Home / Forum / Mein Baby / Viburcol Zäpfchen / Calmedoron

Viburcol Zäpfchen / Calmedoron

26. Februar 2017 um 20:57

Hallo,

​die Hebamme empfahl uns für unseren Sohn (6 Wochen) Viburcol Zäpfchen oder alternativ Calmedoron Streukügelchen (1x 5 Kügelchen), da er sich in seinen akuten Bauchweh-Phasen völlig in Rage schreit, und nicht zur Ruhe kommt.

​Jedoch bin ich bei solchen "Beruhigungsmitteln" vorsichtig - auch weil er noch so klein ist

​Hat Jemand diese Medis verwendet, und kann sie empfehlen bzw davon abraten? Würde diese Mittel nur im Notfall anwenden, wenn absolut nichts anderes (tragen, massieren etc) hilft.

Mehr lesen

26. Februar 2017 um 21:13

Virburcol hatten wir damals auch mal kurzzeitig. Ich kann dir ehrlich gesagt gar nicht sagen ob es gewirkt hat. Ich empfand es eher so, als gab es keine Veränderung. Zumindest nicht in kurzem Zeitabstand und ob es 3 Stunden später noch Wirkungen vom Zäpfchen waren weiß ich nicht. Virburcol ist ja auch pflanzlich, ich kenne einige die das mal ausprobiert haben in Situationen wo nix anderes mehr half u die begeistert waren. Ich glaube bei einem Zäpfchen im Notfall wirst du damit nicht viel falsch machen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2017 um 21:50

Auf Virbucol schwören wir!!! Hat bei uns immer geholfen wenn es Zahnungsprobleme oder Unruhezustände nachts gab. Es ist pflanzlich, versucht es ruhig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2017 um 22:40

Aber pflanzlich heißt doch nicht das es unschädlich ist.
wenn ich nen fliegenpilz esse, bin ich im ernstfall auch hops.
Aber ist ja pflanzlich... alles gut.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2017 um 22:42
In Antwort auf emmasmamma

Aber pflanzlich heißt doch nicht das es unschädlich ist.
wenn ich nen fliegenpilz esse, bin ich im ernstfall auch hops.
Aber ist ja pflanzlich... alles gut.

Heißt es sicher nicht... dennoch bin ich der Meinung, dass pflanzlich besser ist als irgendeine Chemiekeule... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2017 um 22:49

Mich stört halt der satz...  Ist pflanzlich, Versuch ruhig. Weißt was ich mein? Pflanzlich ist halt nicht per se harmlos.

Bei fragen zu medikationen die fachleute behelligen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2017 um 23:13
In Antwort auf emmasmamma

Mich stört halt der satz...  Ist pflanzlich, Versuch ruhig. Weißt was ich mein? Pflanzlich ist halt nicht per se harmlos.

Bei fragen zu medikationen die fachleute behelligen. 

Das verstehe ich schon... ich gehöre auch nicht zu der Sorte Mensch, der alles einwirft was helfen soll oder auch meinem Kind gebe ich nur dann was wenn's wirklich dringend ist, dennoch bin ich der Meinung, dass pflanzliche Medikamente immer noch besser sind bei so kleinen als was chemisches. Zumal auch mir die Zäpfchen durch eine Hebamme empfohlen wurden und da vertraue ich schon eher als ner Apo die vieles verkauft. Der Te wurden die Zäpfchen ja auch von ner Hebamme empfohlen...
Und ich gebe dir Recht, es ist tatsächlich sicherer immer Fachleute zu befragen. Also im Zweifelsfall einen Arzt wovon ich aber auch im Falle der Te ausgehe... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2017 um 23:44

@ TE Wenn du unsicher bist frage euren KiA 
So ich bin raus...
Alles gute für euer Babylein! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2017 um 9:14

Viburcol ist homöopathisch, das heißt für mich, der Wirkstoff wurde so lange verdünnt, bis nur noch der Placeboeffekt übrig ist. Damit kann es nicht schädlich sein, kann aber dank des Placeboeffekts, ausgesprochen wirksam sein.
Calmedoron kenne ich nicht, ich habe das gerade mal gegooglet. Das sieht zwar aus wie Globulies, aber ich fand keinen Hinweis, dass das homöopathisch ist. Damit ist es "nur" pflanzlich und enthält tatsächlich einen Wirkstoff. Für mich wäre das das Mittel zweiter Wahl. Also, wie du schreibst, in Notfällen.
Alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2017 um 11:39

Also mich haben die Viburcol Zäpfchen gerettet.....aber erst später als sie so stark gezahnt hat wollte ich erstmal das probieren bevor ich ein Schmerzmittel gebe. Es hat immer super geholfen! Ich gebe es jetzt noch wenn sie durch eine Erkältung oder einen aufregenden Tag schlecht zur Ruhe kommt.

Als sie ein Baby war und so doll Koliken hatte hab ich ihr ein Kümmelzäpfchen gegeben und die haben immer toll gewirkt! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2017 um 11:39

Unserem Kleinen haben eine Kombination aus Wärmflasche, Fliegergriff und Freisentropfen bei Koliken, Bauchweh und damit einhergehenden Krämpfen geholfen. Haben die Freisentropfen von unserer Hebamme empfohlen bekommen, da sonst nichts über längere Zeit geholfen hat. Du gibst einfach einen Teelöffel voll vor dem Stillen oder mit ins Fläschchen. Das ist kein Wundermittel, aber eine super Ergänzung. Vor allem die langanhaltende Wirkung ist super. Unserem Denis (6 Wochen) hat es extrem durch die anstrengende Zeit der 3 Monatskoliken geholfen.
Kann die Freisentropfen nur wärmstens weiterempfehlen. Sind leider noch nicht allzu bekannt, aber man kann sie sich trotzdem super einfach von der Apotheke übers Internet direkt nach Hause schicken lassen!

LG Sara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen