Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Urinbeutel kleben...sind wir zu doof

Urinbeutel kleben...sind wir zu doof

5. Dezember 2013 um 17:11 Letzte Antwort: 5. Dezember 2013 um 21:47

Hi Mädels,

meine Freundin war eben da, sie sollte heute Abend noch Urin von ihrer Maus beim
Arzt vorbei bringen. Irgendeine Ausscheidung soll kontrolliert werden.
Offenbar haben wir uns aber angestellt wie die letzten Menschen, denn zweimal war die Windel nass und der Beutel ab bzw leer.
Haben es dann bei meinem Sohn versucht, da ging es ganz gut, da man den Penis ja
quasi in den Beutel reinsteckt
Was wir nun immer noch nicht wissen: wie geht's beim Mädel richtig. Laut Beschreibung: auf die oberen Genitalien kleben...bleibt dort aber nicht lange kleben
Kennt das Problem jemand?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. Dezember 2013 um 17:27


Gut, wir sind nicht alleine mit dem Problem
Habe auch schon zu ihr gesagt, dass sie doch beim nächsten Termin einfach die Arzthelferin einen kleben lassen soll, in der Hoffnung, dass beim Warten auf den Doc was passiert

Und die Arzthelferinnen geben ihr wohl immer nur 3 mit, obwohl sie immer sagt, dass es einfach nicht auf Anhieb klappt. Scheint aber ja wohl normal zu sein

Gefällt mir
5. Dezember 2013 um 17:18

Danke!
Dann liegt es wohl nicht an uns!
Das Mädl dürfte nicht strampeln...aber erklär das einem Baby!
Sie meinte, dass sie neulich einen geklebt hat und dann an der offenen Windel
Gewartet hat, bis was kam...tja, Ich tippe, wenn man es mal braucht, kommt lange nichts

Gefällt mir
5. Dezember 2013 um 17:27


Gut, wir sind nicht alleine mit dem Problem
Habe auch schon zu ihr gesagt, dass sie doch beim nächsten Termin einfach die Arzthelferin einen kleben lassen soll, in der Hoffnung, dass beim Warten auf den Doc was passiert

Und die Arzthelferinnen geben ihr wohl immer nur 3 mit, obwohl sie immer sagt, dass es einfach nicht auf Anhieb klappt. Scheint aber ja wohl normal zu sein

Gefällt mir
5. Dezember 2013 um 18:13

Die Dinger
hasse ich auch wie die Pest. Wir haben damit immer maximal ein paar Tröpfchen fangen können.
Laut Kinderarzt ist es wichtig, dass die vor allem am Damm richtig fest sitzen, dann sollen sie sich angeblich nicht so schnell lösen. Und auf den Schamlippen eben richtig feste pappen.
Aber dennoch klappts eben nie mit mehr als ein paar Tropfen. Dafür bin ich auch zu doof

1 LikesGefällt mir
5. Dezember 2013 um 18:17

Boah, schrecklich...
ich mußte das auch schon 2x machen.beim ersten versuch...windel voll -- beutel leer! beim zweiten versuch hab ich den beutel ziemlich weit nach hinten geklebt...es hat geklappt!!! problem dabei...sie hat gleichzeitig das große Geschäft verrichtet!

Gefällt mir
5. Dezember 2013 um 20:52

Nee Ihr seid bestimmt nicht zu doof!
Bei Mädchen ist das echt ne Katastrophe! Hab bestimmt 4 Anläufe gebraucht. Hatten die Prozedur auch schonmal im Krankenhaus, da war's genauso und da haben immerhin die Schwestern den Beutel geklebt.
Bei Jungs geht's ja locker, Pullermann rein, Tüte kleben, fertig

Gefällt mir
5. Dezember 2013 um 21:47

Popsbacken
ein bisschen auseinander ziehen und den Beutel da mit reinfaltrn. Windel ablassen und Kind auf ein Handtuch, oder so legen. Dann am besten etwas zu trinken geben, je nach Alter eben stillen, Flasche, oder Wasser^^ Wir haben schon des Öfteren Urinpriben abgegeben und mittlerweile klappts gut. Bei einem größeren Kind wird's schwerer, die bleiben ja nicht liegen/sitzen:P
Es muss auch nicht alles drin sein, aber schon ein Pfützchen^^

3 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers