Home / Forum / Mein Baby / 'Vernachlässige" ich mein 2Jähriges? Sorry lang..

'Vernachlässige" ich mein 2Jähriges? Sorry lang..

16. Dezember 2014 um 9:05

Ersteinmal "Hallo Mamas". Ich bin neu hier und habe mal eine Frage:

Ich bin daheim, also arbeite noch nicht und genieße mein Kind.
Jedoch bleibt auch viel im Haushalt liegen bzw. steht an. Dieses versuche ich zu erledigen. Jedoch ist es immer nur oberflächlich- so spontaner Besuch denkt sich bestimmt auch immer "sauber aber nicht ordentlich"

Nun überlege ich, ob ich mich zu wenig mit meinem Kind beschäftige/spiele. Im Sommer sind wir viel raus gegangen oder haben uns mit Mamas getroffen. Die Kinder haben viel allein gespielt bzw. mit den anderen Kindern oder ich begleite es beim Rutschen, Klettern etc. auf dem Spielplatz. Je nachdem wie das Kind es möchte.

Nun war es krank bzw. bei dem Wetter (wenn wir mal nicht raus wollen) wuseln ich im Haushalt rum. Räum auf, Bügel, Putz etc. und das Kind spielt allein. Morgens und Abends schauen wir immer Bilderbuch, tagsüber wie es das Kind möchte. Jedenfalls spielt es viel allein. Wenn ich mal nicht kann, sage ich "einen Moment noch" und dann bin ich da.

Wir spielen dann Eisenbahn oder Küche.
Basteln, Malen mag es (noch?) nicht so. Wir spielen verstecken oder fangen. Dies alles mal mehr, mal weniger. Manchmal komme ich am Tag mit meinem Kleinen jedoch nur auf eine Std. intensive Beschäftigung. Wir gehen/müssen ja auch einkaufen bzw. mal was fürs Basteln (Für Weihnachtsgeschenke) besorgen. Da schauen wir dann in den Geschäften alles an bzw. "renne" dem Kind hinterher, weil es das lustig findet. Also ich beziehe das Kind schon ein und mach Quatsch mit ihm.

Jedoch empfinde ich das Rausgehen und einkaufen (obwohl ich mich ja auch mit dem Kind beschäftige) nicht als INTENSIVE Beschäftigung, weil ich ja nicht z.B. eine komplette Stunde mich beschäftige sondern wir draußen sind und das Kind quasi abgelenkt ist.

Wie macht ihr das? Spiele ich zu wenig mit meinem Kind. Bitte ehrlich ? Habe an so manchen Tagen ein schlechtes Gewissen, da ich jetzt von andren Mamas gehört habe (die auch daheim sind) was die alles mit dem Kind so anstellen. Die beschäftigen das Kind u.a. den ganzen Nachmittag. Also 2-4 std. am Stück. Ist Einkaufen/shoppen so schlimm/langweilig für einen 2 Jährigen? Beim Shoppen schauen wir Hunde und Tauben an und das Kind klettert/balanciert auf kleinen Mäuerchen (an meiner Hand).

Danke fürs Lesen und "Helfen"
Liebe Grüße

Mehr lesen

16. Dezember 2014 um 9:27


ich find dich und dein verhalten total normal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 9:31

Nein
Ich mache es genauso wie du. Nur das meine Tochter mittlerweile in den Kiga geht.
Ich kenne ehrlich gesagt niemanden der sich intensiv 2-4 Stunden mit seinem Kind beschäftigt. Wenn deins ein wenig älter ist, kannst du es natürlich beim kochen etc einbinden, aber auch das läuft ja nur nebenbei.
Ich finde, du brauchst dir da keine Gedanken zu machen. Du musst nicht der animateur deijes Kindes sein. Vorallem wenn es dein kind nicht braucht.
Hör auf dein Herz. Seid ihr zwei zufrieden? Dann macht weiter so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 10:22

Ich empfinde
das auch als ganz normal und Mütter die sich JEDEN Tag mehrere Stunden intensiv mit ihren zweijährigen beschäftigen sind mir suspekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 11:05

Ist bei uns auch so
Also meinerr geht ja an 4 tagen zur tm und kann sich dort gut austoben und spielt mit den anderen. Daheim ist es bei uns auch so, dass er mit seinen 19 monaten viel alleine spielt. Wir wollen es aber auch so, dass er auch alleine spielen kann. Bei langeweile entsteht auch kreativität und er sucht sich dann was. Aber wir malen auch zusammen, gucken uns bücher an, singen oder so. Damit kann man ihn aber auch nicht länger als 10 minuten beschäftigen, er steht dann auf und macht was alleine. Und ganz ehrlich: ich bin kein entertainer, der das kind 2-4 stunden am stuück dauerbespaßen muss, denn so verlernen kinder auch, sich selbst etwas zu suchen, was spaß machen kann. Und ich finde, kreativität ist wichtig.
Wie hier schon geschrieben wurde: solche leute, die ihr kind so lange bespaßen, sind mir auch suspekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 12:57

Nein gar nicht
An manchen tagen wie jetzt im winter gehen wir höchstens ne stunde mit hund spazieren da ist sandro dann dabei . Er spielt auch viel alleine . Er liebt es bagger auto etc zu spielen . Dann spielen wir lego zusammen vllt eine stunde etc backen kekse usw . Abends mach ich einen kurs muss lernen etc und bin froh wenn sandro allein spielen kann oder wie jetzt mittagsschlaf macht . Ich finde sowieso das viele mütter das mutter sein als eine art wettbewerb ansehen . Und finden es auch befremdlich das sandro am liebsten bagger spielt . Aber hey wir haben ne Riesen baustelle vor der tür und ich muss mir oft die beine in den bauch stellen weil er da nicht weg will . Und ehrlich ich hab dort nur gezänke gesehen weil die kinder von den anderen auch da bleiben wollen sie aber nicht zugucken können . Nicht weil mama etwa arbeitet nein weil die allerkleinsten schon die ganze woche über mit terminen vollgepforpft sind das für die eigentliche mama kind zeit nach dem arbeiten zb keine zeit bleibt . Manche essen nicht mal gemeinsam zusammen zu hause gemeinsam obwohl mutti zu hause ist . Nee höre nicht auf andere . Sei froh dass dein kind so ausgeglichen ist und allein spielt . Und du dafür eine wirklich 1 oder 2 stunden bücher anschaust mit ihr oder spielst . Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 12:58
In Antwort auf sandrosmami2011

Nein gar nicht
An manchen tagen wie jetzt im winter gehen wir höchstens ne stunde mit hund spazieren da ist sandro dann dabei . Er spielt auch viel alleine . Er liebt es bagger auto etc zu spielen . Dann spielen wir lego zusammen vllt eine stunde etc backen kekse usw . Abends mach ich einen kurs muss lernen etc und bin froh wenn sandro allein spielen kann oder wie jetzt mittagsschlaf macht . Ich finde sowieso das viele mütter das mutter sein als eine art wettbewerb ansehen . Und finden es auch befremdlich das sandro am liebsten bagger spielt . Aber hey wir haben ne Riesen baustelle vor der tür und ich muss mir oft die beine in den bauch stellen weil er da nicht weg will . Und ehrlich ich hab dort nur gezänke gesehen weil die kinder von den anderen auch da bleiben wollen sie aber nicht zugucken können . Nicht weil mama etwa arbeitet nein weil die allerkleinsten schon die ganze woche über mit terminen vollgepforpft sind das für die eigentliche mama kind zeit nach dem arbeiten zb keine zeit bleibt . Manche essen nicht mal gemeinsam zusammen zu hause gemeinsam obwohl mutti zu hause ist . Nee höre nicht auf andere . Sei froh dass dein kind so ausgeglichen ist und allein spielt . Und du dafür eine wirklich 1 oder 2 stunden bücher anschaust mit ihr oder spielst . Lg

Ach ja
Nicht mit steinen werfen . Hundi ist natürlich länger draussen.im garten .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 13:26

Also
ich finde es ganz normal vielleicht sogar ein bisschen viel! Ich finde Kinder sollten sich auch mal kurz allein beschäftigen bzw. durch Langeweile selber auf Ideen kommen! wenn ich überlege hat man sich früher um so was keine Gedanken gemacht! da hatte man mehr Kinder und nicht viel Zeit jedes einzelne zu beschäftigen! ich finde es toll wie du mit deinem kind um gehst, mach dir nicht so viele Gedanken!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 13:29
In Antwort auf maiko_11847578

Also
ich finde es ganz normal vielleicht sogar ein bisschen viel! Ich finde Kinder sollten sich auch mal kurz allein beschäftigen bzw. durch Langeweile selber auf Ideen kommen! wenn ich überlege hat man sich früher um so was keine Gedanken gemacht! da hatte man mehr Kinder und nicht viel Zeit jedes einzelne zu beschäftigen! ich finde es toll wie du mit deinem kind um gehst, mach dir nicht so viele Gedanken!!

Ach
und andere Mamas erzählen auch viel wenn der Tag lang ist!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 13:34

Also ich finde es ganz normal
Bei uns war es früher so das ich total viel mit meiner Tochter gespielt habe, weil sie sich auch einfach nicht alleine beschäftigen konnte.
Jetzt ist sie mittlerweile 6 Jahre alt und kann das zum Glück jetzt ganz toll.
Es gibt Tage da spielen wir gar nicht zusammen. Also das bezieh ich auf das intensive spielen, ohne das man nebenher noch was anderes macht.
Klar geht die mit zum einkaufen, mit dem Hund raus etc..... Dann ist die auch mal bei Oma oder irgendwelche Termine stehen an.
Da kommt es dann auch mal vor das wir vor dem schlafen gehen maximal noch ein Spiel spielen oder eben erst im Bett dann ihr Buch zusammen lesen (das ist ein Ritual und machen wir jeden abend)
Manchmal hab ich auch ein schlechtes Gewissen und frag sie dann zwischendurch auch von mir aus ob wir was zusammen machen wollen.
Manchmal sagt sie dann sogar Nein und will lieber alleine in ihrem Zimmer was machen.
Das hat aber wirklich sehr lange bei ihr gedauert......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 13:42

Nach Lust und Laune
An manchen Tagen, wenn der Haushalt durch nächtliche Putzaktionen nur so um die Wette strahlt, hol ich sie aus dem Kindergarten ab und da sie ja dort schon gegessen hat, geht's raus lange spazieren gehen mit Besuch beim der Kinderfarm, danach lecker im Cafe eine heiße Schokolade, dann nach Hause und was basteln,vorlesen,baden,kuschel n.
Ich liebe solche Tage, wenn sie mal außer der Reihe in der Woche stattfinden. Am Wochenende ist ja eh mehr Mama-Zeit, aber diese Tage, wo sich wirklich alles nur ums Kind dreht, liebe ich
Im Alltag zwischen bügeln, putzen, Papierkram, Erledigungen, Arztbesuche sieht es natürlich ein bisschen anders aus, oft fange ich an mit ihr zusammen Lego zu spielen und klinke mich aus, wenn sie mittendrin vertieft ist um ein wenig Ordnung zu machen, oder ich mache ein bisschen Papierkram, während sie am Tisch knetet oder malt. Dann kann ich immer mal ihre Werke bestaunen, komme aber auch noch zu was.
Oder sie sitzt in der Küche und malt, während ich koche, dabei kann man dann ein bisschen quatschen.
Sie wird eben einfach in den Alltag integriert, es kann,muss und soll sich nicht alles um sie drehen.
Dabei machen wir beide immer wieder Kompromisse, sie, dass sie jetzt noch eben 5 Minuten alleine spielt und ich dann erst dazu kommen, weil eben noch was erledigt werden muss und ich, wenn sie abends möchte dass ich bei ihr bleibe, bis sie schläft, da lasse ich dann eben mal alle 5 gerade sein und erledige den Rest am nächsten Tag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 14:20

In dem alter
Willen kinder doch auch an Erwachsenentätigkeiten teilnehmen, so lernen die kleinen ja azch den sozialen Zmgang niteinander...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 14:42

Ich
behaupte mal das grad die Mütter die sagen das sie 8 Stunden am Tag dem Kind Aktion bieten die Mütter sind die am wenigsten machen Wers glaubt das man wirklich jeden Tag im Sommer 5 Stunden immer draussen ist ( Im Garten sein oder Schwimmbad meine ich jetzt nicht) und bei Wind und Wetter draussen ist oder jeden Tag da die tollsten Sachen mit dem Kind unternimmt und macht und tut.

Mein Großer spielt auch meistens alleine. Wenn er will das ich zu ihm kommen soll und mitspielen soll sagt er mir das und dann spielen wir zusammen. Hab noch ein Baby hier was mich auch braucht, da ist mir das grade Recht das er so selbständig alleine spielt.

Ich war aber auch immer eine Mama. als er ein Baby war hab ich nicht versucht ihn dauer zu betütteln. Hat er alleine auf der Decke gelegen und rumgeschaut oder so hab ich ihn gelassen und hab dann nicht ständig ihm 100 Spielsachen hin und hier und da gemacht. Vielleicht liegt es auch daran das er so selbständig spielt!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 15:22

Du rabenmutter
Quatsch
Es klingt, als sei Dein Kind zufrieden.
Du machst das schon

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 15:27

Wenn se sonst nichts zu tun haben
Ich finde es hört sich super an wie du das machst

Putzen und kochen tuts sich ja auch nicht von allein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 18:23

Ich finde das klingt normal
Du beziehst dein Kind überall mit ein und bist auch für es da wenn es dich braucht, außerdem spielst du ja auch mit ihm wenn dein Kind es möchte, das klingt doch alles völlig normal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 20:27

Ich finde es prima
wie du das machst! du musst deinem kind ja nicht 24h/7tage die woche am hintern kleben und es beschäftigen!

Bei meinem ersten (mittlerweile 8 jahre), hab ich meinen ganzen tagesablauf nach dem kind gerichtet! Wenn er geschlafen hat, hab ich haushalt gemacht...wenn er wach war, war ich nur für ihn/mit ihm beschäftigt...und abends hab ich dann restlichen haushalt geschmissen...ich dachte auch, ich tue ihm was gutes damit...zufrieden war ICH damit nicht...

als mein zweiter dann kam, hab ich einiges umgekrempelt...der große MUSSTE sich einfach zeitweise alleine beschäftigen, da ich ja am stillen/wickeln/wiegen ect... war...

mittlerweile hab ich drei kinder und diese richten sich voll und ganz MEINEM alltag! wenn wir einkaufen müssen, müssen alle mit...haushalt wird gemeinsam erledigt...und nachmittags ist dann nur kinderzeit! wir spielen, wir toben, sportvereine aufgesucht...ect...bei uns ist die woche immer so vollgestopft, dass die kinder glücklich sind, wenn wir am wochenende mal nix tun müssen!! da gammeln wir aber auch teilweise nur auf der couch und gucken filme!!

du musst dich nicht nach deinem kind richten, für kinder ist die welt um sie herum am spannendsten (richtig geschrieben?).. und wenn mama mit ihnen die welt entdeckt, ist es das tollste auf der welt...selbst shoppen wird zum erlebnis, wenn man es zulässt!!

mach dir keinen kopf! solange dein kind glücklich ist, ist doch alles bestens!!

lg enomie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 20:48

Du machst das schon richtig
Vormittags bin ich auch immer mit unsere 2-jährigen alleine, da die anderen Kinder im KiGa oder der Schule sind, ist ja klar, dass ich da dann die meisten Erledigungen und den meisten Haushalt machen muss, da es mit einem Kind ja viel einfacher ist als wenn alle zu Hause sind. Wenn sie mag spielt sie dann alleine und wenn nicht binde ich sie auch mit ein, zum Beispiel reicht sie mir dann die Wäscheklammern oder darf ich gebe ihr einen Lappen zum Abstauben und sie macht dann mit oder so Zu den Erledigungen wie das Einkaufen nehme ich sie dann auch einfach mit, ich denke da sind die meisten Kleinkinder eigentlich dabei. Mache das dann wie du, sie darf dann auf Mauern balancieren auf dem Weg zum Auto usw. usf. Also ich kenne auch wenige bis keine Mutter, die sich mit ihrem Kleinkind wirklich 2-4 Stunden intensiv beschäftigt, sogar wenn sie nur 1 Kind haben. Zwischen drin spiele ich natürlich mit ihr oder wenn die Großen dann Hausaufgaben machen spiele ich auch mit ihr (mal mit mal ohne ihre Geschwister im KiGa Alter). Aber den ganzen Tag geht das natürlich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 22:54

Danke für eure lieben Antworten
Dann bin ich ja erleichtert
Ihr habt mich echt mit euren lieben Antworten aufgemuntert und mir das schlechte Gewissen genommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest