Forum / Mein Baby

Wach halten mit 24 tagen

Letzte Nachricht: 18. Dezember 2008 um 21:43
08.06.08 um 19:15

hallo mir hat jetzt eine bekannte gesagt ich muss die gleine abends und auch tags über mal längere zeit wach halten damit ich dann nachts meine ruhe hab aber dass kann ich doch nicht mit 24 tagen machen oder? ich lass sie schlafen wann sie will und sie ist wach wann sie will und wenn sie in der nacht aufkommt und total fit ist dann beschäftige ich mich auch mit ihr sie kann doch jetzt noch gar nicht den unterschied kennen zwischen tag und nacht und man kann ihr das jetzt noch nicht beibringen finde ich.

wie seht ihr das?

lg sybille mit joella-marina

Mehr lesen

08.06.08 um 19:52

Schwachsinn!!!
Ja manche Leute machen das so mit ihren Kindern.
Ich finde es total doof.

Wenn sie aber oft nachts kommt und einfach nur wach ist, würde ich ruhiger mit ihr sprechen und nur ein kleines Licht anmachen.
So "merkt" sie dann, dass es Nacht ist und sie weiterschlafen kann und nichts verpasst.

Irgendwann entwickeln die Kleinen von selbst einen Rhythmus, den wir auch mit unterstützen können.
Aber das Kind entscheidet selbst, wann es ihn hat.

Lg Loreley

Gefällt mir

09.06.08 um 7:21

Probiers mal,
Du wirst sehen, das klappt nicht. Die kleinen schlafen wann sie wollen. Und das mit dem Nachts länger schlafen ist blödsinn. Meine Kleine schlief erst mit 15 Monaten durch, obwohl sie satt und hundemüde war!

Also, keep cool und höre nicht auf "kluge Ratschläge", die einen so wieso nichts bringen außer "Kopfzerbrechen"!

LG
Juddl mit Nele Sophie (2 Jahre)

Gefällt mir

09.06.08 um 7:28

Bei mir
hat es geklappt.
und ich bin froh es getan zu haben.
habe von geburt an emilia alle 4 stunden geweckt
wickeln füttern kuscheln weiter schlafen
und was war??
sie hat mit 5 wochen 12 std durchgeschlafen und macht es jetzt auch noch.
jetzt ist sie 4 monate und schlät von 18-6 uhr und trinkt immer zu festen zeiten
( 6,10,14 und 17:30 uhr) ihre flasche.
auch fürs kind ist es besser einen festen rythmus zu haben ( meine meinung)
sie ist ausgeglichen und fast immer lieb.
durch die festen zeiten können wir viel unternehmen und ich muss nicht immer angst haben das sie gleich hunger bekommt etc....

ich würde es immer wieder so machen

lg lucky mit emilia ( 4 monate)

Gefällt mir

09.06.08 um 7:59

Hi sybille
wenn ich das machen würde mit meinem mausezahn 2 monate alt, dann wäre ein donnerwetter los am abend
sie wäre dann super übermüdet, würde nicht in den schlaf finden und wäre super zornig. Ich gönne ihr jeden schlaf, ob morgens, mittags oder abends. Im schlaf wachsen kinder ... einen rythmus plane ich erst ein, wenn die ersten kritischen 3 monaten vorbei sind sonst kann mich meine familie in der nervenklinik besuchen.

Ich glaube deine kleine ist noch zu klein dafür. aber schlußendlich musst du das als mama entscheiden und wissen wie dein kind darauf reagiert.

Grüße Andrea

Gefällt mir

09.06.08 um 13:44

Folter????
überlegt mal was ihr hier von euch gebt!
meine tpchter hat es sehr gut! und es hat ihr bestimmt nicht geschadet.
und 12 std schlaf sind auch für sie sehr erholsam!

Gefällt mir

09.06.08 um 14:51
In Antwort auf

Folter????
überlegt mal was ihr hier von euch gebt!
meine tpchter hat es sehr gut! und es hat ihr bestimmt nicht geschadet.
und 12 std schlaf sind auch für sie sehr erholsam!

Geht doch gar nicht
bei unserer maus hätte das gar nicht geklappt - selbst wenn wirs versucht hätten. die hat immer uns überall geschlafen wenn sie müde war.
Was wir allerdings gemacht haben war, sie nach einiger zeit zu wecken wenn sie die fütterungszeiten verschlafen hat. wiel sie dann immer total ausgehungert uns schreiend aufgewacht ist und vor aufregugn gar nicht trinken könnte. das tat mir dann so leid...
und nachts: wie schon gesagt: wenig licht, keine Faxen machen und schnell wieder ins bettchen.
nach 6 wochen hat sie durchgeschlafen. das ist allerdings jetzt wieder vorbei, da braucht sie nun nachts meist nochmal was zu trinken.
aber irgendwann ist das auch wieder vorbei...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

09.06.08 um 15:02

Also
meine erfahrung:
als unser kleiner geboren war, hat er den ganzen tag geschlafen und hatte seine längste wachphase von 2-5 in der nacht!!!...

habe ihn dann als er 5 tage alt war mal eine stunde vor dem nächsten stillen geweckt und einfach schön mit ihm gekuschelt und ihn rumgetragen, damit er ein bissel wach bleibt...seit er 7 wochen alt ist, schläft er jetzt nachts durch (im moment von ca. 19.30 bis morgens um 6) außer nach dem nucki rufen oder wenn er gaaaanz dolle die pupserei hat...

das war eine einzige stunde und sie hat seinen rhythmus so beeinflusst, dass er jetzt nachts einen erholsamen schlaf hat ohne telefon, laute nachbarn, türklingel, etc....

ich lasse ihn tagsüber natürlich auch schlafen aber da ist halt dann trotzdem geräusch oder wir sind unterwegs im kinderwagen oder so...

wenn du es probieren willst, versuche es doch mit einer kurzen zeit, dann wirst du schon merken, ob es für dein kind okay ist oder nicht... und wenn es für die kleine "folter" ist, dann lässt du es halt wieder...hat ja keiner gesagt, dass du sie dann zwingend für mehrere stunden am stück wach halten musst!!!

lg

Gefällt mir

09.06.08 um 15:10

Bin ich auch ne Foltermami
Meine Tochter (jetzt 9 Wochen alt) hat auch feste Essenszeiten

Als sie 6 Wochen alt war hab ich es eingeführt, gaaaanz langsam, sie musste niieee hungern, aber ich habe jetzt auch einen 4 bzw. 5 Stundenrhytmus. 7 Uhr - 12 Uhr - 16 Uhr 20 Uhr. Und seit dem schläft sie auch durch. Nicht, dass es nicht schlimm wäre, wenn sie nachts wach werden würde, aber sie tut es nun mal nicht. Und meinem Kind geht es, abgesehen von ein paar Bauchschmerzen auch gut.
Und wach halten tu ich sie so lange, bis ich merke, dass sie müde wird. Und dass ist nach den festen Essenszeiten fast immer zur gleichen Zeit

Verstehe das Problem nicht...

Gefällt mir

09.06.08 um 17:06

Nee
wachhalten würde ich sie nicht. was du machen kannst um ihr den unterschied zwischen tag und nacht klar zu machen:
- sie nur nachts in ihr bettchen legen, ansonsten im stubenwagen, auf der couch in deinembett ect. damit sie weiß dass es schlafenszeit ist wenn sie in ihrem bettchen liegt
- wenn du sie nachts fütterst das licht nicht anmchen, nicht viel mit ihr reden,wenn dann leise

Gefällt mir

09.06.08 um 17:50

.
Also den Unterschied zwischen Tag und Nacht merken die Würmchen früher als Du denkst. Meine Süße, 14 Wochen, kommt tagsüber alle 2 Stunden zum Stillen, und Nachts schläft sie (fast immer) durch. Die hat das schon kapiert.

Aber wachhalten?!? AUF KEINEN FALL. Wenn meine Süße übermüdet ist und deswegen schreit, da tut dir alles weh...Ohren, Herz und Seele. Also schön schlafen lassen, wenn sie müde sind!

Vielleicht kannste Nachts versuchen, sie mit dem Schnuller zu vertrösten? Und nicht unbedingt mit ihr spielen, sondern wieder ins Bettchen legen nach dem Stillen. Ihr die Backen und das Köpfchen streicheln und dann mal ein paar Schritt vom Bettchen entfernen, damit sie Dich nicht mehr sieht. Wenn sie dann weint natürlich wieder hingehen.

Ansonsten: Mach das, was Du für richtig hältst! Das waren jetzt nur Tipps, wenn Du möchtest, dass sie durchschläft.

Gefällt mir

09.06.08 um 18:00

Vielen dank für eure tipps
ich mache es eh nachts so dass ich nur ein kleines licht anmache und nur das nötigste mach also stillen und wenn es sein muss wickeln aber sie schläft halt wirklich absolut nicht alleine ein egal was ich versuche nicht mal wenn ich mich neben sie leg und ganz fest umarme oder so sie schläft nur auf meinen bauch ein ist auch tagsüber so das ist schon sehr anstrengend denn ich kann dann natürlich die ganze nacht warten bis sie ganz tief schläft damit sie es ja nicht merkt wenn ich sie rüber lege in ihr bettchen und wehe sie merkt es dann schreit sie sofort los aber ich kann sie keine minute schreien lassen denn ich denk mir auch wenn sie dann aufhören würde sie ist dann tod traurig und fühlt sich ganz alleine und so muss sie einschlafen dass kann ich nicht aber wie soll ich ihr das sonst beibringen dass sie alleine schläft?

lg

Gefällt mir

18.12.08 um 21:43

Schlafen
Hallo junge Mami!

Ich muss Dir da zu stimmen. Deine kleine schläft, wenn sie müde ist. Jetzt weiss ich nicht genau, wie alt Deine Tochter ist, die ersten Monate kann ein Baby aber noch nicht zwischen Tag und Nacht unterscheiden. Das regelt sich nach und nach ein. Um so mehr Dein Kind von seiner Umgebung mitbekommt, um so mehr bekommt es auch den Tagesablauf mit und ist dann von sich aus wach, wenn es mit anderen kindern spielt und wenn die Spannung vorbei ist, wird es müde.
Wie war es denn bei Dir in der Schwangerschaft? Am Tag immer mal müde? Nachts evt. Phasen, wo Du wach warst? Babys übernehmen anfänglich oft den Rythmus, der in der Schwangerschaft entstanden ist.
Ich bin in der Schwangerschaft gegen 24 Uhr schlafen gegangen und habe dann auch durchgeschlafen. Als Aaron auf der Welt war, habe ich bemerkt (und von der Hebamme bestätigt bekommen), dass er diesen Rythmus weitestgehend beibehielt
Achte einfach auf die Bedürfnisse Deiner Kleinen und mach das, was DU für RICHTIG hälst. Ich denke, damit fährst Du am besten

Anja

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers