Home / Forum / Mein Baby / Verlassen und nun?

Verlassen und nun?

21. Februar 2006 um 4:41 Letzte Antwort: 21. Februar 2006 um 22:34


Ich bin in der 38 ssw. und total deprimiert, weil ich seit einem Monat von meinem Freund getrennt bin (dem Vater des Kindes). Ich weiss nicht wie ich damit fertig werden soll. Er moechte nichts mehr von mir und dem Baby wissen. Ich bin so verletzt. Er hat jetzt eine neue Freundin und als ich vor einigen Tagen bei ihm angerufen habe, hatte ich sie am Telefon und sie meinte dass ich nie wieder bei ihm anrufen soll, sonst macht sie stress. Im Hintergrund habe ich meinen Ex lachen hoeren. Dann meinte sie noch "Er scheisst auf dein Kind" und hat aufgelegt. Es tut so verdammt weh. Ich verstehe nicht, wie er auf einmal so Herzlos sein kann. Von heute auf morgen, schmeisst er mich und unser ungeborenes Kind weg und das wars.

Wie soll ich mit dieser Situation umgehen? Ich bin Hochschwanger und kann sowas jetzt eigentlich garnicht gebrauchen. Ich habe sooo eine Wut in mir, einen Hass auf ihn und andererseits vermisse ich ihn auch verdammt doll.

Ich muss immer an seine neue Freundin denken und daran dass sie mir meinen Freund und meinem Kind den Vater gestohlen hat.

Bitte um Rat

Leukes

Mehr lesen

21. Februar 2006 um 9:00

Falsche seite!
hallo geh doch mal auf liebe und dann trennung auf der seite bekommst du bestimmt mehr tipps.was ich garnicht versteh das du sie dafür verantwortlich machst ,dazu gehören immer noch zwei und dein exfreund bekommt nichts ab so hört es sich an.ich bin der meinung ein mensch geht nie ohne grund fremd oder sucht sich einen neuen partner es muß ja irgendwas in eurer beziehung nicht in ordnung gewessen sein sonst hätte er sich ja nicht von dir getrennt.es bringt auch nichts das du ihm hinterher telefonierst und die beiden anstresst,wenn du willst das er sich irgendwann um euer kind kümmertmusst du ihm denn freiraum lassen und dich auf deine schwangerschaft konzentrieren.ich wünsch dir viel kraft und alles gute für euch zwei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2006 um 10:12
In Antwort auf jamie_12964431

Falsche seite!
hallo geh doch mal auf liebe und dann trennung auf der seite bekommst du bestimmt mehr tipps.was ich garnicht versteh das du sie dafür verantwortlich machst ,dazu gehören immer noch zwei und dein exfreund bekommt nichts ab so hört es sich an.ich bin der meinung ein mensch geht nie ohne grund fremd oder sucht sich einen neuen partner es muß ja irgendwas in eurer beziehung nicht in ordnung gewessen sein sonst hätte er sich ja nicht von dir getrennt.es bringt auch nichts das du ihm hinterher telefonierst und die beiden anstresst,wenn du willst das er sich irgendwann um euer kind kümmertmusst du ihm denn freiraum lassen und dich auf deine schwangerschaft konzentrieren.ich wünsch dir viel kraft und alles gute für euch zwei

Informationen?
Um etwas zu dieser Situation sagen zu können, müsste man schon wissen, was dem Ganzen voraus gegangen ist.
Wie lange wart ihr zusammen?
Wie alt seid ihr?
Wie ist die finanzielle Lage?
Ist das Kind geplant / gewollt?
Hat die Beziehung vorher gut funktioniert?

Wenn du rein bürokratische Hilfe brauchst, kannst du dich an Pro Familia wenden. Die sagen dir, worum du dich nun kümmern musst und was dir zusteht.

An deiner verzwickten Lage kannst du nun wohl kurzfristig nichts ändern. Hast du Leute (Verwandte, Freunde), die dich unterstützen?

LG Flauschi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2006 um 13:35

Versuch den Typen zu vergessen !
Ich weiß, das klingt jetzt schön theoretisch, aber Du musst versuchen, den Typen abzuschreiben. Wenn er im Hintergrund lacht, während Dir die Neue solche Ungeheuerlichkeiten an den Kopf wirft, ist er nach meiner Ansicht keinen Pfifferling mehr wert. Kratz' alles, was Du an Stolz hast, zusammen, und konzentrier dich ganz auf Dein Kind. Die Liebe, die Du zu diesem neuen Wesen empfinden wirst, ist nichts im Vergleich zu dem Gefühl, das Du (leider) noch für diesen Mistkerl empfindest. Ach ja - auf Alimente für Dein Baby solltest Du selbstverständlich nicht verzichten, darauf hast Du Anspruch. Wenn er nicht zahlt, schalte das Sozialamt ein, zur Not verklagen die den. Alles Liebe für Dich und Deinen kleinen Schatz !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2006 um 13:52

Die neue Freundin
ist nicht schuld. Allein Dein Freund ist schuld, schließlich hat er Dich verlassen.

Du solltest daran denken, dass er Dir Unterhalt für das Baby zahlen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2006 um 15:30
In Antwort auf zeus_12440067

Die neue Freundin
ist nicht schuld. Allein Dein Freund ist schuld, schließlich hat er Dich verlassen.

Du solltest daran denken, dass er Dir Unterhalt für das Baby zahlen muss.

Ergänzung:
auch wenn ihr nicht verheiratet seid/gewesen seid, ist er für dich bis das Kind 3 Jahre alt ist, unterhaltspflichtig ..das stresst die beiden bestimmt...
Und auch wenn natürlich den Mann die Hauptschuld trifft, "wie das halt so ist mit Männern....." finde ich auch das Verhalten der Dame unterste Schublade....

Was Dir natürlich nicht weiter hilft!, Aber ich kann mich den anderen hier nur anschliessen, versuch nicht so jemanden zurückzugewinnen, egal was zwischen Euch war, aber wer sich seinem Kind gegenüber so verhält ist es nicht wert.
Wichtig für Dich ist es nun Dir jede Unterstützung zu holen, die es gibt, Freunde / Familie. Es gibt auch für Alleinstehehend die ersten tage nach der Geburt so eine Art "Zu Hause Unterstützung" , die die KK bezahlt usw...Nimm eine gute Freundin mit ins KK zur Geburt, damit Du Dich dort zwischen den Paaren nicht so allein fühlst. Und konzentriere Dich jetzt auf Dich und das Baby, denn Ihr seid nun am wichtigsten.
Alles Gute für Euch 2
VG
Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2006 um 21:51
In Antwort auf svana_12919543

Informationen?
Um etwas zu dieser Situation sagen zu können, müsste man schon wissen, was dem Ganzen voraus gegangen ist.
Wie lange wart ihr zusammen?
Wie alt seid ihr?
Wie ist die finanzielle Lage?
Ist das Kind geplant / gewollt?
Hat die Beziehung vorher gut funktioniert?

Wenn du rein bürokratische Hilfe brauchst, kannst du dich an Pro Familia wenden. Die sagen dir, worum du dich nun kümmern musst und was dir zusteht.

An deiner verzwickten Lage kannst du nun wohl kurzfristig nichts ändern. Hast du Leute (Verwandte, Freunde), die dich unterstützen?

LG Flauschi

Wir
wahren nur ein Jahr zusammen.

Er ist erst 17 und ich 20

Er "geht" noch zur Schule und ich arbeite nicht. Im moment Sorgen meine Eltern wieder fuer mich.

Das Kind war nicht geplant, aber auch nicht ungewollt. Als er erfahren hat dass ich Schwanger bin, war er sofort gegen eine Abtreibung.

Wir haben uns natuerlich manchmal gestritten, aber ansonsten lief eigentlich alles gut zwischen uns.

Leukes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2006 um 22:34
In Antwort auf an0N_1254624499z

Wir
wahren nur ein Jahr zusammen.

Er ist erst 17 und ich 20

Er "geht" noch zur Schule und ich arbeite nicht. Im moment Sorgen meine Eltern wieder fuer mich.

Das Kind war nicht geplant, aber auch nicht ungewollt. Als er erfahren hat dass ich Schwanger bin, war er sofort gegen eine Abtreibung.

Wir haben uns natuerlich manchmal gestritten, aber ansonsten lief eigentlich alles gut zwischen uns.

Leukes

Danke.
Das hilft schon weiter.

Also, ich möchte dir oder deinem Freund nicht zu nahe treten. Ich weiß auch, dass hier einige sehr junge Paare und auch allein erziehende Mamas sind, die schon ganz viel auf die Beine gestellt haben.
Aber: Ganz ehrlich! Auch, wenn er vor ein paar Monaten noch gegen eine Abtreibung war, bin ich mir ziemlich sicher, dass ihm nicht klar war, was das wirklich für Konsequenzen hat.
Ich wage einfach mal die Behauptung, dass er noch nicht reif genug ist bzw. war, sich vorzustellen, was dieses Kind für ihn, sien Zukunft und für sein jetziges Leben hat.
Jetzt kapiert er es langsam und bekommt es mit der Angst. Er scheint noch nicht bereit zu sein, so viel Verantwortung zu übernehmen.

Um es mal klar auszudrücken: Ich habe den Verdacht, dass er jetzt einfach furchtbar erschrocken ist über das, was da auf ihn zukommt. Manchmal (und gerade, wenn man so jung ist) braucht man etwas länger, um die Tragweite seines Handelns zu begreifen.

Ich kann mir vorstellen, dass er sich (zumindest aus Neugier) wieder bei dir melden wird, wenn das Kind da ist.
Das nützt dir nur jetzt nicht viel. Richte dich vorsichtshalber mal lieber auf ein Leben ohne ihn ein! Aber versuch ihm klar zu machen, dass das Würmchen zumindest ein Recht darauf hat, zu wissen, wer sein Vater ist!

Und - ganz wichtig - freu dich auf dein Baby! Wenn deine Eltern dir helfen, wird`s schon gehen. Und der kleine Fratz wird dann sicher sowieso erstmal das Wichtigste auf der Welt für dich sein.

Kümmer dich aber bitte um Unterhalt für dich und dein Kind! Da er den nicht zahlen kann, wird das Sozialamt die Zahlung übernehmen.
Ich gebe dir nochmal den Tipp, bei Pro Familia nachzufragen. Die sagen dir, wo du was beantragen kannst und musst.

Ich wünsch dir ganz viel Glück und Kraft.
LG Flauschi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen