Home / Forum / Mein Baby / Vermieter verbietet die Nutzung vom Wintergarten

Vermieter verbietet die Nutzung vom Wintergarten

5. Juni 2016 um 13:51

Hallo ihr lieben,

haben mal wieder Stress mit unserem Vermieter. Es kam ein Schreiben, wo er verkünden lies, dass er die Nutzung des Wintergartens nicht mehr dulde Wir würden ihn übermäßig benutzen und meine Kinder würden Dreck machen. Die Kids haben dort einen Sandkasten stehen, allerdings fege und sauge ich nach jeder Benutzung alles sehr gründlich.
Er meint plötzlich, der Wintergarten gehöre nicht zu unserer Wohnung? Im Mietvertrag steht nichts drin da es nur ein vorgedruckter aus dem Inet ist. Die Wohnung wurde aber damals mit Wintergarten ausgeschrieben. Ebenso gehört die Tür zum Wintergarten logischerweise zu unserer Wohnung. Kann er die Nutzung einfach so verbieten? Meine Kids sind schon ganz traurig... Haben immer gerne darauf gespielt

Mehr lesen

5. Juni 2016 um 13:59

..
So wie es klingt ist es ein Wintergarten für das gesamte Haus? Hm das ist schwierig, ich bin aber der Meinung, das er euch die Benutzung nicht verbieten kann, da der Wintergarten mit ausgeschrieben war, bin mir aber nicht sicher. Wie lange wohnt ihr denn schon dort?

Ich würde es erstmal versuchen mit dem Vermieter zu klären, würde aber auch beim Mieterschutzbund mal nachfragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 14:16

Ja,
Kann er, wenn es nicht im Vertrag steht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 14:19
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Ja,
Kann er, wenn es nicht im Vertrag steht.
LG

Ich selbst
Finde es frech, einem Vermieter gleich den Mieterschutzbund auf den Hals zu hetzen.
Dann braucht ihr euch alke nicht zu wunden, dass es Familien mit Kindern immer schwerer auf dem Wohnzngsmarkt haben.
Ich habe es auch gewagt, den Speicher abzuschliessen, nachdem jeder seinen Schrott abgeladen hat. Da gab es auch kurz einen Aufstand.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 14:30
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Ich selbst
Finde es frech, einem Vermieter gleich den Mieterschutzbund auf den Hals zu hetzen.
Dann braucht ihr euch alke nicht zu wunden, dass es Familien mit Kindern immer schwerer auf dem Wohnzngsmarkt haben.
Ich habe es auch gewagt, den Speicher abzuschliessen, nachdem jeder seinen Schrott abgeladen hat. Da gab es auch kurz einen Aufstand.
LG

..
So war es aber nicht gemeint, sie soll den Mieterschutzbund nicht auf den Vermieter hetzen, sondern sich lediglich darüber informieren l, ob es so erlaubt ist.

Zur Gartennutzung habe ich folgendes gefunden:
" Bewohnern eines Mehrfamilienhauses kommt er zugute, wenn es im Mietvertrag vereinbart ist. Steht dort nichts, nutzen die Mieter den Garten aber jahrelang, ohne dass der Eigentümer dem widerspricht, haben sie damit womöglich stillschweigend ein Nutzungsrecht erworben "

Ich habe aber keine Ahnung ob das auch auf einen Wintergarten anzuwenden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 14:44

Der vermieter
Kann es aber aus persönlichen Gründen rückgängig machen, es ist sein Gebäude.
Wenn nicht im Vertrag, Pech gehabt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 14:48
In Antwort auf xistmirrelativegalx

..
So war es aber nicht gemeint, sie soll den Mieterschutzbund nicht auf den Vermieter hetzen, sondern sich lediglich darüber informieren l, ob es so erlaubt ist.

Zur Gartennutzung habe ich folgendes gefunden:
" Bewohnern eines Mehrfamilienhauses kommt er zugute, wenn es im Mietvertrag vereinbart ist. Steht dort nichts, nutzen die Mieter den Garten aber jahrelang, ohne dass der Eigentümer dem widerspricht, haben sie damit womöglich stillschweigend ein Nutzungsrecht erworben "

Ich habe aber keine Ahnung ob das auch auf einen Wintergarten anzuwenden ist.

Wintergarten
Ist ein Raum, und das geht nicht.
Bei mir ging es auch mit dem Speicher.
Meine Mieter haben sogar gelbe Säcke dort gelagert und Ratten angezogen.
Irgendeinen Grund wird er haben, und sei es, dass er dort seine Ruhe alkeine haben möchte.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 15:42

Ja das darf er
wenn die Nutzung nicht im Mietvertrag vereinbart wurde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 15:47

Es ist aber nichts im vertrag
vereinbart worden,daher kann es rückgängig machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 16:06


Ich habe noch nie im Leben gehört und gesehen, dass jemand in einem Wintergarten eine Sandkiste für seine Kinder zum Spielen hat .

Da würde ich als Vermieter auch den Gebrauch dessen einstellen ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 16:23
In Antwort auf xgusx


Ich habe noch nie im Leben gehört und gesehen, dass jemand in einem Wintergarten eine Sandkiste für seine Kinder zum Spielen hat .

Da würde ich als Vermieter auch den Gebrauch dessen einstellen ....

...
Der Wintergarten ist eher eine Art Balkon man kann die Scheiben komplett öffnen und hat dann dort ein Geländer. Wir benutzen ihn im Sommer immer nur offen. Und dass jemand auf dem Balkon nen Sandkasten hat ist gar nicht so unüblich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 16:25

...
Es wohnt hier noch eine weitere Familie, über uns. Der Wintergarten ist einmal von außen betretbar. Der Schlüssel für diese Tür ist auch unser Wohnungsschlüssel. Haben also nur wir. Und von unser Wohnung aus ist eine Art Balkontür von der wir Zugang haben. Wir wohnen seit einem Jahr hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 16:29

Natürlich -
Sitzecke, Fitnessgeräte, Pflanzen die im Winter dort ihren Platz haben, alles das .. aber noch nie gehört - wirklich nicht - dass jemand eine Sandkiste in einen Wintergarten stellt .
Spielen ja - klar - aber nicht Sand ...........

Zur TE - es ist kein überdachter Balkon, selbst wenn man alle Türen öffnen kann und er komplett offen ist - es ist ein Wintergarten - schon mal daran gedacht - dass dies dem Vermieter nicht gefällt ?

Da würde ich dir auch eins husten !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 17:11

Nun, ja -
da ich es tatsächlich noch nie gesehen und gehört habe - gehe ich davon aus - dass es doch mehr oder weniger unüblich ist - aber du hast Recht - es geht mich ja nix an - fühlt sich so an, als wenn Mamas heute die Sandkisten bis in die Wohnung schleppen . Wenn der Wintergarten Bestandteil der Wohnungsnutzfläche ist - dann könnte sie in meinen Augen kehren, saugen und wischen, es würde nix an der Tatsache ändern, dass man so etwas nicht macht - vor allem wenn es nicht das Eigentum derer ist die das damit machen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 17:43
In Antwort auf xgusx


Ich habe noch nie im Leben gehört und gesehen, dass jemand in einem Wintergarten eine Sandkiste für seine Kinder zum Spielen hat .

Da würde ich als Vermieter auch den Gebrauch dessen einstellen ....

Gus
Sorry aber ein bitzli mehr Verständnis für Andere würde dir manchmal auch nicht schaden

Du selber plagierst in deinen Treads,vorallem wenns um DEINE Kinder geht,auch immer darum,dass man deine Einstellung und dein Handeln,was manche fragwürdig finden,akzeptiert. Nicht jeder ja hat einen super schönen Garten zur Verfügung direkt vor der Haustür und als 3-fach Mami,ist es doch toll,dass sie sich so Mühe gibt und ihren Kleinen auch in Regentagen eine Möglichkeit zum toben verschaft. Sie macht danach ja piggobello sauber und bisher hat es noch nie jemand gestört. Würde unser Vermieter uns vorschreiben,dass ich im Sommer keinen Sandkasten und Planschbecken auf dem Balkon aufstellen dürfte und dieser im Inserat mit angeboten wurde,würde ICH ihm was husten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 18:41

Apo
Ja weiss was du meinst Ich sehs auch nicht als ooooptimale Lösung an,aber jede Mami macht doch das Beste aus dem was sie hat.

Ja nachfragen haben wir hier auch gemacht sind allerdings mehrere Familien,aber ein normaler Menschenverstand sagt einem doch,wenn der Wintergarten inseriert und auch besichtigt wurde,steht er frei zur Benützung. Es kommt ja wiklich niemand zu schaden von dem bisschen Sand,weder der Wintergarten noch die Nachbarn die ja eh kein Zutritt haben. Da liegt mehr im argen das er da so ein Theater veranstalten muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 18:49
In Antwort auf hommeli1989

Gus
Sorry aber ein bitzli mehr Verständnis für Andere würde dir manchmal auch nicht schaden

Du selber plagierst in deinen Treads,vorallem wenns um DEINE Kinder geht,auch immer darum,dass man deine Einstellung und dein Handeln,was manche fragwürdig finden,akzeptiert. Nicht jeder ja hat einen super schönen Garten zur Verfügung direkt vor der Haustür und als 3-fach Mami,ist es doch toll,dass sie sich so Mühe gibt und ihren Kleinen auch in Regentagen eine Möglichkeit zum toben verschaft. Sie macht danach ja piggobello sauber und bisher hat es noch nie jemand gestört. Würde unser Vermieter uns vorschreiben,dass ich im Sommer keinen Sandkasten und Planschbecken auf dem Balkon aufstellen dürfte und dieser im Inserat mit angeboten wurde,würde ICH ihm was husten

Vewechsle nicht Birnen mit Äpfeln
Dafür habe ich leider kein Verständnis

Sand gehört für mich auf einen Spielplatz, Garten - aber niemals in Wohnräume !

Das sagt dir jemand der für jeden Lichtstrahl den ihre Kinder genossen haben, täglich - bei jedem Wetter vom 4. Stock - ohne Lift in die frische Luft gegangen ist . Hält unheimlich fit - super Kondition und die Kinder haben sich richtig ausgetobt

Es ist ein WINTERGARTEN und kein Balkon !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 19:11

Ich kenne auch keinen
Der einen Sandkasten im Wintergarten hat.
Aber jeder so wie er es mag.
Da aber alle Parteien den Wintergarten nutzen und es kein Eigentum ist,würde ich mich eher auf die Seite des Vermieters stellen.
Habt ihr ihn denn vorher gefragt ob ihr den Sandkasten aufstellen dürft? Wenn es euer Balkon wäre den nur ihr nutzt ok,aber nicht wenn er für alle zugänglich ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 19:21
In Antwort auf lilaweisskariert

Ich kenne auch keinen
Der einen Sandkasten im Wintergarten hat.
Aber jeder so wie er es mag.
Da aber alle Parteien den Wintergarten nutzen und es kein Eigentum ist,würde ich mich eher auf die Seite des Vermieters stellen.
Habt ihr ihn denn vorher gefragt ob ihr den Sandkasten aufstellen dürft? Wenn es euer Balkon wäre den nur ihr nutzt ok,aber nicht wenn er für alle zugänglich ist

Nur die te nutzt den wintergarten
sonst keiner da ja nur die TE den Schlüssel hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 19:24

Also ich schon...
zumal ich es aus Berlin kenne, dass manche Wohnungen eben einen verglasten Balkon haben, sozusagen ist das dann ja auch ein Wintergarten - nur eben nicht ebenerdig.
Und ein Sandkästen auf dem Balkon, wobei ich hier eher diese Plastikschüsseln in Muschelform und Co als richtige Holzkästen kenne, sind gar nicht sooo unüblich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 19:32
In Antwort auf mistbesen

Also ich schon...
zumal ich es aus Berlin kenne, dass manche Wohnungen eben einen verglasten Balkon haben, sozusagen ist das dann ja auch ein Wintergarten - nur eben nicht ebenerdig.
Und ein Sandkästen auf dem Balkon, wobei ich hier eher diese Plastikschüsseln in Muschelform und Co als richtige Holzkästen kenne, sind gar nicht sooo unüblich

Danke
Wir benutzen sogar diese blauen Plastikmuscheln!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 19:37

Da
Der Wintergarten nur über die Wohnung oder mit eurem Wohnungsschlüssel betretbar ist und die Nutzung nicht von Anfang an ausdrücklich verboten war, ist er Mietgegenstand. Ungeachtet dessen, dass er nicht im MV erwähnt wird.

Die Nutzung des Wintergartens kqnn er euch daher nicht einfach ohne wichtigen Grund untersagen. Ich würde dem Vermieter etwas entgegenkommen und sagen "ok, der Sandkasten kommt weg aber den Wintergarten nutze ich weiterhin." Wenn der Vermieter das nicht anerkennt, geh zum Mieterschutzbund. Das ist dein gutes Recht.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 19:38

Ich würde versuchen den vermieter
zu kontaktieren,ich denke ihn stört einfach der sandkasten was ich verstehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 19:39
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Ich selbst
Finde es frech, einem Vermieter gleich den Mieterschutzbund auf den Hals zu hetzen.
Dann braucht ihr euch alke nicht zu wunden, dass es Familien mit Kindern immer schwerer auf dem Wohnzngsmarkt haben.
Ich habe es auch gewagt, den Speicher abzuschliessen, nachdem jeder seinen Schrott abgeladen hat. Da gab es auch kurz einen Aufstand.
LG

Damit muss
Ein Vermieter aber auch klarkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 20:30

Auch wenn
du alles sauber machst,der Sand wirkt wie Schleifpapier und richtet auf längere Zeit hin schon Schaden an.
Sieht man anfangs vielleicht nicht sofort, aber es gibt Spuren, die mehr wie die normale Abnutzung betragen.
Bevor man euch bittet, den WG nicht mehr zu nutzen, einfach erst mal den Sandkasten weg.
Wenns ein spinnerter Vermieter ist, ist die Mitgliedschaft im Mieterverein nie falsch.
Aber auch Mieter haben eben Pflichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2016 um 21:02

Hab grad bewusst darüber nachgedacht,
ob ich in meinem Wintergarten einen Sandkasten haben wollen würde. Und ich möchte es ehrlich gesagt nicht. Der Sand an sich wirkt auf längere Dauer wie Schleifpapier, "umherfliegende" Schaufeln und Förmchen könnten im Eifer des Gefechtes Kratzer oder Risse in den Scheiben verursachen. Und das Spielen mit trockenem Sand macht ja auch keinen Spaß, also da vermutlich auch noch Wasser mit ihm Spiel und den Sandmatsch mag ich da erst recht net drin haben. Mir wäre mein Wintergarten bei einer derartigen Abnutzung viel zu schade. Dahingehend kann ich auch den Vermieter verstehen, dass er darüber nicht so glücklich ist. Natürlich zahlt man mit der Miete auch die "Abnutzung" eines Wohnobjektes. Aber ein Sandkasten geht doch schon über eine normale Nutzung eines Wintergartens hinaus.

Geh doch deinem Vermieter entgegen und entferne die Sandkiste. Gibt doch auch andere Möglichkeiten was man den Kindern dort zum Spielen hinstellen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 10:35


.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 10:39

Huhu
also da hier ja einige das thema sandkasten oder planschbecken auf dem balkon komisch finden... ich finde das garnicht seltsam....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 10:42
In Antwort auf maegan_12289785

Huhu
also da hier ja einige das thema sandkasten oder planschbecken auf dem balkon komisch finden... ich finde das garnicht seltsam....

Ups
weiterer Text weg.. hm egal weiß eh nicht mehr was ich noch dazu geschrieben habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 10:46

My 2 cent
Da der Wintergarten an eure Wohnung angeschossen ist, nur mit eurem Wohnungsschlüssel begehbar ist und schon 1 Jahr lang genutzt werden konnte, würde ich sagen, der gehört auch zur Mietsache.
Der Vermieter hätte das von Anfang an ausschließen müssen und dann auch mit dem Schloss anders regeln müssen.
Der Sand führt aber auch bei regelmäßiger Reinigung zu einer erhöhten Abnutzung.
Das merke ich schon in unserem Eingangsbereich. Wenn die Kinder paniert reinkommen, hinterlässt der Sand auf Dauer Spuren.
Der Vermieter hätte aber schlicht die Entfernung des Sandkastens verlangen können und nicht gleich die komplette Nutzung untersagen, was er jetzt mMn auch nicht einfach kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 10:49
In Antwort auf maegan_12289785

Huhu
also da hier ja einige das thema sandkasten oder planschbecken auf dem balkon komisch finden... ich finde das garnicht seltsam....

Ein wintergarten ist
nur kein Balkon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 10:55

Hi,
nein, darf er nicht!
Der Wintergarten wurde mit ausgeschrieben und ihr habt den Mietvertrag unterschrieben unter der Bedingung, dass dieser dabei ist.

Ich würde es an eurer Stelle trotzdem mit dem Vermieter im Guten versuchen. Es gibt doch so einen Sand, der auch für Wohnungen geeignet ist, oder? Wir haben in unserer Wohnung ein Bällebad. Wäre das etwas für euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 11:50

Apo
Whatever hat auf Britschhaferls blöden Kommentar geantwortet der plötzlich weg ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 14:41
In Antwort auf adenin

My 2 cent
Da der Wintergarten an eure Wohnung angeschossen ist, nur mit eurem Wohnungsschlüssel begehbar ist und schon 1 Jahr lang genutzt werden konnte, würde ich sagen, der gehört auch zur Mietsache.
Der Vermieter hätte das von Anfang an ausschließen müssen und dann auch mit dem Schloss anders regeln müssen.
Der Sand führt aber auch bei regelmäßiger Reinigung zu einer erhöhten Abnutzung.
Das merke ich schon in unserem Eingangsbereich. Wenn die Kinder paniert reinkommen, hinterlässt der Sand auf Dauer Spuren.
Der Vermieter hätte aber schlicht die Entfernung des Sandkastens verlangen können und nicht gleich die komplette Nutzung untersagen, was er jetzt mMn auch nicht einfach kann.

.
So würde ich die Rechtslage auch einschätzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 14:53

Teilt
Ihm einfach mit, das ihr den Sandkasten entfernt. Legt euch ein bällebad oder Ähnliches zu und gut ist. Mir als Vermieter würde es ehrlich gesagt auch nicht passen. Diese Dinger sind echt teuer und wie schon erwähnt wurde, richtet Sand wirklich Schaden an. Er hat es bestimmt auch mehrmals in ungeputztem Zustand gesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 14:54
In Antwort auf sisasausemaus

Hi,
nein, darf er nicht!
Der Wintergarten wurde mit ausgeschrieben und ihr habt den Mietvertrag unterschrieben unter der Bedingung, dass dieser dabei ist.

Ich würde es an eurer Stelle trotzdem mit dem Vermieter im Guten versuchen. Es gibt doch so einen Sand, der auch für Wohnungen geeignet ist, oder? Wir haben in unserer Wohnung ein Bällebad. Wäre das etwas für euch?

Nutzung
Steht nicht im Vertrag, dann kann er es rückgängig machen.
Uch möchte auch keinen sandkasten im Wintergarten haben.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 15:22

Sonst rechnet doch die Fläche aus
und vergleicht, ist der Wintergarten mit in der Berechnung enthalten, dann gehört er auch zu eurer Wohnung, ansonsten nicht (nur mal so zur Prüfung). Aber selbst wenn er nicht drinnen wäre, kann er es euch -glaub ich- nicht einfach so verbieten. Da bin ich mir aber nicht sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2016 um 15:32
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Nutzung
Steht nicht im Vertrag, dann kann er es rückgängig machen.
Uch möchte auch keinen sandkasten im Wintergarten haben.
LG

Das ist quark
Wenn sie den Wintergarten das ganze letzte Jahr genutzt haben, hatten sie eine stillschweigende Vereinbarung über die Nutzung. Dann kann er es eben NICHT einfach rückgängig machen. Das sollte man als Vermieter wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 7:23
In Antwort auf flyingkat

Sonst rechnet doch die Fläche aus
und vergleicht, ist der Wintergarten mit in der Berechnung enthalten, dann gehört er auch zu eurer Wohnung, ansonsten nicht (nur mal so zur Prüfung). Aber selbst wenn er nicht drinnen wäre, kann er es euch -glaub ich- nicht einfach so verbieten. Da bin ich mir aber nicht sicher.

Wintergarten
Zählt nur zur Hälfte, und um 10% ist es zulässig, dass der Vermieter sich verrechnet im Mietvertrag.

Gibt es einen Plan der Wohnung?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 7:26
In Antwort auf pole4life

Das ist quark
Wenn sie den Wintergarten das ganze letzte Jahr genutzt haben, hatten sie eine stillschweigende Vereinbarung über die Nutzung. Dann kann er es eben NICHT einfach rückgängig machen. Das sollte man als Vermieter wissen.

Meine mieter
Haben den Speicher auch genutzt und zugemüllt.
Klar hab ich den Räumen und abschluessen lassen.

Gewohnheitsrecht gilter da nicht, vor allem, wenn man angst hat, dass der boden etc ruiniert wird.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 8:35
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Meine mieter
Haben den Speicher auch genutzt und zugemüllt.
Klar hab ich den Räumen und abschluessen lassen.

Gewohnheitsrecht gilter da nicht, vor allem, wenn man angst hat, dass der boden etc ruiniert wird.
LG

Der für alle mieter zugängliche speicher
Der nicht zur Wohnung gehört ist was komplett anderes als der zu einer Wohnung gehörender Wintergarten, der nur mit Wohnungsschlüssel oder durch die Wohnund betretbar ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram