Home / Forum / Mein Baby / Verheiratet und von einem anderen schwanger

Verheiratet und von einem anderen schwanger

29. Oktober 2014 um 10:38

Hallo,

ich lese schon länger still mit und nun habe ich auch mal eine Frage.
Ich bin verheiratet allerdings leben wir getrennt. Noch muss ich das Trennungsjahr abwarten um eine Scheidung einreichen zu können bzw er weil ich keine einreichen werde.
Ich hab mittlerweile einen neuen Freund und von diesem bin ich ungeplant schwanger.
Wer ist jetzt rein rechtlich der Vater? Mein Nochmann oder?
Muss der dann jetzt auch Unterhalt für ein fremdes Kind zahlen?
Beim Anwalt war ich schon wegen Unterhalt für mein Kind und mich also ist bekannt das wir getrennt leben.
Mich interessiert es nur weil ich schon so viel von Kuckuckskindern gelesen habe.

Ach ja mit meinem Nochmann habe ich ein Kind.

Mehr lesen

29. Oktober 2014 um 10:45

Rein rechtlich ist dein Ehemann der Vater...
Dein Freund muss dann die Vaterschaft anerkennen. Also müsst er zu den Behörden und das ändern lassen.

LG und herzlichen Glückwunsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 10:50
In Antwort auf schnuki850

Rein rechtlich ist dein Ehemann der Vater...
Dein Freund muss dann die Vaterschaft anerkennen. Also müsst er zu den Behörden und das ändern lassen.

LG und herzlichen Glückwunsch

Danke,
ja naja seine Mutter ist tatsächlich der Meinung das wir es so lassen sollen weil er ja dann zahlen muss
Mein Ex wüsste ja das er nicht der Vater ist also will er das Kind dann ja auch nicht sehen.

Das kann doch nicht so sein oder? Da kann mein Ex doch gegen angehen. Wie man auf die Idee kommt würde mich interessieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 10:57
In Antwort auf joghurtbecherchen

Danke,
ja naja seine Mutter ist tatsächlich der Meinung das wir es so lassen sollen weil er ja dann zahlen muss
Mein Ex wüsste ja das er nicht der Vater ist also will er das Kind dann ja auch nicht sehen.

Das kann doch nicht so sein oder? Da kann mein Ex doch gegen angehen. Wie man auf die Idee kommt würde mich interessieren.

Krass
Aber mit dem Mann von dem du schwanger bist, bist du noch zusammen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:00
In Antwort auf schnuki850

Krass
Aber mit dem Mann von dem du schwanger bist, bist du noch zusammen oder?

Ja mit dem bin ich zusammen
zwar kurz aber ich bin mit ihm zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:02

Würde ich nicht empfehlen
Vom moralischen Aspekt mal abgesehen...

Dein Ex kann die Vaterschaft anfechten und auf einen DNA-Test bestehen. Die Kosten für das Verfahren würden auf beide Parteien aufgeteilt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:03
In Antwort auf joghurtbecherchen

Ja mit dem bin ich zusammen
zwar kurz aber ich bin mit ihm zusammen.

Na dann
Ist doch alles gut

Wenn das Baby da ist dann lass ihn die Vaterschaft anerkennen. Dann müsste sich das Problemchen lösen.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:05
In Antwort auf blaetterrascheln

Würde ich nicht empfehlen
Vom moralischen Aspekt mal abgesehen...

Dein Ex kann die Vaterschaft anfechten und auf einen DNA-Test bestehen. Die Kosten für das Verfahren würden auf beide Parteien aufgeteilt werden.

Ja eben denke ich mir
das würden doch dann ganz viele Ausnutzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:07

Nein scheinbar eben nicht
erst wenn ich die Vaterschaft anerkennen lasse.
Mir wurde es so erklärt das für jedes Kind wo in der Ehe geboren wurde automatisch die Vaterschaft feststeht. Deswegen will ich ja wissen was ich machen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:08

Okay...
ist aber nicht fair. Ist die Vaterschaft den belegt also das er es nicht ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:09

Kann ich nicht weil das Trennungsjahr später abläuft und
er nicht vorher die Scheidung will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:12

Hat er denn die Vaterschaft angefochten?
Problematisch wird es glaube ich, wenn die Anfechtungsgründe nicht nachweisbar sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:14

Auch wenn er weiß
das er nicht der Vater ist? Er hat ja davon kein nutzen. Das kann er doch anfechten und was mach ich wenn er nicht zustimmt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:16

Ja das will ich ja gar nicht
Es ist nämlich auch dreist aber das würden doch dann viele ausnutzen. Ich wäre auch gar nicht auf die Idee gekommen wenn die Mama von meinem Freund das nicht gesagt hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:17
In Antwort auf schnuki850

Na dann
Ist doch alles gut

Wenn das Baby da ist dann lass ihn die Vaterschaft anerkennen. Dann müsste sich das Problemchen lösen.

Alles Gute

Danke dir
ich werde das so machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:18

.
Im Falle einer neuen Schwangerschaft kann man das Scheidungsverfahren verkürzen und muss nicht das trennungsjahr abwarten. Wenn Dein Noch-Mann sich querstellt, nenne ihm diese 2 Alternativen:
Schnelles Scheidungsverfahren und er ist "raus" aus der Angelegenheit, oder er verzögert und wird damit automatisch eingetragener Vater mit Zahlungsverpflichtung. Mal sehen wie der Herr sich dann entscheidet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:19

Ja aber so einfach ist das doch nicht oder?
Das würden dann doch viele machen. Sich quasi schwängern lassen und dann das Geld einsacken. Da muss doch der Ex Möglichkeiten haben zumal wir ja auch gar kein Sex mehr hatten. Er KÖNNTE gar nicht der Vater sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:21
In Antwort auf waldmeisterin1

.
Im Falle einer neuen Schwangerschaft kann man das Scheidungsverfahren verkürzen und muss nicht das trennungsjahr abwarten. Wenn Dein Noch-Mann sich querstellt, nenne ihm diese 2 Alternativen:
Schnelles Scheidungsverfahren und er ist "raus" aus der Angelegenheit, oder er verzögert und wird damit automatisch eingetragener Vater mit Zahlungsverpflichtung. Mal sehen wie der Herr sich dann entscheidet.

Ja das schlage ich ihm mal vor wobei
der noch das Risiko eingeht eingetragen zu werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:24

Achso...
das heißt, er ist mit der Vaterschaftsanfechtung durchgekommen, musste aber die Kosten übernehmen. Vermutlich weil ihr Einkommen zu gering war, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:49

Hey
Hab fast das selbe Grad hinter mir!
Habe mich allerdings schon 2009 von meinem ex mann getrennt und bin seit kurz danach mit meinem jetzigen freund zusammen. Wollte mich schon immer scheiden lassen, allerdings wollte mein ex nicht und es gab oft ärger. Dann wurde ich 2013 schwanger von meinem jetzigen Freund <3 hab das scheidungsverfahren dann direkt eingeleitet (Trennungsjahr war ja schon rum).
Entbindungatermin sollte der 24.10.2013 werden
Und es kam so, wie ich es geahnt hatte... Baby kam zur Welt und ich immernoch nicht geschrieben. -.-'
Wollte zum anmelden beim Standesamt (da mein Freund eine Vaterschaftsanerkennung und mein Ex eine Vaterschaftsaberkennung unterschrieben haben) und was sagen se mir da?! Der Kleine würde den Nachnamen von meinem Ex bekommen und mein Ex wird (solange wir verheiratet sind) als Vater eingetragen.
Bin dann einfach wieder gegangen und hab den kleinen garnicht angemeldet am 14.1.14 war dann der Scheidungstermin und ein paar Tage später bin ich mit dem rechtskräftigen Scheidungsurteil zum Standesamt zum Anmelden gegangen. (haben im Gericht auf Rechtsmittel verzichtet, deshalb war das Urteil direkt rechtskräftig, ansonsten wird es erst 14 Tage später rechtskräftig!!!)
Also die Tatsache, dass ich schwanger von meinem neuen Freund war hat das Scheidungsverfahren nicht beschleunigt. Hat trotz allem fast ein Jahr gedauert -.-'
Liebe Grüße! Falls Du noch Fragen hast, kannst Du mir eine Pn schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:57

Ja schon aber
er kann es doch anfechten oder?

Hm ich glaube ich frage mal mein Anwalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 12:28

Hmm...
das ist aber seltsam...und ziemlich unfair!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2014 um 13:25

...
Und weißt schon was du machst? Warst du bei einem Anwalt? Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen