Home / Forum / Mein Baby / Verletzungen aus dem Kindergarten

Verletzungen aus dem Kindergarten

29. November 2013 um 17:46

hallo,

ich wollte euch mal fragen wie ihr das so mit Verletzungen aus dem Kindergarten seht.
mein Sohn (4) ist integrations-kind und er kommt mit den kindern dort wirklich ganz ganz toll aus.

mit einem bestimmten kind - (auch integrations-kind falls das ne rolle spielt) bekommt er sich wirklich regelmäßig ins kloppen.
ich habe diesen jungen nun schon erlebt und er geht auch wenn ich daneben stehe auf meinen sohn los. es wirkt so auf mich, als hätte dieser junge auch große kommunikationsschwierigkeiten und ist deswegen eben "so"

es geht mir auch nicht um die schuldfrage, aber es ist wirklich so, dass Levi manchmal täglich mit wirklich nicht so unerheblichen verletzungen nach hause kommt.
er hat ständig das gesicht zerkratzt, bisswunden, blaue flecken und jetzt hat er z.b. 2 sehr tiefe kratzer auf schulter / rücken (siehe foto, ich weiß nicht ob man es so gut erkennt)

ich habe schon öfters mit dem kindergarten gesprochen und es wird mir einfach nur gesagt das sie eben beide austeilen und einstecken.
DARUM gehts mir aber echt nicht. ich finde es muss nicht sein das sich kinder gegenseitig so zerfleischen. genauso wenig soll das andere kind verletzt werden.


wie seht ihr sowas? ich habe eigentlich verlangt, dass mehr darauf geachtet wird wenn die beiden zusammenhocken. und PS: es geht mir auch nicht darum das er MAL mit nem blauen fleck oder so nach hause kommt
aber das ist mir echt zu heavy.
WAS genau kann man da von den erziehern verlangen ohne das ich als hysterische übermutter dastehe?

Lg nina

Mehr lesen

29. November 2013 um 18:06


Also es liegt an den Erziehern das zu klären und die beiden auseinander zu halten

wenn das regelmässig vorkommt ist es nämlich nicht normal,und auch ein 4 jähriger sollte mal aus einer reaktion lernen


sollte alles nichts helfen,bin ich eher für die radikale Methode

wenn das Kind immer wieder stänkert und auch,obwohl man schon weggeht
darf auch zurück gebissen oder gehauen

werden,interessanterweise,habe n danach einige Kinder daraus gelernt

auch wenn es nicht gerade der beste Weg ist,aber man muss sich auch nicht alles gefallen lassen

hatten das auch öfters,sowohl im Kiga als auch in der Grundschule,das schlimme war das selbst die Eltern entweder mit ihrem Nachwuchs überfordert waren,oder einen auf überpädagogen gemacht haben,und das Kind hat nix draus gelernt

meiner war sowohl im Kiga als auch jetzt in der Grundschule der einzige mit Defiziten,das perfekte Opfer wie eine Lehrerin ihn mal betitelte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 18:43
In Antwort auf oriane_11926818


Also es liegt an den Erziehern das zu klären und die beiden auseinander zu halten

wenn das regelmässig vorkommt ist es nämlich nicht normal,und auch ein 4 jähriger sollte mal aus einer reaktion lernen


sollte alles nichts helfen,bin ich eher für die radikale Methode

wenn das Kind immer wieder stänkert und auch,obwohl man schon weggeht
darf auch zurück gebissen oder gehauen

werden,interessanterweise,habe n danach einige Kinder daraus gelernt

auch wenn es nicht gerade der beste Weg ist,aber man muss sich auch nicht alles gefallen lassen

hatten das auch öfters,sowohl im Kiga als auch in der Grundschule,das schlimme war das selbst die Eltern entweder mit ihrem Nachwuchs überfordert waren,oder einen auf überpädagogen gemacht haben,und das Kind hat nix draus gelernt

meiner war sowohl im Kiga als auch jetzt in der Grundschule der einzige mit Defiziten,das perfekte Opfer wie eine Lehrerin ihn mal betitelte

Ja,
das ist ja das problem...

ich habe levi nun schon öfters gesagt das er einfach weggehen soll von dem jungen.

aber wenn der andere junge auf ihn losgeht, geht mein sohn eben genauso auf ihn los. er wehrt sich schon ordentlich. die beiden kloppen sich wirklich richtig und ich finde das absolut nicht gut. da die kommunikation bei beiden echt gestört ist empfinden beide vieles vom jeweils anderen als Angriff. Manchmal will der Junge meinem Sohn auch nichts böses sondern ist eben auch SEEEHR distanzlos...davon fühlt sich Levi dann auch sehr schnell bedroht wenn man ihm zu nahe kommt.

und das ist wirklich nur mit diesem einen jungen so - mit allen anderen kindern ist es absolut traunhaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 19:05

Hm
also ich empfinde das als Aufgabe der Erzieher solche Konflikte zwischen den Kindern zu lösen. Und ich würde das max. 3 Mal tolerieren. Unfälle passieren, Zankereien auch. Aber wenn man das trotz besseren Wissens immer wieder zuläßt finde ich, ist das so nicht hinzunehmen und hat gar nix mit Übermutter zu tun.

Hat sich denn die Lage ansonsten entspannt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 19:14
In Antwort auf love_12823999

Hm
also ich empfinde das als Aufgabe der Erzieher solche Konflikte zwischen den Kindern zu lösen. Und ich würde das max. 3 Mal tolerieren. Unfälle passieren, Zankereien auch. Aber wenn man das trotz besseren Wissens immer wieder zuläßt finde ich, ist das so nicht hinzunehmen und hat gar nix mit Übermutter zu tun.

Hat sich denn die Lage ansonsten entspannt?

Ansonsten kann ich WIRKLICH
nicht klagen.

Mein Sohn macht seit dem Kindergarten wirklich unglaubliche Fortschritte, das ist einfach toll.
Und die Arbeit der Erzieherinnen ist ansonsten auch wirklich super.

Wie er mit den anderen kindern so lieb spielt - da könnte ich jedesmal heulen
heute kam ich ihn abholen, da rannte er gerade mit einem Jungen Hand in Hand über den Spielplatz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen