Home / Forum / Mein Baby / Unterschiedliche Pupillengröße - (un)normal?

Unterschiedliche Pupillengröße - (un)normal?

20. August 2006 um 15:19 Letzte Antwort: 21. August 2006 um 10:13

Unsere Süße hat zwei unterschiedlich große Pupillen, die linke ist kleiner als die rechte - fällt nicht sofort auf und war auch nicht immer so, mit dem linken Auge schielt sie auch ein wenig, nicht stark, aber ein bisschen.

Also bei der U4 meint unsere Ärztin, das wäre wohl ganz normal, aber ich bin mir da nicht so sicher, kennt das jemand von Euch, gibt es eine plausible Erklärung dafür?

Ich mach mir da echt Sorgen!

Vielen Dank für Eure Antworten!

Cathy und Zoe Mae, das Maikäferchen

Mehr lesen

20. August 2006 um 17:19

Hallo,
Das hat meine Kleine auch. Also nicht die unterschiedlichen Pupillen, aber ein Auge ist ganz leicht kleiner und schielt ein wenig. Ist mir nicht aufgefallen, sondern meiner Hebamme. Sie meinte, ich sollte mal zum Osteopathen. Da waren wir aber noch nicht.
Dem Kinderarzt haben wir das gezeigt, doch er meinte, er würde nichts erkennen
Naja, wir werden mal zum Osteopathen gehen. Schaden kann es ja nichts. Und lieber zu früh als zu spät!

Alles Liebe,
Angi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. August 2006 um 18:14

Augenarzt
Hallo Cathy,

wenn Du Dir alzu unsicher bist, würde ich zu einem Augenarzt gehen. Der sieht viel eher, ob mit den Augen alles oK ist oder nicht. Ich will nichts schlechtes gegen Kinderärzte sagen, aber KiA sind ja quasi Allgemeinmediziner, wissen auf jedem Gebiet ein bisschen. Und so ein Facharzt versteht in Regel etwas von dem was er tut
Am besten suchst Du einen Augenarzt der mit einer "Orthoptistin" (sprich Sehschule) zusammen arbeitet. Die kann sich dann auch direkt mal das Schielen ansehen und entscheiden, ob man da handeln muss.

Liebe Grüße
Steffie

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. August 2006 um 20:51
In Antwort auf an0N_1188191399z

Hallo,
Das hat meine Kleine auch. Also nicht die unterschiedlichen Pupillen, aber ein Auge ist ganz leicht kleiner und schielt ein wenig. Ist mir nicht aufgefallen, sondern meiner Hebamme. Sie meinte, ich sollte mal zum Osteopathen. Da waren wir aber noch nicht.
Dem Kinderarzt haben wir das gezeigt, doch er meinte, er würde nichts erkennen
Naja, wir werden mal zum Osteopathen gehen. Schaden kann es ja nichts. Und lieber zu früh als zu spät!

Alles Liebe,
Angi

Hallo Angi,
will ja nichts gegen deine Hebamme sagen, aber anstatt des Osteopathen würde ich mir lieber eine/n Orthoptisten/in suchen - das sind sozusagen "Orthopäden fürs Auge", oft auch als "Sehschule" bezeichnet (sitzen meist in einer Augenarzt-Praxis). Das ist die beste Adresse für Schielprobleme! (Die schauen sich auch Babys an.) Kann ich aus Erfahrung sagen - unsere Achtjährige hat in diesem Jahr nach längerer Odysse eine Schiel-OP durchgemacht (ist super gelaufen, sie schielt nicht mehr und ist sehr froh darüber - es hatte sie sehr belastet, obwohl man als Außenstehender kaum was davon gesehen hat!)...

Grüße, tiny

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. August 2006 um 22:36
In Antwort auf birgit_11892245

Hallo Angi,
will ja nichts gegen deine Hebamme sagen, aber anstatt des Osteopathen würde ich mir lieber eine/n Orthoptisten/in suchen - das sind sozusagen "Orthopäden fürs Auge", oft auch als "Sehschule" bezeichnet (sitzen meist in einer Augenarzt-Praxis). Das ist die beste Adresse für Schielprobleme! (Die schauen sich auch Babys an.) Kann ich aus Erfahrung sagen - unsere Achtjährige hat in diesem Jahr nach längerer Odysse eine Schiel-OP durchgemacht (ist super gelaufen, sie schielt nicht mehr und ist sehr froh darüber - es hatte sie sehr belastet, obwohl man als Außenstehender kaum was davon gesehen hat!)...

Grüße, tiny

Ja, du hast Recht,
liebe Tiny,
ich soll aber zuerst zum Osteopathen und er schaut sich die Kleine erst mal an.
Danach kann ich immer noch zur Sehschule gehen (hat sie mir auch schon eine Adresse gegeben).
Aber sie meinte, dafür wäre es noch zu früh mit 3,5 Monaten. Naja, mal abwarten. Und zur Not gehe ich wirklch zu beiden. Hebammen sind einfach totale Osteopathen Fans

Danke für Deine Meinung und alles Liebe,
Angi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. August 2006 um 9:17

Hallo
meine freundin hat man damals zu einer computertomography geschickt um abzuklären ob es ein tumor ist.schau doch mal bei google.de was die dazuschreiben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. August 2006 um 10:13
In Antwort auf an0N_1188191399z

Ja, du hast Recht,
liebe Tiny,
ich soll aber zuerst zum Osteopathen und er schaut sich die Kleine erst mal an.
Danach kann ich immer noch zur Sehschule gehen (hat sie mir auch schon eine Adresse gegeben).
Aber sie meinte, dafür wäre es noch zu früh mit 3,5 Monaten. Naja, mal abwarten. Und zur Not gehe ich wirklch zu beiden. Hebammen sind einfach totale Osteopathen Fans

Danke für Deine Meinung und alles Liebe,
Angi

Danke!
Ich denk schon, dass ich es mal ärztlich abklären lasse, mir ist das mit der KiÄrztin und ihren Erklärungen zu schwammig...

Mal sehen was raus kommt, ich hoffe nichts problematisches...

viele liebe Grüsse

cathy

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Haar Vitamine
Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest