Home / Forum / Mein Baby / Verzwickte Frage zum Kindergarten!

Verzwickte Frage zum Kindergarten!

2. April 2015 um 19:39

Meine Tochter besucht einen eingruppigen Kindergarten. Nun fängt bald das letzte Jahr an.
Die Kinder mit denen sie spielt gehen nun ab. Mit denen hat sie sich sporadisch getroffen.
Nach den Sommerferien sind dann nur noch zwei Mädels da, mit denen sie sehr eng spielt.
Nun haben die Mütter der beiden Töchter keine Lust auf Kontakt zu uns. Haben sie direkt geäußert, nachdem ich ihnen wie ein kleines Hündchen schon oft hinterhergelaufen bin.

Meine Tochter liebt die beiden Kinder sehr, aber Verabredungen sind wegen der Mütter einfach nicht drin.
Es kommt nun noch hinzu, dass die beiden ganz in der Nähe wohnen und nun mache ich mir Sorgen wie das im nächsten Kindergartenjahr werden soll, wenn die Anderen zur Schule gehen und sie so gut wie jeden Tag mitbekommt, dass die beiden Mädels vor ihrer Nase am Nachmittag spielen und sie nicht mitspielen darf. Ich hasse diese Eltern mittlerweile. Was für Gründe sie haben weiß ich nicht. Versuche es nicht persönlich zu nehmen. Aber meine Geduld da hinterherzulaufen ist echt am Ende. Das ist jetzt wirklich schon erniedrigend.
Hatte überlegt den Kindergarten zu wechseln, aber das will meine Tochter nicht.
Hätte da jemand Rat, wie ich mit der Situation umgehen kann? Meine Tochter fragt auch immer wieder warum sie nie zu den beiden spielen darf. Das geht jedes Mal ins Herz.

Mehr lesen

2. April 2015 um 22:34

Gibt es
bei euch ein Kinderturnen? Das wäre doch eine gute Gelegenheit neue Kontakte zu knüpfen vielleicht findet deine Tochter eine Freundin mit der sie sich treffen darf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2015 um 9:36

Hm
Also ich habe mich auch ausserhalb des Kiga, mit meinen Freundinnen in dem Alter verabredet. Manchmal konnten die auch direkt nach dem Kiga mit zu mir oder ich zu ihnen, das war toll. Meine Tochter wird im Juli 5 und ich finde es auch schade, das die meisten Mütter es ablehnen, das mein Kind noch Nachmittags mit ihren spielt. Und nein mein Kind hat in dem Alter noch keine " Hobbies", Spielplatz ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2015 um 15:01
In Antwort auf anna_12923776

Hm
Also ich habe mich auch ausserhalb des Kiga, mit meinen Freundinnen in dem Alter verabredet. Manchmal konnten die auch direkt nach dem Kiga mit zu mir oder ich zu ihnen, das war toll. Meine Tochter wird im Juli 5 und ich finde es auch schade, das die meisten Mütter es ablehnen, das mein Kind noch Nachmittags mit ihren spielt. Und nein mein Kind hat in dem Alter noch keine " Hobbies", Spielplatz ja.

Hey!
also, wir haben uns als Kinder fast jeden Tag noch nach dem Kiga getroffen und zusammen gespielt. Aber irgendwie scheint das nicht mehr modern zu sein. Jeder macht sein eigenes Ding. Oder es sind halt nur diejenigen Kinder zusammen, wo sich die Mütter kennen. Weiß nicht, zu meiner Kinderzeit war das nicht so. Bei uns ging das nicht danach, ob sich die Mütter leiden konnten so wie in der heutigen Zeit....
Naja und manchmal hab ich auch das Gefühl, keiner will Verantwortung für ein anderes Kind übernehmen, falls was passiert. Mittlerweile gibt's da so einige Eltern, die dann gleich mit dem Anwalt kommen. Ich find das schade. Den Kinder wird mit so einer Eigenbrödlerei und so einem Stursinn echt was von der Kindheit genommen. Was ist denn so falsch dran, wenn sich die Kinder untereinander auch nach dem Kiga treffen wollen? Ich fänd's schön, aber selbst hier auf dem Lande ist's mittlerweile so. Irgendwelche Ausreden, von wegen: ach heute nicht, wir haben heut keine Zeit, das Kinderzimmer ist nicht aufgeräumt, bla bla bla etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2015 um 15:23

Also
Ich mag dieses gezwungene auch nicht.
Ich arbeite die ganze Woche und teilweise am Wochenende.
Da will ich auch gerne entscheiden ob ich dann noch Lust habe ein weiteres kind zu bespaßen.
Die spielen so wieso den ganzen Tag im Kindergarten zusammen und sehen sich die ganze Woche, teilweise auch noch in irgendwelchen Kursen.
Dann haben wir noch einen Hund und ich hab ehrlich gesagt keine Lust da drauf, ständig noch ein fremdes Kind zum spazieren oder einkaufen mitzuschleppen.
Klar trifft sich meine Tochter mit anderen Kindern, aber eben nur wenn es zeitlich keine Umstände macht.
Wenn man mich ständig Fragen würde, würde es mich auch Nerven.
Bei mir war es früher aber auch noch so, dass die Mütter eher daheim waren und der Kindergarten um 12 vorbei war.
Da ist es nochmal was anderes.
Unter der Woche funktionert das bei uns auch nur, wenn wir die Kinder direkt vom Kindergarten mitnehmen, da es um 17 Uhr keinen Sinn mehr machen würde.
Also so schlimm finde ich das jetzt alles nicht. Und wenn die Kinder älter werden hat sich das auch erledigt, dass die Eltern dazwischen quatschen.
Mach dir nicht so einen Kopf deswegen.
Hinterher laufen würde ich niemanden und wenn die Eltern tatsächlich ein persönliches Problem mit dir haben und deswegen dein Kind nicht mit den andern spielen darf, dann sei mal lieber froh. Mit so jemandem hätte ich gar keine Lust mehr Kontakt aufzubauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2015 um 15:30


Ich kann dich sehr gut verstehen.
Kenne die Situation ähnlich, wenn auch nicht ganz so krass.
Meine Tipps:
Lade ab und zu mal die Kinder ein, die eingeschult wurden.
Ist für deine Kleine sicher interessant, ein Schulkind bei sich zu haben
Gehe viel mit ihr weg, wenn es möglich ist (Park, Schwimmbad)
Wie sieht es mit Turnverein aus? Würde ihr so etwas gefallen?
Dort lernt sie sicher Kinder kennen.

Was bei uns super hilft:
Unsere beiden Katerchen.
Meine Kinder sind verliebt in sie und spielen viel mit ihnen. Tiere machen glücklich. Viell. wäre das eine Option?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2015 um 18:11


Steht da irgendwo, dass sie mit dabei hocken will?
Eben nicht, es geht nur um ihr Kind.
Wieso werden hier Sachen interpretiert, die so gar nicht dastehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2015 um 11:17

Es
sind sehr gute Anregungen dabei! Vielen Dank.

Aber dass ich nun gehasst werde wegen dieser Problematik kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Ich zwänge meinem Kind ja sowas nicht auf. Es sieht ja immer wehmütig die Anderen beiden vor der Türe und würde dann gerne mitmachen.

Ja, habe mich vielleicht reingesteigert. Es ist vollkommen richtig: Es ist doch schön, dass sie im Kiga guten Kontakt hat, beliebt ist und wir haben unsere Kontakte ja auch schon im Nachmittagsbereich woanders hin verlagert. Was sehr viel Mühe und Zeit gekostet hat!!!
Da ist es aber nun um so schöner, dass wir das endlich haben! Sie sind sowieso netter!

Klar gibt es bei uns auch viele Nachmittage, an denen einfach nur Ruhe herrscht, denn so ein Kigatag ist eben auch lang! Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper