Home / Forum / Mein Baby / Vergesst das Jugendamt!!!!!!

Vergesst das Jugendamt!!!!!!

10. März 2008 um 14:29 Letzte Antwort: 11. März 2008 um 1:02

Ehrlich, ich bin sooooooo wütend! ich bin allein erziehende Mutter und das Jugendamt hat mich dieses Mal nicht nur im Stich gelassen, sonder mich auch noch soweit gebracht, dass ich jetzt einen Kredit aufnehmen muss!

Ben ist im am 21.10.07 geboren, Anfang November waren alle Unterlagen weg und nur weil meine Anwältin so einen Terz gemacht hat, habe ich den Unterhaltsvorschuss dann Anfang Februar bekommen(ich hatte vorher nur das Kindergeld). Dann bekam ich das erste Mal Unterhalt vom Kindsvater und habe den Unterhaltsvorschuss für Januar sofort zurücküberwiesen-keine Woche später, abe mit der Bearbeiterin ausgemacht, dass er weiter gezahlt wird, da der Vater ja nur dieses 1x überwiesen hat.
Jetzt habe ich am 28.Febr. wieder Geld vom Vater bekommen und diesen Samstag einen Brief vom Jugendamt, dass der vater gesagt hat, ewr bezahlt jetzt immer. Sie haben den Unterhaltsvorschuss eingestellt und ich soll 375,- zurückbezahlen (jan, Feb; März) aber ich habe noch kein Geld für März und habe erstjetzt gesehen, dass ich überhaupt schon Geld für Februar hatte.
Ich habe die Bearbeiterin angerufen, warum sehen sie das mit dem Bezahlen in Zukunft so negativ, freuen sie sich doch---- weil der Vater im Ausland ist und somit für mich nicht greifbar!---also ich habe seine Nummer und könnte ihn sicher dort erreichen!!!

Klasse, 1,99 ins Norwegische Mobilfunknetzt!

So, dass Geld muss bis Mitte März beim Jugendamt sein, ich habs nicht! Was jetzt?

Ok, jetzt könnt ihr wieder sagen, sei doch froh, dass du überhaupt etwas bekommst etc.
aber es geht um meinen Sohn, ich brauche das regelmäßige SICHERE Geld für seine Nahrung etc.

Ach manno, tolle Gesetzt, einfühlsame Mitarbeiter..

Fällt euch vllt. etwas ein?

Mehr lesen

10. März 2008 um 14:52

Hallo allure
ich kenne mich zwar nicht so aus damit, aber versuch doch mit denen eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Erkläre ihnen die Situation und bevor sie nichts kriegen lassen die sich bestimmt darauf ein. Kannst ja erstmal eine ganz kleine Rate zahlen und wenn du dein Geld hast, den Rest.


Lg Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2008 um 14:59
In Antwort auf lone_12063028

Hallo allure
ich kenne mich zwar nicht so aus damit, aber versuch doch mit denen eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Erkläre ihnen die Situation und bevor sie nichts kriegen lassen die sich bestimmt darauf ein. Kannst ja erstmal eine ganz kleine Rate zahlen und wenn du dein Geld hast, den Rest.


Lg Jana

Ach, das ärgerliche ist ja...
ich habe ja z.b. für januar schon zurückgezahlt, aber die haben das so verbucht, als hätte der vater im januar den unterhaltsvorschuss zurückgezahlt. jetzt liegt die beweispflicht an mir und ich durchsuche hier alle kontobelege....
das andere ist, selbst wenn ich mir jetzt schon wieder überall geld leihe und es zurückbezahle habe ich ja im april,mai... usw. wieder kein geld, weil auch wenn das JA glaubt zu wissen, das der vater bezahlt, ich weiß, dass er das nicht gebacken bekommt... und was ist dann?
ich habe icht richtig schlimme angst.
ich kann es ja wieder neu beantragen war die antwort... aber die bearbeitungszeit beträgt mindestens 3 Monate und dann bezahlt er wieder 2x und ich hänge wieder da.
Bevor die Finanzen nicht geklärt sind kann ich aucvh nicht weiterstudieren und hänge hier in der Luft...
Ach menno

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2008 um 15:02
In Antwort auf lata_12773586

Ach, das ärgerliche ist ja...
ich habe ja z.b. für januar schon zurückgezahlt, aber die haben das so verbucht, als hätte der vater im januar den unterhaltsvorschuss zurückgezahlt. jetzt liegt die beweispflicht an mir und ich durchsuche hier alle kontobelege....
das andere ist, selbst wenn ich mir jetzt schon wieder überall geld leihe und es zurückbezahle habe ich ja im april,mai... usw. wieder kein geld, weil auch wenn das JA glaubt zu wissen, das der vater bezahlt, ich weiß, dass er das nicht gebacken bekommt... und was ist dann?
ich habe icht richtig schlimme angst.
ich kann es ja wieder neu beantragen war die antwort... aber die bearbeitungszeit beträgt mindestens 3 Monate und dann bezahlt er wieder 2x und ich hänge wieder da.
Bevor die Finanzen nicht geklärt sind kann ich aucvh nicht weiterstudieren und hänge hier in der Luft...
Ach menno

Also mit den Kontoauszügen
die kannst du dir von der Bank geben lassen, januar ist ja noch nicht so lange her, kostet allerdings ca 10 euro. Könntest du nicht mit deinem ex vereinbaren, dass er gar nicht zahlt wenn er es nicht regelmäßig auf die Reihe kriegt?

Das Ja holt sich das Geld dann schon, du würdest ja ne Nachzahlung bekommen, aber bisdahin auskommen ist wohl das Schwierige....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2008 um 15:25

Hi
du kannst mit dem amt einen ratenzahlung vereinbaren, auf sowas lassen die sich ein, bevor sie überhaupt kein geld sehen. ansonsten könntest du zu deiner bank gehen und denen die lage beschreiben so das dir die bank vielleicht einen kleinen spielraum lässt und für dich vorlegt und du das bei der bank in raten abzahlst...

viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2008 um 15:27
In Antwort auf lone_12063028

Also mit den Kontoauszügen
die kannst du dir von der Bank geben lassen, januar ist ja noch nicht so lange her, kostet allerdings ca 10 euro. Könntest du nicht mit deinem ex vereinbaren, dass er gar nicht zahlt wenn er es nicht regelmäßig auf die Reihe kriegt?

Das Ja holt sich das Geld dann schon, du würdest ja ne Nachzahlung bekommen, aber bisdahin auskommen ist wohl das Schwierige....

Wie lieb
Dankeschön
aber abe jetzt zum glück den Kontobeleg gefunden
Werde ich denen aber jetzt direkt mal schicken! soetwas mieses!

mein ex.... joa, der sitz in norwegen, ich habe jetzt schon 12x versucht ihn zu erreichen, aber nix! er ist der typ, er verspricht, verspricht und hält dann doch nie etwas, so wollte er ben sc hon zig mal besucehn und hat es bis jetzt noch nicht einmal auf die reihe bekommen.
ich habe ihm schon angeboten, dass ich mir den ärger mit ihm erspare (versprechungen oder ich bin dann und dann da..) aber nein, es ist ja sein sohn und er will ihn ja sehen, bezahlen..
toll! ich falle auch immer drauf rein, aber er tut es ja nicht...
und jetzt ist schon der 10. wie lange soll ich den warten..?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2008 um 15:27

Oh, süsse, das tut mir echt leid...
Ich schreibe Dir eine PN. Ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2008 um 19:53

@lina19112006
Mann, du bist aber eine tolle Frau. Erwartest du von allen jetzt einen Applaus?*Augenroll*

Das Jugendamt ist nun mal dafür zuständig bei ggf. bestehender Beistandsschaft die Fragen des Unterhalts zu klären und hat dafür zu Sorgen, dass die Mutter des Kindes sich darum kein Kopf machen muss. Das hat nichts mit persönlichen Problemen, nein - das sind die Aufgaben des Ja.

Wenn du es nicht weiss, dann kannst du Dich da:

http://de.wikipedia.org/wiki/Jugendamt

informieren.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2008 um 20:07

Habe noch gar nichts bekommen
bin auch alleinerziehend und habe seit mai 07 noch keinen pfennig gesehen.
der beistand macht gar nichts!

habe einfach keinen nerv, denen die tür einzurennen, daher hoffe ich, dass der vater irgendwann gepfändet wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2008 um 20:15

Du kannst darauf bestehen,
...dass der Vater künftig nicht an dich zahlt, sondern AUSSCHLIE?LICH ans JA und dann sehen die IMMER wenn Geld kommt und überweisen es weiter und wenn keines kommt, dann bekommst du den Unterhaltsvorschuß!

So habe ich es auch gemacht, weil ich nämlich KEINEN Kontakt zum Vater haben wollte.

Sollten sie dich abwimmeln wollen, lass das nicht mit dir machen. Die haben vermutlich die Amtsbeistandschaft (wenn nciht, beantrage sie, einfach mäündlich in dem Moment) und dann MÜSSEN die sich darum kümmern ob und wann er zahlt! Und die müssen ihn antrufen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2008 um 21:01

@Lina19112006
Achso, und was ist wenn das Problem erst nach der Schwangerschaft entsteht. Man, solche besserwisserischen Sachen kann man echt für sich behalten.

Warum musstest du eigentlich direkt nach dem Mutterschutz arbeiten gehen und wer hat den auf dein Baby aufgepasst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 0:15
In Antwort auf nava_12555905

@Lina19112006
Achso, und was ist wenn das Problem erst nach der Schwangerschaft entsteht. Man, solche besserwisserischen Sachen kann man echt für sich behalten.

Warum musstest du eigentlich direkt nach dem Mutterschutz arbeiten gehen und wer hat den auf dein Baby aufgepasst?

Hallo lina
so, nun hast du ja mich mit deiner aussage angegriffen.
alsoooo:
im märz habe ich von der ss erfahren, im april war der papa nach fast 6 jahren beziehung plötzlich 500km weit weg und im juni habe ich mich beim jugendamt gemeldet, da der papa für mich nicht mehr greifbar war.
das ja meinte, man kann die dinge erst NACH der geburt regeln und da mein baby am 21.10 geboren wurde, ich am3.11. entlassen wurde und das JA am 10.11 alle unterlagen hatte, empfand ich das als schnell egkümmert.

aber wie gesagt, die ELTERN müssen sich um die finanzielle situation sorgen machen und wenn die mama nachweislich unterhalb des existenzminimums lebt (studentin, also meine arbeit kostet und bringt nichts ein!) und der papa als gutverdienender vollzeit-beschäftigter sein leben lebt und noch hohe schulden bei der mama hat, dann darf das KIND nicht darunter leiden.

Ja, und ich erwarte, dass sie mir bei MEINEN persönlichen Problemem helfen, also kind an vater heranführen.... man kann dabei so viel schief machen und ich möchte das lieber einen profi anvertrauen als dabei mehr kaputt zu machen als an zugewinn für mein kind zu schaffen.
und wie soll ich an das geld vom papa kommen? soll ich mir mein kind schnappen, nach norwegen trampen und das ganze land absuchen?

aber keine angst, mein wundervoller sohn und ich liegen dir nicht auf der tasche oder nehmen weiter die wertvolle zeit, der von dir bezahlten JA-mitarbeiter in anspruch, denn 1. muss der vater den unterhaltsvorschuss bezahlen(und der staat hat im gegensatz zu mir seine mittel, 2.bekomme ich den jetzt sowieso nicht mehr)
Und drittens läuft es ja jetzt wohl darauf hinaus, das ich meine studium abbrechen muss um ungelernt irgendwo in der produktion oder als reinigungskraft zu arbeiten um mich jeden monat mehr zu verschulden, denn wer kann sich heute ungelernt eine wohnung, kita-platz etc. leisten?
ne, ganz ehrlich wie stellst du dir das vor, ich würde nichts lieber tun, als mein kind allein versorgen zu können und ihm ein vorbild zu sein, aber bin ich das als studentin vielleicht nicht eher und haben ben und ich dann vielleicht nicht eher die chance auf eine zukunft?

aber mal ganz ehrlich, wo kann man sein 8.wochen altes kind lassen? ich finde jetzt, ben ist 20 wochen, noch niemanden, der ihn länger als 2-3 std nehmen kann oder wo ich das verantworten kann.

ich finde es toll, wie du das hinbekommen hast! gar keine frage, aber das ging doch sicher auch nicht ohne hilfe?

lg
katrin

ps: wie lieb studentinde *kiss* !!!
ich wollte mich gerade auch gar nicht rechtfertigen...ups
sie kennt die ganze geschichte ja auch gar nicht und eigentlich müsst es mir egal sein


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 0:38

Danke
ja,, ich habe eine beistandschaft und eine verwandte ist anwältin (ich bekomme ja prozesskostenhilfe), das klappt schon, nur ist sie jetzt im urlaub und dieser brief und das gespräch hat mich echt fertig gemacht. aber du hast schon recht, nicht abwimmeln lassen! denn sie ghet ja davon aus, dass das geld jetzt regelmäßig kommt und ich keinen anspruch habe, aber das erste mal ende januar und jetzt am 28.02 ist ein bißchen wenig, ben wird ja jetzt schon 5 moante

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 0:42
In Antwort auf tera_11889600

Habe noch gar nichts bekommen
bin auch alleinerziehend und habe seit mai 07 noch keinen pfennig gesehen.
der beistand macht gar nichts!

habe einfach keinen nerv, denen die tür einzurennen, daher hoffe ich, dass der vater irgendwann gepfändet wird...

Oh ja,
das kenne ich! ich bin so froh, dass meine verwandte anwältin ist und sich deswegen immer zu 1000%für mich einsetzte (wegen der beratungs-und prozesskostenhilfe ist es trotzdem kostenlos, bez. kostet später den vater).

aber ich hätte trotzdem währen der verhandlung fast aufgegeben, weil es unheimlich viel ist, so viel kraft kostet und es einfach so ungerecht ist, dass man um die rechte des bäbchens kämpfen muss...

aber nicht aufgeben, wenn du den titel endlich hast können die damit direkt zum gerichtsvollzieher und der direkt in die wohnung bzw. an den lohn!
den uns kosten die babys jeden monat mehr als die 202,-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 0:47
In Antwort auf agaue_12061777

Du kannst darauf bestehen,
...dass der Vater künftig nicht an dich zahlt, sondern AUSSCHLIE?LICH ans JA und dann sehen die IMMER wenn Geld kommt und überweisen es weiter und wenn keines kommt, dann bekommst du den Unterhaltsvorschuß!

So habe ich es auch gemacht, weil ich nämlich KEINEN Kontakt zum Vater haben wollte.

Sollten sie dich abwimmeln wollen, lass das nicht mit dir machen. Die haben vermutlich die Amtsbeistandschaft (wenn nciht, beantrage sie, einfach mäündlich in dem Moment) und dann MÜSSEN die sich darum kümmern ob und wann er zahlt! Und die müssen ihn antrufen!

Ich glaube,
das war wirklich das problem, dass ich ihr das nach einer halben stunde einfach geglaubt habe, dass wegen dieser zwei zahlungen alles beendet wird, aber wie du schon gesagt hast, ich werde darauf bestehen.
denn schließlich kenne ICH ja die zahlungsmoral des papas.

vielleicht möchtest du mir mal ne pn schreiben, wie das bei euch so abläuft.möchte der vater das kind sehen? sieht er es? wie , wo wann? wie ist es mit geburtstagen, weihnachten..? kommst du gut damit zurecht?

oh man
ich würde mich trotzdem freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 0:54

Meine mutter
hat sich während der schwangerschaft von meinem vater scheiden lassen, also die scheidung eingereicht.
da sie auch nix mit ihm persönlich klären wollte, weil er schon angedroht hat, er sorgt dafür, dass er nie genug verdient um zu zahlen.
sie hat sich dann an den frauenverein gewendet. die haben alles geregelt. haben nachgeforscht was er verdient und haben lohnpfändungen gemacht. zwar schuldet er noch immer den unterhalt von 12 jahren (ich bin jetzt 24) aber die haben meine mutter damals gut beraten. hat ich jedenfalls das gefühl. vielleicht gibts bei euch auch sowas.

lg klaini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 0:56
In Antwort auf chaya_12360558

Meine mutter
hat sich während der schwangerschaft von meinem vater scheiden lassen, also die scheidung eingereicht.
da sie auch nix mit ihm persönlich klären wollte, weil er schon angedroht hat, er sorgt dafür, dass er nie genug verdient um zu zahlen.
sie hat sich dann an den frauenverein gewendet. die haben alles geregelt. haben nachgeforscht was er verdient und haben lohnpfändungen gemacht. zwar schuldet er noch immer den unterhalt von 12 jahren (ich bin jetzt 24) aber die haben meine mutter damals gut beraten. hat ich jedenfalls das gefühl. vielleicht gibts bei euch auch sowas.

lg klaini

Dankeschön
werde gleich mal googeln! und wie ist das jetzt mit eurem verhältnis, wenn ich fragen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 1:02
In Antwort auf lata_12773586

Dankeschön
werde gleich mal googeln! und wie ist das jetzt mit eurem verhältnis, wenn ich fragen darf?

Ich hatte
nie kontakt zu meinem vater. und laut aussagen meiner familie hab ich da auch nicht wirklich was verpasst. er hatte angedroht mich zu entführen und was weiss ich noch alles. ob die geschichten stimmen weiss ich natürlich nicht.
ich hab ihn nur einmal per zufall getroffen, als ich mit meiner grossmutter unterwegs war. und er hat mir ziemlich angst gemacht, weil er so aufdringlich war. er kam zu uns an den tisch und hat mich angegrinst und gesagt "ich bin dein papi". ich war 7.
zum 15. geburtstag hat er mich angerufen und gemeint, er wolle mich kennenlernen. na da wollt ich dann auch nimmer

aber es sind halt zwischen ihm und meiner mutter sehr viele dinge vorgefallen. da würd ich auch nicht wollen, das so einer meinem kind zu nahe kommt. ich denke nicht, dass das bei euch so gelaufen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook