Home / Forum / Mein Baby / Verformter Kopf...

Verformter Kopf...

29. Juli 2011 um 23:33

Unser Sohn ist nun schon 5 Monate alt, aber der Kopf ist nach wie vor verformt...trotz spez. Kissen, Osth., Lagern...

Wer kann mir Mut machen..bei wem ist der Kopf des Kindes im Laufe der Zeit dann doch noch rund geworden???

LG

Mehr lesen

29. Juli 2011 um 23:35

Bei unserem auch
Ich hatte eine Saugglockengeburt - das hat sich aber verwachsen bis er so 1 Jahr alt war, keine Sorge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2011 um 23:37

Also man siehts bei ihm so richtig,
wenn man von oben drauf kuckt..das ist einseitig wie ne gr. Beule raus...

Von vorn siehts man nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2011 um 23:40
In Antwort auf ferun_12304876

Also man siehts bei ihm so richtig,
wenn man von oben drauf kuckt..das ist einseitig wie ne gr. Beule raus...

Von vorn siehts man nicht...

Ja
das hat man bei unserem Sohn auch richtig gesehen, aber Du gehst ja regelmäßig zu den Untersuchungen und der Arzt checkt das dann. ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2011 um 10:44

Achtung!!!! Das kann auch eine...
...Synostose sein! Ich weiss, manchen gehe ich schon auf die Nerven mit meiner Geschichte, aber ich konnte schon mehreren Mamas helfen, die auf meinen Rat hin nochmals zum Arzt sind!

Bei unserer Tochter war es ganz genau so, wie du es beschreibst...habe noch Bilder da und kann die dir bei Bedarf schicken.

Sie hatte eine Nahtsynostose, d.h. die rechten Schädelplatten waren nie getrennt und somit hat sich der Kopf mit dem Wachstum extrem verformt.

Eine große Schädel-OP war notwendig, und der beste Zeitpunkt für diese ist ab dem 6. Lebensmonat!

Mich ärgern manchmal die "Tipps" hier, wenn es um verformte Köpfchen geht, ständig wird man "beschuldigt" sein Kind falsch zu lagern und man wird beruhigt, das verwachse sich schon wieder...noch NIE hat jemand gewarnt, dass da auch was ernsteres dahinterstecken könnte...

Ich möchte niemandem Angst einjagen, aber sollte es sich um eine Synostose handeln, dann ist es superwichtig schnell zu handeln, ansonsten drohen schlimme Schäden, bis hin zu Hirnschädigungen

Du kannst mir gerne eine PN schreiben, wenn du magst können wir auch telefonieren und ich erzähle dir unsere Geschichte oder schicke dir Bilder, dass du vergleichen kannst

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2011 um 13:45

Schau doch mal
unter www.cranioform.de
Dort kannst du vieles zur Schädelverformung nachlesen und auch Beispielbilder (vorher/nachher) anschauen... Mein Sohn musste leider auch vom 5. bis zum 11. Monat einen Helm deshalb tragen, da es oftmals NICHT einfach nur verwächst..

Falls du Fragen hast, gerne als PN.

Lg
Katharina mit Krümel und Liliana tief im Herzen und Eric und Mara fest an der Hand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2011 um 1:42

Unser Sohn
ist nun 3 1/2 Monate alt, auch er hat einen verformten Kopf und bei uns kommt es wahrscheinlich von der Lagerung. JEDER Arzt ob im Krankenhaus oder die Kinderärztin, alle haben uns gesagt BLOSS nicht auf den Bauch legen, wegen dem Kindstod, ich hab immer gefragt nur nachts nicht oder soll er gar nicht auf dem Bauch liegen, am besten gar nicht kam ständig als Antwort. Ich muss dazu sagen, er hatte sowieso ein kleines Hörnchen, da er eine Saugglockengeburt ist. Nach ca. 2 Monaten schaute ich mir eines morgens den Kopf von Fynn an, er hatte auf der linke Seite eine richtige Beule. Mein Mann schaute sich das auch an, beim Kinderarzt hiess es dann umlagern. Wir haben ihn gelagert links und recht und so weiter. Die Beule ist weg aber der Kopf ist RICHTIG platt. Wir sind bei der KG, weil er auch bei der Geburt mit der linken Schulter stecken geblieben ist und sie anfangs nicht bewegen konnte und es ihm wohl immer noch weh tat, schlief er nur mit dem Kopf nach links. Der Kopf ist nun platt weil er (wie sie uns alle empfohlen haben) nur auf dem Rücken lag. Nun haben wir richtig ärger bei der Kinderärztin bekommen, was wir denn wohl mit unserem Sohn machen etc. Ich glaube wohl es hakt, sie hat uns das auch gesagt, dass er nicht auf dem Bauch liegen soll.
Jetzt haben wir am Donnerstag einen Termin in der Uniklinik in Kiel, zur Craniountersuchung, ich hoffe das ihm geholfen wird, es tut uns so leid und wir machen uns wirklich schlimme Vorwürfe!!!
LG
Mareike, mit Fynn an der Hand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2011 um 13:32

Danke erstmal...
Wir sind nächste Woche eh beim KIA...da werde ich es wieder ansprechen...

Genau vor so einem Helm hatte ich immer Angst..

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2011 um 13:43

Dann frag doch bitte gleich noch,
ob eine Synostose vorliegen könnte, die ist mit einem Helm nämlich nicht zu behandeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2011 um 22:01
In Antwort auf minou_12497071

Unser Sohn
ist nun 3 1/2 Monate alt, auch er hat einen verformten Kopf und bei uns kommt es wahrscheinlich von der Lagerung. JEDER Arzt ob im Krankenhaus oder die Kinderärztin, alle haben uns gesagt BLOSS nicht auf den Bauch legen, wegen dem Kindstod, ich hab immer gefragt nur nachts nicht oder soll er gar nicht auf dem Bauch liegen, am besten gar nicht kam ständig als Antwort. Ich muss dazu sagen, er hatte sowieso ein kleines Hörnchen, da er eine Saugglockengeburt ist. Nach ca. 2 Monaten schaute ich mir eines morgens den Kopf von Fynn an, er hatte auf der linke Seite eine richtige Beule. Mein Mann schaute sich das auch an, beim Kinderarzt hiess es dann umlagern. Wir haben ihn gelagert links und recht und so weiter. Die Beule ist weg aber der Kopf ist RICHTIG platt. Wir sind bei der KG, weil er auch bei der Geburt mit der linken Schulter stecken geblieben ist und sie anfangs nicht bewegen konnte und es ihm wohl immer noch weh tat, schlief er nur mit dem Kopf nach links. Der Kopf ist nun platt weil er (wie sie uns alle empfohlen haben) nur auf dem Rücken lag. Nun haben wir richtig ärger bei der Kinderärztin bekommen, was wir denn wohl mit unserem Sohn machen etc. Ich glaube wohl es hakt, sie hat uns das auch gesagt, dass er nicht auf dem Bauch liegen soll.
Jetzt haben wir am Donnerstag einen Termin in der Uniklinik in Kiel, zur Craniountersuchung, ich hoffe das ihm geholfen wird, es tut uns so leid und wir machen uns wirklich schlimme Vorwürfe!!!
LG
Mareike, mit Fynn an der Hand

Wie bei uns...
Lagern, Lagern, Lagern...

Hat alles nichts gebracht, beim Ostheop. waren wir natürlich auch...hat nicht`s gebracht..die Beweglichkeit war zwar besser, aber die Verformung nicht...

Ich werde morgen bei dem Spez. anrufen...zur Not muss so ein Helm her...

Ich hoffe nur, dass so ein Helm keine Schmerzen verursacht!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2011 um 22:51
In Antwort auf ferun_12304876

Wie bei uns...
Lagern, Lagern, Lagern...

Hat alles nichts gebracht, beim Ostheop. waren wir natürlich auch...hat nicht`s gebracht..die Beweglichkeit war zwar besser, aber die Verformung nicht...

Ich werde morgen bei dem Spez. anrufen...zur Not muss so ein Helm her...

Ich hoffe nur, dass so ein Helm keine Schmerzen verursacht!

LG

Hmmm
der Helm soll für die Babys gar nicht störend sein, meinte unsere Physiotherapeutin.... mal Donnerstag abwarten. Ich mag nicht, wenn er so einen Helm tragen muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook