Forum / Mein Baby

Vollverpflegung Kita - Speisepläne gesucht!

Letzte Nachricht: 19. März 2014 um 22:52
D
dahee_12136723
19.03.14 um 13:14

Hallo ihr Lieben,

in der Kita meiner Tochter wird ab 2015 (wie vom Gesetz gefordert) die Vollverpflegung eingeführt. Ich selbst arbeite zwar in einer VVK, aber ich hätte gern mal gewusst, was in euren Kitas so angeboten wird. Mittag kommt vom Caterer, das ist also nicht zu beachten, aber die anderen Mahlzeiten.

Habt ihr Pläne bzw. einzelne Rezepte/Ideen die euch einfallen und die auch bei den Kids gut ankommen?

Mehr lesen

D
dahee_12136723
19.03.14 um 19:22


Das klingt toll!!! Und vor allem finde ich es toll, wie du als Mama darüber sprichst. Leider, leider sind viele unsere Eltern komplett gegen die Vollverpflegung. Aber da es Pflicht wird, gibt es keine andere Wahl

Ich bin auch sehr positiv gegenüber der Vollverpflegung eingestellt und werde dein Beispiel morgen bei der Elternratssitzung mal mit einbringen. Das mit dem Buffet kannte ich bisher auch noch nicht

Gefällt mir

G
gowri_11876193
19.03.14 um 21:45

Vollverpflegung?
Hey du,

sorry dass ich mich hier so "einmische" - aber könntest du mich mal aufklären, was das für ein Gesetz ist?
Was genau ist das festgelegt, und gilt das nur für dein Bundesland oder in ganz D?
Hab das bisher noch nicht gehört und bin neugierig geworden... Wäre nett wenn du was dazu schreiben könntest!!

Tiri

Gefällt mir

D
dahee_12136723
19.03.14 um 22:17
In Antwort auf gowri_11876193

Vollverpflegung?
Hey du,

sorry dass ich mich hier so "einmische" - aber könntest du mich mal aufklären, was das für ein Gesetz ist?
Was genau ist das festgelegt, und gilt das nur für dein Bundesland oder in ganz D?
Hab das bisher noch nicht gehört und bin neugierig geworden... Wäre nett wenn du was dazu schreiben könntest!!

Tiri


Es wurde durch das KiföG in Mecklenburg-Vorpommern festgelegt, dass die Kitas Vollverpflegung - sprich Frühstück, Mittag und Kaffee inkl. Getränke etc. anbieten müssen.

Bisher muss ich für meine Tochter noch morgens die Brotdose für Frühstück und Kaffee fertig machen. Das fällt dann weg.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
liron_12506010
19.03.14 um 22:32

Find ich gut
Meine Tochter ist in einem Kindergarten, der frisch selber kocht und das meiner Meinung nach auch mal "ausgefallen".
Obs Hirschfleisch ist, oder Epli, Romanesco statt normalen Blumenkohl,gefällt mir sehr gut.

Nachmittags gibt es Jogurt oder "Reste", wenn zum Beispiel Pfannkuchen übrig waren, oder Bratlinge, dann werden die nochmal aufgetischt. Auch mal "nur" Zwieback mit Butter und/oder Marmelade.
Oder es wurde von den Kindern selber Kuchen gebacken, sehr gerne im Sommer, wenn sie Brombeeren gepflückt haben wurde daraus eben Kuchen oder eine Quarkspeise gemacht.

Frühstück wird selber mitgebracht und das gefällt mir persönlich nicht so gut.
Einfach aus dem Grund, dass ich ein fertiges Schokobrötchen nicht für das richtige halte um in den Tag zu starten, oder zu dem Weißbrot noch einen Schokoriegel dazu.
Und meine Tochter sitzt dann dort mit ihrem Schwarzbrot und geschnittener Birne.
Der Kindergarten "verbietet" zwar so ein süßes Frühstück, aber was sollen sie machen, wenns dennoch mitgegeben wird. Aber es beeinflußt eben viele andere Kinder, die dann mit ihrem Frühstück nicht mehr zufrieden sind.

Wenn aber nun vom Kindergarten ein Frühstück angeboten wird, gibt es eben genau das nicht mehr.
Bis jetzt gibt es bei und nur einmal im Monat ein Müsli-Frühstück, sprich ganz viel verschiedenes Obst,viele Müslisorten dazu Quark,Jogurt oder Milch.

Gefällt mir

G
gowri_11876193
19.03.14 um 22:36
In Antwort auf dahee_12136723


Es wurde durch das KiföG in Mecklenburg-Vorpommern festgelegt, dass die Kitas Vollverpflegung - sprich Frühstück, Mittag und Kaffee inkl. Getränke etc. anbieten müssen.

Bisher muss ich für meine Tochter noch morgens die Brotdose für Frühstück und Kaffee fertig machen. Das fällt dann weg.


Okay - vielen Dank für die Info!!
Das gilt dann nur für M-V, schätze ich mal, deswegen hatte ich wohl auch noch nix davon gehört.
Mir geht es ähnlich wie dir - gefrühstückt wird daheim, Mittag warm gibts im Kiga. 2. Frühsück und ggfs. Snack für den Nachmittag muss ich auch mitgeben.

Tiri

Gefällt mir

D
dahee_12136723
19.03.14 um 22:52
In Antwort auf liron_12506010

Find ich gut
Meine Tochter ist in einem Kindergarten, der frisch selber kocht und das meiner Meinung nach auch mal "ausgefallen".
Obs Hirschfleisch ist, oder Epli, Romanesco statt normalen Blumenkohl,gefällt mir sehr gut.

Nachmittags gibt es Jogurt oder "Reste", wenn zum Beispiel Pfannkuchen übrig waren, oder Bratlinge, dann werden die nochmal aufgetischt. Auch mal "nur" Zwieback mit Butter und/oder Marmelade.
Oder es wurde von den Kindern selber Kuchen gebacken, sehr gerne im Sommer, wenn sie Brombeeren gepflückt haben wurde daraus eben Kuchen oder eine Quarkspeise gemacht.

Frühstück wird selber mitgebracht und das gefällt mir persönlich nicht so gut.
Einfach aus dem Grund, dass ich ein fertiges Schokobrötchen nicht für das richtige halte um in den Tag zu starten, oder zu dem Weißbrot noch einen Schokoriegel dazu.
Und meine Tochter sitzt dann dort mit ihrem Schwarzbrot und geschnittener Birne.
Der Kindergarten "verbietet" zwar so ein süßes Frühstück, aber was sollen sie machen, wenns dennoch mitgegeben wird. Aber es beeinflußt eben viele andere Kinder, die dann mit ihrem Frühstück nicht mehr zufrieden sind.

Wenn aber nun vom Kindergarten ein Frühstück angeboten wird, gibt es eben genau das nicht mehr.
Bis jetzt gibt es bei und nur einmal im Monat ein Müsli-Frühstück, sprich ganz viel verschiedenes Obst,viele Müslisorten dazu Quark,Jogurt oder Milch.


Und genau das ist der Punkt. Ich stehe jeden Morgen gute 20 Minuten in der Küche und überlege mir was tolles für meine Tochter. Immer ausgewogen. Andere Eltern fahren mal eben beim Bäcker ran, nehmen ein Schokobrötchen oder ein Stück Kuchen mit und packens in die Tasche. Mir sind bei der Eingewöhnung fast die Augen rausgefallen als ich gesehen habe was manche Eltern mitgeben

Und dieser Konkurrenzkampf fällt dann definitiv weg. Wenn Kuchen zum Kaffee, dann max. 1x in der Woche und ALLE haben etwas davon. Finde das für die Gemeinschaft auch total toll. Nur manchmal habe ich bei uns das Gefühl, dass sich einige Erzieher zu bequem sind. Klar, mit Krippenkindern ist es anstrengend, aber ich arbeite seit Ewigkeiten so und kann mir dieses Brotdosenessen nicht mehr vorstellen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers