Home / Forum / Mein Baby / Von flasche zurück zur brust

Von flasche zurück zur brust

6. Februar 2015 um 14:22

Was muss ich übers stillen wissen beachten

Bitte klärt mich auf

Mehr lesen

6. Februar 2015 um 14:48

Ok
Er war ein frühchen nach seiner Entlassung hab ich ihn nur 5 tage voll gestillt da ich sonst zur wenig mumilch für seine Zwillingsschwester hatte die sie mehr brauchte.

Jz ist es aber so das sie ende jänner entlassen wurde und nicht an der brust trinkt eigentlich wollte ich abstillen.

Er wird jz 3monate korriegiert in 4 tagen eigentlich erst einen monat.
Er bekommt aptamil ar hat aber sehr harten stuhl.
Hab heute versucht ihm anzulegen und er hat brav getrunken dachte er kann es nicht mehr.

Dachte statt abpumpen leg ich ihn etwas an damit meine milch weg ist da er es aber so toll gemacht hat dachte ich mir könnt ichs doch noch mal probieren.

Muss ich ihm nach dem stillen noch ne Flasche machen.
Immer beide brüste anlegen?
Wielange muss er trinken?

Will nicht das er abnimmt


Gefällt mir

6. Februar 2015 um 14:56

Ah, ok...
habs erst auch nicht ganz verstanden.

na, wenn ert brav an der brust trinkt und soweit gut entwickelt ist, würd ich für den anfang sehr, sehr oft die brust anbieten, lange und beidseitig nuckeln lassen und danach schauen, ob er noch was aus der flasche will.
mit glück wird er durchs stillen satt.
wenn es nicht ganz reicht, auch kein drama.

Gefällt mir

6. Februar 2015 um 18:16

Je öfter du anlegst, desto
mehr Milch wird produziert. Je seltener du anlegst, desto weniger Milch wird produziert. Die Menge hat sich in 2-3 Tagen dann an den Bedarf angepasst. Zu Beginn jeder Mahlzeit kommt meist etwas dünnere Milch welche den ersten Durst sättigt, nach ner Weile dann sattmachende Milch. Am besten die Brüste je Mahlzeit wechseln, also eine Mahlzeit rechts die nächste links. Ich würde ihn trinken lassen solange er möchte. Stillen ist für die Babys meist etwas anstrengender als Flasche, weil die Milch nicht so leicht rauskommt. Wichtig ist, dass er deine Brustwarze gut im Mund hat, also auch ein Teil des Warzenvorhofs, nicht nur am Nippel nuckelt sonst wird deine Brustwarze wund.

Was hilfreich ist
- Entspannung (bei Stress fließt die Milch nicht)
- manche schwören auf Malzbier und Stilltee
- gut trinken aber nicht zuviel sonst wird das Milchbildungshormon ausgeschwemmt
- selber gut bzw. gesund essen, damit auch Nährstoffe in der Milch sind (keine Diät)

Frag doch mal eine Stillberatung, die helfen dir gern weiter (von La Leche Liga ehrenamtlich und kostenlos).

Gefällt mir

6. Februar 2015 um 18:20

Achso du kannst dir ja eine
Babywaage aus der Apotheke ausleihen (auf Rezept vom Kinderarzt) und dann 1x die Woche wiegen zur Kontrolle, wenn man öfters wiegt, macht man sich nur verrückt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen