Home / Forum / Mein Baby / Verlängerte Neugeborenengelbsucht

Verlängerte Neugeborenengelbsucht

28. Februar 2016 um 8:14

Liebe Mädels,
ich brauche mal ein bisschen gutes Zureden, sonst lass ich mich bald einweisen

Also, mein zweiter Sohn ist genau 5 Wochen alt und hat noch gelbe Augen (Skleren ). Alles fing am dritten Lebenstag an. Er wurde gelb, wir waren schon aus dem KH zuhaus und meine Hebamme hat mich beruhigt, es wäre alles normal. Sie hat ihn jeden Tag gesehen. Er trank gut, gedieh prächtig, es war alles schick , bis eben auf das Gelb. Am 10. Lebenstag bin ich vor Panik doch zur Ärztin, auch sie meinte, alles ok und hat mich beruhigt. Obwohl ich es wollte, wurde der Bilirubinwert NICHT gecheckt. Nicht einmal Donnerstag hatten wir die U3 ( bei einer anderen Ärztin der Praxisgemeinschaft ) und die fand die Gelbfärbung in den Augen auch komisch, meinte aber so nach dem Motto, nun wäre es eh zu spät für einen Bilirubinwertcheck.

Nun habe ich ewig im Internet gelesen und riesige Angst vor einem Kernikterus, einer sehr schweren Form der Neugeborengelbsucht, bei der das Gehirn geschädigt wird und das Kind körperlich u geistig behindert ist.

Lange Rede, kurzer Sinn: Hat jmd Erfahrungen mit einer so langen Gelbsucht? Mein Sohn hat keine Symptome, außer noch der gelben Augen, wiegt mittlerweile 5500gr, bei Geburt waren es 3980gr. Ich stille voll, er bekommt nix anderes.

Mein erster Sohn hatte auch die Gelbsucht, da waren wir jedoch noch auf der Wochenbettstation und er kam eine Nacht unter die Lampe. Danach war es nie wieder Thema.

Ich mache mir echt schlimme Vorwürfe Habe mich irgendwie von Hebamme und Ärztin "abwimmeln " lassen und werde noch krank vor Sorge, dass mein Sohn diese seltenen Gehirnschädigungen abbekommen hat

Sorry, ist so lang geworfen :'(

lg

Mehr lesen

28. Februar 2016 um 8:50

Keine Panik
Guten morgen. Bitte mach dir nicht zu viele Sorgen. Unser Sohn hatte das auch und es ist erst seit kurzem Weg. Er ist nun 10 Wochen alt. Der Kinderarzt meinte solange er gut trinkt und nicht den ganzen Tag verschläft ist alles in Ordnung. Er hatte auch immer gelbe Augen und auch die Hautfarbe ist erst jetzt schön hell.

Geh viel an die frische Luft und stell ihn beim schlafen ans Fenster. Das geht von ganz allein vorbei.

LG. Karin mit Philipp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2016 um 8:57
In Antwort auf karvoi

Keine Panik
Guten morgen. Bitte mach dir nicht zu viele Sorgen. Unser Sohn hatte das auch und es ist erst seit kurzem Weg. Er ist nun 10 Wochen alt. Der Kinderarzt meinte solange er gut trinkt und nicht den ganzen Tag verschläft ist alles in Ordnung. Er hatte auch immer gelbe Augen und auch die Hautfarbe ist erst jetzt schön hell.

Geh viel an die frische Luft und stell ihn beim schlafen ans Fenster. Das geht von ganz allein vorbei.

LG. Karin mit Philipp

Liebe Karin,
Danke für deine Antwort! Das macht mir Mut! Objektiv betrachtet ist meine Angst wohl auch unbegründet, aber innerlich finde ich keine Ruhe wegen dieser Sache Mache mir echt Vorwürfe. Habe schon gelesen, dass alles länger dauern kann, aber SO lange...hmmm. Irgendwie denke ich, der Stoff müsste schon längst ausgeschwemmt sein.

Lg und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2016 um 10:04

Keine sorge
Mein Sohn hatte auch sehr lang gelbe augen und das obwohl der bili nie besonders hoch war. unser Kinderarzt hat erklärt, dass das gelb in den Augen immer sehr lang braucht bis es wieder verschwunden ist. Ich glaube mit ca. 12 Wochen war alles wieder weg (allerdings war mein Sohn frühchen und wog bei der Geburt nur 2300g) Wenn dein Sohn so gut zunimmt, nicht nur schläft und die gelbfärbung nicht schlimmer wird, brauchst du dir keine sorgen machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2016 um 13:00

Huhu
meine Tochter war 3 Monate gelb.... später mit 2 1/2 Mo. haben wir dann doch Blut abnehmen lassen.. war aber alles in Ordnung. Google mal Muttermilchikterus. Gerade bei Stillkindern.. bleibt das Gelbe oft länger als ein paar Tage.. in unserem Fall sogar etwas über 3 Monate.. Wir sollten damals 24 std. Pulvernahrung geben.. damit sei klar ist Muttermilchikterus..und nix krankhaftes..danach sei das Kind nicht mehr gelb.Habs ehrlich gesagt nicht gemacht sondern abgewartet. Hab aber auch nie ein schlechtes Gefühl gehabt. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2016 um 19:42

Danke
ihr Lieben! Ich fühle mich heute Abend schon viel beruhigter, waren den ganzen Tag draußen, es war ein toller sonniger Tag (endlich! ).
Ich hoffe echt, die Gelbfärbung geht bald weg! Stillikterus meinte die Kinderärztin bei der u3 auch, da sich mein Sohn bis jezt super entwickelt, versuche ich einfach mal positiv zu denken und darauf zu vertrauen, dass er nix schlimmeres hat.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2016 um 19:44
In Antwort auf endlich2014

Huhu
meine Tochter war 3 Monate gelb.... später mit 2 1/2 Mo. haben wir dann doch Blut abnehmen lassen.. war aber alles in Ordnung. Google mal Muttermilchikterus. Gerade bei Stillkindern.. bleibt das Gelbe oft länger als ein paar Tage.. in unserem Fall sogar etwas über 3 Monate.. Wir sollten damals 24 std. Pulvernahrung geben.. damit sei klar ist Muttermilchikterus..und nix krankhaftes..danach sei das Kind nicht mehr gelb.Habs ehrlich gesagt nicht gemacht sondern abgewartet. Hab aber auch nie ein schlechtes Gefühl gehabt. LG

Hallo endlich
Hast du dir in den drei Monaten des Gelbseins nie ernsthaft schlimme Gedanken gemacht? Respekt! Ich wünschte auch, ich könnte gelassener sein, aber trotzdem es schon mein zweites Kind ist, bin ich panisch. ..

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
OT: Bungalow auf Campingplatz
Von: lala8919
neu
28. Februar 2016 um 17:50
Roomba 886 wer hat ihn?
Von: elswedy
neu
28. Februar 2016 um 16:29
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen