Home / Forum / Mein Baby / VERURTEILT WEIL ICH NICHT STILLE

VERURTEILT WEIL ICH NICHT STILLE

19. September 2006 um 22:36

hallo leute,
es ist echt nervig,jedesmal wenn ich mit nein auf die frage antworte ob ich stille werde ich mit tausend fragen bombadiert:wieso nich,das ist besser fürs kind;das is wichtig für die bindung zwischen muter u kind,usw.!es nervt mich sehr denn ich meine es geht doch keinen was an wieso u weshalb,oder?deshalb bin ich doc keine schlechte mutter oder?
geht es euch auch so?
lieben gruß bianca

Mehr lesen

19. September 2006 um 22:43

Hi
Also ich stille auch nicht, aber nicht weil ich nicht will, sondern weil meine Süße nicht will.
Sie hat meine Brust von Anfang an abgelehnt.

Aber ich kenne diese Frage, die bekomme ich auch immer wieder zu hören.
"Warum stillst du nicht?"
Jeder Frau kann stillen, wenn sie nur will!"

Ich antworte nur: "Ach ja, und warum gab es früher Ammen, natürlich weil alle Frauen sooo viel Milch hatten!"

Diese Tatsche vergessen nämlihch die meisten Leute, dass man früher eine Frau mit genug Milch hatte, wenn man selbst keine hatte.

Und wie ich finde hat es alles seine Vor- und Nachteile.
Flasche geht schnell und man kann besser kontrollieren, was das Würnchen zu sich nimmt.
Auf der anderen Seite sind in der Ersatznahrung keine Antikörper drin.
Aber ich selbst bin ein Flaschenkind und bin kern gesund.

Meiner Meinung nach, wird stillen überbewertet.

Lg Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2006 um 22:48
In Antwort auf ryanne_12875438

Hi
Also ich stille auch nicht, aber nicht weil ich nicht will, sondern weil meine Süße nicht will.
Sie hat meine Brust von Anfang an abgelehnt.

Aber ich kenne diese Frage, die bekomme ich auch immer wieder zu hören.
"Warum stillst du nicht?"
Jeder Frau kann stillen, wenn sie nur will!"

Ich antworte nur: "Ach ja, und warum gab es früher Ammen, natürlich weil alle Frauen sooo viel Milch hatten!"

Diese Tatsche vergessen nämlihch die meisten Leute, dass man früher eine Frau mit genug Milch hatte, wenn man selbst keine hatte.

Und wie ich finde hat es alles seine Vor- und Nachteile.
Flasche geht schnell und man kann besser kontrollieren, was das Würnchen zu sich nimmt.
Auf der anderen Seite sind in der Ersatznahrung keine Antikörper drin.
Aber ich selbst bin ein Flaschenkind und bin kern gesund.

Meiner Meinung nach, wird stillen überbewertet.

Lg Carmen

DANKE
es isr irgentwie total blöd,denn ich wollte auch aber wegen einer operation kann ich nicht,aber das muss ja nich jeder wissen also muss ich mir ständig ne erklärung einfallen lassen und das nervt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2006 um 6:54

Hi
Ich habe auch nicht gestillt, bei unserem ersten Sohn konnte ich auch nicht weil ich nach 4 Tagen keine Milch mehr hatte, und bei unserem zweiten Sohn was es so, er hat immer gebrochen und wie sich raus stellte das er ein Magenproblem habe dann beide mit der Flasche aufgezogen. Aber diese fragen kenne ich haben immer ziehmlich genervt.Aber mir war es egal ich muss ja wissen was gut ist für das Kind.

LG Christin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2006 um 7:16
In Antwort auf chiarablueeyes

DANKE
es isr irgentwie total blöd,denn ich wollte auch aber wegen einer operation kann ich nicht,aber das muss ja nich jeder wissen also muss ich mir ständig ne erklärung einfallen lassen und das nervt!

Huhu

Mach dich deswegen nicht verrueckt. es ist einzig und alleine deine Sache was du tust und was nicht. Ich wurde auch nicht gestillt und bin gesund, wie viele andere auch. Und selbst stille ich auch nicht.Ich mag es nicht wenn da ein Mann oder ein Kind dran kommt,empfinde es als unangenehm und aus diesem Grund stille ich nicht und sage das auch ganz offen wenn mich jemand fragt wieso. Sagen tut keiner was, was die Leute denken kann ich mir denken, aber das ist mir egal =)

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2006 um 8:42
In Antwort auf satyra

Huhu

Mach dich deswegen nicht verrueckt. es ist einzig und alleine deine Sache was du tust und was nicht. Ich wurde auch nicht gestillt und bin gesund, wie viele andere auch. Und selbst stille ich auch nicht.Ich mag es nicht wenn da ein Mann oder ein Kind dran kommt,empfinde es als unangenehm und aus diesem Grund stille ich nicht und sage das auch ganz offen wenn mich jemand fragt wieso. Sagen tut keiner was, was die Leute denken kann ich mir denken, aber das ist mir egal =)

lg

@Chiara..
..ich stille auch nicht, weil Lukas 1,5 wochen in der Kinderklinik war und sich da so an die Flasche gewöhnt hatte! Höre mir auch oft diese Fragen und KOmmentare an! Denk immer dran: Du bist die Mama und du wirst immer intuitiv das richtige für dich und dein Kind tun..sollen alle es so machen wie sie wollen! Die Hauptsache ist ,du bist glücklich damit und dein Krümel auch!

LG Larissia und Lukas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2006 um 8:54

Oh, wie ich das kenne!!!
Ich selbst habe 4 volle Monate gestillt und habe es wirklich als sehr schön empfunden. Bis dahin war auch jeder begeistert zu hören, daß ich stille. Doch nach den 4 Monaten ging es nicht mehr und als die Leute dann hörten, daß ich abstille versuchten sie mich zu überreden mit den üblichen Sprüchen....."es ist doch so wichtig"....etc.
Erreicht haben sie damit wirklich, mir ein schlechtes Gewissen zu machen und ich fühlte mich wie eine egoistische Rabenmutter.

Jede Mutter gibt ihr Bestes und wenn irgendetwas mal nicht so klappt wie man es sich wünscht, dann ist das kein "Beinbruch". Ein Kind wird auch mit Flasche groß - Ich selbst wurde es auch!!!

Ganz liebe Grüße, Du bist bestimmt eine Supermama, davon bin ich überzeugt.

Juddl mit Nele Sophie (6 Monate), die gerade brüllt und ich Rabenmutter schreibe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2006 um 10:50
In Antwort auf grete_12431525

@Chiara..
..ich stille auch nicht, weil Lukas 1,5 wochen in der Kinderklinik war und sich da so an die Flasche gewöhnt hatte! Höre mir auch oft diese Fragen und KOmmentare an! Denk immer dran: Du bist die Mama und du wirst immer intuitiv das richtige für dich und dein Kind tun..sollen alle es so machen wie sie wollen! Die Hauptsache ist ,du bist glücklich damit und dein Krümel auch!

LG Larissia und Lukas

Hi Chiara...
(schöner Name übrigends, wie meine grosse Tochter)
also da solltest du dich wirklich nicht verrückt machen. Meine 3 Kleinen sind alle mehr oder weniger mit der Flasche aufgewachsen und haben keine "Schäden". Die Leute, die nichtstillende Mütter angreifen, sollten sich vielleicht mal überlegen, das die Ernährung mit "Flasche" auch Vorteile hat. Der stolze Papa kann nämlich so auch diesen wunderschönen intimen Moment des Fütterns mit seinem kleinen Zwerg geniessen, was sonst ein Privileg der Mama ist.
Ciao Sabi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2006 um 11:09
In Antwort auf leonesssa26

Hi Chiara...
(schöner Name übrigends, wie meine grosse Tochter)
also da solltest du dich wirklich nicht verrückt machen. Meine 3 Kleinen sind alle mehr oder weniger mit der Flasche aufgewachsen und haben keine "Schäden". Die Leute, die nichtstillende Mütter angreifen, sollten sich vielleicht mal überlegen, das die Ernährung mit "Flasche" auch Vorteile hat. Der stolze Papa kann nämlich so auch diesen wunderschönen intimen Moment des Fütterns mit seinem kleinen Zwerg geniessen, was sonst ein Privileg der Mama ist.
Ciao Sabi

Mich würde interessieren,
welche Leute denn da blöde Kommentare abgeben. Ich stille/habe gestillt, also weiß ich echt nicht, welche Leute sich da immer aufregen.
Ihr habt schon recht, dass es keinen was angeht.
Mir ging es übrigens andersrum. Ich habe meinen Sohn ein Jahr lang gestillt, weil er die HA-Milch total abgelehnt hat und musste mich immer rechtfertigen, warum ich denn nicht schon abgestillt habe.
Anscheinend fallen alle aus dem Raster, die nicht 6 Monate voll stillen und dann abstillen!
Ich finde übrigens auch, dass die Baby-Milchnahrungen immer besser werden! Früher wurden fast alle mit Flasche gefüttert. Und da war die Milch noch lange noch nicht so weit wie heute!

LG
Karo mit Jakob 3 Jahre und Isabella 3 Monate.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2006 um 12:31
In Antwort auf ayn_12336889

Mich würde interessieren,
welche Leute denn da blöde Kommentare abgeben. Ich stille/habe gestillt, also weiß ich echt nicht, welche Leute sich da immer aufregen.
Ihr habt schon recht, dass es keinen was angeht.
Mir ging es übrigens andersrum. Ich habe meinen Sohn ein Jahr lang gestillt, weil er die HA-Milch total abgelehnt hat und musste mich immer rechtfertigen, warum ich denn nicht schon abgestillt habe.
Anscheinend fallen alle aus dem Raster, die nicht 6 Monate voll stillen und dann abstillen!
Ich finde übrigens auch, dass die Baby-Milchnahrungen immer besser werden! Früher wurden fast alle mit Flasche gefüttert. Und da war die Milch noch lange noch nicht so weit wie heute!

LG
Karo mit Jakob 3 Jahre und Isabella 3 Monate.

Hallo Bianca
ich stille auch nicht und mußte mich am Anfang immer rechtfertigen warum ich denn die Flasche gebe. Ich mußte mir zum Teil anhören es seie sicher aus Bequemlichkeit, da die kleinen mit der Flasche länger satt bleiben! Naja das ist bei mir sicher nicht der Grund, aber ich habe auch keine Lust jedem weit und breit den Grund zu erklären. Geht doch wirklich keinen was an. Meine Tochter (fast 3 Monate) ist trotz Flaschennahrung ein sehr aufgewecktes, gesundes und zufriedenes Baby.

Aber man kann es eben nicht allen recht machen. Da hat Karo in ihrem Beitrag recht. Länger als 6 Monate zu stillen paßt ja vielen auch nicht ins "perfekte Mutterbild".

Ich finde das muß jeder für sich selbst entscheiden. Wenn eine Mutter stillt und es ihr und dem Baby dabei gut geht, ist das eine super Sache. Genau so sehe ich es aber auch mit der Flaschennahrung. Wenn es für Mutter und Kind paßt, kann es in manchen Fällen besser sein als unter Stress zu stillen.

So jetzt aber Romanende

Lg,
Marion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2006 um 13:53

Hi
also ich will auf garkein fall alle über einen kamm schären aber meist sind es wirklich die mamis die gestillt haben und damit zufrieden waren!hätte ich ja auch gerne,aber so wies jetzt ist ist es auch schön!bin eigentlich ganz zufrieden so!lieben gruß an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2006 um 0:11

Tja
Hallo!
Mich hat man verurteilt, weil ich scheinbar zu lange gestillt habe (12 Monate). Also wem soll man es bitte noch recht machen können? Jeder soll es nach seinem besten Wissen und Gewissen machen!
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2006 um 0:25

Hallo Laura,
du hast ja so recht. Mein Sohn war ein Frühchen und lag 7 1/2Wochen im Krankenhaus. Ich habe nur abgepumt. Irgendwann hält das die Psyche nicht mehr aus. Als ich gesagt habe ich will nicht mehr, da haben mich auch alle mit "Rabenmutter Blicken" angeguckt. Aber du hast recht, jede Frau muss das ganz allein für sich entscheiden und Flaschenkinder wachsen genauso wie Stillkinder! Die verurteilungen bringen garnichts! Meine Erfahrung war, dass die älteren sehr aufs stillen fixiert sind. Aber lange rede....

Jede Frau soll es selber entscheiden. Und wir, die nicht gestillt haben oder nicht lange, sind auch gute Mama`s.

Liebe Grüße Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen