Forum / Mein Baby

Vom Kinderarzt abgelehnt, weil ich nicht impfen lasse

Letzte Nachricht: 14. Mai 2014 um 10:47
M
maxi_11988217
18.08.12 um 12:39

Hier gehts
schon lange nicht mehr um die TE, sondern um "Impfgegner", die uns alle (und unsere Kinder) gefährden.

Finde diese (zugegebenermaßen einseitige) Diskussion wichtig - nur ist mittlerweile alles gesagt. Die Sachen wiederholen sich jetzt, weil nun Neue dazukommen, die nicht alles durchgelesen haben (ist ja auch viel) und mal wieder mit so hanebüchenem Mist wie Quecksilberverschwörung etc. ankommen.

Gefällt mir

Mehr lesen

M
maxi_11988217
18.08.12 um 12:42

Jetzt
widersprichst du dich aber (wie so oft schon):

"weil es eben auch in Kontaklinsenflüssigkeiten enthalten war und zzu unverträglichkeiten geführt haben."

vs.

"Die Auswertung von epidemiologischen Studien hatte zu dem Schluss geführt, dass kein Zusammenhang zwischen neurologischen Entwicklungsstörungen und Thiomersal in Impfstoffen bestehe. "

Was denn nun? Isses jetzt böse oder nicht? Was willst du aussagen?

Interessiert,
kitty

Gefällt mir

M
maxi_11988217
18.08.12 um 12:48


*verbeug*

Gefällt mir

A
an0N_1248737299z
18.08.12 um 12:51
In Antwort auf maxi_11988217

Hier gehts
schon lange nicht mehr um die TE, sondern um "Impfgegner", die uns alle (und unsere Kinder) gefährden.

Finde diese (zugegebenermaßen einseitige) Diskussion wichtig - nur ist mittlerweile alles gesagt. Die Sachen wiederholen sich jetzt, weil nun Neue dazukommen, die nicht alles durchgelesen haben (ist ja auch viel) und mal wieder mit so hanebüchenem Mist wie Quecksilberverschwörung etc. ankommen.

Hast du
Deinem 17wochen altem baby heut schon brei gegeben?

Gefällt mir

M
mae_11935548
18.08.12 um 12:53

Omg
Ich bin Impfgegner ( war ich nicht immer ) und schon stürzen sich hier alle auf mich.
Auf den Tag habe ich schon so lange gewartet.
Ich habe auch Seminare besucht zu Thema. Am ende kommt aber immer das gleiche raus. Jeder muss es selbst wissen was er tut. Ich könnte hier so viel schreiben und immer ist jemand da der das gegenteil schreibt. Und es ist mir ehrlich gesagt egal. Ich verurteile doch nicht jemanden der nicht meiner Meinung ist. Ich habe drei gesunde Kinder und werde mit denen jetzt raus gehen bei dem tollen Wetter.
So ihr könnt euch weiter die Köpfe einschlagen ich bin raus. Und wenn jemand meint mit mir diskutieren zu wollen, bitte PN , den ich bin erst wieder heute abend on wenn die Kinder im Bett sind

Gefällt mir

A
an0N_1263895699z
18.08.12 um 12:56
In Antwort auf bette_11950811

Für mich nicht,
es sind die Gegner, die das so aufbauschen.

Du
bist ja auch ne befürworterin und darum nicht neutral

Gefällt mir

M
maxi_11988217
18.08.12 um 13:19
In Antwort auf an0N_1248737299z

Hast du
Deinem 17wochen altem baby heut schon brei gegeben?

Bist
du bescheuert oder was? Komm du mir mal vorbei, ey.

Gefällt mir

M
maxi_11988217
18.08.12 um 13:21

Ok
Jetzt wirds klar

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 16:54

@santigold
wieviele Impfseminare hast du denn besucht??? Wie viele Bücher (und welche bitte) hast du zum Thema Impfen denn gelesen?

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:00

Das Problem an unseren Ärzten
bzw. an VIELEN Ärzten ist, dass sie ein Medizinstudium hinter sich haben. Das Medizinstudium sieht den Menschen als pathologisches Wesen, dass nicht selbst im Stande ist, sich zu heilen.

Meine Bekannte hat ihren Körper selbst von Gebärmutterhalskrebs geheilt. Der Arzt hat sie beschimpft als sie nach der Diagnose die OP Und Chemo abgelehnt hat. er war total baff, als der Befund dann negativ war nach einigen Monaten. Genauso mein Großvater, er hat sich selbst von Darmkrebs geheilt. Auch ein aRzt, der ihn zunächst beschimpfte und es hinterher nicht fassen konnte, als er ausgeheilt war.

Wieso sollte der Körper also nciht auch mit den Beimpften Krankheiten fertigwerden, wenn er sich selbst von ach sooo schlimmen Todeskrankheiten wie KRebs selbst heilen kann?

Mein Großvater war weiß gott kein "Eso" - er war an der russischen Front und absolut bodenständig. Aber er hatte shcon immer ein Gespür für den Körper und was er benötigt, was ihn letztlich vielleicht das Leben gerettet hat nach der Darmkrebsdiagnose.

Die Medizin ist gut als Notfallmedizin, für Eingriffe und wenn Organe bereits zerstört sind. Da bin ich froh, dass es sie gibt. Aber sie kann leider nicht den Menschen in seinen Selbstheilungskräften unterstützen. Wer - außer der Körper und der Mensch selbst sollte in der Lage sein, wieder heil zu werden? Ganz sicher keine Pillen und Chemos.

Der MEdizin fehlt leider ein ganzheitliches Verständnis des Menschen - leider läßt sie auch nicht zu, dass sie durch neuartige Methoden, die es mittlerweile zur Hauf gibt, ergänzt wird und damit Hand in Hand geht. Und das Impfthema ist leider eben auch so eines. Wer vertrauen in den Körper hat, eben weil er nicht blindlings der Schulmedizin vertraut sondern WEISS wozu man selbst fähig ist und welche (nichtmedizinischen) Maßnahmen es zur Unterstützung gibt, der ist zum Thema impfen eher kritsch eingestellt und "riskiert" vielleicht auch eine Infektion. Eben weil er weiß, dass der Körper sich selbst heilen kann.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:03

Frage mich wieso hier
geleugnet wird, dass Impfungen Quecksilber, Konservierungsstoffe und Aluminium enthalten? Das ist FAKT! Geh in die Apotheke und frag, dann kannst du deine Unkenntnis ganz schnell korrigieren.

Gefällt mir

M
maxi_11988217
18.08.12 um 17:04
In Antwort auf an0N_1253667999z

Das Problem an unseren Ärzten
bzw. an VIELEN Ärzten ist, dass sie ein Medizinstudium hinter sich haben. Das Medizinstudium sieht den Menschen als pathologisches Wesen, dass nicht selbst im Stande ist, sich zu heilen.

Meine Bekannte hat ihren Körper selbst von Gebärmutterhalskrebs geheilt. Der Arzt hat sie beschimpft als sie nach der Diagnose die OP Und Chemo abgelehnt hat. er war total baff, als der Befund dann negativ war nach einigen Monaten. Genauso mein Großvater, er hat sich selbst von Darmkrebs geheilt. Auch ein aRzt, der ihn zunächst beschimpfte und es hinterher nicht fassen konnte, als er ausgeheilt war.

Wieso sollte der Körper also nciht auch mit den Beimpften Krankheiten fertigwerden, wenn er sich selbst von ach sooo schlimmen Todeskrankheiten wie KRebs selbst heilen kann?

Mein Großvater war weiß gott kein "Eso" - er war an der russischen Front und absolut bodenständig. Aber er hatte shcon immer ein Gespür für den Körper und was er benötigt, was ihn letztlich vielleicht das Leben gerettet hat nach der Darmkrebsdiagnose.

Die Medizin ist gut als Notfallmedizin, für Eingriffe und wenn Organe bereits zerstört sind. Da bin ich froh, dass es sie gibt. Aber sie kann leider nicht den Menschen in seinen Selbstheilungskräften unterstützen. Wer - außer der Körper und der Mensch selbst sollte in der Lage sein, wieder heil zu werden? Ganz sicher keine Pillen und Chemos.

Der MEdizin fehlt leider ein ganzheitliches Verständnis des Menschen - leider läßt sie auch nicht zu, dass sie durch neuartige Methoden, die es mittlerweile zur Hauf gibt, ergänzt wird und damit Hand in Hand geht. Und das Impfthema ist leider eben auch so eines. Wer vertrauen in den Körper hat, eben weil er nicht blindlings der Schulmedizin vertraut sondern WEISS wozu man selbst fähig ist und welche (nichtmedizinischen) Maßnahmen es zur Unterstützung gibt, der ist zum Thema impfen eher kritsch eingestellt und "riskiert" vielleicht auch eine Infektion. Eben weil er weiß, dass der Körper sich selbst heilen kann.

Dann
schluck weiter deine Globuli und beschwer dich nicht, wenn du irgendwann mal elendig an Krebs verreckst.

Deine Worte sind ein Schlag ins Gesicht all jener, die liebe Menschen durch Krebs verloren haben.

SCHÄM DICH!

1 -Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:12

Wer hat die Studien vorgelegt
und mit wem wurden sie gemacht?? Lass man raten, mit geimpften Personen....
Zur Masernepedemie erkranken genauso Geimpfte wie nichtgeimpfte. Komisch.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:19

Was genau von meinen Ausführungen
hältst du für unglaubwürdig?

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:22
In Antwort auf maxi_11988217

Dann
schluck weiter deine Globuli und beschwer dich nicht, wenn du irgendwann mal elendig an Krebs verreckst.

Deine Worte sind ein Schlag ins Gesicht all jener, die liebe Menschen durch Krebs verloren haben.

SCHÄM DICH!

Nö, ich denk garnicht dran mich zu schämen
die Schulmedizin MACHT Krebs zu einer tödlichen Krankheit weil sie nicht den Menschen als Ganzes sieht sondern anstatt wieder Harmonie in den Körper zu bringen und krebs als multidimensionales Geschehen zu verstehen, einfach nur versucht, ein SYMPTOM (--> Tumore) auszumerzen aber nicth versteht, dass eine Krebsbehandlung die Psyche, den Körper UND die Seele sowie Lebensumstände miteinschließen muss.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:23

Denkst du denn, xiamlegendx
dass eine Chemo und OP die einzige Möglichkeit sind Krebs zu "besiegen"?

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:30

Ich frage dich nochmal
denkst du, dass der Schulmedizinische Weg der einzige ist, den MEnschen von Krebs zu heilen?

Ich glaube, dass dein Weltbild sehr eng ist.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:34

Was die Selbstheilungskräfte anbelangt
gibt es genug Methoden, die dem Körper helfen, wieder in Einklang zu kommen und Reibungslos zu funktionieren. Es ist aber keine Chemie aus der Apotheke in Form von Tabletten etc. denn die unterstützt nicht, sondern stört.

Damit kann ich auch naturheilkundlich, mittlerweile sogar schon Quantenphysisch (z.B. "Quantec") den Menschen in seinen eigenen Kräften unterstützen.
Informier dich mal, gibt da ganz tolle neuartige Methoden. Gibt auch jedes Jahr in Heidelberg einen Kongress mit Ärzten, die derartige Methoden vorstellen, von daher bin ich sehr gut informiert, auch was die Krebstherapie anbelangt..

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:38

Du brauchst mich nicht zu belehren
mein Mann ist diplomierter Chemiker und kein Student. Habe mich ausführlich mit ihm drüber unterhatlen und er ist weiß gott kein Anhänger von "alternativen Heilmethoden" oderr einer Esoszene .

Thiomersal ist hochgiftig. Informier dich bitte besser.

Was dein "UND" anbelangt

klar, das Quecksilber war dann halt nicht im Blut sondern hat die Blut-Hinrschranke bereits passiert und sich im Hirn eingelagert. Diese angebliche Messung die du da anbringst.

zu deinem 2. UND
Klar, weil sie es über den Köper der Mutter mitbekommen während der Schwnagerschaft.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:39

OMG!!
JAAAAA, genau DAS sage ich!!!!

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:47

Vielleicht schaust du dir mal den Link an
http://www.heilpraktikerin-bayern.de/krebstherapie.htm

Sie bringt es gut auf den Punkt.

Ich bin angehende Heilpraktikerin und beschäftige mich mit alternativen Heilmethoden schon seit 20 Jahren. Ich habe vieles gelesen, auch die schulmedizinische Literatur und mir eine Meinung bilden können.

Es sind keine Einzelfälle. Die Schulmedizin kann leider keine großen Erfolge bei der Krebstherapie vorweisen. Viele sterben trotz chemo oder anderen rein medizinischen Methoden.

Ich habe dir ja gesagt, dass Ärzte Medizin und Krankenhäuser ihre Berechtigung haben für Notfälle, Operationen und zerstörtes Geweben (wenn z.B. jemand zur Dialyse muss, da helfen nunmal keine Globulis mehr). Leider ist das System angewachsen zu einem "Krankheitssystem" - in dem auch Krankheiten "behandelt" werden, die der Körper selbst am besten regulieren kann, bzw. einfach andere "Reize" benötigt, die ihn wieder hin zur Gesundheit bringen helfen.

Deine Argumentation zieht meinen Beitrag ins Lächerliche. Find ich nicht ok. Lass doch sachlich bleiben.

Es ist letztlich für dich selbst auch schade, dass du deinem Körper SO WENIG zutraust! Warst du denn schonmal bei einer Homöopathin beispielsweise oder jemandem, der mit Bioresonanz oder ähnlichem arbeitet??

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:52

Spar dir deinen
hat auch nichts mit Namen tanzen zu tun, wenngleich ich dieser Form der Pädagogik nicht abgeneigt bin da sie den Menschen als Ganzes einbezieht.

Du hältst dich für tolerant, das mag stimmen.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:54

Hm. was heißt hier abrutschen
in Quantenheilungsphären. Dein Körper besteht aus schwingenden Teilchen, wieso sollte man diese nicht beeinflussen können und damit den Körper?

Das ist Physik. Keine Medizin.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:56

Das ist keine Esoterik
sondern die "Medizin" von morgen.

Vor 200 Jarhen hat der ARzt bei Lungenentzündung noch dazu geraten eine Zigarre zu rauchen, heute würden wir den Kopf darüber zu schütteln. Die Zeiten ändern sich und somit auch unser Wissen, Horizont und die Möglichkeiten.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 17:59

Das können Ärzte sein oder auch
heilpraktiker. Ein Arzt, den ich kenne, "praktiziert" Quantec. Ist natürlich nicht der einzige... wie gesagt in Heildelberg findet jedes Jahr ein Symposium statt mit Ärzten und Professoren die auf diesen Gebieten forschen und entwickeln. Schuldmediziner. Keine "Esos".

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 18:02

Nicht ganz aber die Sache mit der Matrix
kenne ich auch und ich habe viel gutes darüber gehört.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 18:03

Du bist echt nicht informiert
wirklich! Sie TUT es!!

http://www.dgeim.de/

schau hier.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 18:13

Meine Aussagen beschränken sich nicht nur
auf Homöopathie. Krebs, wie ich schon sagte, ist ein multifaktorielles Geschehen, sprich - hat immer mehrere Ursachen. Globuli alleine würde ich da auch nicht nur nehmen.

Ich denke, wir beide haben unterschiedliche Definitionen davon, wie man seinen Körper "Unterstützt". Die Chemo hätte ich erst garnicht angefangen, denn sie ist das Gegenteil von Unterstützung.

Ich denke, dass dein Vater gestorben ist dafür kannst du nicht die Homöopathie verantwortlich machen. Zum einen hätte ich mit einer Chemo nie angefangen wie gesagt!!! Sie zerstört nicht (nur) den Krebs (im besten Fall) sondern den Körper. wie bereits erwähnt gehört zu einer aussichtsreichen Krebsbehandlung immer mehr, als nur eine Option. Wer sich ein bisschen mit Homöopathie auskennt weiß außerdem, dass eine Homöopathische Behandlung mit einer chemotherapie übehraupt nicht wirken kann.

Letztlich ist es auch Schicksal, wann wir gehen müssen - Komplementärmedizin hin oder Schulmedizin her. Wann unsere Stunde geschlagen hat, dann gehen wir.

Quecksilber IST in Impfungen, daran lässt sich nicht rumdiskutieren. Erkundige dich in der Apotheke.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 18:16

Es IST Quecksilber in Impfungen
geh bitte zur Apotheke und frag einen Pharmazeuten. Ich glaube, der kann dir am besten Auskunft geben!

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 18:23

Hier der Link von der Stiko
wie du ja hoffentlich (wenigstens weißt) ist die STIKO eine PROimpforganisation! Ich poste dir auch gleich noch den Link falls du mir nicht glauben möchtest, dass ich es von dort kopiert habe. Du bist wirklich wirklich sehr schlecht informiert.


In einigen Impfstoffen sind Formaldehyd, Aluminium, Phenol oder Quecksilber enthalten allerdings in äußerst geringen Konzentrationen (unterhalb der toxikologischen Grenzwerte). Die Substanzen dienen beispielsweise dazu, um Impfviren abzutöten (Formaldehyd), die Immunantwort zu verstärken (Aluminiumhydroxid) oder das Impfstoff haltbar zu machen (Phenol).
Vor einigen Jahren hatten zwei amerikanische Mediziner die These aufgestellt, der in den USA registrierte Anstieg von Autismusfällen hänge mit dem quecksilberhaltigen Konservierungsmittel Thiomersal in manchen Impfstoffen zusammen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO, das US-amerikanische "Institute of Medicine" sowie die europäische Arzneimittelbehörde EMEA sind inzwischen allerdings unabhängig voneinander zu dem Schluss gelangt, dass die verfügbaren Studien gegen einen solchen Zusammenhang sprechen.
Gleichwohl haben die Pharmahersteller auf die heftige Debatte reagiert: Für alle generell empfohlenen Schutzimpfungen sind inzwischen quecksilberfreie Impfstoffe verfügbar.

Das ist der Link

http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Bedeutung/Schutzimpfungen_20_Einwaende.html?nn=2391120#doc2378400bodyText15

Gefällt mir

J
juna_12063588
18.08.12 um 18:30
In Antwort auf an0N_1253667999z

Meine Aussagen beschränken sich nicht nur
auf Homöopathie. Krebs, wie ich schon sagte, ist ein multifaktorielles Geschehen, sprich - hat immer mehrere Ursachen. Globuli alleine würde ich da auch nicht nur nehmen.

Ich denke, wir beide haben unterschiedliche Definitionen davon, wie man seinen Körper "Unterstützt". Die Chemo hätte ich erst garnicht angefangen, denn sie ist das Gegenteil von Unterstützung.

Ich denke, dass dein Vater gestorben ist dafür kannst du nicht die Homöopathie verantwortlich machen. Zum einen hätte ich mit einer Chemo nie angefangen wie gesagt!!! Sie zerstört nicht (nur) den Krebs (im besten Fall) sondern den Körper. wie bereits erwähnt gehört zu einer aussichtsreichen Krebsbehandlung immer mehr, als nur eine Option. Wer sich ein bisschen mit Homöopathie auskennt weiß außerdem, dass eine Homöopathische Behandlung mit einer chemotherapie übehraupt nicht wirken kann.

Letztlich ist es auch Schicksal, wann wir gehen müssen - Komplementärmedizin hin oder Schulmedizin her. Wann unsere Stunde geschlagen hat, dann gehen wir.

Quecksilber IST in Impfungen, daran lässt sich nicht rumdiskutieren. Erkundige dich in der Apotheke.

Ist auch in Kontaktlinseloesungen drin und vielen Kosmetika Die Dosis macht das Gift




zu den Schwingungen von Teilchen, was soll denn da schwingen, die Teilchen sind in fester Form und bilden stabile Atome und Moleküle, die wiederum Zellen bilden, die unseren Körper ausmachen, das sind STABILE Verbindungen, wenn da was schwingt, deutet das auf Instabilität hin.

Und Mikrowellen bringen auch Teilchen zum Schwingen, das ist das wirkpfinzip ner Mikrowelle, steck mal nen Kranken Hamster in die Mikro und bring mal n paar Teilchen zum Schwingen, ich glaube, wir alle wissen, dass DA kein gesunder Hamster rauskommt.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 18:30

Es gibt auch unter den HPs
schwarze Schafe. Eine bestimmte MEthode muss nicht bei jedem helfen, hab ich auch nirgendwo behauptet.
Die Frage ist allerdings, was deine Freundin geheilt hat, ich denke, ein Großteil war die Therapie. Und das ist, wenn man so will, eine Form von "energetischer" Heilung.

Die Heilpraitkikerin hat ihren Job nicht gut gemacht. Sie hätte wohl bei deiner Freundin eine Major Depression diagnostizieren müssen und sie anhalten sollen, einen Facharzt aufzusuchen, zur Sicherheit.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 18:34
In Antwort auf juna_12063588

Ist auch in Kontaktlinseloesungen drin und vielen Kosmetika Die Dosis macht das Gift




zu den Schwingungen von Teilchen, was soll denn da schwingen, die Teilchen sind in fester Form und bilden stabile Atome und Moleküle, die wiederum Zellen bilden, die unseren Körper ausmachen, das sind STABILE Verbindungen, wenn da was schwingt, deutet das auf Instabilität hin.

Und Mikrowellen bringen auch Teilchen zum Schwingen, das ist das wirkpfinzip ner Mikrowelle, steck mal nen Kranken Hamster in die Mikro und bring mal n paar Teilchen zum Schwingen, ich glaube, wir alle wissen, dass DA kein gesunder Hamster rauskommt.

Hast du im Physikunterricht nicht aufgepasst?

Jedes Atom schwingt, IST so! Das sind NATURGESETZE!!!! Instabilität eines Elementes hat nichts mit SChwingen oder nicht schwingen zu tun sondern dessen reaktionsfreudigkeit, sich mit anderen Elementen zu einer neuen Verbindung zusammenzutun, zeigt an, WIE Stabil oder instabil etwas ist. Du verwechselst da etwas.

Du stellst hier behauptungen auf die in etwa den Wahrheitsgehalt haben von einer Behauptung die sagt, es gibt keine Erdanziehungskraft.

Gefällt mir

A
an0N_1253667999z
18.08.12 um 18:37

Sag mal
hast du den Link nicht gelesen??? Nur weil vielleicht (!) dieser eine Beipackzettel den du vor dir liegen hast Quecksilber nicht (explizit) aufführt, heißt das nicht, dass ALLE Impfungen frei davon sind. Im letzten Satz des links steht ja auch, dass inzwischen quecksilberfreie Impfstoffe verfügbar sind, was nciht heißt, dass alle ohne sind!

Thiomersal ist übrigens auch Quecksilberhaltig. Das ist ein Konservierungsstoff, der Quecksilber enthält. Abgesehen davon reichen ja schon die anderen Zusatz- und Konservierungsstoffe aus um den Körper zu schädigen.

Gefällt mir

J
juna_12063588
18.08.12 um 18:42
In Antwort auf an0N_1253667999z

Hast du im Physikunterricht nicht aufgepasst?

Jedes Atom schwingt, IST so! Das sind NATURGESETZE!!!! Instabilität eines Elementes hat nichts mit SChwingen oder nicht schwingen zu tun sondern dessen reaktionsfreudigkeit, sich mit anderen Elementen zu einer neuen Verbindung zusammenzutun, zeigt an, WIE Stabil oder instabil etwas ist. Du verwechselst da etwas.

Du stellst hier behauptungen auf die in etwa den Wahrheitsgehalt haben von einer Behauptung die sagt, es gibt keine Erdanziehungskraft.

Um Gottes willen, was will man denn in einem biologischen Mechanismus was auf nem atomaren Level
manipulieren, wenn ein Zelluläres Level reichen wuerde?

Ich rede nicht davon, dass JEDES ATOM FUER SICH seine Eigenbewegung und somit seine eigene Stabilität hat, sondern dass eben durch ne Massenmanipulation an eben dieser Stabilität gerüttelt wird.

Waere die Medizin in der Lage, kranke von gesunden Zellen zu trennen und alle kranken Zellen zu manipulieren, dass sie gesund werden, dann wuerde ich ja noch glauben, dass mit genug Fortschritt das vielleicht mal möglich ist.

Wie man aber maligne einzelne ATOME selektieren und manipulieren will, um einen gesunden Gesamtorganismus zu kreieren, DAS will ich sehen, wie das geht.

Gefällt mir

A
an0N_1263895699z
18.08.12 um 18:46

Zwischenfrage:
ich bin beeindruckt davon, was hier zum thema impfen abgeht im forum und ich frage mich gerade, ob es noch andere (reiz-)themen gibt, die derartige debatten auslösen?
auf alle fälle sehr spannend, die argumentationen beider seiten zu verfolgen.

Gefällt mir

P
pich_12574579
18.08.12 um 19:16

Nein!
Des ist keine extreme ausnahme.Und mein kind hat nun mahl mehr kontakt zu kindern und nicht zu erwachsenen.Auserdem ist das iminsystem beim erwachsenen besser ausgereift!


Was ich noch zu etwas weiter oben schreiben wollte.Thema chemo!Die das gefährliche wärend einer chemotherapie istnicht die chemo selbst,es sind die viruse und bakterien die gefährlich sind!nur mal so nebenbei!

Gefällt mir

J
juna_12063588
18.08.12 um 19:17

Es gibt durchaus unerklärliche (nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft) Spontanheilungen
die sind aber totale Einzelfälle.

Zudem ist es statistisch so, dass eine positive Einstellung und der Glaube, dass man das übersteht, in Gegenüberstellung mit Resignation und Negativdenken, eher Erfolgsaussichten auf Genesung haben, als letztgenannte.

Gefällt mir

P
pich_12574579
18.08.12 um 19:18

Vergessen!
Ich muss damit rechnen?! Supi soll ich dann mein kind einsperren?nur weil solche idioten(sorry)durch die welt rennen?neeee danke! Bissl besser überlegen!!!!

Gefällt mir

J
juna_12063588
18.08.12 um 19:25

Irgendwie erinnert mich das immer mehr an
Southpark, die Folge, wo Cartman und Kyle Aids haben und nach ner Heilung suchen, so nach dem Motto, kann ja doch sich jeder heilen

Gefällt mir

J
juna_12063588
18.08.12 um 19:33

Es gibt ja Einzelfälle (so wohl 3 oder 4 bekannte)
die Jahrelang Krebs hatten, Chemo machten etc etc, keine Heilungschancen mehr ausgesprochen bekommen haben und bei der nächsten Untersuchung wars schwups weg.

Oder Jahrelange Arthritis oder Migraeneattacken oder ähnliches.


Die Leute waren ja auch bei mehr als einem Mediziner, dass da alle falsch eBefunde hatten?


Vielleicht liege ich auch falsch oder wir meinen in etwa das Gleiche und reden einfach nur aneinander vorbei.

Gefällt mir

B
bette_11950811
18.08.12 um 19:43

Huch,
was habe ich verpasst? Da war man nur mal seinen Körper vergiften beim goldenen M und hier sind kurz mal 140 Beiträge mehr... ich habe quergelesen, es geht um Krebs?

Gefällt mir

J
juna_12063588
18.08.12 um 19:50

Wie war das mit Guttenberg und den zu kaufenden Doktortiteln
vielleicht sinds ja Doktoren der Joghurtkunde oder so

Gefällt mir

B
bette_11950811
18.08.12 um 19:52
In Antwort auf juna_12063588

Wie war das mit Guttenberg und den zu kaufenden Doktortiteln
vielleicht sinds ja Doktoren der Joghurtkunde oder so

Bestimmt bei
groupon als Gutschein gekauft....

Gefällt mir

J
juna_12063588
18.08.12 um 20:00
In Antwort auf bette_11950811

Bestimmt bei
groupon als Gutschein gekauft....

Obs da Mengenrabatt gibt?
wir haben da son Symposium und bräuchten um die 45 Doktortitel, können wir da 15 % Rabatt bekommen?

Gefällt mir

V
vreni_12317434
18.08.12 um 21:09

Manche
Aussagen sind echt ABARTIG; schwer zu glauben, dass sie von einem Menschen verfasst wurden.Man hat in über 50 Seiten gesehen, dass man mit manchen hier einfach nicht diskutieren kann; was soll dieser Thread noch?

Warum wird er nicht geschlossen?

Gefällt mir

B
bette_11950811
18.08.12 um 21:28


Ich bin auch Krebspatientin, aber auf dieses Homöopathie-Chemoistscheiße-Gequatsche gebe ich nichts.

Mir hat sie geholfen, es war eine scheiß Zeit, aber ich bin heute wieder gesund und ich weiß nicht, ob das ein Heilpraktiker geschafft hätte.

Türlich hätte ich mich auch selbst heilen können... aber ob das bei Hautkrebs in einem gewissen Stadium noch geht ...

Naja, soll sie doch in ihrer verqueren Denke weiter leben, bei mir hat sie sich schon heute Morgen disqualifiziert...

Gefällt mir

B
bette_11950811
18.08.12 um 21:30

Es geht nur noch
am Rande um Impfungen

Gefällt mir

M
maxi_11988217
18.08.12 um 21:45

Jihiiiiihiuuu

Gefällt mir

N
natasa_11956102
21.08.12 um 12:35

Toleranz ???
Hallo Mamis,

das ist jetzt der vierte Versuch euch zu antworten, da meine Antworten mit Fehlern abgelehnt wurden deshalb auch nicht mehr so ausführlich ...

Wo bleibt die TOLERANZ und der RESPEKT in diesem Forum ??? echt traurig einige Antworten, deshalb wollte ich erst gar nicht antworten, da ich gestern aber wieder einen Artikel beim Kopp Verlag gelesen habe, möchte ich diesen interessierten Mamis zukommen lassen. Da die Verlinkung leider nicht klappt entweder nach dem Artikel googeln oder mir ne Nachricht senden, ich leite den Link gerne weiter. Verheerende Impfstudie ist bislang unveröffentlicht: Schon lange gibt es Berichte über epidemiologische Studien, die den Verdacht bestätigen, dass es Patienten nach einer Impfung langfristig oft schlechter geht als anderen, die sich nicht haben impfen lassen.

Sonnige Grüße
Bunzke

Gefällt mir