Home / Forum / Mein Baby / Vermisst ihr manchmal euer "altes" Leben?

Vermisst ihr manchmal euer "altes" Leben?

7. Januar 2011 um 20:29

Hallo ihr Lieben,

ich bin in der 25. ssw mit meinem absoluten Wunschkind schwanger und ich freue mich natürlich riesig darauf. Trotzalledem habe ich manchmal Zweifel. Zum einen ob ich das alles auch wirklich so schaffen werde wie vorgenommen. Und meine größte Sorge ist, ob ich nicht doch meine alte Freiheit herbeiwünschen werde.

Ich meine natürlich wird mir mein Baby viel geben, aber eben auch sehr viele Freiheiten nehmen.

Wie fühlt ihr euch? Sehnt ihr euch manchmal nach eurer Babyfeie-Zeit?

LG

Mehr lesen

7. Januar 2011 um 20:33

JA
Ich liebe meine Kleine, so anstrengend und nervend sie manchmal sein kann sie ist das süßeste Baby auf der Welt aber ich vermisse mein altes Leben sehr oft...

Aber wieso dem alten Leben hinterherlaufen? Man bekommt es sowieso nicht wieder also in die Zukunft schauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 20:37


Ich gebe es zu: In manchen Momenten vermisse ich die alte Zeit.... Ausschlafen, feiern gehen.... Die Spontanität fehlt mir....
Man richtet seinen Alltag nach den Schlafens- und Essenszeiten des Kindes.....
Es ist schon eine sehr große Umstellung, besonders dann, wenn man vorher ein sehr geselliger, aktiver Mensch war....

Und manchmal sitzt man völlig k.o. auf der Couch und denkt an die früheren Tage....

ABER: Diese schwachen Momente verfliegen ganz schnell wieder.... Man ist nun eine Mutter, die ihr Kind liebt und jedes Lächeln des Kindes lässt das Herz erweichen..... und das ist viel mehr wert, als die frühere Freiheit....

Anstrengend ist nur das erste Jahr mit Baby.... Danach sind auch die Kinder an sich flexibler, man hat mehr Routine und man hat sich dann so richtig eingelebt.....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 20:45


Also Punkt 1:
Du wirst es nicht schaffen, wie Du es Dir vorgenommen hast. - Es wird komplett anders verlaufen, aber Du wirst es schaffen. Das Leben mit Baby ist ein einziges Improvisieren, weil der kleine Zwerg nie das tut was man von ihm erwartet.

Punkt 2: Ja, das alte Leben vermissen wirst Du immer und immer und immer wieder. Das klingt jetzt total abgedroschen und als Nicht-Eltern kann man das nicht nachvollziehen, aber es ist wirklich so:
Wenn es Dich dann anlächelt ist das alles aufgewogen.

Es werden Zeiten kommen, da denkst Du über Babyklappe, Adoption oder einfach abhauen nach. Aber die Zeiten in denen Du Dich einfach nur zufrieden fühlst, übrwiegen definitiv.

Denk am besten nicht so viel nach. Wie kalt das Wasser ist merkst Du nicht, indem Du aufs Thermometer guckst, sondern indem Du Dich einfach kopfüber reinstürzt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 20:46

NUR
meine alte Figut

Aber auf jedes wochenende feierrei kann ich gut verzichten, hab mich wohl genug ausgetobt!

Kla manchmal brauch ich auch meine auszeit und seis nur für 30 min. aber trotzdem vermisse ich mein alten leben nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 21:08


auweih, ich vermisse mein altes leben schon ganz schön- vorallem den teil wo ich ausschlafen konnte und viel auf festivals und konzis am start war. ich vermisse meine alten tshirts, die mir seit jahren nicht passen, ich vermisse es, spontan einkaufen zu gehn oder mich mit meiner freundin zu treffen wenn ich grad bock hab.
ich war durch 2 schwangerschaften jetzt seit ende 2007 verschüttet und krieche grad wieder ans licht.
die große ist jetzt 2,5 jahre alt, die kleine knapp 11 monate und endlich komm ich mal wieder ein bisschen raus.
und ein einziger tag im monat genügt mir, um wieder kraft für den nächsten monat zu tanken.
die restlichen tage geniesse ich es ohne ende meine hühnchen um mich zu haben und für sie zu sorgen. sie sind die beste leistung meines lebens, auch wenns manchmal chaotisch zugeht...

nbk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 21:21


So sehe ich das auch... Was einem unsere Kleinen geben ist durch nichts ersetzbar und das Schönste was es gibt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 21:32


ich hab nen krassen wandel hinter mir.... bin als animateurin ins ausland gegangen, mein job war party. und schwanger bin ich wieder gekommen mittlerweile bin ich brave mama und hausfrau, und ich muss sagen: ICH WAR NOCH NIE SO GLÜCKLICH!

am anfang wirst du dein altes leben vermissen, gerade wenn die hormone regieren und ihr euch noch aneinander gewöhnen müsst. aber langfristig gesehen gibt dir eine familie so vieles, was dir kein job, keine party, keine clique dieser welt geben kann. das garantiere ich dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 21:37


Oja... aber erst seit ich alleinerziehend bin....

Geh jetzt 1mal im monat mit meinen freundinnen weg... und das reicht dann auch... außer es kommt mal was außertourliches dann könnens schon 2 mal im monat werden...

Bin froh über die Babyfreie nacht und genieße die immer in vollen zügen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 21:49

.. sehr gut beschrieben hat es ...
joolez

Du kannst dir nichts vornehmen - denn es wird anders kommen
Und ja - es wird Momente geben, da wirst du Teile deines Lebens ohne Kind vermissen: Ausschlafen, einen regnerischen Sonntag lesend im Bett verbringen, wirklich spontan sein können, nur mit einer kleinen Handtasche das Haus verlassen sind z.B. Dinge, die erstmal nicht oder nur eingeschränkt möglich sind. Deine Nächte werden kurz und unterbrochen sein, "Gammeltage" gibts nicht mehr, wenn dein Baby Mittagsschlaf macht, während deine beste Freundin Mittagspause hat, wirst du sie nicht auf nen Kaffee im Lieblingsbistro treffen können, Windeln, Wasserfläschchen, Feuchttücher, Rasseln, Spuckwindel, Schnuller & Co. passen nicht in eine Clutch .....

Es ist normal, dass du dich manchmal etwas wehmütig an alte Zeiten erinnerst, aber tauschen wirst du nicht wollen. Die Kleinen kosten manchmal den letzten Nervenstrang und dennoch würdest du wirklich ALLES für dein Kind tun. Weil ein Lachen, eine Umarmung, ein "ich hab dich lieb Mami!" tausendfach mehr wert ist, als die "aufgegebene" Freiheit. Klingt abgedroschen, ist es vielleicht auch, und nachvollziehen können es nur diejenigen, die Kinder haben: es ist bedingungslose Liebe.

Und mal ganz ehrlich: selbst ohne Kind denkt man doch sicher auch an die Zeiten zurück, in denen man noch "jung, unbeschwert, faltenfrei und xPfund leichter" war - oder

Freu dich auf deinen Zwerg !!!

Alles Liebe für Dich !

Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 21:50

Jaein
also teilweise natürlich schon. ich würde auch gerne mal wieder richtig party machen, alkohol trinken, eine rauchen oder sowas eben. auch einfach mal shoppen gehen ohne baby. eine nacht mal durch schlafen. einfach mal dauer duschen machen und mit anschließenden zurecht machen. ganz für mich.

aber auf der anderen seite ist es nun mal so das ich mami bin. ich liebe es mami zu sein. wenn ich meinen süßen angucke, er mich anlächelt, dann vermisse ich gar nix mehr. mein baby ist das beste was mir passieren konnte, ich liebe ihn so sehr

achja, das party machen läuft ja nicht weg. irgendwann ist er nicht mehr so extrem abhängig von mir, allein wegen dem stillen, dann kann ich auch mal wieder feiern gehen.

ich würde für keine party, kein geld der welt, für nix mein leben als mami eintauschen wollen.
hätte ich nicht jetzt schon mutter werden wollen, hätten wir ja auch noch warten können mit der familien planung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:02

HALLO
ja, vor allem am anfang habe ich vieles von meinem "alten leben" vermisst. v.a. für die partnerschaft war es eine geduldsprobe, dass nun plötzlich noch jemand da war und dieses wesen auch noch immer im mittelpunkt stand. die ersten wochen fand ich nicht leicht- es war auch alles nicht ganz problemlos.
aber mit den monaten und jahren wächst man so zusammen. man liebt sein kind so sehr und hat viel freunde zusammen. mit der zeit kommt auch immer mehr "freiheit" für die eltern zurück- das kind ist mal bei oma und opa oder in der kita.
natürlich verändert sich vieles- man lernt auch, die wenige zeit zu zweit viel besser zu schätzen. und vor allem ändert sich total der blick aufs leben und auf das wesentliche! ein kind zu haben ist auf jeden fall eine bereicherung, aber nicht immer leicht ,-)

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:11

Nicht jeden Tag, aber manchmal schon und das ist normal...
und gehört ab der Geburt einfach zum Mama- oder Eltersein dazu. Man muß manchmal einfach verzichten. Aber ich kann Dich beruhigen, wenn Dein Kind auf der Welt ist, wird es Dir nicht oft schwer fallen. Man setzt denke ich automatisch seine Prioritäten anders. Partys, Disco oder mal ein spontaner Kinobesuch gehen dann eben nicht mehr ohne Vorbereitung. Aber funktionieren tut es trotzdem, wenn z.B. mal die Oma einspringt oder eine gute Freundin. Aber glaube mir, solange Dein Kind klein ist, ist das Verlangen nach "Freizeit" gar nicht so groß. Da reicht es einem schon, wenn die Oma oder so mal zwei Stunden aufpaßt, damit man in Ruhe zu Friseur kann. Und wenn man einmal gelernt hat, dass man sein Leben nicht aufgeben, sondern einfach nur ein wenig umstellen muß, läuft es ganz normal.

Ein wenig Verzicht gehört dazu, aber dass läuft so nebenher, man merkt es eigentlich erst, wenn die Kinder älter sind oder man mal ganz bewußt darüber nachdenkt.

LG Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 0:52


nein... überhaupt nicht... kein bisschen...
wir haben fast 2jahre rumgewerkt damit wir schwanger werden können...

und als es dann soweit war... war das das wunderbarste gefühl endlich mama zu sein...

und ich vermisse mein altes leben nicht... kein bisschen...
zeit als eltern für einander findet man immer ...
und zu dritt ist es ja auch schön...

lieben gruß
zayneb7 + sahin 7 wochen alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 12:07

...
ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 12:37

Huhu
Also am Anfang, als meine Kleine noch sehr klein und anstrengend war, da hab ich oft daran gedacht wie "einfach" mein Leben vorher war. Zurückgegeben hätte ich meine Kleine aber niemals.
Mittlerweile ist sie 2,5 und ich denke jeden Tag daran wie glücklich ich mich schätzen kann, sie zu haben. Vermissen tu ich mein "altes" Leben kein Stück. Ich frage mich manchmal warum ich damals nicht vor Langeweile gestorben bin. Würde ich jetzt wieder so leben, würde mir unheimlich viel fehlen. Ich bin so glücklich Mama zu sein.
Du wirst auch sehen, es gibt manchmal solche Momente, manchmal solche. Aber im Grunde wirst du dein Kind und dein Mutter-Dasein lieben und es nicht eintauschen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 14:29

Vielen Dank Mädls
ihr habt mir beide SEiten sehr gut gezeigt.

Ich freue mich natürlich sehr auf mein Baby und werde aber wahrscheinlich trotzdem, wie viele berichtet haben, mal die alte Zeit vermissen.

Darf ich euch, als schon Mamis, nochwas fragen? Und zwar bin ich ja jetzt eben in der 25. ssw. Mein Baby bewegt sich seit 2 Tagen nur noch sporadisch, obwohl es vorher sehr aktiv war. Und ich hab ein ganz fieses Ziehen an den Leisten und überhaupt am ganzen Bauch. Ist das nur ein Wachstumsschub, oder soll ich mir Sorgen machen?

Vielen Dank euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 2:47

Ganz ehrlich?
Ja und ich denk im tiefsten innern tut das jede mami iwie. Klar ich liebe meine kleine über alles würd sie nie mehr hergeben aber in manchen situation denkt man schon zurück.
Spontanität fehlt halt, mal ebn zu sagn uh fahr mal da hin usw man muss immer ne riesen tasche dabei habn anstatt ne handtasche, nen kiwa oder trage anstatt sich frei bewegen zu können und an nem freien abend muss mann auch wenns noch so schön ist irgendwann nach haus weil man weiß morgn is wieder nen neuer tag. Wie vermiss ich es mal eingemummelt im bett nen buch zu lesrn usw

Aber wenn man die kleine lachen sieht ist alles vergessen also mach dir kein kopf

Bei mir kommz vllt hinzu dass ich ungewollt schwanger wurde und eben nicht sagen konnte, ich bin jetzt bereit für ein kind und will auf reisen,partys etc verzichten
Aber ich habe mich ohne zu fragen sofort für sie entschieden und musste da einfach reunwachsen

Es gibt schlimmeres wünsch dir noch ne schöne restschwangerschaft und genieß es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 9:37

Ja...
auch für mich bedeutet es noch eine große Umstellung, nach neuneinhalb Wochen...obwohl auch schon schöner Alltag eingeekehrt ist
Rausgehen ist eigentlich nicht so das Problem, hab einen Partner der sich gerne um seinen Sohn kümmert und für den Notfall habe ich noch die Schwiegermutter, die warscheinlich jeden Tag vorm Telefon sitzt und drauf wartet, dass wir anrufen damit sie den Kleinen nehmen kann
Aber ich vermisse meine Arbeit...vermisse die Aufgaben und Herausforderungen....
Naja und ich bin eine totale Pünktlichkeitsfanatikerin, was ich mir mit Kind abschinken kann, weil grundsätzlich nochmal alles vollgekackert wird, wenn man gerade alles eingepackt ist und das kleine Michellin-Männchen im Maxicosi oder der Tragetasche ist

Trotzdem bin ich glücklich das er da ist, aber vllt hat es wirklich was damit zu tun, wie hier auch schon geschrieben wurde, wenn die Schwangerschaft nicht geplant war....

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram