Home / Forum / Mein Baby / Vergleich zischen rauchen und nicht rauchen!!Bitte um Hilfe!!!

Vergleich zischen rauchen und nicht rauchen!!Bitte um Hilfe!!!

3. Februar 2006 um 15:15

Hallo,
und zwar bin ich jetzt schwanger aber ich rauche noch.
natürlich hab ich jetzts chon sehr reduziert,aber ganz komm ich irgendwie nicht von los.
wer hat von euch z.B. in einer schwangerschaft geraucht und in der anderen wieder nicht?gabs da einen unterschied?
ich liebe mein baby aber ich weiss nicht,wie ich ganz aufhören soll.

Danke im vorraus für eure antworten

Mehr lesen

3. Februar 2006 um 16:27

Denke..
nur dadran wie sehr du deinem Baby damit schaden kannst.
Höre von heute auf Morgen auf .
Werf restlichen Zigaretten weg .Mach dir das im Kopf klar und es wird dir echt nicht schwer fallen.
Ich habe von heute auf Morgen aufgehört vor über einen Jahr.
Ich wollte schwanger werden und das Clean
Mein Mann ist auch Clean ich bins auch und mein Baby auch

Übrigens ist es auch hässlich .Stell dich mal mit einem dicken Bauch und eine Zigarette im Mund vor .
Eine Mama muss nach Baby riechen und nicht nach einem Aschenbecher.


lg

Kuzucuk+Bedide-Iclal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2006 um 18:18

Hallo
wenn ich mütter höre die in der schwangerschaft hören,frag ich mich echt ob die kein verantwortungsbewusstsein haben.ich erzähle euch mal meine geschichte:ich war in der 5 woche schwanger da hat man mir geagt das ich schwanger bin habe dann von heute auf morgen mit dem rauchen aufgehört,hatte auch kein problem damit denn mein kind war mir wichtiger.im 7 monat hat man festgestellt das meine plazenta verkalkt war(wie von einem raucher) und meine kleine zu klein und sie würde nichtmehr richtig versorgt werden,von da an musste ich alle 3 tage zum arzt.ich muß dazu sagen ich war viel mit rauchern zusammen.als sie auf die welt kamm hatte sie nur 2500 gr und 49cm gehat und man hatte das gefühl das sie einwenig unterentwickelt war.die ärzte haben gesagt das ich froh sein kann nicht selber geraucht zu haben denn dann wäre es ein frühchen geworden.das passivrauchen schlimmer ist als rauchen das ist quatsch doch genauso schlimm .ich würdet euch soviel vorwürfe machen wenn was mit euren kindern ist,deswegen denkt mal nicht an euch sondern an das geschöpf das sich nicht mal wehren kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2006 um 19:26
In Antwort auf jamie_12964431

Hallo
wenn ich mütter höre die in der schwangerschaft hören,frag ich mich echt ob die kein verantwortungsbewusstsein haben.ich erzähle euch mal meine geschichte:ich war in der 5 woche schwanger da hat man mir geagt das ich schwanger bin habe dann von heute auf morgen mit dem rauchen aufgehört,hatte auch kein problem damit denn mein kind war mir wichtiger.im 7 monat hat man festgestellt das meine plazenta verkalkt war(wie von einem raucher) und meine kleine zu klein und sie würde nichtmehr richtig versorgt werden,von da an musste ich alle 3 tage zum arzt.ich muß dazu sagen ich war viel mit rauchern zusammen.als sie auf die welt kamm hatte sie nur 2500 gr und 49cm gehat und man hatte das gefühl das sie einwenig unterentwickelt war.die ärzte haben gesagt das ich froh sein kann nicht selber geraucht zu haben denn dann wäre es ein frühchen geworden.das passivrauchen schlimmer ist als rauchen das ist quatsch doch genauso schlimm .ich würdet euch soviel vorwürfe machen wenn was mit euren kindern ist,deswegen denkt mal nicht an euch sondern an das geschöpf das sich nicht mal wehren kann.

Hallo??
mein gott,was greift ihr mich so an?
ich habe vor 4 tagen erfahrebn,dass ich schwanger bin und wollte nen rat,aber adss cheint ja nicht möglich zu sein.
übrigens,vor meiner ersten schwangerschaft habe ich nicht geraucht und trotzdem war meine plazenta total verkalkt.


und wenn man komplett clean sein will..dann muss man mindestens 7 jahre vorher aufhören.bevor man ein kind plant,denn so lange dauert es,bis der nikotin komplett aus dem körper raus ist.

so schönen abend noch ihr Doktoren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2006 um 20:06

Taja
du warst auch nicht gemeint...wirklich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2006 um 21:13

Kenn dein Problem!
Hallo,

ich würde dir wirklich raten, ganz aufzuhören. Man sagt immer, jede einzelne Zigarette die man raucht, ja schon jeder Zug schadet dem Kind.

Bei meiner ersten Tochter habe ich erst in der 9.Woche erfahren, dass ich schwanger bin. Ich habe vorher auch geraucht und als ich den Test machte, habe ich keine weitere Zigarette mehr geraucht. Zugegeben, es ist wirklich hart so knall auf Fall aufzuhören. Bei mir waren die ersten drei Wochen echt schwer, vor allem da mein Mann weiter geraucht hat. Aber bei mir war immer die Gesundheit meines Babies im Kopf und ich dachte mir ich muss da eben durch.

Niemand kann dir vorschreiben, dass du aufhören musst, aber es ist tatsächlich ein Gewinn für dein Baby. Das beste ist ganz weg mit der Zigarette!

Ich wünsche dir von Herzen, dass du es ganz bald schaffst! Lieber ein Stück Schokolade essen oder so, das hat bei mir auch ein bissl geholfen!

Alles gute für dich und dein Baby,

Christa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2006 um 21:20

Hallo
sei doch nicht so empfindlich ,du wolltest unsere meinung hier hast du sie und was du daraus machst ist deine sache!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2006 um 22:53

Ich habe geraucht
ich habe in der SS geraucht und bin im nachhinein nicht stolz darauf. Vor der SS waren es ca.20Zigaretten und während der SS hab ich nicht mehr als 5 Zigaretten geraucht.
Meinem Sohn gehts gut, keine Anzeichen für irgendetwas, zum Glück auch.
Hoffe, das auch alles so bleibt.
Nach der Geburt hab ich mir totale Vorwürfe gemacht und ich lange mit meinem Gewissen gekämpft. Hab mich sehr schlecht gefühlt u.ich bin mir sicher, dass ich es bei meiner nächsten SS sein lasse. Das Risiko ist einfach zu groß, das hab ich aber leider erst danach begriffen!
Lass es lieber bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2006 um 0:02
In Antwort auf xsweetyxx

Hallo??
mein gott,was greift ihr mich so an?
ich habe vor 4 tagen erfahrebn,dass ich schwanger bin und wollte nen rat,aber adss cheint ja nicht möglich zu sein.
übrigens,vor meiner ersten schwangerschaft habe ich nicht geraucht und trotzdem war meine plazenta total verkalkt.


und wenn man komplett clean sein will..dann muss man mindestens 7 jahre vorher aufhören.bevor man ein kind plant,denn so lange dauert es,bis der nikotin komplett aus dem körper raus ist.

so schönen abend noch ihr Doktoren


Nicht so empfindlich

Ich würde an deiner Stelle mich so aufregen dadrüber und es mir selbst beweisen das ich einen starken Willen habe .


Tu dir ,am wichtigsten deinem Baby was gutes .
Es wird die sehr dankbar sein,erspar seiner oder Ihrér heranwachsenden Lungen den Rauch.


Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2006 um 9:16

Sorry,
aber auch ich kann leider kein Verständnis für das Rauchen in der Schwangerschaft aufbringen. Daher finde ich es auch sehr gut, dass du aufhören möchtest!!! Vielleicht hilft es dir ja immer ein Ultraschallbild dabeizuhaben und wenn der Drang nach einer Zigarette da ist es dabei zu betrachten und dir bewusst zu machen, dass dein kleiner Wurm gerade "mitraucht"! Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du es schaffst!
Allgemein muss ich einfach noch folgendes dazu sagen. Man rennt heute zu zig Untersuchungen um sicher zu gehen, dass es dem Kind gut geht und es gesund ist und will alles für sein Kind tun. Aber wenn es darum geht mit dem Rauchen aufzuhören, gehen viele lieber BEWUSST ein höheres Risiko ein, dass das Kind nicht gesund ist (Nur um nicht selber auf etwas verzichten zu müssen)!Damit meine ich jetzt nicht dich, denn du möchtest ja aufhören ! Dann gibt es noch die Argumente, das Kind soll ja keinen Entzug durchmachen. Ja aber was ist, wenn das Kind geboren ist? Dann macht es einen viel schlimmeren Entzug mit, denn dann ist es erst recht daran gewöhnt (ja,ja ich höre jetzt schon wie einige sagen, mein Kind hatte keinen Entzug und ist gesund. Glück gehabt, aber konnte man das vorher wissen? Das Risiko ist derjenige dann ja dennoch bewusst eingegangen!). Und dann würde ja auch keiner seinem Baby eine Zigarette ins Mündchen schieben um ihm einen Entzug zu ersparen! Keiner würde doch einem Baby Zigarettenqualm in den Mund pusten, aber solange es noch nicht auf der Welt ist, meinen einige sei das in Ordnung? Kann ich einfach nicht nachvollziehen! Daher finde ich es wie gesagt gut, dass du nicht mehr rauchen möchtest, und wenn du es wirklich willst und dabei ganz fest an dein Kleines denkst schaffst du es bestimmt auch! Viel Glück und Durchhaltevermögen!!!

LG, Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen