Home / Forum / Mein Baby / Vierjährige Mädchen sollen stundenlang alleine im Zimmer spielen?!?!

Vierjährige Mädchen sollen stundenlang alleine im Zimmer spielen?!?!

22. November 2013 um 19:05

Heute war meine Tochter zu einer Kindergartenfreundin nach Hause eingeladen. Ich kam raus und kann meine Gedanken nicht richtig sammeln.

Erstmal wollte die Mutter nicht, dass ich mit meinem kleinen Sohn mitkommen... Ich war noch nie bei ihr daheim und kenne diese Leute nicht. Ich schicke mein Kind garantiert nicht alleine dahin. Dann habe ich mich eben selber eingeladen. Ihre Tochter hat sofort meine an der Hand genommen und sie in ihr Zimmer gebracht. Dann die Tür zugemacht. 10 Min spielen war ok, aber dann wollte mein Sohn fast 3 in das Zimmer hin. Das Mädchen hat ihn angeschrien und mich rausgeschubst. Meine beiden Kinder waren schockiert, weil wir so etwas nicht kennen. Bei uns wird gemeinsam gespielt und in diesem Alter noch nicht hinter der geschlossenen Türen. Die Mutter stand daneben und hat zugesehen und nur gelächelt. Dann wollte meine Tochter aus dem Zimmer raus und das Kind wollte sie nicht rauslassen. Später als das Mädchen wieder meinen Sohn angeschrien hatte, hat die Mutter zu meinem Sohn gesagt: tja, deine Schwester wird erwachsen. Ich dachte ich spinne.
Ich kam daraus mit so einem schlechten Gefühl.

Mehr lesen

22. November 2013 um 19:44


Aber deine Tochter war ja zum Spielbesuch ihrer Freundin und darauf wird sich das andere Mädchen gefreut haben. Da stört dann eben ein kleiner Junge und eine Mama mal . Das mit dem anschreien ist natürlich nicht okay....

Kannst du nicht einfach nochmal in Ruhe das Gespräch mit der anderen Mama suchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 19:46
In Antwort auf freizeitkluge


Aber deine Tochter war ja zum Spielbesuch ihrer Freundin und darauf wird sich das andere Mädchen gefreut haben. Da stört dann eben ein kleiner Junge und eine Mama mal . Das mit dem anschreien ist natürlich nicht okay....

Kannst du nicht einfach nochmal in Ruhe das Gespräch mit der anderen Mama suchen?

....
im übrigen finde ich die Überschrift etwas unpassend....sie sollen? war doch eher wollen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 19:51

Doof gelaufen
aber in dem alter treffen sich 4jährige schon allein zum spielen. mütter bleiben höchstens , wenn sie sich mit der anderen mutter schon kennen und gut verstehen. so scheint es schon sehr gezwungen und dann noch der kleine bruder... ich glaub die andere mutter hat nicht unbedingt mit deinem dableiben gerechnet, wieso auch.... wie gesagt mit 4 jahren muss die mutter nicht wirklich mehr dabei sein. ich käm nie auf die idee dazubleiben , höchstens wenn die andere mutter mich zum kaffee einlädt oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 20:45

Hat das die mutter so gesagt?
Gut, manche Linder wollen wirklich schon ohne Erwachsene spielen.
Ich hätte es von der Situation und deinem Kind abhängig gemacht. Dein kleines Kind kannst du schlecht alleine lassen.
Geht dein 4- jähriges alleine zu anderen Kindern?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 21:13

Also
Gerade heute war ein Freund unseres Sohnes(fast 5) bei uns zu Besuch, die zwei haben im Zimmer meines Sohnes gespielt.
Mein Kleiner (17 Monate) bleibt da auch draußen, weil er die Großen nur stört wenn die in Ruhe die Holzeisenbahn aufstellen.

Der Kleine hat auch mal an der Tür geklopft und da hat mein Großer Nein gesagt.
Schreien ist nicht okey, aber das man die Kids alleine spielen lässt ist doch in Ordung, solange alles friedlich abläuft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 22:21


vielleicht ist es dann eine kulturelle oder eine Einstellungssache- ich weiß es nicht. Ich finde es einfach nicht richtig in dem Alter. Spielen ja, aber dann nicht vollkommen unbeobachtet. Die Mami sagte mir auch, dass ihre Tochter vor kurzem drei Std. mit ihrem Freund alleine gespielt hatte und sie sassen nur eingeschloßen in ihrem Zimmer. Ich finde das nicht richtig.

Ich bin mir aber sicher, dass wir eine Lösung finden werden. Es wäre sonst zu schade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 22:24


außerdem spielen meine Kinder hervorragend miteinander. Der Kleine macht auch schon richtig mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 22:35

Ich
hätte mich auch bedankt, wenn sich jemand ungefragt eingeladen hätte und dann noch n Geschwisterkind mitbringt . Gut Du wolltest die Mutter kennen lernen, aber hätte man das nicht ansprechen sollen. Und ich finde es völlig legitim, dass Dein Kleiner nicht mit in das Zimmer des Großen Mädchens sollte. Ich würde auch n Föhn kriegen wenn ein 3 jähriger die Filly Städte zerbombt die die Großen aufbauen.

Und bei uns ist es üblich die Kinder abzugeben und nur bei direkter Einladung auf n Kaffe zu bleiben. Ich persönlich finde eher Dein Verhalten unmöglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 22:48
In Antwort auf love_12823999

Ich
hätte mich auch bedankt, wenn sich jemand ungefragt eingeladen hätte und dann noch n Geschwisterkind mitbringt . Gut Du wolltest die Mutter kennen lernen, aber hätte man das nicht ansprechen sollen. Und ich finde es völlig legitim, dass Dein Kleiner nicht mit in das Zimmer des Großen Mädchens sollte. Ich würde auch n Föhn kriegen wenn ein 3 jähriger die Filly Städte zerbombt die die Großen aufbauen.

Und bei uns ist es üblich die Kinder abzugeben und nur bei direkter Einladung auf n Kaffe zu bleiben. Ich persönlich finde eher Dein Verhalten unmöglich.


Es ist gut so was zu hören.
Ich finde es allerdings unmöglich, verantwortungslos und dumm Menschen, die man nicht kennt seine eingenen Kindern ohne Bedenken zu überlassen. Und dann wundert man sich das Sachen passieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 22:53


weil sie es total gerne tun. und ich sehe keinen Grund wieso sie es nicht tun sollten? Meine Tochter ist so wie so den halben Tag im KiGa und dann sehen sie sich nicht. Sie haben auch viele Freunde, die wir regelmässig treffen. Es hat aber bis jetzt supi funktioniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 23:16
In Antwort auf love_12823999

Ich
hätte mich auch bedankt, wenn sich jemand ungefragt eingeladen hätte und dann noch n Geschwisterkind mitbringt . Gut Du wolltest die Mutter kennen lernen, aber hätte man das nicht ansprechen sollen. Und ich finde es völlig legitim, dass Dein Kleiner nicht mit in das Zimmer des Großen Mädchens sollte. Ich würde auch n Föhn kriegen wenn ein 3 jähriger die Filly Städte zerbombt die die Großen aufbauen.

Und bei uns ist es üblich die Kinder abzugeben und nur bei direkter Einladung auf n Kaffe zu bleiben. Ich persönlich finde eher Dein Verhalten unmöglich.


sehe ich auch so

und zum Thema passieren,im anbetracht das die meissten dinge im direkten Umfeld und in der Familie passieren ect....

aber vielleicht wird man mit der Zeit auch lockerer was sowas angeht,ich meine wenn jemand eine Einladung zum Geburtstag bekommt,lade ich mich da auch nicht mit ein um zu gucken was da abgeht

du hättest doch von anfang an sagen können,ob ihr euch nicht mal zusammen treffen könnt um euch kennen zu lernen,und selbst dann weisst du doch nicht,ob nicht dennoch etwas passiert

man kann sein kind nicht dauer beglucken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 1:20
In Antwort auf apap12


weil sie es total gerne tun. und ich sehe keinen Grund wieso sie es nicht tun sollten? Meine Tochter ist so wie so den halben Tag im KiGa und dann sehen sie sich nicht. Sie haben auch viele Freunde, die wir regelmässig treffen. Es hat aber bis jetzt supi funktioniert.

Na...
... klar gibt es keinen Grund warum sie es nicht tun sollten!!
Aber wenn sich die Situation aussenrum ändert (sprich: ihr woanders seid, wo es anders läuft, weil z.B. kein Geschwisterkind vorhanden), kann es auch sein dass die beiden eben mal NICHT miteinander spielen (wollen/können).
Da ist doch nix dabei?
Ich halte das was du beschreibst für sehr normal - zwei Mädels die sich täglich im Kiga sehen treffen sich und wollen ungestört spielen - da stört ein Geschwister u.U. halt mal, auch wenn es zuhause in aller Regel anders läuft...
Ich könnte mir gut vorstellen, dass das andere Mädchen es gewohnt ist, dass ihr Zimmer "ihr Revier" ist, und es deswegen entsprechend heftig verteidigt. Okay, über die Art des Verteidigens sollte man sprechen , aber die Tatsache dass die beiden/das Mädel da drin allein sein wollten find ich echt normal. Und ich schätze mal, DAS hat die andere Mama auch mit dem Spruch des "Erwachsen-werdens" gemeint - das Loslösen von der Mama, der Wunsch nach "Privatsphäre" wurde halt deutlich...

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 8:15

Also,
bei uns ist es so, dass ich es vermeide meine Tochter mitzunehmen wenn mein Sohn wo anders zum Spielen eingeladen ist.
Ich finde einfach wenn sich das Kind verabredet muss das Geschwisterkind nicht immer dabei sein und kann auch schon verstehen warum das kind so reagiert hat.
Die Größeren müssen doch eh schon oft wegen den kleineren zurückstecken, da finde ich es schon wichtig ihnen dann auch solche zeit mal zu lassen.

ich kann dich natürlich verstehen wenn du sagst das du dein kind nicht bei wildfremden lassen willst.
bei uns war es letzte woche so, da hat sich mein sohn (gerade 4) auch mit einem mädchen verabredet und wir waren dort (wir waren das erste mal da).
und mit der mutter hab ich mich dann unterhalten und n kaffee getrunken während die beiden im zimmer spielten.
das waren auch 2 stunden, wir gingen ab und an mal gucken, aber ansonsten war es echt super und total friedlich.
meine tochter wäre da wirklich ein großer störfaktor gewesen.

und wenn es die umstände einfach nicht ergeben, dass es nicht passt, verabreden wir uns auch nicht. da hat nämlich keiner was von. und sowas kläre ich auch definitiv immer vorweg, wenn ich gefragt werde wann wir denn mal zeit haben.
dann erkläre ich dann z.b. das es an den montagen immer gut passt weil meine tochter dann bspw. bei der oma ist - oder das mein kind eben noch nicht irgendwo alleine bleiben mag.

normalerweise haben die kinder ja schon ihre "festen" kinder mit denen man sich verabredet (bei uns zumindest) und man kennt sich dann eben und kann die kinder dann auch mal alleine schicken - vorrausgesetzt das kind möchte es natürlich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 14:13

Steht hier zwar schon alles
Aber mein Sohn spielt mit seinem besten Freund auch oft 3 Stunden ruhig im Zimmer und da brauch ich nicht dauernd nachsehen - man sollte das Kinderzimmer schon so gesichert haben dass man dieses Vertrauen entgegen bringen kann
Ich finde es unmöglich, dass du da gegen den Willen der anderen Mutter einfach aufgetaucht bist mit dem Bruder - dreist ist das! Wenn du deine Tochter sonst nicht hingeben magst, dann lass es lieber!
Deine Tochter braucht in dem Alter auch sozialkontakte außerhalb der Familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 14:22

Versetz dich...
..doch mal in die Lage der anderen Mutter. Die wusste ein Kind kommt mittags zum Spielen. Sicher hat sie sich schon überlegt was sie in der Zeit machen könnte. Haushalt, bisschen entspannen... Ihre Tochter ist ja gut beschäftigt. Und dann kreuzt du mit kleinem Sohn dort auf. Da hätte ich mich aber auch bedankt
Zumal ihr euch ja gar nicht kanntet. Dass du sie kennenlernen willst, bevor deine Tochter da alleine ist, finde ich übrigens normal, aber du schreibst ja selber, dass du dich "selbst eingeladen" hast.
Das finde ich echt übertrieben.
Und dass der kleine Bruder stört, wenn die Mädels spielen ist doch auch total normal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 14:31

Du bist seltsam
Mehr sag ich da nicht dazu...

Oder doch? Mein Sohn spielte ne ganze Weile "Anguckspiele" mit seinem Freund, da wollte er auch nicht dass wir ständig kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 15:03

Irgendwie hab ich das Gefühl
das du die Geschichte nur erzählst um zu provozieren.

Ist nur ein Gefühl, wenn es nicht stimmt, dann tuts mir leid!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 15:12

Was für dich selbstverständlich ist, muss es für andere noch lange nicht sein.
Ich fand es als kind auch echt ätzend, wenn meine Brüder kamen. Am besten noch mit ihren Freunden und uns das Spiel versaut haben. Umgekehrt hielt sich die Begeisterung übrigens auch in Grenzen Wenn niemand da war, haben wir auch toll gespielt. Ganz ehrlich, wenn mein Sohn Besuch bekommt, dann möchte ich eigentlich auch meinen Kram machen und freue mich, wenn die Kinder für sich gut auskommen. Wenn du dein Kind nicht alleine lassen magst, Dan. Sprich es doch vorher ab, bevor du dich einlädst und noch ein weiteres Kind mitbringst.
Ich glaube eher, dass du gerne gehört hättest, wie genial diese Aktion war, da du nur schreibst, dass du ja nicht einsiehst, warum und weshalb. Ich glaube, du hättest auch gehen einen Lästerthread über das Kind und seine Mutter gehabt, aber ich finde du bist im Unrecht.
Was findest du denn schlimm wenn ein 5 jähriger junge und ein 4 Jähriges Mädchen in einem Zimmer spielen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 17:04

