Home / Forum / Mein Baby / Vesicoureterorenaler Reflux / Doppelniere

Vesicoureterorenaler Reflux / Doppelniere

4. Januar 2011 um 22:57

Hi Mädels,

nachdem meine Tochter (1 Jahr) ihre 2. Nierenbeckenentzündung hatte, wurde nach einer erneuten Woche im KH eine MCU gemacht in der man herrausfand, dass sie einen Reflux (Rückfluss des Urin von der Blase in die Niere) Grad II-III hat. Dies hat eine Nierenbeckenerweiterung und einen Megaureter zur Folge. Zudem hat sie eine Doppelniere. Alles rechts.
Wir müssen jetzt mind. 1-2 Jahre täglich prophylaktisch Antibiotikum geben und hoffen, dass eine weitere Entzündung ausbleibt und sich alles über die Jahre "verwächst" !
Jetzt las ich aber, dass die Chancen gleich Null stehen, dass sich ein Reflux in Verbindung mit einer Doppelniere verwachsen würde.

Gibt es hier evtl. noch jemand mit dem gleichen Problem ?
Weiß viell. auch jemand, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Befund und ihrer Gedeihstörung (fast 14 Monate und nur 7.700 gr) geben kann ?

Liebe Grüße
Karin & Vanessa

Mehr lesen

4. Januar 2011 um 23:01


Hallo Karin. Mensch, die arme Mausi, das tut mir so leid
Leider kann ich dir zu deiner Frage nichts sagen, sorry
hab dich so lange nicht gelesen hier und mich schon gewundert.

1-2 Jahre Antibiotika?

Ich wünsche euch ganz viel Kraft und hoffe, dass man dich doch noch ab und zu hier mal liest.

Knuddel mal deine süße Zuckermaus.

Lg sannie

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 12:05

Kopf hoch
Meine Tochter hat das auch, d.h. sie hat laut MCU einen Reflux Grad IV. Sie war mit 10 Tagen für über eine Woche in der Uniklinik Gießen und bekommt seit dem die täglich Antibiose damit sie nicht wieder eine Entzündung bekommt. Gießen wollte in den nächsten Wochen operieren. Wir haben uns aber noch eine zweite Meinung in der Uniklinik Heidelberg eingeholt. Die haben uns geraten nicht zu operieren. Auch meine Kinderärztin rät nach einer Fortbildung zu dem Thema von einer OP ab. In den meisten Fällen verwächst es sich wohl tatsächlich. Die OP hingegen ist ein sehr großer Eingriff, der halbe Bauch müsste aufgeschnitten werden. Das würde eine riesen Narbe und einen längeren KH-Aufenthalt bedeuten.
Wir haben uns entschlossen nicht zu operieren und auf die Verwachsung zu hoffen. Wir müssen nun jährlich zur MCU und geben täglich Antibiotikum bis sie maximal fünf Jahre alt ist. Danach ist der kleine Körper dann gegen eine erneute Infektion stark genug. Ich glaube einfach daran, dass meine Tochter nicht noch einmal krank wird und ich ihr diese OP ersparen kann.
Wie das mit der Doppelniere ist weiß ich nicht. Aber eine Gedeihstörung kann ich definitiv ausschließen. Meine Tochter wurde mit 2.860gr und 52cm geboren und hat jetzt genau 4 Monate später 6.200gr und 65cm.

LG und alles Gute für deine Süße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 12:20


ist es nur eine Doppelniere oder auch ein bis zur Blase doppelter Ureter? bei einem doppelten Ureter (ureter duplex), also wenn von jedem der 2 Nierenbecken je ein Harnleiter zur Blase geht, bleibt der Reflux in einem Ureter tatsächlich oft bestehen, da der ureter aus dem einen nierenanteil fast immer falsch einmündet und deswegen "undicht" ist. bei einer doppelniere, bei der sich die beiden Harnleiter unterwegs treffen (Ureter fissus) kann der Reflux sich genauso zurückbilden wie bei einer normalen Niere, also oft.
in der tat raten die meisten von einer OP ab, zumal ein Reflux II-III nicht so stark ist.
da der Reflux nicht so stark ist ist es eher unwahrscheinlich, dass die gedeihstörung mit der nierenproblematik in zusammenhang steht. natürlich vorausgesetzt, die nierenfunktion ist normal, aber das haben die in der klinik bestimmt überprüft (anhand bestimmter blutwerte).

alles kar? julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2011 um 8:14

Reflux - Doppelniere
Hallo Karin ,
unsere Tochter ist 7 Jahre alt ,
gestern waren wir auch wieder mal bei unserer Kinderärztin sie hatte im September/ 2010 eine Nierenbeckenentzündung und lag 1 Woche im KH dann kurz vor Weihnachten wieder 1 Woche KH diesmal Harnwegsinfektion und Nierenkolik mit Fieber Schüttelfrost usw. diesmal 3 Tage Antibiotika über die Vene und danach zu Hause weiter Antib. dabei wurde festgestellt das sie Doppelniere auch rechtsseitig hat. Gestern kam sie von der Schule und genau das selbe wieder Schüttelfrost, hohes Fieber und wieder mal Antibiotika. Nächste Woche sollen wir dann ins KH und dann wird ein Krontrastmittel gespritzt um zu sehen ob sie auch diesen sogenannten Reflux hat. Ich bin wirklich mal gespannt was dabei rauskommt.

Aber wie du schon geschrieben hast wegen den Gedeihstörungen...ich hatte gestern mal gegoogelt und auch etwas wegen Gedeihstörungen gefunden das ist nähmlich garnicht so abwägig .

schau mal hier nach :: bei " GESUNDHEIT HEUTE unter
Vesikorenaler Reflux

Liebe Grüsse
Kati


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
VUR Grad 4 - OP nach Lich Gregoire - jemand Erfahrung ?
Von: karinak73
neu
4. April 2017 um 14:23
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper