Home / Forum / Mein Baby / Vollzeit arbeiten und Hund...wie macht ihr das?

Vollzeit arbeiten und Hund...wie macht ihr das?

24. September 2013 um 17:42

Ich arbeite ab sofort Vollzeit und werde es deswegen nicht mehr schaffen,, meinen Hund so viel auszuführen wie bisher. Ich werde etwa 10 Stunden aus dem Haus sein,, eher 10,5. Das ist total grenzwertig,, ich weiß. Abgeben möchte ich ihn eigentlich aber nicht.

Wie macht ihr das denn?
Meine letzte Idee war,, einen Hundesitter zu engagieren,, der täglich 1x in der Zeit mit ihm rausgeht. Das geht aber auf Dauer auch ins Geld.

Freue mich auf hilfreiche Vorschläge,,

Mehr lesen

24. September 2013 um 18:16

Ja, hundesitter
Da würde ich nicht lange überlegen wenn du die Möglichkeit hast.
Freunde oder Familie ginge vielleicht auch.
10,5 Stunden ist auf jeden Fall zu lange!
Und weggeben wäre für mich auch keine Option.

Ich kann meinen Hund mit ins Büro nehmen, das ist natürlich optimal. Aber an Tagen wo wir Schulungen haben ist er auch 8 Stunden allein, in der Hälfte davon fährt dann aber mein Mann heim u ist für ne halbe Std bei ihm.
Kommt aber selten vor

Gefällt mir

24. September 2013 um 23:01

Naja
Ich würd ihn weggeben, er sollte ein gewohntes Umfeld haben.

LG

Gefällt mir

25. September 2013 um 7:52


Also meine Schwiegermutter in spe hat seit gefühlten Millionen von Jahren auch ein Hund(vom welpenalter bis sie sterben,mittlerweile den 3 Hund)

Sie steht morgends um 5 Uhr auf,und geht von 6 -7 Uhr mit der Hündin(Bobtail-Colli-Husky Mix,davor eine Schäferhündin)(sie hatte nur weibchen,falls das wichtig ist)raus

Danach ist sie erst um 16.30 Uhr wieder zu Hause und geht dann nochmal 1,5 Stunden mit ihr raus

Das klappt wunderbar

Die Hündin ist mittlerweile auch schon wieder ich glaube 11 Jahre alt


Seit ein paar Jahren gibt es zwar die Uroma noch mit im Haus,die Zur not wie Durchfall,den Hund in Garten lassen kann,kam bis jetzt aber nur 2-3 mal vor

Der Hund hat davon keinen Schaden,allerdings wohnen auch keine Kinder mehr im Haus,daher ist der Hund für die Schwiegermutter in spe ihr ein und alles

dafür sind sie am wochenende ständig draussen


Also es kommt auf deinen Hund an,wie er es kennt und erzogen wurde und welche Rasse usw.


Falls es nicht klappt,könnte man schauen,ob eine Schüler oder eine Nachbarin mit dem Hund raus gehen möchten(Taschengeld aufbessern geht immer,da kannst du mit 20-25 Euro die Woche ansetzen)


Das Abgeben wäre erst die letzte Option,denn dadurch kann ein Tier durchaus grösseren Schaden erleiden,bis hin das er zu einem Problemhund wird


Du bist nicht die erste Vollzeit Hundebesitzerin

mal davon ab das viele weniger oder gar nicht arbeiten,und dort ein Hund wesentlich weniger auslauf erhält


da gibt es fälle da darf der Hund nur kurz am Kinderwagen mitlaufen,oder kurz vor die Tür zum pullern







Gefällt mir

25. September 2013 um 8:17


Nein kein Hund,ich habe allerdings zwei Kinder,darunter ein krankes Kind

da habe ich weder zeit noch lust dazu einen Hund zu haben

allerdings bin ich mit Hunden aufgewachsen

um eine meinung zu haben muss man ja nicht zwangsläufig in der selben lage sein ,oder??


Und wenn du ernsthaft glaubst,das alle Hundebesitzer maximal nur 6 stunden ausser Haus sind,dann hast du schlichtweg keine ahnung


Mal davon abgesehen,das es genug besitzer gibt die dennoch dem Hund wenig auslauf gewähren und sich darum kümmern

vielleicht kann die TE den Hund auch mit zur Arbeit nehmen?In einigen Jobs ist das ja durchaus möglich




Gefällt mir

25. September 2013 um 8:31

Na wenn Kitas
nur 8h Betreuungszeit hätten, wären die meisten Mütter die ich kenne am Arsch. 40h die Woche arbeiten, ist da die Regel.
Unsere letzte Kita hatte von 6:00-18:00 Uhr geöffnet, also 12 Stunden. Unser Sohn hatte einen 10h Platz. Die jetzige hat von 6:00-17:00 Uhr offen, also 11 Stunden und er hat jetzt einen 8h Platz.

Gefällt mir

25. September 2013 um 13:47

Mmh,
das ist wirklich nicht einfach. Wusstest du nicht vor Anschaffung des Hundes, dass du irgendwann wieder arbeiten gehen musst?

Unser Dicker hält nachts problemlos 10 Stunden durch, tagsüber finde ich es aber auch grenzwertig. 7-8Stunden, danach hätte ich ein schlechtes Gewissen.

Mein Mann arbeitet Schicht, so ist (fast) immer jemand daheim bzw. die Zeiten, bis wieder jemand kommt sind überschaubar. Andernfalls hätten wir uns einfach keinen Hund zugelegt

Gefällt mir

25. September 2013 um 13:50

Ich hätte auch gerne einen Hund
aber ich schaffe mir keinen an, weil ich keine Zeit für ihn habe und es somit nur Tierquälerei wäre.

Hätte ich einen Hund und müsste wieder arbeiten, würde ich auch nicht Vollzeit arbeiten gehen oder eben den Hund abgeben müssen. 10 Stunden sind echt hart und in den 10 Stunden nur einmal rausgehen bzw. nur einmal Gesellschaft haben.

Überlege dir lieber eine andere Lösung

Gefällt mir

25. September 2013 um 15:25

Danke für eure Tipps.
und Empfehlungen,, ich lasse mir alles noch mal durch den Kopf gehen und suche mal online nach Hunde Kitas,, Betreuung,, usw. usf.,, vielleicht finde ich was geeignetes für uns.

Ich habe die letzten Jahre in Teilzeit gearbeitet und hatte außerdem einen Partner,, der tagsüber mehrere Male nach Hause kam,, und rausgehen und beschäftigen konnte. Jetzt haben wir uns getrennt und gleichzeitig muss ich meine Stunden aufstocken,, da ich sonst die Wohnung und alles nicht bezahlen kann,, da ich mir eine eigene Wohnung nehmen musste.

Also nein,, dass beides gleichzeitig neu eintreffen wird,, damit habe ich nicht gerechnet. Wobei mein Partner sich auch weiter gekümmert hätte,, nur leider müssen wir komplett das Bundesland wechseln,, ist für mich auch nicht gerade einfach.

Hoffentlich finde ich noch eine Möglichkeit.

Gefällt mir

25. September 2013 um 15:28

Danke für deinen Beitrag,,
woher willst du denn wissen,, ob ich mir das Tier unüberlegt angeschafft habe,, du kennst mich doch gar nicht.

Jede Lebenssituation kann sich irgendwann plötzlich ändern,, hoffentlich passiert dir das nie.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen