Home / Forum / Mein Baby / Vornamen: ausgefallen aber trotzdem trendy?

Vornamen: ausgefallen aber trotzdem trendy?

7. März 2010 um 18:49

hallo zusammen

mich interessiert das thema vornamen sehr. ich finde es sehr interessant, dass aufeinmal viele werdende mütter, sich für mädchennamen wie emma, paula, greta, mathilda etc begeistern können. jahrelang hat kein einziges kleines mädchen einen solchen namen getragen. es waren die "grossmutter"namen par excellance.
wie kommt es also, dass sich der geschmack plötzlich wieder so dreht?

andererseits gibt es auch namen, wie anna, katharina, sophia etc, die sich schon immer einer gewissen beliebtheit erfreuten, die nie diesen eher negativ behafteten stempel der "grossmütter"namen getragen haben.

viele werdende mütter schreiben hier eine liste der namen, die ihnen gefallen würde und fragen dann nach beurteilungen. oft auch mit dem zusatz, dass es ihnen wichtig ist, dass das kind keinen zu häufigen namen kriegt. und trotz dieses kriteriums sind die allermeistens dieser frauen mit einer liste dieser "neueren trendnamen" - der ehemaligen grossmütternamen - am start. irgendwo doch ein widerspruch in sich. ein ausgefallener name, aber doch voll im trend. wie geht das zusammen?

meine ganz persönlichen favoriten was mädchennamen angeht ändern sich stetig. aber für diese "alten neuen" namen kann ich mich nicht wirklich erwärmen.
mein persönlicher momentaner favorit wäre
adriana

ich würde mich sehr über meinungen freuen,
liebe grüsse

Mehr lesen

7. März 2010 um 20:26


hallo!
danke für die antwort!
ich muss sagen, dass meine oma ida heisst (ganz ehrlich!)
aber ich finde den namen trotzdem klasse! würde ihn trotzdem nie meiner tochter geben, falls ich mal eine kriege, denn es ist doch etwas zu stark der inbegriff meiner oma für mich

ich finds interessant, dass du sagst, du fandest die alten namen von 2 jahren noch ganz fürchterlich. heisst das, du hast dich mittlerweile daran gewöhnt und findest sie jetzt gar nicht mehr so schlimm?

ich weiss nicht, ganz ehrlich mit namen wie greta kann ich mich glaub ich auch in 100 jahren nicht als vornamen für babies anfreunden, emma gehört übrigens für mich in die gleiche kategorie aber stimmt schon, wenn man etwas aufeinmal so häufig hört, klingt es gar nicht mehr sooo abwegig
aber eben, ihr habt euch ja auch wegen des nordischen aspekts für ida entschieden!

bei jungsnamen siehts ja schon wieder ganz anders aus, dort finde ich noch keinen so deutlichen trend zurück zu opanamen, wie es bei mädchen der fall ist. woran das wohl liegt?

das mit der abkürzung hab ich mir auch schon überlegt, aber dann ist mir eingefallen, dass kinder, egal wie kurz ihr vorname ist, immer anfällig auf spitznamen sind. seien sie basierend auf vornamen, nachnamen, eigenschaften oder bestimmten ereignissen

ich muss sagen, dass ich immer die kinder mit den trendigen namen, die dann häufig vertreten waren beneidet habe, ich selber habe einen ziemlich langweiligen allerweltsname, der jedoch eher mit alten tanten in verbindung gebracht wird. ich hab die anderen immer beneidet, die sich in dieser grauen masse der häufigen namen "verstecken" konnten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2010 um 22:27


"ikea namen" hihi, das hab ich noch nie gehört )

interessant, dass dir emma nicht gefällt, das hört man in letzter zeit eher selten (aber mir gefällt der ja auch nicht)

was ich mich immer frage: jetzt in dieser "omanamen"-welle - und unter der berücksichtigung, dass viele leute etwas ausgefallenes wollen - bereuen sie ihre wahl dann auf einmal, wenn die trendwelle abflaut und ausserdem noch vier andere kinder in der umgebung den namen tragen?

aber das ist natülich schwer herauszufinden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 14:53

Also
ich mag Namen aus vielen Kategorien und lege mich da nicht fest. Würde aber andererseits zu meiner Lilly Marleen keine Lee-Ann nehmen, auch wenn ich den Namen klasse finde!
Da haben wir also schon Trendnamen (auch Jannek, Leon) und englische Namen.
Und ich mag auch ältere Namen wie Antonia, Emma und Paul.
Oder nordische Namen wie Wiebke und Jasper.
Auch mag ich seltene Namen wie Mailia.

Ich denke da kann man sich nicht festlegen, zumindest nicht ich. Sicher ist aber, dass alte Namen wieder in Mode kommen, ebenso wie in dreißig Jahren wahrscheinlich die Namen "meiner Generation" wieder in die Listen kommen:
Steffanie, Nicole, Mona, Theresa...

lg Elena mit Lilly Marleen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 10:51

...
also, ich muss sagen, meine Mutter zum Beispiel heisst Rosalinde, früher in der Schule war sie sehr stolz darauf, heute darf ihr ja niemand mehr so sagen, sie ist jetzt für alle Linda... Also ich finde den Name nicht schlecht. Auch mein Name (Sereina) gefällt mir, haben nicht viele aber er ist jetzt auch nicht zu auffällig. Die Kleine einer Freundin heisst Xenia, und von meinem Cousin die Kleine heisst Ladina Johanna. Finde ich alles ganz schöne Namen!!
Zu Adriana, er ist sicher nicht schlecht. Wie wärs dann mit Ariana? Klingt für mich nicht so holzig irgendwie. Naja, vielleicht auch einfach weil ich wen kenne wo so heisst und es mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 10:51

Hallo
wirklich? sind johanna und paul zeitlose namen?
ich bin schweizerin und ich muss sagen, dass namen wie paul für mich in die gleiche kategorie gehören wie hans, karl, norbert, peter etc....

ist es demnach so ein grosser unterschied, zwischen der deutschschweiz und deutschland, was das empfinden von zeitlosigkeit von namen angeht?
sehr interessant!
wir kennen auch dieses "mandy, schakkeline"- problem nicht so sehr. jacqueline ist für uns ein ganz gewöhnlicher name, wahrscheinlich, weil einfach ein grösserer französisch einfluss vorhanden ist...
mandy und cindy hingegen kennen wir eigentlich kaum als kindervornamen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 10:55
In Antwort auf erna_12913868

...
also, ich muss sagen, meine Mutter zum Beispiel heisst Rosalinde, früher in der Schule war sie sehr stolz darauf, heute darf ihr ja niemand mehr so sagen, sie ist jetzt für alle Linda... Also ich finde den Name nicht schlecht. Auch mein Name (Sereina) gefällt mir, haben nicht viele aber er ist jetzt auch nicht zu auffällig. Die Kleine einer Freundin heisst Xenia, und von meinem Cousin die Kleine heisst Ladina Johanna. Finde ich alles ganz schöne Namen!!
Zu Adriana, er ist sicher nicht schlecht. Wie wärs dann mit Ariana? Klingt für mich nicht so holzig irgendwie. Naja, vielleicht auch einfach weil ich wen kenne wo so heisst und es mir


hallo!

hast du schweizer (rätoromanische) wurzeln?? seraina (allerdings in dieser schreibweise) und ladina sind typische romanische namen für mich klingen die total normal. auch nicht sehr selten. aber ich bin ja auch schweizerin...

mein name ist sehr altbacken und durch leichte abwandlungen kommt man von arian(a)e auf diesen "alte-tanten"namen deswegen habe ich ariana schon immer ganz unakzeptabel gefunden. aber einfach nur, weil ich meinen namen so lange nicht gut akzeptieren konnte.
mittlerweile ist es mir egal, bin sogar etwas froh darüber, dass nicht jeder zweite in meiner altersklasse gleich heisst wie ich . aber als kind fand ichs nicht so toll.....
vielleicht genau umgekehrt zur geschichte deiner mutter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2010 um 11:46
In Antwort auf mikch


hallo!

hast du schweizer (rätoromanische) wurzeln?? seraina (allerdings in dieser schreibweise) und ladina sind typische romanische namen für mich klingen die total normal. auch nicht sehr selten. aber ich bin ja auch schweizerin...

mein name ist sehr altbacken und durch leichte abwandlungen kommt man von arian(a)e auf diesen "alte-tanten"namen deswegen habe ich ariana schon immer ganz unakzeptabel gefunden. aber einfach nur, weil ich meinen namen so lange nicht gut akzeptieren konnte.
mittlerweile ist es mir egal, bin sogar etwas froh darüber, dass nicht jeder zweite in meiner altersklasse gleich heisst wie ich . aber als kind fand ichs nicht so toll.....
vielleicht genau umgekehrt zur geschichte deiner mutter


sorry, dass ich erst jetzt schreibe.
ja, normalerweise schreibt man Seraina, ich bin eine von wenigen die man mit ei schreibt. deswegen auch sehr stolz darauf!

genau, das mit dem Rumantsch stimmt schon. Kommt auch immer drauf an, wo du wohnst. also wenn ich mal in Zürich oder so bin kommt immer ein "boah" wenn ich meinen Namen sag! hier nicht, hier ist er eben "normal". von wo bist du?

mir gefällt Ladina eben wegen dem Zusatz so. Ladina Johanna. Das hat die Bedeutung, dass die Ururgrossmutter der Kleinen noch lebt und sie heisst Johanna. Deswegen...

eine Freundin von mir heisst eben Ariana, und ich finde es einen sehr schönen Namen. aber eben, ist alles Geschmacksache!

naja, das mit meiner Mutter ist halt so ne Geschichte... ich finde Rosalinde nicht mal so schlimm. Klar, ist ein alter Name, aber irgendwie finde ich es gibt schlimmere. aber nicht für sie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2010 um 13:14
In Antwort auf erna_12913868


sorry, dass ich erst jetzt schreibe.
ja, normalerweise schreibt man Seraina, ich bin eine von wenigen die man mit ei schreibt. deswegen auch sehr stolz darauf!

genau, das mit dem Rumantsch stimmt schon. Kommt auch immer drauf an, wo du wohnst. also wenn ich mal in Zürich oder so bin kommt immer ein "boah" wenn ich meinen Namen sag! hier nicht, hier ist er eben "normal". von wo bist du?

mir gefällt Ladina eben wegen dem Zusatz so. Ladina Johanna. Das hat die Bedeutung, dass die Ururgrossmutter der Kleinen noch lebt und sie heisst Johanna. Deswegen...

eine Freundin von mir heisst eben Ariana, und ich finde es einen sehr schönen Namen. aber eben, ist alles Geschmacksache!

naja, das mit meiner Mutter ist halt so ne Geschichte... ich finde Rosalinde nicht mal so schlimm. Klar, ist ein alter Name, aber irgendwie finde ich es gibt schlimmere. aber nicht für sie...


ich komme aus SG

ich finds immer witzig dass sehr häufig schwestern mit romanischem hintergrund ursina und serain heissen! vo solchen geschwisterpaaren kenn ich gleich ein paar!

stimmt, ladina ist auch so ein typischer name

also für eine deutsche find ich jetzt rosalinde nicht so aussergewöhnlich (vorallem in der eher älteren generation) aber wenn sie schweizerin ist, muss ich sagen, ist es doch etwas speziell oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2010 um 15:14

Eben Modewellen...
die gibt es in der Modewelt genauso wie bei Autos ,Haarfrisuren und eben auch Namen...!
Und einige Namen sind nunmal zeitlich begrenzt in Mode, manche kommen von früher (retro) und manche sind total klassisch und gehen immer.. ich persönlich muss sagen, ich mag die alten Namen sehr, aber einige Namen würden für mich auch absolut Tabu sein!
Aber das ist eben Geschmackssache...
Unsere Tochter haben wir Sofia genannt, weil wir eben der Ansicht waren, dass er zeitlos schön ist und in vielen Ländern vertreten..
Außerdem gibt es ja keine wirklich NEUEN Namen, es werden ja eigentlich keine neuen erfunden, obwohl manche versuchen aus 2 oder 3 Namen einen neuen Namen zusammenzusetzen, das geht aber echt meistens nach hinten los und die armen Kinder müssen dann jedes Mal sagen: NEIN, ich heiße nicht so und auch nciht so, sondern SO...
Aber im Prinzip kommen ja alle Namen irgendwie von früher..!

Adriana find ich übrigens sehr schön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen