Home / Forum / Mein Baby / Vollzeit arbeiten mit Kleinkind

Vollzeit arbeiten mit Kleinkind

24. Februar 2010 um 12:47

Hallo,
ich befinde mich im Moment noch in der Elternzeit. Habe mir mein Elterngeld auf 2 Jahre ausbezahlen lassen.

Nun wollte ich gegen Ende des Jahres wieder Halbtags in meinem Beruf einsteigen. Nur macht mir da mein Chef einen Strich durch die Rechnung

Da ich in der Firma aber schon 13 Jahre arbeite, werde ich mit Sicherheit nicht kündigen sondern dann halt wieder voll arbeiten. Diese Stelle müssen sie mir ja geben!

Nun meine Frage(n): Ich kann mir den Alltag überhaupt nicht vorstellen! Ich hab doch unter der Woche fast nichts von meinem Kind? Wenn ich ihn abends abhol, muss er ja dann schon fast ins Bett!
Wie kommen eure Kinder damit klar, den ganzen Tag in der Kita zu sein?
Irgendwie hab ich da totale Angst davor! Aber wahrscheinlich ist es für mich schlimmer wie für den Kleinen!

Bitte schildert mir doch mal, wie euer Tag so abläuft, wann ihr die Kinder frühs fort bringt und wann ihr sie wieder holt! Und wie es euch damit geht?

Danke

Mehr lesen

24. Februar 2010 um 12:52

Ich arbeite seit dem mein Kind 8 Monate alt ist wieder VOLLZEIT
Ich bringe ihn morgens um 7 45 Uhr zur Tagesmutter.
Dann fahre ich arbeiten.
um 16 15 Uhr hole ich ihn wieder ab.
Dann gehen wir einkaufen ect. und sind so um 17 Uhr zu Hause.
Dann wird Abendbrot gemacht und noch gespielt.
Um 18 30 - 19 Uhr geht er ins Bett.

Viele habe ich in der Woche nicht von ihm...aber er geht seeehr gerne zu seiner TM!!!!
Ab Aug. haben wir hann einen KiTa Platz (er ist dann 2 3/4)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 12:54
In Antwort auf lucia_11975577

Ich arbeite seit dem mein Kind 8 Monate alt ist wieder VOLLZEIT
Ich bringe ihn morgens um 7 45 Uhr zur Tagesmutter.
Dann fahre ich arbeiten.
um 16 15 Uhr hole ich ihn wieder ab.
Dann gehen wir einkaufen ect. und sind so um 17 Uhr zu Hause.
Dann wird Abendbrot gemacht und noch gespielt.
Um 18 30 - 19 Uhr geht er ins Bett.

Viele habe ich in der Woche nicht von ihm...aber er geht seeehr gerne zu seiner TM!!!!
Ab Aug. haben wir hann einen KiTa Platz (er ist dann 2 3/4)

Darf ich Dich mal fragen
was Du für die Tagesmutter zahlst
Bin nämlich auch am überlegen ob eine TM vielleicht nicht besser wär wie der Kindergarten!
Weil die Zeiten auch sehr sehr knapp sind!
7:30 macht er auf und 16:30 macht er zu! Ich habe aber auch noch Fahrtzeit zur Arbeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 13:04

Ich denke es
kommt ein wenig auf die Arbeitszeiten an und in wieweit der Partner involviert ist.

Wir haben folgende Modelle
Modell 1: ich fange um 7 an zu arbeiten, mein Mann bringt die Kleine zu 8:30 in die Kita, ich hole sie um 15:30, gegen 16:00 sind wir daheim oder bei einer Unternehmung, gegen 21:00 geht es dann ins Bett.

Modell 2: ich bringe sie jeden Morgen zur Kita und arbeite an 3 Tagen von 9-15/15:30 Uhr, hole sie also um 15:30/16:00 ab, die anderen Tage arbeite ich von 9-19 Uhr und mein Mann holt sie 15:30/16:00 ab, Rest wie oben.

Das ist fuer alle Beteiligten ganz gut, frueher abholen klappt eh nicht, dann schlaeft sie im Auto ein oder ist den ganzen Nachmittag schlecht drauf.

Uns geht es ganz gut damit und sie ist auch sehr gerne in der Kita.

LG,
Julia mit Melina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 13:07
In Antwort auf su bin_12904230

Darf ich Dich mal fragen
was Du für die Tagesmutter zahlst
Bin nämlich auch am überlegen ob eine TM vielleicht nicht besser wär wie der Kindergarten!
Weil die Zeiten auch sehr sehr knapp sind!
7:30 macht er auf und 16:30 macht er zu! Ich habe aber auch noch Fahrtzeit zur Arbeit!

....
Hi,

ich zahle 5 Euro /h.

Wir kriegen leider keine Unterstützung vom JA, da wir zu gut verdienen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 13:47
In Antwort auf lucia_11975577

....
Hi,

ich zahle 5 Euro /h.

Wir kriegen leider keine Unterstützung vom JA, da wir zu gut verdienen

Hallo
Ich würde dir auch eher zu einer tagesmutter raten, da ich die Betreuung doch etwas persönlicher und intensiver finde als in der KiTa. Ich arbeite zwar nur in Teilzeit und mein Kind ist nur morgens bei der Tagesmutter, aber an einem Nachmittag in der Woche passt der Papa auf unser Kind auf und ich gehe an dem Tag voll arbeiten. In dne ersten Wochen war das sehr schlimm für mich, aber wenn man nach einer Weile sieht wie gut das alles klappt, dann schwinden die Ängste. Und am späten Nachmittag und frühen Abend hat man ja doch noch was von seinem Kind. Also du brauchst keien Angst zu haben, dass die Beziehung zwischen euch zu kurz kommt. Es kommt eben drauf an wie man die verbleibende Zeit nutzt. Wenn ich voll arbeite und abends zuhause bin, dann kümmere ich mich die 2,5 Stunden, die uns noch bleiben NUR um mein Kind. Quality time nennt man das. Soll laut Studien sogar ein sehr gutes Modell sein.
FInde es aber im Übrigen sehr herzlos von deinem Chef, dass er dich gleich wieder in Vollzeit rannimmt! Das ist doch echt mies.
Wie gesagt, ich hab mit unserer Tagesmutter SEHR gute Erfahrungen gemacht. Denn die ist nicht nur Pädagogin, sondern auch ne Art Ersatzoma, die mit meinem Kind schmust und es knuddelt. Und das braucht mein Kind auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 13:49
In Antwort auf marybel46

Hallo
Ich würde dir auch eher zu einer tagesmutter raten, da ich die Betreuung doch etwas persönlicher und intensiver finde als in der KiTa. Ich arbeite zwar nur in Teilzeit und mein Kind ist nur morgens bei der Tagesmutter, aber an einem Nachmittag in der Woche passt der Papa auf unser Kind auf und ich gehe an dem Tag voll arbeiten. In dne ersten Wochen war das sehr schlimm für mich, aber wenn man nach einer Weile sieht wie gut das alles klappt, dann schwinden die Ängste. Und am späten Nachmittag und frühen Abend hat man ja doch noch was von seinem Kind. Also du brauchst keien Angst zu haben, dass die Beziehung zwischen euch zu kurz kommt. Es kommt eben drauf an wie man die verbleibende Zeit nutzt. Wenn ich voll arbeite und abends zuhause bin, dann kümmere ich mich die 2,5 Stunden, die uns noch bleiben NUR um mein Kind. Quality time nennt man das. Soll laut Studien sogar ein sehr gutes Modell sein.
FInde es aber im Übrigen sehr herzlos von deinem Chef, dass er dich gleich wieder in Vollzeit rannimmt! Das ist doch echt mies.
Wie gesagt, ich hab mit unserer Tagesmutter SEHR gute Erfahrungen gemacht. Denn die ist nicht nur Pädagogin, sondern auch ne Art Ersatzoma, die mit meinem Kind schmust und es knuddelt. Und das braucht mein Kind auch.

PS. Bezahlung
Die Höhe und die bedingungen des Zuschusses vom Jugendamt sind in jeder Stadt anders geregelt. Wir zahlen einen geringen Pauschalbetrag und bekommen den rest vom Jugendamt. Und unser Einkommen spielt dabei keine Rolle.
Frag einfach bei euch auf dem Amt nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 14:27

Bei mir ist es so
ich habe 2 Kids (Luca ist 3, Alexa ist vor 2 Wochen 1 geworden) und ich habe als meine Kleine 9 Wochen alt war wieder angefangen 15 Stunden zu arbeiten, da waren sie Kids bei den Omas und Opas. Seit November geht Luca in den Kindergarten und Alexa in die Kinderkrippe und seitdem arbeite ich auch wieder Vollzeit. Ich bringe die Kids um 7 hin (fange um halb 8 arbeiten an) und mein Freund holt sie um 17 Uhr ab, da ich bis halb 7 arbeiten muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 15:00

Kennt sich jemand damit aus?
Wer kann mir sagen ob das stimmt, dass ich Recht auf ne Halbtagsstelle habe?
Weil mehr wie 15 Leute sind wir ja!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 21:53
In Antwort auf su bin_12904230

Kennt sich jemand damit aus?
Wer kann mir sagen ob das stimmt, dass ich Recht auf ne Halbtagsstelle habe?
Weil mehr wie 15 Leute sind wir ja!!

Ja das stimmt.
Unter bestimmten Bedingungen hast du Anspruch auf eine Teilzeitstelle.
Musst einfach mal googeln. Sowas wie "Teilzeit nach der Elternzeit"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest