Home / Forum / Mein Baby / Verhütung nach Geburt

Verhütung nach Geburt

12. Oktober 2017 um 15:07

Wie macht ihr das oder wofür habt ihr euch entschieden? Mein Baby ist jetzt 5,5 Monate alt und seit 3 Monaten habe ich die Mirena liegen. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich mit ihr mega zufrieden bin und ich mir im Jahr 2022 eine Neue legen lassen werde. Ich nahm sonst immer die Pille/Kondome (seit meinem 16. Lebensjahr) und habe es irgendwann verflucht täglich an was denken zu müssen. Oder wenn ich mal krank war und Magen/Darm hatte, gefolgt von Antibiotika usw., dass man zusätzlich auch noch Kondome benutzen musste. NERV!!! Alle anderen Verhütungsmethoden kamen für mich/uns nicht in Frage. Aber das ist ja Ansichtssache und jeder findet eine andere Variante vielleicht besser. Aber wie handhabt ihr das so und was ist für euch am besten/einfachsten? LG

Mehr lesen

12. Oktober 2017 um 15:25

Ich klinke mich mal ein...

Bin auch auf der suche nach der richtigen verhütungsmethode für mich nach der geburt....
Mein 2.sohn ist mittlerweile 6 wochen und wird voll gestillt....ein drittes kind ist nicht ausgeschlossen...

Zurzeit tendiere ich ja zur stillpille. Wer hat damit erfahrungen? Wie siehts mit der verträglichkeit aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 16:17
In Antwort auf omellala

Wie macht ihr das oder wofür habt ihr euch entschieden? Mein Baby ist jetzt 5,5 Monate alt und seit 3 Monaten habe ich die Mirena liegen. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich mit ihr mega zufrieden bin und ich mir im Jahr 2022 eine Neue legen lassen werde. Ich nahm sonst immer die Pille/Kondome (seit meinem 16. Lebensjahr) und habe es irgendwann verflucht täglich an was denken zu müssen. Oder wenn ich mal krank war und Magen/Darm hatte, gefolgt von Antibiotika usw., dass man zusätzlich auch noch Kondome benutzen musste. NERV!!! Alle anderen Verhütungsmethoden kamen für mich/uns nicht in Frage. Aber das ist ja Ansichtssache und jeder findet eine andere Variante vielleicht besser. Aber wie handhabt ihr das so und was ist für euch am besten/einfachsten? LG

Hey ihr 2 Hübschen!!! Ne Freundin von mir hat sich vor 3 Monaten nach ihrem 3. Kind mit 28 Jahren sterilisieren lassen. Find ich mega krass aber gut....nach 3 Kindern wäre für mich ein 4. undenkbar, wo ich selbst 3 Kids schon ne echte Hausnummer finde. Hormonell hat sie jetzt aber auch echt zu kämpfen. Zunahme und Haarausfall sind wohl erst der Anfang, meinte sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 16:55

Kondome im 100er Pack 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:17

Kondome und denken über Vasketomie nach.
Erst kürzlich setzte ich mich mit dem Gedanken auseinander ob ich noch ein drittes evtl möchte.
Das Thema ist für mich nun definitiv erledigt.Ich möchte keins mehr.
Würden wir ungeplant ein 3. bekommen,  würde ich danach mich definitiv sterilisieren lassen wollen.
Die Vasketomie steht halt im Raum, aber ich habe Bedenken ob mein Mann das bereuen könnte und es nur wegen mir macht.
Ich habe mich auch noch nicht informiert was für Nachteile es hätte, wenn ich mich sterilisieren lasse.
Aus gesundheitlichen Gründen möchte ich kein Kind mehr.

Spirale oder Pille kommen nicht in Frage. Also werden wir erstmal so weitermachen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:17

Und auf Saublutungen hätte erst recht Böcke!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:18

Warum warum......weil es bei ihr nunmal so ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:20

Nächstes Jahr wird sie 30. Nächsten Monat 29. Sie sagt, 3 Kinder reichen ihr, was ich auch verstehen kann.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:20

Mit kondomen auf dauer könnte ich mich nicht anfreunden. Mal übergangsweise ja, aber über jahre hinweg...hmm...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:21
In Antwort auf omellala

Und auf Saublutungen hätte erst recht Böcke!!

*keine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:27

Wie lange liegt der und was bezahlt man in etwa dafür?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:41

Seit drei Monaten die kupferspirale, muss aber ehrlich zugeben, dass ich die erste Zyklushälfe häufig leichte schmierblutungen habe. 
Trotzdem ist es sehr entspannt jetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:42
In Antwort auf kichererbsin

Seit drei Monaten die kupferspirale, muss aber ehrlich zugeben, dass ich die erste Zyklushälfe häufig leichte schmierblutungen habe. 
Trotzdem ist es sehr entspannt jetzt

Deine Spiral hält ebenso 5 Jahre, richtig? Oder sogar länger?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:42

Das glaube ich Knopf, aber er würde es im Moment nur machen weil ich es gut fände und da hab ich noch Bedenken ob er es bereut. Was wenn man sich doch mal trennt und er dann es bereut....
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:45
In Antwort auf omellala

Deine Spiral hält ebenso 5 Jahre, richtig? Oder sogar länger?

Ja, fünf Jahre ist der Plan. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:46
In Antwort auf kichererbsin

Ja, fünf Jahre ist der Plan. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 17:52

Zwischen den Kindern hatte ich die Mirena. Nach dem zweiten erst die Stillpille, war ok, mittlerweile hatte mein Mann eine Vasektomie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 18:06
In Antwort auf clio587

Zwischen den Kindern hatte ich die Mirena. Nach dem zweiten erst die Stillpille, war ok, mittlerweile hatte mein Mann eine Vasektomie

Hattest du nebenwirkungen bei der stillpille? Wie lange hast du sie genommen?

Ist es richtig, dass die durchgenommen wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 18:08

5 jahre gebunden an das verhütungsmittel ist keine option. Da eventuell ein drittes kind 2-3 jahren geplant ist. Früher rausnehmen auch nicht, dann ist es schade um's geld..
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 18:32
In Antwort auf sweet15112014

5 jahre gebunden an das verhütungsmittel ist keine option. Da eventuell ein drittes kind 2-3 jahren geplant ist. Früher rausnehmen auch nicht, dann ist es schade um's geld..
 

Du kannst alle Sprialen gezogen bekommen wann immer du willst und kannst sofort wieder schwanger werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 18:47

Nein auch die. Sobald man die Pille absetzt, kann man ja auch sofort schwanger werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 18:51
In Antwort auf omellala

Du kannst alle Sprialen gezogen bekommen wann immer du willst und kannst sofort wieder schwanger werden.

Ja das weiss ich? Aber das geld ist dann auch futsch....ist dann wahrscheinlich teurer als ein anderes verhütungsmittel, wenn man es nach 2-3 jahren ziehen lässt...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 18:55

Und sie selbst hatte noch eine Latexallergie? 

Also Anfang 20 und 5 Kinder ist echt heftig 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 18:56

Bei den "Tropi" Kindern stecken ja meist auch Anwendungsfehler dahinter. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 18:57
In Antwort auf sweet15112014

Ja das weiss ich? Aber das geld ist dann auch futsch....ist dann wahrscheinlich teurer als ein anderes verhütungsmittel, wenn man es nach 2-3 jahren ziehen lässt...

Spiralen sind im Schnitt noch rel. günstig, zumindest günstiger als die Pille, auch wenn sie nur 3 Jahre liegt. Wenn eine Schwangerschaft kein Riesendrama wäre, möchte ich auch nochmal das Diaphragma als günstige Alternative ins Spiel bringen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 19:31
In Antwort auf omellala

Wie macht ihr das oder wofür habt ihr euch entschieden? Mein Baby ist jetzt 5,5 Monate alt und seit 3 Monaten habe ich die Mirena liegen. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich mit ihr mega zufrieden bin und ich mir im Jahr 2022 eine Neue legen lassen werde. Ich nahm sonst immer die Pille/Kondome (seit meinem 16. Lebensjahr) und habe es irgendwann verflucht täglich an was denken zu müssen. Oder wenn ich mal krank war und Magen/Darm hatte, gefolgt von Antibiotika usw., dass man zusätzlich auch noch Kondome benutzen musste. NERV!!! Alle anderen Verhütungsmethoden kamen für mich/uns nicht in Frage. Aber das ist ja Ansichtssache und jeder findet eine andere Variante vielleicht besser. Aber wie handhabt ihr das so und was ist für euch am besten/einfachsten? LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 19:50

Bei einem pearl index von 0,16? Schwer vorstellbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 21:10
In Antwort auf sweet15112014

Hattest du nebenwirkungen bei der stillpille? Wie lange hast du sie genommen?

Ist es richtig, dass die durchgenommen wird?

Ja genau, die wird durchgenommen. Nebenwirkungen hatte ich gar keine, ich bin gut damit zurecht gekommen. Genommen habe ich sie ein Jahr lang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 21:56

Ich hatte mal eins (kein Caya), aber damals nur zur doppelten Verhütung genutzt. Handhabung ist ähnlich wie ein Menstruationscup, wenn Du damit Erfahrung hast, sollte das gut klappen. Spontaneität ist natürlich schon ein wenig eingeschränkt, ähnlich wie beim Kondom, aber Du kannst es auch vorab des Vorspiels einsetzen, wenn sich dieses nicht stundenlang hinzieht.
Vom Gefühl her fand ich es aber definitiv besser als mit Kondom.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 9:20

Seh ich genauso

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 9:26

Und genau das empfindet ja jeder ganz unterschiedlich und individuell. Ich habe 2 Kinder und bin 31. Für mich ist die Kinderplanung abgeschlossen und falls mein Mann irgendwann nochmal auf den Trichter kommen sollte ein 3. Kind machen zu wollen, werde ich mit 35/36 Jahren sowieso ablehnen. Alles darüber hinaus ist für mich ganz persönlich zu alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 9:31

Das ist so hirnrissig! Wenn meine Kinder sterben sollten, muss ich Neue machen können? What?? Also auf welche Ideen manche kommen. Als würde man dem Alltag sofort wieder nachgehen können.  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 9:34

Du bist aber kein Richtwert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 9:40

Ich muss ja auch niemandem in seinen Allerwertesten kriechen, oder? Und wenn mir von manchen Usern deren Berichte oder Meinungen nicht passen, sag ich das. Dennoch sachlich, genau wie gerade und wenn es dir nicht passt, musst du gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 10:35

Skadi...das klingt so furchtbar. Das tut mir sehr Leid!!
Können wir nicht lieber wieder aufhören von den eigenen Kindern zu sprechen, wenn Diese sterben könnten? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 10:39

Ich habe mir nach der Geburt vom Mini die Kupferspirale legen lassen. Tja, was soll ich sagen? Baby ist 9.5  Monate alt und in gut einem Monat kommt Nummer drei zur Welt

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 10:40

Ich kann das verstehen, es ist ein bisschen so wie „so gut wie es uns jetzt geht, irgendwann muss was schlimmes passieren“

zum thema, eigentlich haben wir mit der Familienplanung abgeschlossen, aber ich fühle mich mit 32 trotz zwei Kindern und Kaiserschnitt (es wäre also einfach gewesen) einfach zu jung für so einen endgültigen Schritt. Ich würde aktuell auch einer vasektomie nicht zustimmen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 10:45

Also ich bin nun Ende 30 und kann mir nicht mehr vorstellen ein Baby groß zu ziehen bzw weiß einfach, dass das gesundheitlich für mich extrem schwer würde. Ich würde da definitiv echt meine Gesundheit dauerhaft weiter ruinieren
und kann mir somit null vorstellen mit 42 doch noch ein Kind zu wollen.
Wenn meine Kinder sterben würden ,wäre dass das Schlimmste was je passieren könnte,  aber ich glaube nicht,  dass ich dann nochmal Kinder bekommen wollen würde. Ich glaube die Trauer wäre viel zu groß und wenn diese Trauer vielleicht ansatzweise verarbeitet wäre, wäre ich zu alt. Kann mir nicht vorstellen eines meiner Kinder zu verlieren und dann zwei Jahre später schwanger zu sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 11:31

Und dein Text ist höflicher? 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 11:58

Nach Kind 2 mit Kondom (Pearl-Index 2-12).
Dabei haben wir aber den Pearl-Index meines Mannes außer Acht gelassen (100 in der Hose 0 im Kopf= Kann gar nicht sein!! Da war nur einmal was ein kleines bisschen kaputt!  ).

Lasse mich dann jetzt bei Nr. 3 sterilisieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 12:09

Die andere Hälfte wiederum ist aber auch der Meinung, dass Hormonspiralen deutlich besser zu vertragen sind, als andere hormonelle Varianten, da sie zunächst nur Gestagen abgeben, das auch in einer sehr schwachen Form und dass sie eben nur lokal wirkt und Frau dennoch einen Zyklus samt Eisprung hat. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 14:51

Nach dem ersten hab ich mir die Kupferspirale legen lassen. Die haben wir nach etwas mehr als 4 Jahren ziehen lassen für Nummer 2. Wie wir nun vorgehen ist noch nicht entschieden da Nummer 3 nicht ganz so großen Altersabstand dann haben soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 15:06

Nach K2 ist schluss. Mein Wunsch wäre insgeheim eine Total-OP, aber die Eileiter stehen lassen. Keine Verhütungssorgen, keine Tage mehr. Aber das werd ich vor den Wechseljahren nicht durchbringen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 15:43

Jau.


Und jetzt muss ich noch was schreiben, weil ein einfaches Ja nicht abgesendet wird. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 16:25

Da lass dir in dem Moment dann erstmal ne Antwort drauf einfallen, wenn der das bierernst verkündet. 

Da sitzt man dann erstmal.
Der Mund geht auf, die Arme gehen hoch, raus kommt nix.
Das wiederholt man 3-4 mal und dann kann man nur noch lauthals lachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 16:26
In Antwort auf adenin

Da lass dir in dem Moment dann erstmal ne Antwort drauf einfallen, wenn der das bierernst verkündet. 

Da sitzt man dann erstmal.
Der Mund geht auf, die Arme gehen hoch, raus kommt nix.
Das wiederholt man 3-4 mal und dann kann man nur noch lauthals lachen.

Huch. Das ging an thilda.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 17:13

Charmant....hmmm... interessantes Synonym für strohdoof. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 17:34

Hi sei froh darüber. Ich bin mit 22 sterilisiert  worden😎 ich würde  es nie wieder tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 17:53
In Antwort auf

Hi sei froh darüber. Ich bin mit 22 sterilisiert  worden😎 ich würde  es nie wieder tun.

Wieso dass denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 20:13

Hab mich nach meinem Sohn sterilisieren lassen. Beste Entscheidung ever 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper