Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Vaterschaftsanerkennung wider willen??

Vaterschaftsanerkennung wider willen??

22. Mai 2007 um 21:01 Letzte Antwort: 24. Mai 2007 um 11:25

meine schwiegereltern sind selbstständig, haben 3 supermärkte die gut laufen.
in einem habe ich gearbeitet u meinen freund kennengelernt. jetzt is unser marcel da. seine eltern vermuten ja nach wie vor ich hab ihm des kind angedreht weil ich mal in 150 jahren was von den läden oder geld will.
sein vater hat ihm verboten, die vaterschaft für unser baby anzuerkennen. in der geburtsurkunde steht nur mein name.
mein schwiegervater hat meinem freund dermaßen saublöd angeredet u eingeschüchtert dass er ihm "gehorcht" hat
ich will aber dass mein kind auf dem papier einen vater hat! ich schei* auf die geschäfte!
habe mit meinem freund unzählige male drüber geredet, auch wegen erbansprüche und dass er, falls wir uns trennen kein recht auf sein kind hat. aber er sagt er hat wahnsinnige angst vor seinem vater, zudem beide in einem laden zusammenarbeiten.

was soll ich machen? bitte helft mir.

Mehr lesen

22. Mai 2007 um 21:03

Achso
ich könnte noch dazu sagen dass er wohl der vater sein will! von sich aus

Gefällt mir
22. Mai 2007 um 22:09

Einen test machen
lassen und den doofen schwiegis es vor die nase halten!!!!
du bist doch bestimmt keine die durch die gegend vög.... oder ???
und was dein freund angeht ?? sorry aber ein kleines muttersöhnchen.
also wenn er der vater sein will, und es auch ist, dann ist er nun mal der vater was lässt der sich beeirren?? ist er ein mann oder memme??
also bitte.
die eltern müssen das aktzeptieren das ihr sohn eine kind hat. zumal du wenn ihr nicht heiratet ja gar keinen anspruch hast sondern nur euer kind.
was sind das für .... grosseltern *kopfschüttel*

lg

Gefällt mir
23. Mai 2007 um 7:33

Morgen
das mit dem test haben wir uns auch schon überlegt. bin ja mit ihm schon sehr lange zusammen und ich würde ihn niemals betrügen, schon gar nicht ein kind unterjubeln. aber es ist bestimmt auch eine kostenfrage...ich weiß nicht was so ein test kostet, zudem muss ich sagen das is mir irgendwie auch zu blöd, ich mein hallo, für wen halten die mich??
auf der einen seite sag ich auch immer zu meinem freund du bist alt genug mach was du willst u er will ja der vater sein
aber ich hab noch viel mehr angst vor seinem vater ich weiß noch als ich mit meinem freund zusammen gekommen bin, da war ich stellvertretende marktleiterin in seinem laden, dann hat er zu mir gesagt entweder ich muss in der metzgerei arbeiten oder ich flieg raus. und ich hab nen wahnsinnigen ekel vor fisch u fleisch . vor allem als ich dann schwanger war und den fisch usw verarbeiten u anfassen musste. ich depp hab natürlich dann in der metzgerei gearbeitet für 918 euro im monat!!!!! nur so als beispiel.

heiraten würde ich eigentlich schon mal gerne in paar jahren aber ich glaube ich vergess des besser wieder...

Gefällt mir
23. Mai 2007 um 16:37

Erklär mir das bitte
muss ich da dann beim jugentamt anrufen?? was muss ich zu denen sagen? kenn mich damit überhaupt nicht aus...

Gefällt mir
23. Mai 2007 um 20:15

Hallöchen
ich hatte ein ähnliches problem. es ist alles einfacher als es einem gemacht wird. der papa von meinem sohn steht auch in der urkunde.hat aber die vaterschaftanerkennung nicht gemacht. bzw. muss er auch nicht. also kannst du ihn ruhig in die geburtsurkunde eintragen lassen. bevor du allerdings etwas beim jugendamt unterschreibst frag lieber mal in einem nachbarort nach. die helfen dir da telefonisch auch weiter.denn das jugendamt dreht einem manchmal dinge an, die nur zu ihrem und nicht unserem vorteil sind. wenn du noch fragen hast, und vielleicht icq hast...hier meine nummer: 249769636 lg melle

Gefällt mir
24. Mai 2007 um 6:53

Ohje!
@kada...also ein Vaterschaftstest kostet schon ein bissi mehr wie 90 Euro !

@beachbreeze wie alt ist Dein Freund?
Also rechtlich gesehen hat ohne Vaterschaftsanerkennung,das Kind keinen Vater und somit wird er auch nicht in der Geburtsurkunde stehen! Sollte Dir (wenn wir mal vom schlimmsten ausgehen ) was passieren, so wird das Kind in ein Heim kommen/Pflegeeltern....auf jeden Fall nicht zu Deinem Freund. Wäre ihm das lieber? Ich verstehe das er durch die einschüchterung wirklich angst hat etc. Aber er muss das ganze mal abwägen!
Einen Vaterschaftsttest würde ich nicht machen, also aufjedenfall nicht um dem Opa da was zu beweisen...

Du hast gesagt, du Sch***** auf die Geschäfte...hm...es gibt eine Möglichkeit wo ihn quasi dazu zwingen würde, was sich aber auch über einen etlichen Zeitraum erstreckt und ob das die Lösung wäre....weiss nicht.
Du kannst beim Jugendamt eine sog. "Beistandschaft" einrichten...somit kümmert sich das Jugendamt darum. Also die wenden sich dann an deinen Freund und sollte er sich weigern wird das gerichtlich festgelegt per Vaterschaftstest (allerdings muss er dann die kosten tragen, wenn er der Vater ist).
Nur, ob das für die Beziehung von Vorteil ist, das sei mal dahingestellt.

Lass nicht locker und zeige ihm die negativen seiten auf, wenn er sich nicht zur Vaterschaft bekennt.Es geht ja nichtnur um Dich und ihn, sondern um das Kind, wo rechtlich keinen Vater hat!

Gefällt mir
24. Mai 2007 um 7:17

Ich würd da gar nicht so lange rumdiskutieren und betteln
wenn Dein Freund nicht den Arsch in der Hose hat, um zu seinem Kind zu stehn, hat er es wohl kaum verdient "Vater" genannt zu werden..
Ich würd da auch nicht Rücksicht nehmen, zumindest nicht mehr länger.. sondern würde mich ans Jugendamt wenden und die alles weitere regeln lassen

Ich versteh auch gar nicht, warum Du ihn nicht sofort als Vater angegeben hast...

Und mal so nebenbei gesagt.. Warum sucht Dein freund sich nicht nen anderen Arbeitsplatz? Supermärkte gibt es wie Sand am Meer..
Un Du hättest mit der Metzgersache direkt mal zum Anwalt gehen sollen.. wie Kathi schon sagte.. der liebe Herr betreibt Mobbing.. und das ist mittlerweile eine Straftat..
Und ob Dein Freund das wert ist, sich deswegen so behandeln zu lassen.. lass ich jetzt mal dahingestellt bei den Tatsachen..

Vllt solltest Du auch mal etwas mehr an Rückgrat gewinnen, und Dich lernen durchzusetzen.. es geht hier schliesslich um Dein Kind...

Gefällt mir
24. Mai 2007 um 7:26
In Antwort auf mona_12240289

Ohje!
@kada...also ein Vaterschaftstest kostet schon ein bissi mehr wie 90 Euro !

@beachbreeze wie alt ist Dein Freund?
Also rechtlich gesehen hat ohne Vaterschaftsanerkennung,das Kind keinen Vater und somit wird er auch nicht in der Geburtsurkunde stehen! Sollte Dir (wenn wir mal vom schlimmsten ausgehen ) was passieren, so wird das Kind in ein Heim kommen/Pflegeeltern....auf jeden Fall nicht zu Deinem Freund. Wäre ihm das lieber? Ich verstehe das er durch die einschüchterung wirklich angst hat etc. Aber er muss das ganze mal abwägen!
Einen Vaterschaftsttest würde ich nicht machen, also aufjedenfall nicht um dem Opa da was zu beweisen...

Du hast gesagt, du Sch***** auf die Geschäfte...hm...es gibt eine Möglichkeit wo ihn quasi dazu zwingen würde, was sich aber auch über einen etlichen Zeitraum erstreckt und ob das die Lösung wäre....weiss nicht.
Du kannst beim Jugendamt eine sog. "Beistandschaft" einrichten...somit kümmert sich das Jugendamt darum. Also die wenden sich dann an deinen Freund und sollte er sich weigern wird das gerichtlich festgelegt per Vaterschaftstest (allerdings muss er dann die kosten tragen, wenn er der Vater ist).
Nur, ob das für die Beziehung von Vorteil ist, das sei mal dahingestellt.

Lass nicht locker und zeige ihm die negativen seiten auf, wenn er sich nicht zur Vaterschaft bekennt.Es geht ja nichtnur um Dich und ihn, sondern um das Kind, wo rechtlich keinen Vater hat!

@loja
ich habe nur geschrieben das sie einen test machen sollte, nicht wieviel der kostet!!!! das hat kati geschrieben!!! nur mal so zur anmerkung.

also mir ist aufgefallen das hier manche nicht richtig lesen können .
schlimm sowas *kopfschüttel*
siehe thread ohrlöcher ab wann *kopfschüttel*

nicht richtig lesen können und sich dann aufregen und beleidigend werden. schlimm sowas.

loja meine dich jetzt nicht persönlich,ich meine die allgemeinheit hier!!!
mal richtig lesen wäre nicht schlecht dann brauch sich niemand aufregen, und andere beleidigen!!!

lg

Gefällt mir
24. Mai 2007 um 9:43

Sos

Gefällt mir
24. Mai 2007 um 11:08
In Antwort auf mona_12240289

Ohje!
@kada...also ein Vaterschaftstest kostet schon ein bissi mehr wie 90 Euro !

@beachbreeze wie alt ist Dein Freund?
Also rechtlich gesehen hat ohne Vaterschaftsanerkennung,das Kind keinen Vater und somit wird er auch nicht in der Geburtsurkunde stehen! Sollte Dir (wenn wir mal vom schlimmsten ausgehen ) was passieren, so wird das Kind in ein Heim kommen/Pflegeeltern....auf jeden Fall nicht zu Deinem Freund. Wäre ihm das lieber? Ich verstehe das er durch die einschüchterung wirklich angst hat etc. Aber er muss das ganze mal abwägen!
Einen Vaterschaftsttest würde ich nicht machen, also aufjedenfall nicht um dem Opa da was zu beweisen...

Du hast gesagt, du Sch***** auf die Geschäfte...hm...es gibt eine Möglichkeit wo ihn quasi dazu zwingen würde, was sich aber auch über einen etlichen Zeitraum erstreckt und ob das die Lösung wäre....weiss nicht.
Du kannst beim Jugendamt eine sog. "Beistandschaft" einrichten...somit kümmert sich das Jugendamt darum. Also die wenden sich dann an deinen Freund und sollte er sich weigern wird das gerichtlich festgelegt per Vaterschaftstest (allerdings muss er dann die kosten tragen, wenn er der Vater ist).
Nur, ob das für die Beziehung von Vorteil ist, das sei mal dahingestellt.

Lass nicht locker und zeige ihm die negativen seiten auf, wenn er sich nicht zur Vaterschaft bekennt.Es geht ja nichtnur um Dich und ihn, sondern um das Kind, wo rechtlich keinen Vater hat!

Also
wir sind beide 20. ja das mit dem heim haben wir schon hundert mal durchgekaut und ich hab auch schon mal zu ihm gesagt, wenn wir uns trennen kann ich , wenn ich will, ihm das kind nicht mehr geben weil ja keiner weiß das er der vater ist, es steht ja nirgends.
seine mutter hält eigentlich immer zu ihm, aber wenn er zu ihr sagt "mutter wosn meine geburtsurkunde, die brauch ich " dann verlässt se den raum und ist stinkig.

sein vater hat gesagt wenn er sich eintragen lässt dann enterbt er ihn usw. also wenn das mein vater sagen würde würd ich sagen halts maul und mach nen abgang.

der grund warum mein freund bei seinem vater im geschäft arbeitet, ist der, dass er sehr gut verdient. als beispiel, hab ich als stellvertr. marktleiterin immer 1200netto verdient. dann musste ich in die metzgerei, da hat er meinen gehalt auf 918 netto gekürzt, zum ende hin auf 847 netto. mein freund hatte immer einen posten unter mir, weil ich 3 jahre länger im geschäft war, aber er bekommt 1400 raus.

zudem dürfen wir uns die lebensmittel umsonst mit nehmen .

Gefällt mir
24. Mai 2007 um 11:25
In Antwort auf jamie_11854118

Also
wir sind beide 20. ja das mit dem heim haben wir schon hundert mal durchgekaut und ich hab auch schon mal zu ihm gesagt, wenn wir uns trennen kann ich , wenn ich will, ihm das kind nicht mehr geben weil ja keiner weiß das er der vater ist, es steht ja nirgends.
seine mutter hält eigentlich immer zu ihm, aber wenn er zu ihr sagt "mutter wosn meine geburtsurkunde, die brauch ich " dann verlässt se den raum und ist stinkig.

sein vater hat gesagt wenn er sich eintragen lässt dann enterbt er ihn usw. also wenn das mein vater sagen würde würd ich sagen halts maul und mach nen abgang.

der grund warum mein freund bei seinem vater im geschäft arbeitet, ist der, dass er sehr gut verdient. als beispiel, hab ich als stellvertr. marktleiterin immer 1200netto verdient. dann musste ich in die metzgerei, da hat er meinen gehalt auf 918 netto gekürzt, zum ende hin auf 847 netto. mein freund hatte immer einen posten unter mir, weil ich 3 jahre länger im geschäft war, aber er bekommt 1400 raus.

zudem dürfen wir uns die lebensmittel umsonst mit nehmen .

Ach wenn man enterbt wird
bekommt man einen Pflichtteil zugesprochen.. den kann er auch nicht umgehen.. =) und wenn die Mutter die Geburtsurkunde nicht rausrücken will, soll er halt aufs Amt gehen und sich eine neue ausstellen lassen..

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers