Forum / Mein Baby

Vom Kinderarzt abgelehnt, weil ich nicht impfen lasse

Letzte Nachricht: 14. Mai 2014 um 10:47
S
stina_12347685
28.05.13 um 9:11

Na ganz toll...
der säugling hat Überlebenschancen!!!

damit kannst leben, mit EVENTUELLEN impfschäden aber nicht???sorry, aber die krh. verläuft dann nicht so schlimm.wer muß es denn mitmachen...NICHT DU!

Und wenn mein kind angesteckt wird und es heißt, naja, sie wirds zumindest überleben, dann ist es:

a) ein schwacher trost
b) salopp gesagt, dreh ich der mutter, die mein kind damit geschädigt und gefährdet hat, den hals um...und das war jetzt noch nett ausgedrückt!!!

ich hab puls....

Gefällt mir

Mehr lesen

S
stina_12347685
28.05.13 um 9:32

...
das weiss ich...und warum kann ich das? weil kein impfschutz besteht.ich nehm doch die erwachsenen nicht raus.aber das war mein gegenargument, auf, du gehst davon aus, dass masern-kranke kinder daheim bleiben.eben das geht nicht.
auch ich habe die impfungen gesplittet, geschaut, was ivh ihrem kleinen Körper zumuten kann und möchte.
und doch, ich lehne mich soweit heraus zu sagen, dass sie keinerlei verantwortungsbewusst BEI DIESEM THEMA hat.sie bringt ihr kind, andere menschen in gefahr.im falle einer infektion bekommt ihr sohn die quittung, nicht sie.er MUSS damit leben, weil sie es so WOLLTE! und das gleiche gilt bei anderen menschen auch.er bekommt kein vit k....weil??? gut, über vit d kann man streiten.die te äußert sich hier nicht, sagt nur, wir sollen aufwachen!!??? verteufelt das impfen und quasi somit auch unser handeln!
aber fakt ist, wenn der großteil nicht impfen würde, könnten diese leute nicht so larifari damit umgehen.und ja, masernschutz gabs damals nicht, dass ist 30/40 jahre her.warum sollte man es "riskieren", wenn man aktiv etwas dagegen tun kann? mag sein, dass es bei einigen (wenigen!!!) zu keiner antikörperbildung kommt...aber das sollte ja kein argument dafür sein, die impfung ganz zu lassen.

lg

Gefällt mir

S
stina_12347685
28.05.13 um 9:35

Ja...
aber du lehnst die impfung ja auch nicht kategorisch ab!

gegenfrage, was meinst du, warum es WIEDER zu solch masernepidimien kommt??? korrekt, weil nicht geimpft wurde!!!!

Gefällt mir

A
an0N_1245165099z
28.05.13 um 9:40

Eine interessante Öffnung der Diskussion ist sich die Frage zu stellen,
ob der eigene impfschutz pünktlich aufgefrischt wurde, sprich:
Wann habe ich zuletzt in meinen Impfpass geschaut?

Gefällt mir

fraupups
fraupups
28.05.13 um 9:48

Ich lasse alle Impfungen bei Tochter UND mir machen!!!
Mein Mann ist auch komplett durchgeimpft!!!

Finde es PERSÖNLICH unverantwortlich nicht zu impfen!!!

Hoffe die Nicht-Impfer schreien nicht so laut sollte was passieren...denn dann kann ich nur sagen: selber schuld!!! Sieh zu wie Du damit klar kommst!!

Dann springen aber die Krankenkassen wieder für die Nicht-Impfer in die Bresche und zahlen langwierige Krankenhausaufenthalte usw....da bekommen die Kiddies dann die bösen Pharmaprodukte literweise in die Venen gepumpt!!! Und schwupps ist es super was so auf dem Markt ist!!!

Gefällt mir

J
jenny_11883676
28.05.13 um 10:02
In Antwort auf an0N_1245165099z

Eine interessante Öffnung der Diskussion ist sich die Frage zu stellen,
ob der eigene impfschutz pünktlich aufgefrischt wurde, sprich:
Wann habe ich zuletzt in meinen Impfpass geschaut?

Mein impfstatus
Wird jährlich geprüft wenn ich zur vorsorge beim Hausarzt bin.
Den impfpass meines Freundes haben sowohl seine mutter (arzthelferin) als auch ich im blick.

Impfschutz ist wichtig! Und wenn ich nicht geimpft bin kann es genauso gefährlich werden wie bei meiner tochter.

Gefällt mir

E
erica_12711821
28.05.13 um 12:04


Klingt nach nem guten Arzt!!

Gefällt mir

S
stina_12347685
28.05.13 um 15:58

Aber vermeidbares risiko
! und das ist der punkt.

ich arbeite am patienten mit kranken menschen, durchschnittlicher durchlauf von 30patienten/tag.ich war in zig krankenhäusern tätig. ..erzähl du mir bitte nicht, wen ich denn am besten meiden sollte!!!!!

ich erfreue mich bester gesundheit, weil ich geimpft bin, gegen das mann impfen KANN! ich muss keinen kontakt meiden...nur die, die nicht geimpft sind!!!!

so und jetzt lass ich diese diskussion, denn deine argumrnte sind keine und widersprechen tust du dich in einer tour.
dann geh weiter auf reisen...und hoffe das beste!!!

Gefällt mir

C
chloe_12729549
28.05.13 um 16:02

Hammer
Also Du machst das ganz richtig. Du fühlst was für dein Kind am Besten ist und das ziehst Du durch. So muss es sein, dass nennt man eine richtige MUTTER !!!

Gefällt mir

N
natasa_11956102
28.05.13 um 22:19

Wie wärs mit einer eigenen Diskussionsrunde für die Impffreunde
das mein Thema hier so eine große Welle auslöst hätte ich nie gedacht
ich war eigentlich nur auf der Suche nach Menschen die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.
Da es nicht meine Intention war eine Impfdiskussion zu starten, werde ich mich jetzt ausklinken und wer will kann sich gerne noch weiter aufregen über die die den Mut haben einen individuellen Lebensweg zu wagen. Falls sich jmd. findet der meine Erfahrungen teilen kann,schreibe ich natürlich wieder - gerne auch als private Nachricht, da gegen den Strom schwimmen hier wohl von den wenigsten akzeptiert wird.
wer wirklich die Entscheidung einer nicht-impfenden Mama verstehen möchte, soll sich doch mal das Buch von Dr. Graf,Nicht impfen - was dann? kaufen. Hier werden Alternativen zum Impfen aufgezeigt.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
ilias_12523801
29.05.13 um 0:31

Ganz kleine Kinder sind eben noch nicht geimpft und können sich anstecken. Meine Kleine ist jetzt 19 Monate, da sie den ganzen Winter über ständig erkältet war hat sie beispielsweise die Masernimpfung noch nicht bekommen.
Außerdem gibt es genug Kinder, die aufgrund von bestimmten Erkrankungen nicht geimpft werden dürfen.

Gefällt mir

D
dolly_12146724
29.05.13 um 9:52

Lasst eure kinder impfen!
Ich spreche da aus eigener Erfahrung, da ich nämlich ein Kind von Eltern bin, die gegen das Impfen sind. Ich bin zwar mal gegen die "wichtigsten" Sachen geimpft worden, es fehlen aber die Auffrischungen und z.B. die Kinderkrankheiten. Ich wäre gerne geimpft worden. Jetzt gehen die Probleme nämlich los. Ich würde gerne alles "auf den neuesten stand" bringen, aber meine Ärztin sagte mir grade letztens, das viele Impfungen, die nach dem 18. Lebensjahr gemacht werden, nicht von der Krankenkasse gezahlt werden. Und das ist nicht billig! Mir ist es aber wichtig, besonders für meine späteren Kinder, dass ich mir nichts einfangen kann.
Bestes Beispiel ist mein Vater. Meine zwei Geschwister und ich haben ihn früher mit Masern angesteckt, da er natürlich auch nicht geimpft war. Er ist daran fast gestorben.
Und trotzdem macht er bei meiner kleinen Habschwester den gleichen Fehler und lässt auch sie nicht impfen. Ich habe letztens mitbekommen, dass die Eltern ihrer Freunde sich überlegen, ihre kinder erst wieder zum spielen kommen lassen, wenn sie geimpft ist. Das arme kind, sie kann da absolut nichts für.

Gefällt mir

J
julia_12043409
14.10.13 um 16:06

Na endlich!
Da sprichst du mir vollkommen aus dem Herzen. Für jeden Mist braucht man eine Prüfung, nur nicht fürs Elternsein.

Gefällt mir

A
an0N_1255463399z
14.10.13 um 16:22

....
Das Impfen ist tatsächlich ein sehr umstrittenes Thema und wird ständig heiß diskutiert. Ich sehe es wie folgt:

Wenn es sich um Impfungen handelt, wie bspw. Zecken oder Grippe, dann finde ich schon, dass es in der Entscheidungsfreiheit eines jeden Einzelnen liegt und liegen sollte, ob er sein Kind dagegen impfen lässt. Wegen einer solchen Impfung, hätte dich dein Arzt auch sicher nicht abgewiesen.

Allerdings gibt es Impfungen, die in meinem Augen unumgänglich sind, wie bspw. die erste 6fach Impfung (Tetanus etc) oder auch die Immunisierung gegen Masern, Mumps und Röteln. Gerade Masern werden oft als harmlose Kinderkrankheit abgestempelt, obwohl es immer wieder sehr schwerwiegende Verläufe bis zum Tod gibt. Dabei könnte die Krankheit längst ausgerottet sein (wie bspw. die Pocken nachdem es eine Impfpflicht gab).
Wenn du diese Impfungen kategorisch ablehnst, kann ich schon verstehen, dass dein Kinderarzt das kritisch sieht. Nicht umsonst stehen diese Impfungen in der Empfehlung der ständigen Impfkommision ganz oben.

Besonders tragisch finde ich, dass Ungeimpfte (Kinder und Erwachsene) eine Gefahr für diejenigen darstellen, die aus diversen Gründen noch nicht geimpft sind (zu jung, krank o.ä.) Unser Kind ist bspw sehr immunschwach und wir müssen ständig aufpassen, dass es sich nichts einfängt. Tja und da wir nicht wissen, ob in einer Krabbelgruppe zumindest alle Kinder die Grundimmunisierung haben, wurde uns auch dieser Spaß vom Kinderarzt untersagt. Ebenso wie eine Krippe, so dass ich meine Elternzeit unfreiwillig verlängere.

Deshalb werde ich schon etwas sauer, wenn ich lese, dass du ganz egoistisch nicht impfen lässt



Gefällt mir

O
oriane_11926818
14.10.13 um 16:27


Nach über 1 Jahr dürfte sich das Thema schon lange erledigt haben der Thread ist von August 2012

Gefällt mir

A
an0N_1255463399z
14.10.13 um 16:47
In Antwort auf oriane_11926818


Nach über 1 Jahr dürfte sich das Thema schon lange erledigt haben der Thread ist von August 2012

....
Hihi, stimmt
Wer hat ihn denn wieder ins Leben berufen...mal nachsehen.

Gefällt mir

A
angie_12234171
14.10.13 um 18:00
In Antwort auf natasa_11956102

Wie wärs mit einer eigenen Diskussionsrunde für die Impffreunde
das mein Thema hier so eine große Welle auslöst hätte ich nie gedacht
ich war eigentlich nur auf der Suche nach Menschen die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.
Da es nicht meine Intention war eine Impfdiskussion zu starten, werde ich mich jetzt ausklinken und wer will kann sich gerne noch weiter aufregen über die die den Mut haben einen individuellen Lebensweg zu wagen. Falls sich jmd. findet der meine Erfahrungen teilen kann,schreibe ich natürlich wieder - gerne auch als private Nachricht, da gegen den Strom schwimmen hier wohl von den wenigsten akzeptiert wird.
wer wirklich die Entscheidung einer nicht-impfenden Mama verstehen möchte, soll sich doch mal das Buch von Dr. Graf,Nicht impfen - was dann? kaufen. Hier werden Alternativen zum Impfen aufgezeigt.

Wir
Impfen auch nicht mehr und über diese unwissenden Mainstream- Antworten kann ich nur müde lächeln!

1 -Gefällt mir

E
eilms_12770311
14.05.14 um 10:47
In Antwort auf natasa_11956102

Vergebliche Diskussion ...
ich denke es macht hier keinen Sinn über das Thema zu sprechen. Wie oben geschrieben war ich auf der Suche nach Menschen die ähnliches erlebt haben. Anscheinend bin ich ein Einzelfall Ich brauche hier keine Belehrungen wie wirksam doch Impfungen sind u. das es keinerlei Nebenwirkungen bzw. Schädigungen für die Kinder gibt.

Übrigens gehe ich nur zum KiA weil ich MUSS - damit ich in meinem U-Heft meinen Stempel bekomme u.nicht weil ich möchte. das ist ja wohl ein kleiner Unterschied

Meiner Meinung nach gehören Kinder erst mit 3 bis 4 Jahren in den Kindergarten u. ich versteh es echt nicht wie Mütter ihre Kleinen so früh abgeben ... aber das ist wieder ein anderes Thema. Die moderne Frau von heute kann ja Beruf und Familie wunderbar integrieren ohne Nachteil für die Kleinsten von uns

Voll auf deiner Seite....
Ich bin so geschockt von den Aussagen mancher Mütter. Fassungslos über die Engstiernigkeit.....Ich habe meine ältere Tochter komplett durchimpfen lassen, leider. Wir hatte mit schweren Nebenwirkungen zu kämpfen, diese Nebenwirkungen waren zweifelsohne durch die Impfung eingetreten.....unsere Jüngste wird nicht geimpft. Unglaublich, dass man von den impffreudigen Mamas, die so vernünftig und so verantwortungsvoll scheinen, so schlimme Komentare zu hören bekommt. Ausserdem, es Widerspricht der Natur, Kinder unter 3 - 4 Jahren abzuschieben. Aus eigener Kita Erfahrung kann ich getrost sagen, dass es immer die schlechtere Alternative ist. Ja, diese Mütter sollten sich schämen.

Denoch liebe Grüße an alle,
Mama Nina

1 -Gefällt mir