Anzeige

Forum / Mein Baby

Völlig am ende mit meinem erziehungslatein.brauche driiingend rat bitte lesen auch wenns lang ist :

Letzte Nachricht: 29. April 2010 um 13:01
A
ananda_12319840
29.04.10 um 11:57

ich denke das ich irgendwas bei der erziehung meiner tochter (22 monate falsch mache)
es ist schlimm sowas zu sagen aber mom ist sie unerträglich.ich weiss einfach nicht ob nur ich so schwachenerven habe und mit einem kind schon überfordert bin oder sie wirklich sehr anstrengend ist,sie kommt mir wiriklich entsetzlich anstrengend vor ganz extrem ist es seit einem monat.mein freund war eine weile zu hause nun hat er neue arbeit und ist den ganzen tag unterwegs.seit dem ist sie so. wenn ich sie zum essen in den hochstuhl sitze schreit sie als wenn sie abgestochen wird sie versucht immer raus zu kommen und zerbröckelt das brot wirklich mutwillig rum,sie nimmt immer auch wirklich immer meine sachen,habe soviel schon hoch gestellt sie schiebt sich stühle oder sogar ihr töpfchen irgendwo ran und nimmt sich alles raus,ich muss zu gegen ich habe nicht an <JEDER tür eine verieglung oder kindersicherung,wenn ich versuch aufzuräum geht sie in den raum wo ich grad nicht bin,schmeisst sachen in die toiliette,drückt cremes aus,holt schuhe aus dem schuhschrank und donnert sie durch die wohnung,räumt ihren kleiderschrank aus.wie gesagt ich bin ja auch nur ein mensch ich muss auch mal aufs klo oder telefoniere 10 min,schaue mal ne halbe stunden fern oder bin kurz wirklich kurz tagsüber am laptop ich kann meine augen nicht immer bei ihr haben.wenn ich mit ihr in ihrem zimmer spielen will will sie das seit neustem nicht mehr schmeisst die puppen durch die gegend lacht rennt weg,zähneputzen ,anziehen ,wicklen und naseputzen geht garnicht mehr sie bekommt solche wutanfälle das sie sogar ihr köpfchen auf den boden haut vor wut obwohl es ihr weh tut!!!!!!!!sie haut nach mir und sagt nein mama,ich versuche ihr liebevoll dinge zu erklären.ich setz mich zu ihr halte ihre hände fest und gucke streng sage erstn nein celina das geht nicht oder hör auf.manchmal wenns garnicht mehr anders geht schrei ich auch. ich bekomme immmer zu hören sie bräuchte mal was vor den hintern von den älteren,das mache ich aber nicht.sie lacht teilsweise wenn ich was sage oder rennt weg .schmeisst immer gleich ihren kopf in nacken und schreit und weint wenn sie bei meinen sachen nicht bei darf ,den kühlschrank nicht komplett entleeren darf.sie weiss sehr wohl wo sie bei darf und wo nicht,ich habe ihr gestern 10 mal bestimmt gesagt das sie nicht an die eierpackung darf.dann war ich am kochen sie spielte etwas plötzlich sah ich sie am kühsckrank sämtlichte eier kaputt schlagen.verlange ich wirklich von einem fast 2 jährigen kind zuviel ?? ich meine ich muss sie doch erziehen??klar trouble 2 und so und das schwere alter.aber ich kenne kein kind oder erinner mich nicht im geringsten daran das andere 2 jährige so sind oder waren,ich kann sagen das ich mich immer liebevoll um sie gekümmert habe.sie hat ein wirklich tolles kinderzimmer ich schenke ihr viel aufmerksamkeit und trotzdem ist es so schlimm.wir spielen mit den nachbarskindern oft draussen dann geht es.,aber auch unterwegs will sie nich an meine hand oder versucht ständig wegzulaufen.ich weiss einfach nicht was genau ich mit meinem kind falsch mache das es so schlimm ist.denn für mich ist es wikrlich schlimm.ich habe sie den ganzen tag gebe sie so gut wie nie ab.ich wre dankbar über antworten

Mehr lesen

A
ananda_12319840
29.04.10 um 12:00

P.s
sie war schon immer sehr wild und der frauenarzt hat wirklich schon in der ss gessgt mit dem baby werden sie spass haben weil sie so mega wild im bauch war kein scherz.aber sie hat früh durch geschlafen konnte sachen wie krabbeln und laufen früh und sie war sonst immer so niedlich hat einen küsschen gegeben oder wir haben zusammen gelesen geschmusst.nur jetzt isses seit einem monat so!!!

Gefällt mir

A
an0N_1273125599z
29.04.10 um 12:04

Das selbe
jetzt bitte noch mal mit Absatz.

Das Gewusel kann man ja nicht lesen...

1 -Gefällt mir

S
sheela_12831213
29.04.10 um 12:18

Ich denke Sie testet ihre Grenzen aus
und dass nun dein Freund auch wieder arbeiten geht, ist ja auch eine Umstellung für Sie.
Mein Kleiner wird zwar erst 16 Monate, aber genau so.
Geh ich aufs Klo, nehme ich ihn mit (ausser er spielt gerade schön) damit er kein Unsinn anstellt, kaum sitze ich, rennt er zur anderen Toillete und stopft da, den WC-Besen rein oder Spielsachen, Küchentuch.
Er räumt (wieder, wir hatten es schon mal abgewöhnt) mehrmals die Blumentöpfe aus.
Schreit sofort, wenn ihm was nicht passt, wenn er mit dem Bobby Car nicht weiterkommt, er den Ball nicht aus der Nische kriegt.
Wenn er was nicht darf lässt er sich rückwärts fallen, haut den Kopf gegen die Wand und und und...
Ach seinen Kleiderschrank räumt er auch aus, die Schuhe sammle ich regelmässig ein und von den Küchenschränken gar nicht zu reden.

Aber die meisten Dinge darf er. Er darf die Schuhe rumtragen, warum auch nicht.
Er hat Spass. Man darf nicht alles verbieten.
Das einzige was bei uns nicht geht, das Klo (ausser mit Mama zusammen), die Blumentöpfe und auf dem Sofa rumturnen (ist bei uns super gefährlich)
Wenn er die Schränke ausräumt, räumen wir die wieder zusammen ein.
Die Schuhe hilft er schon mit aufsammeln.

Wichtig ist, das du konsequent bist (bei den Dingen die du findest, müssen wirklich beachtet werden) , egal wie anstrengend das es ist. Dinge die gestern verboten waren, sind auch heute nicht erlaubt.
Immer wieder erklären und nochmal und nochmal...
Das ist eine Phase, die geht vorbei, da machst du nichts falsch.
Es gibt Kinder die wollen mit dem Kopf durch die Wand.
Da sind wir als Eltern gefordert, ihnen die Grenzen zu zeigen.
Genau für solche Kinder ist es extrem wichtig Richtlinien zu haben.

Und klar sind andere Kinder da vielleicht leichter, aber ich bin lieber Mama eines Dickkopfs mit vielen Flausen und einem grossen Selbstbewusstsein...
Es fordert einen und manchmal bin ich auch echt müde davon, mag meine Stimme (die nein sagt, oder erklärt) kaum noch hören.
Aber dafür sind sie neugierig, nehmen alles auf und ich habe irgendwie keine Angst, dass er im Leben später mal nicht zurecht kommt.

Ganz viel Kraft

(und denk bitte nicht du hast was falsch gemacht, jedes Kind ist anders)

LG Natascha

1 -Gefällt mir

Anzeige
A
amice_11918315
29.04.10 um 12:21
In Antwort auf an0N_1273125599z

Das selbe
jetzt bitte noch mal mit Absatz.

Das Gewusel kann man ja nicht lesen...

Ja, sorry...
das geht mir auch so

tut mir leid... du schreibst wahrscheinlich so "wirr" wie deine gedanken sind, aber ich kann mich auf den text in der art gar nicht vernünftig konzentrieren..

alles liebe

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
ananda_12319840
29.04.10 um 12:30

Danke für die antworten trotz meinens wirr warrs
http://www.gesundheit.de/familie/baby-und-kleinkind/rund-ums-baby/trotzphase-ich-will-nicht

den link habe ich noch gefunden,werde mich mal einlesen bei den ganzen sachen wegen trotzphase und versuchen einen besseren weg zu finden damit umzugehn!!!

Gefällt mir

M
mette_11952260
29.04.10 um 12:32


Hätte von mir geschrieben werden können.


Nein,es ist völlig normal!
In dem Alter haben sie halt Trotzanfälle und testen ihre Grenzen aus.

Ich bin wirklich keine strenge Mutter,im Gegenteil,aber wenn Nora spätestens beim 3.mal nicht hört,setzte ich sie kurz in ihren Hochstuhl,damit sie mal wieder runterkommt.

Sie weiß es und meistens lässt sie es dann,ich merke allerdings oft,dass Müdigkeit dabei eine große Rolle spielen.
D.h. wenn sie müde ist fängt sie an zu provozieren.

Ich habe überhaupt keine Sicherungen an den Schränken,Putzmittel etc. stehen oben im Hängeschrank.

Aber es gibt ja auch Sachen wie Wii,Papierkram und so,die nicht kaputt gehen dürfen und da muss sie wissen,das man da nicht dran darf.

Nora räumt im Mom am Liebsten dieZimmWickelkommode aus,wenn sie nur quatsch macht,bzw. Sachen mit absicht kaputt macht muss sie aus dem Zimmer raus,ganz einfach.

Die Türen von Bad und Toilette sind grundsätzlich zu,weil ich finde,das da kein kind alleine reingehört-und zum spielen erst recht nicht.

Du schreibst:
"ich habe ihr gestern 10 mal bestimmt gesagt das sie nicht an die eierpackung darf".....

vielleicht liegt da das Problem,du sagst so oft Nein,Nein,Nein, sie erfährt aber keine Konsequenzen,also warum sollte sie aufhören!?

Weißt du was ich mein?

Ich weiß das es anstrengend ist,aber für unsere Mäuse ist es auch nicht leicht.

Es ist ein wichtiger Entwicklungsschritt,versuche dir das vor Augen zu halten,seit dem ich das mache kann ich viel gelassener damit umgehen.

Manchmal werde ich auch etwas lauter(kein Schreien),also mit nachdruck halt,versuche mich dann aber schnell zu bremsen,weil Nora das dann zu viel ist.

Bei uns läuft das jetzt so:

Sie macht quatsch
Ich sag Nein und versuche sie abzulenken
Sie macht weiter
Ich sage ihr warum sie da nicht dran darf
ich sage wieder nein und wenn sie nicht aufhört müsse ich sie in den Stuhl setzten,da die mama sie nicht die ganze Zeit nur von den Schränken usw. wegziehen kann
sie macht es wieder und läuft schnell weg damit ich sie nicht kriege
Ich hab sie und sie rastet aus,schmeißt sich auf den Boden,pfeffert ihr Zeug durch die Gegend,knallt ihren Kopf auf den Boden und schreit

Dann beruhigt sie sich auch meistens zügig wieder,manchmal schon bevor sie im Stuhl sitzt und kommt dann zum Schmusen,was mir auch wieder zeigt,das sie das nicht aus Spaß macht,sondern sich auch unwohl fühlt.

Ich versuche ihr auch immer zu erklären was das ist,warum man das braucht und warum sie nicht dran darf,sie spielt es dann auch immer nach wie ich zu ihr gesprochen habe,zeigt drauf und sagt dann: "nein,Nein,Nein"


Auf keinen Fall würde ich mein Kind schlagen,unfassbar wie dumm manche Menschen sein können die dir das raten.
Die wollen doch auch nicht geschlagen werden und die könnten sich wenigstens noch wehren.

Ich habe sie auch den ganzen Tag,habe sie noch nie abgegeben,mitm Papa war sie ein par Mal spazieren,aber noch nicht so oft.


So sind halt Kinder und manchmal bin ich mir nicht sicher,ob diese entwicklungsphase für die Kinder oder für die Eltern ist,die Geduld und Nerven aus Stahl produzieren müssen


Mach dir keinen Kopf,auch wenn es hier schwierig ist das zu beurteilen,aber ich glaube nicht das du was falsch machst.

lg,Sabrina mit Nora(16 Monate)

Gefällt mir

Anzeige
P
perla_12037046
29.04.10 um 13:01

Das
hört sich nach einer "guten" Trotzphase an. Ich erkenn in ganz viele Dingen meinen Sohn wieder. Er ist 27 Monate alt. Pascal macht solchen Unsinn auch, aber z.T auch wenn er eine Grenze gesetzt haben will oder müde ist. Wenn er was hin schmeißt, muß er es aufheben und wenn ich diesen Satz 20 Mal hintereinander sage. Es macht es irgendwann. Ich gehe sehr viel mit ihm raus, da er mir sonst aufs Dach steigt Powere ihn aus ohne Ende.
Wenn sie nicht mehr in den Hochstuhl will, kann ich dir nur die Sitzerhöhung von Roba empfehlen. Roba Booster heisst und ist aufblasbar und passt an jeden Stuhl. Ich glaube, wenn mein Sohn nicht mehr in den Hochstuhl rein will, dann würde es kein Essen geben in dem Moment. Genauso, wenn er rum schreit beim essen oder Brot zerkrümeln würde. Das würde er bestimmt kein 2tes oder 3tes Mal mitmachen.
Wenn er es allzu bunt treibt, gibt es eine Auszeit im Zimmer. Mal ein Klapser auf die Windel.
Nur gegen das Kaputtmachen bin relativ machtlos. Er kriegt alle, aber auch alles kaputt.
Deine Maus ist wirkllich nicht viel anders als mein Sohn.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige
Anzeige