui_12560878

Ich habe einen 10jährigen Sohn und bin seit Anfang des Jahres vom Kindsvater getrennt. Unterhalt hat er immer regelmäßig gezahlt, wobei wir diesen nicht vom Jugendamt haben festlegen lassen, sondern anhand der Düsseldorfer Tabelle abzügl. halbes Kindergeld selbst "berechnet" haben.

Jetzt ist es so, dass der Kindsvater Ende des Jahres arbeitslos wird. Ca. 3 Monate (arbeitet auf dem Bau - ist quasi Winterpause). Wie sieht es jetzt mit dem Unterhalt aus?

Er meinte ich soll Unterhaltsvorschuss beantragen. Hab damit kein Problem. wobei ich denke, dass er wohl trotz Arbeitslosigkeit trotzdem zahlen könnte. Oder wie läuft das?
Und wie ist das, da wir den Unterhalt nicht vom Jugendamt haben festlegen lassen, könnte es da irgendwie Probleme geben oder muss ich den Unterhalt jetzt  "offiziell" festlegen lassen?

Würde mich über Antworten freuen.
 

Naja es kommt drauf an wieviel Arbeitslosengeld er bekommen wird .er hat auch einen Selbstbehalt von ca 1000 euro,bekommt er mehr arbeitslosengeld als 1000 muss er natürlich Unterhalt zahlen.Wieviel Unterhalt zahlt er denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook