Home / Forum / Mein Baby / Vater kann Umgangszeiten nicht mehr einhalten- wer übernimmt Kosten?

Vater kann Umgangszeiten nicht mehr einhalten- wer übernimmt Kosten?

13. März 2016 um 14:30

Hallo,
Ich bin jetzt seit über 2 Jahren alleinerziehend. Mein Sohn ist 3 Jahre alt. Wir hatten es bisher so geregelt, dass mein Sohn alle 2 Wochen Freitag 13 Uhr bis Sonntag 15 Uhr bei seinem Vater ist. Freitags bin ich immer bis 20 Uhr abreiten, deshalb war mein Sohn jeden Freitag, an dem er nicht bei seinem Papa war, bei der Tagesmutter. Dies waren jeweils 25 pro Freitag für die Betreuung. Nun kann der Vater unseren Sohn nur noch jeden zweiten Samstag- Sonntag nehmen, weil er freitags auch arbeiten muss.
Ich muss jetzt also die doppelten Kosten tragen, da mein Sohn jeden Freitag zur Tagesmutter muss. Sind im Durchschnitt 50 mehr im Monat. Ich muss dazu sagen, ich bin Studentin und der Vater zahlt bis heute keinen Unterhalt. Es ist doch mehr als gerecht, dass wir uns die Kosten für die Tagesmutter teilen, da es ja eigentlich seine Betreuungszeit war - oder?! Gibt es da vielleicht sogar eine einheitliche Regelung? Bin für jeden Tipp dankbar..

Mehr lesen

13. März 2016 um 19:36

Eigentlich
Müsste das übernommen werden. Entweder vom Arbeitsamt oder vom jugendamt. Weiß nicht genau von wem. Geh doch mal am besten zum Jugendamt. Die können dich genauer beraten. Die werden dich wohl zur unterhaltsvorschusskasse weiter leiten ( ist meistens im selben Haus). Warum zahlt er den nicht? Kann er nicht oder warum?

Gefällt mir

13. März 2016 um 19:48
In Antwort auf artemisluna03

Eigentlich
Müsste das übernommen werden. Entweder vom Arbeitsamt oder vom jugendamt. Weiß nicht genau von wem. Geh doch mal am besten zum Jugendamt. Die können dich genauer beraten. Die werden dich wohl zur unterhaltsvorschusskasse weiter leiten ( ist meistens im selben Haus). Warum zahlt er den nicht? Kann er nicht oder warum?

Unterhaltsvorschuss
Unterhaltsvorschuss bekomme ich. Er war bis letzten Juli selbst Student. Hat aber seit Oktober eine Arbeit. Ich war dann im Januar ein Amt und hab nachgefragt - die wussten noch nicht mal, dass er einen Job hat. Die letzten Schreiben von ihm im August waren, dass er Bewerbungen schreibt, jetzt wird es gerade alles nochmal überprüft. Er hat noch nie irgendetwas gezahlt und ist ein richtiger Pfennigfuchs.

Gefällt mir

13. März 2016 um 20:30
In Antwort auf nohvan

Unterhaltsvorschuss
Unterhaltsvorschuss bekomme ich. Er war bis letzten Juli selbst Student. Hat aber seit Oktober eine Arbeit. Ich war dann im Januar ein Amt und hab nachgefragt - die wussten noch nicht mal, dass er einen Job hat. Die letzten Schreiben von ihm im August waren, dass er Bewerbungen schreibt, jetzt wird es gerade alles nochmal überprüft. Er hat noch nie irgendetwas gezahlt und ist ein richtiger Pfennigfuchs.

Sollte
Er nicht genug verdienen muss er ja auch nicht zahlan. Wen er nur sehr knapp über dem selbstbehalt und sich kooperativ zeigt. Werden ihm sogar seine Schulden erlassen. Wen er es richtig macht. Wen du alleine wohnst und er dich nicht unterstützen kann. Sollten die Kosten für die Tagesmutter übernommen werden. Es sei den du selber Verdienst so viel das du das selbst zahlen kannst. Davon geh ich aber mal nicht aus. Das Jugendamt kann dir das genauer berechnen. Deswegen solltest du da einen Termin machen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wie bei trennung das gemeinsam aufgebaute trennen?
Von: colafantasprite20
neu
13. März 2016 um 20:11
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen