Home / Forum / Mein Baby / Allein erziehende Mütter / Vater unbekannt :`(

Vater unbekannt :`(

3. März 2012 um 21:28 Letzte Antwort: 5. März 2012 um 10:32

hallo ihr,

vorerst muss ich einiges loswerden: Ich bin hier zwar schon angemeldet, möchte aber anonym bleiben, was in meiner situation sicherlich verständlich ist. Ich möchte KEINE schuldzuweisungen oder beleidigungen hören bitte. danke.

ich bin 25 jahre alt und habe eine 5 monate alte tochter. Ich liebe sie über alles, sie ist einfach dasd größte für mich. die umstände, wie es jedoch dazu kam, sind etwas schwierig.

ich habe im dezember 2010 jemanden kennengelernt, währedn ich in einer discothek war. daraus wurde am abend des kennenlernens mein allererster one night stand, den ich jemals hatte, denn ich bin eigentlich immer in langjährigen beziehungen gewesen. wir fuhren also zu mir, da passierte es halt. ich habe nur noch einen eierstock und kann von daher sowieso nicht mehr zu 100% schwanger werden, habe aber trotzdem die pille genommen und SOGAR ein kondom benutzt. (selbstverständlichkeit- klar, aber ich wollte nur mal daruf aufmerksam machen, wie sehr ich trotz allem auf die verhütung geachtet habe!) am nächsten morgen wachte ich also das erste mal in meinem lebeh erschrocken neben ihm auf, er verabschiedete sich und war dann auch weg. sagte zwar noch, das er abends in einem anderen club gehen würde, und ob wir uns da sehen, aber ich war nciht da. ich weiß NICHTS von ihm, ausser seinen vornamen. Er war zwar nett, aber wiedersehen wollte und konnte ich ihn nicht, weil ich am abend dann arbeiten musste.
etliche wochen später bin ich aufgrund starker schmerzen abends ins kkh gefahren, ich hatte den blinddarm in verdacht. das war der tag, an dem ich erfahren habe, das ich in der 15 woche schwanger bin. ich habe nichts gemerkt. hatte meine tage, keine kreislaufprobleme- nichts. ich konnte und wollte es erst nicht glauben, aber dann wurde es zum größten glück für mich. ich habe also dieses kind bekommen, eine wirklich wundervolle tochter. nun aber ging es los mit den behörden. alles kein problem- bis ich letzten donnerstag unterhaltsvorschuß beantragen musste. es war schrecklich, herabsetzend udn schion fast diskriminierend.
ich musste eine niederschrift bei einer frau machen, ihr erzählen wie es dazu kam, wirklich jedes detail. in ihrem büro saß noch jemand & die türe zu ihrne kollegen war auch auf. und ich saß da. sie war sehr schnippisch und zynisch, hielt mir am ende noch eine standpauke von wegen das arme kind... wirklich schlimm. meinst sie, ich weiß das nicht? aber ich ahtte doch keine wahl und ein kind war immer mein größter wunsch. als wenn sie mich nun dort noch nicht genug bloßgesttellt hat, verlangt sie nun auch noch, das ich von der freundin, die ich an dem abedn als begleitung angegeben habe, eine bestätigung bekomme, mit einer beglaubigten unterschrift. nun muass ich es ihr erzählen, obwohl ich zu ihr kaum noch kontakt habe, und wenn sie es weiß, denn weiß es in zwei wochen die ganze stadt. wieso köönnen die leute nicht erstmal fragen, bevor sie so urteilen? stellt mich halb als lügnerin hin, weil sie meinte, haha- discobekanntschaft- erzählen viele, ist aber meist eh gelogen... ja hallo?
ich möchte wissen, ob es frauen gibt, denen das gleiche oder ähnliches widerfahren ist. es kann doch nicht sein, das man mit uns so respektlos umgeht, denn auch wir sind mütter. solange es unseren kindern gut geht, macht es und nicht zu schlechteren menschen. leider denkt das aber jeder. ich möchte mal meinungen hören....

vielen lieben dank

Mehr lesen

5. März 2012 um 10:32

Unterhaltvorschuss
Hm... warum mustesst Du Unterhaltvorschss beantragen? So weit ich wüsste, musst Du nicht... Bei mir has meine Beraterin nachgefragt, ob ich einen Antrag auf Unterhaltvorschuss stellen möchte oder nicht.

Gefällt mir