Ich finde es echt dreist, dass sich hier einige sofort einen Urteil erlauben...
Und das finde ich seltsam. Man stellt nur eine Frage oder beschreibt eine Situation und wird sofort als 'seltsam' dargestellt, weil man eine andere Meinung dazu hat... Ich will hier mit keinen Minderjährigen einen Kampf ausführen. Ihr könnt machen, was Ihr wollt, ich mache es einfach so wie mir mein Instinkt es sagt.
Meine Kids sind für mich das Wichtigste und ich werde sie garantiert keinem Trottel überlassen nur, um Ruhe zu haben.
Viel Glück Allen mit Euren 'Erwachsenen' Kindern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 17:52

Was soll denn passieren wenn die allein im Zimmer spielen?
Meine Tochter ist auch vier, wenn ihre Freundin zu Besuch ist spielen die auch vier Stunden allein im Zimmer. Gucken geh ich nur wenn ich Schreie höre oder nen Snack reinbringe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 17:56

Ja aber hallo
das hatten wir neulich, dass die Mutter einfach nicht gegangen ist. Da fühlten wir uns dann genötigt bei ihr sitzen zu bleiben obwohl wir einiges zu tun hatten. Ich glaub aber auch nicht dass sie ihr Kind "bewachen" wollte oder so, es scheint wohl bei manchen so üblich zu sein dass die Eltern den Kindern beim Spielen zuschauen. Bisschen komisch, ich kenn das so das Kinder lieber ungestört sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 18:10

Um Himmels Willen
bist Du dreist! Einfach selbst eingeladen? Dann noch das Geschwisterkind mitgebracht? Macht man sowas? Ich finde das echt unverschämt. Wenn's für dich okay ist fremde Mütter stundenlang bei dir hocken zu haben wieso hast du sie zum kennenlernen nicht zu euch eingeladen? Ich bin ganz sicher, auf lange Sicht machst Du deinem Mädel so alle Freundschaften kaputt. Aber wie man so rausliest wäre dir das garnicht unrecht.

Grüsse von einem 32jährigem Teenager der Leute auch "kennenlernen" kann ohne sich stundenlang ungefragt in deren Wohnung zu hocken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 18:18
In Antwort auf apap12


Es ist gut so was zu hören.
Ich finde es allerdings unmöglich, verantwortungslos und dumm Menschen, die man nicht kennt seine eingenen Kindern ohne Bedenken zu überlassen. Und dann wundert man sich das Sachen passieren...

Was meinst du mit passieren?
Unfälle, sexueller Missbrauch,...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 18:23

Ehrlich
Gesagt habe ich mir die Antworten nun nicht durchgelesen.

Klar kann ich verstehen, dass man wissen môchte mit wem sein Kind so spielt.
Du hättest die Mutter mit Tochter ja zuvor zu dir einladen können oder ihr wärt zuvor zusammen auf den Spielplatz gegangen um euch "zubeschnuppern".
ABER sich selbst einladen, noch ein weiteres Kind mitbringen und dort dann den "Arsch" platt drücken, neeee sorry, geht garnicht

Ist doch super wenn die Mädels alleine spielen und Mami auch mal ein wenig Zeit für sich hat oder aber Haushaltsarbeiten erledigen kann.
Sie sind 4 Jahre alt und keine Babys mehr, sie sind im Kinderzimmer und nicht in der Küche oder sonst wo, was also soll da groß passieren

Ich glaube echt, ich hätte dich an der Tür abgewimmelt wenn jemand so dreist ist und einfach mitkommt.
Die Mutter hatte sicherlich besseres zu tun als mit dir Kaffee zu trinken und dann "nervt" auch noch der kleine Bruder und die Mädels können wieder nicht alleine spielen.

Willst du das nun immer so machen?
Als Anstandswauwau mit deinem Kind mitgehen?
Wenn sie zum ersten Mal bei einer Freundin übernachtet, willst du dann mit samt dem anderen Kind auch dort übernachten nur um zu schauen was die da so machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 18:40

Apap12
Was genau wolltest du denn hören? Der Tenor hier geht ja eindeutig in die Richtung, dass dein Verhalten nicht dem entspricht, was die Mehrheit hier als normal empfindet.
Aber das willst du nicht annehmen! Was würdest du denn stattdessen lieber hören, bzw wieso hast du den Beitrag verfasst?
Ich hatte als Kind auch so eine überbehütete Freundin, das hat sich nie geändert! Mit 17 ist sie von daheim ausgezogen und möchte bis heute keinen Kontakt zu ihren Eltern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 18:41
In Antwort auf apap12

Ich finde es echt dreist, dass sich hier einige sofort einen Urteil erlauben...
Und das finde ich seltsam. Man stellt nur eine Frage oder beschreibt eine Situation und wird sofort als 'seltsam' dargestellt, weil man eine andere Meinung dazu hat... Ich will hier mit keinen Minderjährigen einen Kampf ausführen. Ihr könnt machen, was Ihr wollt, ich mache es einfach so wie mir mein Instinkt es sagt.
Meine Kids sind für mich das Wichtigste und ich werde sie garantiert keinem Trottel überlassen nur, um Ruhe zu haben.
Viel Glück Allen mit Euren 'Erwachsenen' Kindern...


Dann frag ich mich gerade warum du den Thread eröffnet hast...du hast Meinungen bekommen und die passen dir jetzt leider nicht, deshalb reagierst du jetzt so

Für jede Mama sind die Kinder das Wichtigste...aber es gibt nun mal unterschiedliche Ansichten. Und andere Mütter als "Trottel" zu bezeichnen, nur weil sie ihren Kindern individuellen Raum geben zum spielen und sich entfalten finde ich echt unter der Gürtellinie....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 18:55

Ich würde beim ersten mal auch mit wollen
Grundsätzlich tue ich mich schwer damit das Kind jemandem mitzugeben den ich nicht kenne und in deren Wohnung ich nie war.
Daher wäre ich beim ersten mal gerne dabei.
Aber ich habe auch den großen schon einmal jemandem mitgegeben, bei dem ich noch nicht zuvor in der Wohnung war, einfach weil ich die Person auch so schon sympathisch fand und sie auch andere Kinder oft mitnimmt.

Ich glaube Du hast Dich dort insgesamt nicht so wohl gefühlt und die Mutter hört sich auch nicht sonderlich nett an.
Dann ist man sicher auch besonders kritisch.

Bei verschlossener Tür haben meine Kinder woanders auch noch nicht gespielt.
Und dass Dein jüngerer Sohn so abweisend behandelt wurde, verstärkt selbstverständlich noch Dein Unwohlbefinden.

Also ich kann das schon verstehen. Es ist alles eine Gefühlssache, hör auf Dein Gefühl, wir waren alle nicht dabei und können daher nur beschränkt das nachempfinden was Du erlebt hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 19:53
In Antwort auf staubkorn

Ich würde beim ersten mal auch mit wollen
Grundsätzlich tue ich mich schwer damit das Kind jemandem mitzugeben den ich nicht kenne und in deren Wohnung ich nie war.
Daher wäre ich beim ersten mal gerne dabei.
Aber ich habe auch den großen schon einmal jemandem mitgegeben, bei dem ich noch nicht zuvor in der Wohnung war, einfach weil ich die Person auch so schon sympathisch fand und sie auch andere Kinder oft mitnimmt.

Ich glaube Du hast Dich dort insgesamt nicht so wohl gefühlt und die Mutter hört sich auch nicht sonderlich nett an.
Dann ist man sicher auch besonders kritisch.

Bei verschlossener Tür haben meine Kinder woanders auch noch nicht gespielt.
Und dass Dein jüngerer Sohn so abweisend behandelt wurde, verstärkt selbstverständlich noch Dein Unwohlbefinden.

Also ich kann das schon verstehen. Es ist alles eine Gefühlssache, hör auf Dein Gefühl, wir waren alle nicht dabei und können daher nur beschränkt das nachempfinden was Du erlebt hast.

Jetzt hab ich mal die Antworten hier gelesen
Also ehrlich, ich lade hier keine Kinder ein, damit mein Kind beschäftigt ist und ich den Haushalt erledigen oder mich entspannen kann ...

Ich bin ein gastfreundlicher Mensch. Ich lade die Leute schon von mir aus ein, wenn jemand nicht will ist es ok, aber ich mache nicht zur Bedingung dass die Mutter draußen bleiben soll, weil sie meinen Tagesablauf stört und nur das Kind ist willkommen ...
Ich finde das ist doch eine recht seltsame Art und Weise und überhaupt Kinder derart losgelöst von ihren Eltern zu betrachten finde ich auch schon komisch.
Da sollen die Kinder schon mit vier Jahren gefälligst als Einzelperson sich ins eigene Sozialleben stürzen.
Und die Argumente hier, von wegen dass sie ihren Kindern keinen Freiraum gibt und sie nie ungestört sein werden usw. finde ich doch sehr weit her geholt. Das Kind ist VIER ...
Da kann man ruhig noch andere Maßstäbe anlegen als bei einem Schulkind oder älteren Kind.

Sie sagt auch nicht dass sie ihr Kind nie alleine wohin gehen lassen wird, sie wollte lediglich beim ersten mal dabei sein, weil sie die Frau nicht kennt.
Das mache ich auch sehr ungerne. Und Ja, es kann auch sehr wohl etwas passieren, erst recht wäre ich misstrauisch wenn mir die Person nicht sonderlich sympathisch ist. Wir reden doch hier dauernd davon dass man gerade bei Missbrauch die Kinder auch vor Personen schützen sollte denen man im Grunde vertrauen entgegen gebracht hat.
Passieren kann immer etwas, aber man muss ja nicht beide Augen zudrücken. Im konkreten Fall kannte sie die Frau nicht.
Es wäre doch eine gute Gelegenheit sich kennen zu lernen.
Kein Wunder dass die Gesellschaft immer weiter anonymisiert, wenn alle so eingestellt sind wie hier.

Ich selbst lasse mein Kind auch alleine wohin und wir haben auch Kinder die alleine hierher kommen. Alles kein Problem. Aber das was Apab beschreibst ist ja jetzt nicht derart verwerflich, dass man sich hier so auslassen muss ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 20:03
In Antwort auf staubkorn

Jetzt hab ich mal die Antworten hier gelesen
Also ehrlich, ich lade hier keine Kinder ein, damit mein Kind beschäftigt ist und ich den Haushalt erledigen oder mich entspannen kann ...

Ich bin ein gastfreundlicher Mensch. Ich lade die Leute schon von mir aus ein, wenn jemand nicht will ist es ok, aber ich mache nicht zur Bedingung dass die Mutter draußen bleiben soll, weil sie meinen Tagesablauf stört und nur das Kind ist willkommen ...
Ich finde das ist doch eine recht seltsame Art und Weise und überhaupt Kinder derart losgelöst von ihren Eltern zu betrachten finde ich auch schon komisch.
Da sollen die Kinder schon mit vier Jahren gefälligst als Einzelperson sich ins eigene Sozialleben stürzen.
Und die Argumente hier, von wegen dass sie ihren Kindern keinen Freiraum gibt und sie nie ungestört sein werden usw. finde ich doch sehr weit her geholt. Das Kind ist VIER ...
Da kann man ruhig noch andere Maßstäbe anlegen als bei einem Schulkind oder älteren Kind.

Sie sagt auch nicht dass sie ihr Kind nie alleine wohin gehen lassen wird, sie wollte lediglich beim ersten mal dabei sein, weil sie die Frau nicht kennt.
Das mache ich auch sehr ungerne. Und Ja, es kann auch sehr wohl etwas passieren, erst recht wäre ich misstrauisch wenn mir die Person nicht sonderlich sympathisch ist. Wir reden doch hier dauernd davon dass man gerade bei Missbrauch die Kinder auch vor Personen schützen sollte denen man im Grunde vertrauen entgegen gebracht hat.
Passieren kann immer etwas, aber man muss ja nicht beide Augen zudrücken. Im konkreten Fall kannte sie die Frau nicht.
Es wäre doch eine gute Gelegenheit sich kennen zu lernen.
Kein Wunder dass die Gesellschaft immer weiter anonymisiert, wenn alle so eingestellt sind wie hier.

Ich selbst lasse mein Kind auch alleine wohin und wir haben auch Kinder die alleine hierher kommen. Alles kein Problem. Aber das was Apab beschreibst ist ja jetzt nicht derart verwerflich, dass man sich hier so auslassen muss ...

Und zu der Sache mit den Geschwistern ...
frage ich mich was ihr macht, wenn das Kind das euer Kind besucht, selbst Gesschwister hat ! Soll die Mutter dann das Geschwisterkind erst einmal woanders unterbringen, bevor sie Gäste empfängt.

Und wo bringt man selbst sein jüngeres Kind unter, wenn man mit dem älteren Kind gemeinsam eingeladen ist?

Ich finde das schon merkwürdig.
Bei uns sind auch Geschwisterkinder willkommen, wenn die Mutter auch dabei ist, sie muss nicht alleine mit dem Kind kommen.
Ich finde das alles recht ausgrenzend ... irgendwie kann ich es nicht mit meiner Gastfreundschaft vereinbaren ...
Nun gut, bei mir ist es auch so, dass ich mit den Müttern ein sehr gutes Verhältnis habe bzw. mich auch schon angefreundet habe und wir auch ein Interesse daran haben uns zu sehen oder miteinander etwas zu trinken und zu quatschen.
Vielleicht würde das anderen auch gut tun.
Und dennoch kann man die Kinder auch mal alleine hin geben. Das eine schließt das andere doch nicht aus ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 20:10
In Antwort auf staubkorn

Jetzt hab ich mal die Antworten hier gelesen
Also ehrlich, ich lade hier keine Kinder ein, damit mein Kind beschäftigt ist und ich den Haushalt erledigen oder mich entspannen kann ...

Ich bin ein gastfreundlicher Mensch. Ich lade die Leute schon von mir aus ein, wenn jemand nicht will ist es ok, aber ich mache nicht zur Bedingung dass die Mutter draußen bleiben soll, weil sie meinen Tagesablauf stört und nur das Kind ist willkommen ...
Ich finde das ist doch eine recht seltsame Art und Weise und überhaupt Kinder derart losgelöst von ihren Eltern zu betrachten finde ich auch schon komisch.
Da sollen die Kinder schon mit vier Jahren gefälligst als Einzelperson sich ins eigene Sozialleben stürzen.
Und die Argumente hier, von wegen dass sie ihren Kindern keinen Freiraum gibt und sie nie ungestört sein werden usw. finde ich doch sehr weit her geholt. Das Kind ist VIER ...
Da kann man ruhig noch andere Maßstäbe anlegen als bei einem Schulkind oder älteren Kind.

Sie sagt auch nicht dass sie ihr Kind nie alleine wohin gehen lassen wird, sie wollte lediglich beim ersten mal dabei sein, weil sie die Frau nicht kennt.
Das mache ich auch sehr ungerne. Und Ja, es kann auch sehr wohl etwas passieren, erst recht wäre ich misstrauisch wenn mir die Person nicht sonderlich sympathisch ist. Wir reden doch hier dauernd davon dass man gerade bei Missbrauch die Kinder auch vor Personen schützen sollte denen man im Grunde vertrauen entgegen gebracht hat.
Passieren kann immer etwas, aber man muss ja nicht beide Augen zudrücken. Im konkreten Fall kannte sie die Frau nicht.
Es wäre doch eine gute Gelegenheit sich kennen zu lernen.
Kein Wunder dass die Gesellschaft immer weiter anonymisiert, wenn alle so eingestellt sind wie hier.

Ich selbst lasse mein Kind auch alleine wohin und wir haben auch Kinder die alleine hierher kommen. Alles kein Problem. Aber das was Apab beschreibst ist ja jetzt nicht derart verwerflich, dass man sich hier so auslassen muss ...


Keine hier hat behauptet, dass es verwerflich ist, wenn man die mutter bzw die eltern, wo das eigene kind zum spielen eingeladen ist, vorher kennen lernen möchte.
Aber es ist ja auch nicht zu viel verlangt, sowas abzusprechen statt sich selbst einzuladen, oder?
Mir würd es nie in den sinn kommen mich ungefragt länger als nötig in einer fremden wohnung aufzuhalten. Und anders herum kann ich es gar nicht ausstehen, wenn jemand durch meine wohnung/haus streift.
4 jahre ist jetzt auch nun wirklich kein alter, wo man jede einzelne sekunde daneben sitzen muss. Was ist denn bitte so verwerflich daran, dann nebenbei den haushalt zu machen oder mal die füße hochzulegen, weil man selber mal nicht sein kind bespaßen muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 20:18

Nein ich habe nicht immer Lust auf Besuch ...
Wenn aber eine Mama ihr Kind nicht alleine mitgeben möchte, ist sie gerne herzlichst hier eingeladen. Und Ja, ich hatte hier schon öfter Mütter mit dabei sitzen!
Ich sehe da kein Problem darin.
Ich habe genug zu tun, aber es schadet mir nicht mich mal mit erwachsenen Menschen hin zu setzen und zu plaudern.
Es sei denn der Mensch ist mir unsympathisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 20:25
In Antwort auf staubkorn

Und zu der Sache mit den Geschwistern ...
frage ich mich was ihr macht, wenn das Kind das euer Kind besucht, selbst Gesschwister hat ! Soll die Mutter dann das Geschwisterkind erst einmal woanders unterbringen, bevor sie Gäste empfängt.

Und wo bringt man selbst sein jüngeres Kind unter, wenn man mit dem älteren Kind gemeinsam eingeladen ist?

Ich finde das schon merkwürdig.
Bei uns sind auch Geschwisterkinder willkommen, wenn die Mutter auch dabei ist, sie muss nicht alleine mit dem Kind kommen.
Ich finde das alles recht ausgrenzend ... irgendwie kann ich es nicht mit meiner Gastfreundschaft vereinbaren ...
Nun gut, bei mir ist es auch so, dass ich mit den Müttern ein sehr gutes Verhältnis habe bzw. mich auch schon angefreundet habe und wir auch ein Interesse daran haben uns zu sehen oder miteinander etwas zu trinken und zu quatschen.
Vielleicht würde das anderen auch gut tun.
Und dennoch kann man die Kinder auch mal alleine hin geben. Das eine schließt das andere doch nicht aus ...

...
Geschwisterkinder sind doch an sich überhaupt nicht das problem.
Aber du wirst doch auch alles mit den müttern besprechen, bevor sie zu dir kommen oder du zu ihnen. Bei müttern mit denen man sich bereits angefreundet hat, ist es ja nochmal etwas anders.
Wenn ein kind dann mal nicht mit einem geschwisterkind spielen mag, dann geht davon die welt auch nicht unter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 20:25
In Antwort auf 1xxmomoxx1


Keine hier hat behauptet, dass es verwerflich ist, wenn man die mutter bzw die eltern, wo das eigene kind zum spielen eingeladen ist, vorher kennen lernen möchte.
Aber es ist ja auch nicht zu viel verlangt, sowas abzusprechen statt sich selbst einzuladen, oder?
Mir würd es nie in den sinn kommen mich ungefragt länger als nötig in einer fremden wohnung aufzuhalten. Und anders herum kann ich es gar nicht ausstehen, wenn jemand durch meine wohnung/haus streift.
4 jahre ist jetzt auch nun wirklich kein alter, wo man jede einzelne sekunde daneben sitzen muss. Was ist denn bitte so verwerflich daran, dann nebenbei den haushalt zu machen oder mal die füße hochzulegen, weil man selber mal nicht sein kind bespaßen muss

Wenn ich hier Kinder zu Besuch habe ...
mache ich nichts im Haushalt.

Ich bin da sehr gewissenhaft, denn andere Leute vertrauen mir ihr Kind an und da lasse ich mich nicht ablenken.
Ich sitze auch nicht dabei und beobachte sie, aber ich bin Herr über das Geschehen.
Nun gut, hier wird auch eher wild gespielt und es ist immer etwas los, die sitzen eigentlich selten ruhig da.

Und ich habe auch kein Problem damit wenn jemand durch meine Wohnung läuft. Es kann sein dass es geschlossene Türen gibt, wenn es im Schlafzimmer mal durcheinander ist oder Wäscheständer herum stehen.
Aber ansonsten ist meine Wohnung eigentlich begehbar und nicht nur die Mütter sind herzlich eingeladen, sondern auch gerne die Väter.

Das kann ja jeder machen wie er es will. Damit habe ich kein Problem. Aber man muss nicht Leute die es anders machen wie Verrückte hinstellen die ihren Kindern schaden oder als anormal. Lies Dir mal die Beiträge genauer durch ...

Und ich schätze dass sie sich selbst eingeladen hat bzw. einfach mit reingekommen ist, weil sie keine andere Möglichkeit sah, sich versständlich zu machen. Ich glaube dass die andere Mutter da strikt einen Plan vorgegeben hatte und damit hatte ich beim unserem ersten Besuch auch mal ein Problem und fragte dann nach ob ich mit kann, als mein Großer noch drei war. Aber das fragen hat mich schon Überwindung gekostet, weil man so wie hier dann vielleicht so dasteht als ob man sich jemandem aufzwängt. Das fand ich auch nicht so toll ...

Ich bin froh viele Menschen zu kennen bei denen sowohl meine Kinder als auch ich herzlich willkommen bin.
Ich habe übrigens einige Mütter kennen gelernt die sich sehr schwer damit taten ihr Kind alleine zu mir mitzugeben, davor habe ich Respekt. Eine wollte es einfach nicht machen, also bringe ich mein Kind zu ihr. Kein Problem, sie muss sich auch nicht rechtfertigen und sie kann gerne immer mitkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 20:30
In Antwort auf 1xxmomoxx1

...
Geschwisterkinder sind doch an sich überhaupt nicht das problem.
Aber du wirst doch auch alles mit den müttern besprechen, bevor sie zu dir kommen oder du zu ihnen. Bei müttern mit denen man sich bereits angefreundet hat, ist es ja nochmal etwas anders.
Wenn ein kind dann mal nicht mit einem geschwisterkind spielen mag, dann geht davon die welt auch nicht unter.

Doch
es heißt hier doch dauernd wie dreist es sei das Geschwisterchen mitzunehmen und dass es nur stört usw.
Klar kann es stören, aber wo soll es denn hin?
Es wurde hier mehrfach angesprochen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 20:34
In Antwort auf staubkorn

Nein ich habe nicht immer Lust auf Besuch ...
Wenn aber eine Mama ihr Kind nicht alleine mitgeben möchte, ist sie gerne herzlichst hier eingeladen. Und Ja, ich hatte hier schon öfter Mütter mit dabei sitzen!
Ich sehe da kein Problem darin.
Ich habe genug zu tun, aber es schadet mir nicht mich mal mit erwachsenen Menschen hin zu setzen und zu plaudern.
Es sei denn der Mensch ist mir unsympathisch.

So wie apap
Hier schreibst, ist die wohl so unsympathisch, dass sie nicht eingeladen wurde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2013 um 20:43
In Antwort auf staubkorn

Doch
es heißt hier doch dauernd wie dreist es sei das Geschwisterchen mitzunehmen und dass es nur stört usw.
Klar kann es stören, aber wo soll es denn hin?
Es wurde hier mehrfach angesprochen ...

Nein
es ist dreist, sich selbst einfach einzuladen... geschwisterkind hin oder her...
Wenn mein kind ein anderes kind zum spielen einlädt, dann muss man davon ausgehen, dass da evtl noch ein Geschwisterkind mit bei ist, was das Kind vorbei bringt. Aber das bedeutet doch dann nicht, dass ich unabbesprochen Mutter und Geschwisterkind bespaßen muss...
Und wenn mein Kind nicht mit dem Geschwisterkind sondern nur mit dem Freund/der Freundin spielen möchte, dann ist das eben so. Da werde ich niemanden zu irgendwas zwingen... Denn immerhin hat sich mein Kind mit einem Freund verabredet, nicht gleich mit dessen ganzen Familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ständig harter bauch, vorwehen ? erfahrungen
Von: lela_12148925
neu
23. November 2013 um 18:24
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen