Home / Forum / Mein Baby / Vergewaltiger an der Schule meiner Tochter

Vergewaltiger an der Schule meiner Tochter

16. September 2011 um 23:03

Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll...habe lange überlegt, ob ich schreibe...

Im April/Mai ging das Gerücht an der Schule, die meine Tochter (11) besucht, herum, dass ein paar Jungs ein Mädel mobben und bedrohen würden. Genaueres erfuhr man nicht.

Kurz vor Schulschluss (hier in Ö ist das Anfang Juli), sagte der Direktor der Schule den Kindern, dass eine Schülerin (14) von einigen Schülern (zw. 13 und 15) immer wieder verfolgt wurde, also nach der Schule. Die Jungs haben das Mädchen auch mit dem Messer bedroht und verletzt (an der Hand und im Gesicht), ihr Geld, das Handy, usw. abgenommen und sie mehrmals geschlagen nd getreten.
Das Mädchen hat sich schließlich ihren Eltern und einer Lehrkraft anvertraut und die Jungs wurden angezeigt.

Tja, dann waren Sommerferien (Juli/August). Anfang Sept. ging die Schule wieder los und heute sagte der Direktor per Lautsprecher durch, dass das besagte Mädchen im Sommer von den Jungs vergewaltigt (!!!) wurde, dass das Gerichtsverfahren noch nicht abgeschlossen sei und dass man noch nicht weiss, ob die Jungs weiterhin an der Schule bleiben oder nicht.
Die Identität der Burschen wird nicht preisgegeben.

Ich bin ehrlich gesagt geschockt, fassungslos, sprachlos, verwirrt, habe Angst um mein Kind.

Die Burschen müssen doch schon davor verhaltensauffällig gewesen sein... da hat niemand was gemerkt/unternommen?
Was geht in straffälligen "Kindern" vor? Vergewaltigung ist ja kein Kavaliersdelikt!
Das arme Mädel tut mir so schrecklich leid!
Ich meine, Herrgott-nochmal, was ist da in der Erziehung falsch gelaufen? Wie kann es soweit kommen?
Warum waren die Burschen während der Sommerferien (obwohl ja eine Anzeige des Mädchens vorlag und das Gerichtsverfahren am Laufen) auf freiem Fuss und nicht unter Beobachtung?

Und was ich mich noch frage: Warum werden von soetwas Schwerwiegendem nur die Kinder in Kenntnis gesetzt? Sollte die Schule da nicht auch die Eltern informieren?
Vielleicht sehe ich das ja falsch, aber, ach ich weiss nicht...
Ist es tatsächlich möglich, dass die Täter weiterhin die Schule besuchen? Gibt's da keine Jugendstrafanstalten od. Erziehungsheime oder so bei solchen Delikten?
Wie reagiert man? Spricht man den Direktor an? Die Klassenlehrerin?

Sorry, für das wirre Geschreibsel, bin etwas durch den Wind!


Mehr lesen

16. September 2011 um 23:07


Wie krass ist das denn? Das arme Mädchen.
Bin schockiert, dass nicht gleich alle Eltern informiert wurden.
Aber wie so oft Täterschutz vor Opferschutz

Ich würde auch versuchen herauszubekommen, ob die Jungen in der Schule sind. Man muß die anderen Kinder doch schützen.

Man, das wird ja immer schlimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 23:18

Und wo
bitte waren die Eltern/Erziehungsberechtigten des Mädchens? Wenn MEINE Tochter von jemandem wiederholt gedroht, und sogar verletzt wird, lasse ich sie keine 5 Minuten aus den Augen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 23:23
In Antwort auf sannie79


Wie krass ist das denn? Das arme Mädchen.
Bin schockiert, dass nicht gleich alle Eltern informiert wurden.
Aber wie so oft Täterschutz vor Opferschutz

Ich würde auch versuchen herauszubekommen, ob die Jungen in der Schule sind. Man muß die anderen Kinder doch schützen.

Man, das wird ja immer schlimmer.

Ja
der Meinung bin ich auch!

Ich dachte zuerst meine Tochter hätte vielleicht was falsch verstanden (ist so schrecklich, dass man denkt es kann nicht wahr sein)... Mitschüler/-innen haben mir das allerdings bestätigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 23:25

Das ist ja total seltsam
was ich bei aller schrecklichkeit dieser eschichte total seltsam finde: den kindern wird erzählt WAS passiert ist, sie werden aber darüber im unklaren gelassen, wer es war oder ob die täter noch unter ihnen sind???
das verunsichert die kinder doch total, oder?
ich würd da nicht mehr zur schule gehn, wenn ich 11 wäre...

und zu den tätern: keine ahnung, verrohte juendliche und eltern die sich nicht kümmern?
wenn die schon ne anzeige bekommen haben, hätten die eltern durchgreifen müssen. dass es dann noch soweit kommen konnte...
ich würd den eltern der jungs den arsch aufreissen, wenn das meine tochter wäre (sorry!)

wirklich schlimm, das arme mädchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 23:54

Finde es auch seltsam
warum der Direktor sowas überhaupt erwähnt und dann die Kinder im Unklaren lässt.
Er hat gemeint, "eigentlich dürfte er ihnen das nicht erzählen, aber er ist der Meinung, dass sie es erfahren sollten".
Die Klassenlehrerin meinte nur: "So, jetzt wisst Ihr was passiert ist, obwohl ich finde, der Herr Direktor hätte nichts sagen sollen. Ich möchte aber nicht, dass darüber gesprochen wird."

Werde morgen die Obfrau des Elternvereins anrufen. Mal schauen, was die sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 11:00
In Antwort auf minna_12379278

Finde es auch seltsam
warum der Direktor sowas überhaupt erwähnt und dann die Kinder im Unklaren lässt.
Er hat gemeint, "eigentlich dürfte er ihnen das nicht erzählen, aber er ist der Meinung, dass sie es erfahren sollten".
Die Klassenlehrerin meinte nur: "So, jetzt wisst Ihr was passiert ist, obwohl ich finde, der Herr Direktor hätte nichts sagen sollen. Ich möchte aber nicht, dass darüber gesprochen wird."

Werde morgen die Obfrau des Elternvereins anrufen. Mal schauen, was die sagt.

Merkwürdig, aber
Ich schätze mal, das der Schulleiter sich über irgendwelche Anordnungen hinweggesetzt hat und wollte, das Kinder und Eltern gewarnt sind. Wahrscheinlich ist er offiziell zu stillschweigen verpflichtet worden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 15:04

Hallo,
weißt du was ich am schlimmsten finde? Das niemand das Mädchen beschützt hat! Schließlich war doch bekannt,dass sie gemobbt und bedriht wurde!!! Warum haben Eltern,Lehrer,Nachbarn... sonst wer,nicht früher eingegriffen?Es schien ja anscheinend mehrere wochen so zu laufen-und gewußt haben es doch viele bei euch im Ort! Meine Tochter hätte ich sofort aus der Schule genommen,wenn ich wüßte ihr würde soviel leid an getan!!!! Da hätte ich nicht noch wochenlang zu geschaut.Warum habt ihr als Eltern euch nicht zusammen getan und etwas unternommen? Ich bin fassungslos,dass wochenlang ein Mädchen voller angst umher laufen muß,obwohl viele Erwachsene wußten,was los ist! Da sollte sich das ganze Dorft oder die Stadt in Grund und Boden schämen und sich auch eine mit Schuld geben!
Schöne Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 23:56
In Antwort auf tavie_12141528

Hallo,
weißt du was ich am schlimmsten finde? Das niemand das Mädchen beschützt hat! Schließlich war doch bekannt,dass sie gemobbt und bedriht wurde!!! Warum haben Eltern,Lehrer,Nachbarn... sonst wer,nicht früher eingegriffen?Es schien ja anscheinend mehrere wochen so zu laufen-und gewußt haben es doch viele bei euch im Ort! Meine Tochter hätte ich sofort aus der Schule genommen,wenn ich wüßte ihr würde soviel leid an getan!!!! Da hätte ich nicht noch wochenlang zu geschaut.Warum habt ihr als Eltern euch nicht zusammen getan und etwas unternommen? Ich bin fassungslos,dass wochenlang ein Mädchen voller angst umher laufen muß,obwohl viele Erwachsene wußten,was los ist! Da sollte sich das ganze Dorft oder die Stadt in Grund und Boden schämen und sich auch eine mit Schuld geben!
Schöne Grüße!

Da hast Du recht
Allerdings hat sich das Mädchen erst einige Wochen nach den wiederholten Vorfällen jemandem anvertraut (also den Eltern und einer Lehrkraft). Sie ging dann auch nicht mehr zur Schule (ihren Mitschülern/-innen wurde gesagt, sie sei krank).
Niemand (außer den Lehrkräften und dem Direktor) wusste/weiss um welches Mädchen es sich handelt (sind ja über 400 Kinder an der Schule). Mittlerweile wissen es nur ihre ehemaligen Klassenkameraden (da sie ja nicht mehr an der Schule ist), diese wurden anderen Klassen gegenüber zu Stillschweigen verpflichtet.

Ich denke mir aber auch, dass da jemandem davor was aufgefallen sein muss. Sie wird doch sicherlich eingeschüchtert gewirkt haben. Die Eltern sowie Klassenlehrerin od. Mitschüler/-innen müssen ihre Veränderung bemerkt haben...

Und was mich auch wundert: ist da sonst niemandem was aufgefallen? Passanten oder wie auch immer?






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 0:04
In Antwort auf minna_12379278

Da hast Du recht
Allerdings hat sich das Mädchen erst einige Wochen nach den wiederholten Vorfällen jemandem anvertraut (also den Eltern und einer Lehrkraft). Sie ging dann auch nicht mehr zur Schule (ihren Mitschülern/-innen wurde gesagt, sie sei krank).
Niemand (außer den Lehrkräften und dem Direktor) wusste/weiss um welches Mädchen es sich handelt (sind ja über 400 Kinder an der Schule). Mittlerweile wissen es nur ihre ehemaligen Klassenkameraden (da sie ja nicht mehr an der Schule ist), diese wurden anderen Klassen gegenüber zu Stillschweigen verpflichtet.

Ich denke mir aber auch, dass da jemandem davor was aufgefallen sein muss. Sie wird doch sicherlich eingeschüchtert gewirkt haben. Die Eltern sowie Klassenlehrerin od. Mitschüler/-innen müssen ihre Veränderung bemerkt haben...

Und was mich auch wundert: ist da sonst niemandem was aufgefallen? Passanten oder wie auch immer?






PS
Die Schule ist nicht in unserem Wohnort, sondern in der nächsten Stadt. An die Schule gehen Kinder, die aus den umliegenden Gemeinden kommen.
Also hier bei uns im Ort wäre das nicht aufgefallen. Da gibt's grade mal eine Volks(Grund)schule und Kindergärten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 0:23

Sally
Vielen Dank für Deine ehrliche Meinung aufgrund Deiner persönlichen Erfahrungen!
Ich muss zugeben, dass ich das noch gar nicht von der Seite aus betrachtet habe.

Denke auch, dass der Direktor total überfordert mit der Situation ist, ebenso die Lehrkräfte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 10:08

Auch in unserer Schule.....
Hallo, ich kann Dich sehr, sehr gut verstehen

Leider kommt es immer wieder vor, dass straffällige oder wie man es vornehmer sagt, verhaltensauffällige Kinder an ganz normalen Schulen zu finden sind.

Bei meinem Sohn in der Klasse ist ein Schüler, der hat letzten Sommer einen 9jährigen Jungen vergewaltigt, da der Täter erst 13 war, lebt er unbehelligt sein ganz normales Leben.

Es gab ein riesen Tara in der Schule, die ganze Tat wurde erst einmal versucht zu vertuschen, jedoch gab es Kinder die quasie fast dabei waren, es gab polizeiliche Ermittlungen, das Opfer wurde also eindeutig vergewaltigt, ein kleiner Grundschuljunge......

Zum Elternabend hat eine Mutter das Problem angesprochen und erst dann wurde es publik, vorher wurde es uns nur von den Kindern zugetragen.

Auch dann stand es in der Zeitung, der Täter wurde von der Schule beurlaubt, aber da er nicht strafmündig war kam er nach einer Woche wieder u ich muss dazu sagen, auffällig war er schon immer, aber eher nur als Aufmerksamkeitsdefizit. Das Jugendamt wußte angebl von nichts, erst aus der Zeitung.

Es gab dann wieder einen Elternabend und was soll ich sagen, die Eltern des Täters haben sich allen ernstes vor uns Eltern gestellt und behauptet ihr Sohn sei schwul u der 9jährige wollte das alles freiwillig und die beiden haben sich nur probiert.

Der Täter macht angeblich eine Therapie, wenn er doch aber nichts gewaltvolles angeblich gemacht hat, frage ich mich warum die Therapie und bei Klassenfahrten fährt er nicht mit, weil kein anderer Junge mit ihm in ein Zimmer geht.

Natürlich wird der Täter gemobbt in der ganzen Schule-er reagiert darauf aber auch noch mit Überheblichkeit.

Es ist unfaßbar, mein Sohn fragte mich Mama, warum darf einer der ein Kind vergewaltigt hat frei rumlaufen.....ich weiß keine Antwort darauf u weiß nicht mehr wie ich meinen Kindern Recht und Ordnung beibringen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen