Home / Forum / Mein Baby / Vor 10 Tagen abgestilllt: leichte Schmerzen und wässrige Milch

Vor 10 Tagen abgestilllt: leichte Schmerzen und wässrige Milch

14. April 2005 um 7:56

Hallo!

Ich habe vor 10 Tagen abgestillt (zuletzt bekam unsere Tochter nur noch morgens Muttermilch).
Heute Morgen hatte ich leichte Schmerzen in beiden Brüsten und es war auch ein paar dickere Knubbel zu spüren. Beim ausstreichen kam auch noch etwas wässrige Milch raus. Ist das normal? Wann ist die Milch ganz weg? Sollte ich doch noch Medikamente für das Abstillen nehmen, damit ich keine Entzündung bekomme?

Gruß, Maja!

Mehr lesen

14. April 2005 um 10:04

Ja das ist unterschiedlich
nach meinem ersten kind kam zb immer etwas milch bis zur zweiten schwangerschaft und auch da nachdem abstillen kam immer noch was...auch wässrig wie bei dir...dies hat alles erst jetzt nach dem dritten kind aufgehört(zum glück)!!!
aber dies ist wohl ganz normal....und die knubbel kommen daher,das sich die milch wohl etwas staut bei dir.vielleicht solltest du mal deinen fa um rat fragen,nicht dass es sich doch noch richtig entzündet!

lg

Gefällt mir

15. April 2005 um 8:46

Salbeitee hemmt die Milchbildung,...
... bei einigen zeigt auch Pfefferminztee eine gute Wirkung. Habe auch von Kampfersalbe gehört, da aber für Säuglinge Kampfer gefährlich werden kann, würde ich davon abraten...
Solange es nicht wwehtut, ist es auch "normal", wenn Du noch eine Weile Milch hast. Nach meinem ersten Kind hatte ich bis zur zweiten Schwangerschaft immer noch Milch (1,5 Jahre), beim Sex tröpfelte sie manchmal, so habe ich es gemerkt.
Nach dem zweiten Kind , das ich über 2 Jahre gestillt habe, hatte ich noch etwa 9 Monate Milch.
Milch ausstreichen kann zwar kurz entlasten, solltest Du aber nicht zu häufig machen, da es die Produktion anregt.
"Stramm" sitzender BH (nicht einschneidend, natürlich, aber einer aus festerem Gewebe) hilft manchmal gegen das Druckgefühl.

Ansonsten, wie immer mein Tipp: frag Deine Hebamme, oder eine Stillberaterin...

LG Phyllis

Gefällt mir

16. April 2005 um 14:40
In Antwort auf leta_12706627

Salbeitee hemmt die Milchbildung,...
... bei einigen zeigt auch Pfefferminztee eine gute Wirkung. Habe auch von Kampfersalbe gehört, da aber für Säuglinge Kampfer gefährlich werden kann, würde ich davon abraten...
Solange es nicht wwehtut, ist es auch "normal", wenn Du noch eine Weile Milch hast. Nach meinem ersten Kind hatte ich bis zur zweiten Schwangerschaft immer noch Milch (1,5 Jahre), beim Sex tröpfelte sie manchmal, so habe ich es gemerkt.
Nach dem zweiten Kind , das ich über 2 Jahre gestillt habe, hatte ich noch etwa 9 Monate Milch.
Milch ausstreichen kann zwar kurz entlasten, solltest Du aber nicht zu häufig machen, da es die Produktion anregt.
"Stramm" sitzender BH (nicht einschneidend, natürlich, aber einer aus festerem Gewebe) hilft manchmal gegen das Druckgefühl.

Ansonsten, wie immer mein Tipp: frag Deine Hebamme, oder eine Stillberaterin...

LG Phyllis

Danke
vielen Dank Euch beiden

dann werde ich mal "abwarten und Tee trinken"

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen