Home / Forum / Mein Baby / Verletzungen nach Besuch bei der Schwiegermutter (Oma)

Verletzungen nach Besuch bei der Schwiegermutter (Oma)

19. April 2011 um 13:02

Verletzungen nach Besuch bei der Schwiegermutter (Oma)

Hallo zusammen,
ich benötige dringend eure Meinung es geht um meine Schwiegermutter.

Meinte Tochter Anna ist jetzt 11 Monate alt und vor ihrer Geburt hatte ich ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Schwiegereltern. Seit der Geburt (Wunschkaiserschnitt) läuft alles schief, bereits meine Entscheidung für einen Kaiserschnitt wurde stark kritisiert. Leider wurde das Thema aber nie offen angesprochen sondern immer nur an Hand von kleinen Sticheleien das hat schon in der Schwangerschaft angefangen obwohl sich wirklich alle sehr auf das Baby gefreut haben. Selbst nach der Geburt als alles wunderbar geklappt hat und sich heraus gestellt hat das mein Baby für eine normale Geburt wahrscheinlich eh zu klein und zu schwach gewesen wäre musste ich immer noch diese kleinen Sticheleien ertragen obwohl man nach der Geburt ja eh so empfindlich ist. Das hatte mich echt stark getroffen.

Selbst jetzt nach 11 Monaten verbessert sich unser Verhältnis einfach nicht obwohl ich mir viel Mühe gebe und viele Dinge die mich eigentlich stören im Umgang mit meiner Tochter verkneife.

Hier nun zum Eigentlichen Thema:
Vor ein paar Monaten hatten wir einen Notfall und ich musste Anna für 2-3 Stunden alleine bei Oma und Opa lassen. Vorher hatten wir Anna nie abgeben höchstens das jemand mal zu uns gekommen ist und dort mal auf sie aufgepasst hat während mein Mann und ich im Kino oder so waren (aber auch sehr selten). Als wir sie wieder abgeholt haben, haben wir uns natürlich 100 mal bedankt aber auch gleich erwähnt das uns das wahnsinnig schwer fällt und wir froh sind das wir sie wieder haben.
Aber wie es so ist wurde natürlich gleich 2 Wochen danach gefragt ob sie sie nicht wieder alleine haben dürfen. Ich wollte sie nicht verletzen und unser Verhältnis noch weiter verschlechtern und habe eingewilligt. Das geht nun schon seit ein paar Monaten so und es kommt mir einfach so vor als will meine Schwiegermutter am liebsten gar nichts mehr mit mir zu tun haben sondern ihre Enkelin nur noch für sich ganz alleine haben ich würde dabei nur stören. Z.B. bekommt Anna nur deren Essen, Windeln, Spielsachen und sogar Matschhosen angezogen obwohl ich immer alles mitgebe und sie genau weiß dass ich sehr viel Wert auf die Ernährung lege. Das ist ihr einfach alles Egal sie benutzt nur ihre Sachen muss dazu sagen das sie alles selbst zu Hause hat da sie Hauptberuflich Tagesmutter ist. Das ist auch das Hauptproblem sie hat so viel Routine mit kleinen Kindern das ich den Umgang mit meiner Tochter eigentlich viel zu kalt finde und ich nicht das Gefühl habe das auf meine Anna besonders eingegangen wird und damit habe ich einfach ein Problem sie ist schließlich mein 1. und einziges Kind und keines ihrer Pflegekinder.

Gestern wurde sie wieder einmal abgeholt und obwohl ich ihr gesagt habe das ich nicht möchte das der Opa alleine mit ihr Auto fährt (fremdelt leider bei Männern viel mehr als bei Frauen) wurde sie mir am Abend alleine vom Opa zurück gebracht. Ich habe absolut nichts gegen meinen Schwiegervater aber er kann halt nicht so gut mit kleinen Kindern umgehen.

Bereits beim Ankommen hat er Stolz erklärt das er sie ganz alleine 2 mal gewickelt hat und das sie leider von einem kleinen Sturz einen kleinen blauen Fleck am Kopf hat und sich etwas an der Hand Aufgeschürft hat. Dachte mir ist bestimmt nichts schlimmes Anna fällt bei mir auch öfters mal hin ist ja normal sie läuft erst seit 2 Monaten.

Als ich sie dann Wickelte war sie total schlimm Wund das war sie bei mir noch nie hatte sogar offene Stellen die Arme Maus! Als ich das gesehen hatte hab ich mir mal die Verletzungen genauer angesehen ihr halber Daumen ist Aufgeschürft und ein bisschen an 2 weiteren Fingern das Knie hat blaue Flecken und eben am Kopf ein kleiner Fleck und selbst an der Strumpfhose waren Grasflecken oder ähnliches häää wie kommen die da nur hin. DAS KANN DOCH KEIN KLEINER STURZ GEWESEN SEIN. So hat meine Tochter noch nie bei mir ausgesehen und außerdem verstehe ich nicht warum meine Schwiegermutter die Kleine nicht selbst gewickelt hat dann wäre sie bestimmt nicht wund geworden die macht das ja mindestens 10 mal am Tag und der Opa hat halt keine Ahnung wie man das Richtig macht

Ich will sie dort auf keinen Fall mehr hin geben wie sag ich es am besten meinen Schwiegereltern ohne das unser Verhältnis total kaputt ist.

Das Problem ist einfach das meine Schwiegermutter Kinderbetreuung beruflich macht und garantiert nicht versteht warum ich jetzt gleich so stark reagiere weil in ihren Augen ja nicht viel passiert ist und andere Mütter ihre Kinder ja auch bei ihr abgeben. Mein Mann steht übrigens auch voll hinter mir und hat die gleiche Meinung aber es sind halt auch seine Eltern.

Bitte helft mir sehe ich alle zu eng? Was meint ihr dazu? Was soll ich tun?

Mehr lesen

19. April 2011 um 13:12

Ist natürlich schwer zu beurteilen
aus der Ferne aber ich würde schon sagen, dass du das alles bißchen eng siehst.

Klar, machen Männer nicht immer alles so, wie wir aber das muß ja nicht gleich falsch sein.
Lass den Opa doch wicklen.
Wund hätte deine Kleine auch so werden können.

Meine Kleiner ist bei jedem Zahn wund, das geht immer richtig schnell.
Dass die Schwiemu Routine mit Kindern hat, finde ich eigentlich sehr gut.

Hinfallen kann auch passieren.Klar, doof, wenns gerade bei den Schwiegereltern ist aber wenn die Mäuse dann mal laufen, kommt noch einiges auch dich zu.
Früher bin ich auch immer 1000 Tode gestorben aber jetzt beim 2ten Kind schon viel lockerer.

Dass deine Sachen nicht genommen werden. Was solls! Sieh es positiv, mußt du nicht so vielo mitschleppen.

Ich glaube, man muß einfach mal relaxter werden. Jedenfalls war das immer mein Problem.Mein Oma/Opa läuft Vieles anders, aber solange es dem Kind gut geht und mein Kind gerne dort ist und es nur solche Kleinigkeiten sind, sehe ich drüber hinweg.

Es kostet einfach nur zuviel Energie sich darüber aufzuregen.

Gefällt mir

19. April 2011 um 13:13


Ich würde unter den umständen mein Kind auch nimmer abgeben!!!

Ich kann das nur wenn ich vollstes Vertrauen habe in die Person!Und Vertrauen hast Du grad keins mehr!!!!

Mal abgesehen davon ist es ja wohl das mindeste wenn die "Betreuer" sich an meine "wünsche " halten.
Wenn ich meiner Schwiegermutter sage Jannis NICHTS anderes ausser seine Miclh zu geben dann hält sie sich auch dran. Ich bin die Mutter. Fertig.

Ich würde erstmal wieder mit hinfahren und mir anschauen was sie überhaupt mit der kleinen machen. Ausserdem würde ich mal das Gespräch zu suchen.
Mal abgesehen davon muss die kleine mit 11 Monaten ja nun nicht wirklich ständig allein sort sein. Das sollte deine Schwiemu schon verstehen.

Ich finde Du hast richtig reagiert!!! Lass Dich nicht entmutigen!

Alles Gute für Dich!

Gefällt mir

19. April 2011 um 13:13
In Antwort auf sannie79

Ist natürlich schwer zu beurteilen
aus der Ferne aber ich würde schon sagen, dass du das alles bißchen eng siehst.

Klar, machen Männer nicht immer alles so, wie wir aber das muß ja nicht gleich falsch sein.
Lass den Opa doch wicklen.
Wund hätte deine Kleine auch so werden können.

Meine Kleiner ist bei jedem Zahn wund, das geht immer richtig schnell.
Dass die Schwiemu Routine mit Kindern hat, finde ich eigentlich sehr gut.

Hinfallen kann auch passieren.Klar, doof, wenns gerade bei den Schwiegereltern ist aber wenn die Mäuse dann mal laufen, kommt noch einiges auch dich zu.
Früher bin ich auch immer 1000 Tode gestorben aber jetzt beim 2ten Kind schon viel lockerer.

Dass deine Sachen nicht genommen werden. Was solls! Sieh es positiv, mußt du nicht so vielo mitschleppen.

Ich glaube, man muß einfach mal relaxter werden. Jedenfalls war das immer mein Problem.Mein Oma/Opa läuft Vieles anders, aber solange es dem Kind gut geht und mein Kind gerne dort ist und es nur solche Kleinigkeiten sind, sehe ich drüber hinweg.

Es kostet einfach nur zuviel Energie sich darüber aufzuregen.

Ach so
für mich wären das alles keine Gründe mein Kind nicht mehr hinzugeben.Der Maus scheint es doch da gut zu gehen.

1 LikesGefällt mir

19. April 2011 um 13:16

Du siehst das nicht zu eng!
Wenn das Vertrauen weg ist, ist es weg und du hattest sowieso Bedenken. Jemand, dem man nicht 100% vertraut, gibt man sein Kind nicht gerne und das ist vollkommen ok.

Bei einer Sache kann ich dich beruhigen. Blaue Flecken sehen bei Kindern oft schlimmer aus als sie sind. Wenn deine Tochter nicht die Augen verdreht oder erbricht, wird nichts passiert sein.
Mein Sohn ist erst letztens mit Karacho gegen die Heizung gesprungen und ich bin in Panik sofort zum Notarzt und natürlich war es nichts

Wenn ich du wäre würde ich mir gar nicht so doll den Kopf zerbrechen... Klar ist es manchmal schwer ehrlich zu sein, aber ich würde dann einfach sagen, dass du fürs erste sie nicht mehr allein abgibst oder du gaukelst irgendeine Fremdel-Geschichte vor

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen