Home / Forum / Mein Baby / Wachstumsschub?

Wachstumsschub?

20. November 2006 um 14:05

Hallo! Unser William 24Tage alt macht uns seit den letzten zwei Tagen ziemlichen Kummer.
Sonst hatte er sich immer mit Weinen gemeldet wenn er Hunger hatte. Dieses ist so alle 2-3 Stunden. Seit vorgestern ist er aber kaum noch zu berühigen. An der Brust ist er zwar ruhig aber sowie er die nicht mehr mag fängt er an zu schreien - erbekommt dann auch nen knallroten Kopf. Auf dem Arm lässt er sich auch kaum noch beruhigen. Er schläft durch das Gequengle kaum noch und wenn ich ihn mal still bekommen habe, schläft er höchtens ne Stunde und dann fängt das geschreie wieder an. Wir wissen kaum noch was wir machen sollen, geschweige denn was er wirklich hat. Ich komme hier zu nix mehr, weil ich es auch nicht mag ihn schreien zu lassen. Zur Zeit liegt er in seinem Bett, ich höre ihn aber schon wieder nörgeln. Echt schwierig im Moment.

Mehr lesen

20. November 2006 um 14:11

Hey
naja ich glaube das alter kommt hin mit einem ersten schub.vielleicht hat er aber blähungen oder er bekommt nicht mehr genug milch.er saugt vielleicht aber es kommt ihm zu wenig und dann ist er noch hungrig? das war bei mir auch.ich habe plötzlich kaum noch milch produziert.er wurde nicht mehr satt. aber frag dohc mal den Kinderarzt ob es ein schub sein kann.aber mit der milhc würde ich mal prüfen.

LG yvonne und miguel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2006 um 14:41

Schau mal
hier

http://www.beebie.de/service/entwicklung/wachstum.-htm

LG Ursel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 22:26

Hi
Ich habe hier ein Buch da stehen die Wachstumschübe drin und es stimmt der erste ist in der 4-5 Woche der 2-te 7-9Woche der 3-te 11-12Woche.
Mein kleiner (8Wochen) hatte es Ähnlich Mein Ki-Arzt meinte die kleinen brauchen viel liebe und geduld.

Es wird Besser!

LG Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 0:08

Nicht richtig satt...
Hallo du,

also mir ging es mit meinem Sohn (jetzt 18 Monate)
auch so und wir wussten auch nicht was er hatte. Hab dann einfach das Gefühl gehabt das er nie richtig satt geworden ist beim stillen. ich habe dann einfach abgestillt und ihm Flaschennahrung gegeben und siehe da er war satt und zufrieden. Und wenn er Blähungen hatte, habe ich ihm Espumisan Emulsion ins Fläschen gegeben und das hat prima geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 8:36
In Antwort auf engelsherz2

Hey
naja ich glaube das alter kommt hin mit einem ersten schub.vielleicht hat er aber blähungen oder er bekommt nicht mehr genug milch.er saugt vielleicht aber es kommt ihm zu wenig und dann ist er noch hungrig? das war bei mir auch.ich habe plötzlich kaum noch milch produziert.er wurde nicht mehr satt. aber frag dohc mal den Kinderarzt ob es ein schub sein kann.aber mit der milhc würde ich mal prüfen.

LG yvonne und miguel

Kauf..
..dir doch mal das besagte Buch : Ohje ich wachse..es ist super und man versteht die Kleinen ein wenig besser

LG Larissia+Lukas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 9:13
In Antwort auf grete_12431525

Kauf..
..dir doch mal das besagte Buch : Ohje ich wachse..es ist super und man versteht die Kleinen ein wenig besser

LG Larissia+Lukas

Hallo
die meisten Kinder die an der Brust Theater machen - sind nicht hungrig - wie viele meinen. Viele trinken zu hastig und schlucken viel Luft die dann im Bauch wehtut und deswegen fangen sie an zu schreien - man kann probieren vor dem Stillen im 10 Tropfen SAAB zu geben und dann anlegen - oder er ist schon satt und will eigentlich nur noch nuckeln - ihn nervt aber die Milch die da noch rauskommt - oder- er ist so ähnlich wie mein Sohn - wenn er satt ist- möchte er SOFORT hochgenommen werden aus der Liegeposition . Du kannst noch versuchen ihn mal hochzunehmen wenn er anfängt zu schreien - vielleicht trinkt er dann nach einem Bäuerchen weiter ? Wenn er normal zunimmt würde ich das bei ihm als eine Phase akzeptieren ( haben immer wieder mal Stillkinder ) Anosonsten - ín der Situation - die Brust einfach wieder wegpacken - alles andere nützt nix ( weiss ich aus Erfahrung ) - und er kommt dann halt wieder wenn er Hunger bekommt . Also ich wurde fachlich beraten ( von mehreren Stillorganisationen ) und die sagten alle man darf sich nicht einreden lassen in so einer Situation dass man keine Milch hat und das Kind deswegen weint . Oft stecken ganz andere Gründe dahinter . Und wenn das Baby dann noch merkt dass sich Mama darüber aufregt - dann will es erst recht nicht . Flaschennahrung würde ich nicht von jetzt auf gleich geben - denn ich habe auch Erfahrung bei meiner grossen Tochter gemacht dass sie mit der Flasche nach ein paar Tagen genau dasselbe gemacht hat ( und ich hatte schon abgestillt ) - also - Flasche ist keine Garantie . Vielleicht probierst du auch mal ihn in einer anderen Position zu stillen - manchmal hilft das auch . Flasche kann man ja ganz zum Schluss immer noch geben wenns wirklich gar nicht mehr mit dem Stillen klappt - aber du kannst dir wenigstens sagen : " ich habe es ja versucht " .

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 10:58

Schwierig...
Hallo missdunkelbunt!

Ich habe Anfang Januar mein erstes Kind bekommen und kann mich noch gut daran erinnern, dass die Anfangszeit sehr stressig gewesen ist. Oft ist es gut gelaufen, aber dann waren auch wieder ein paar Tage dabei... auweia... ich denke lieber nicht daran, ansonsten werden wir NIE ein zweites Kind bekommen.

Die Quengelei kann vielerlei Gründe haben: Wachstumsschub klingt halbwegs plausibel. Oft ist dieser ja auch damit verbunden, dass die Kinder wachsen, also auch mehr Hunger haben, und v.a. dass sich ihre kleine Welt gerade mal wieder auf den Kopf stellt. Das ist alles ziemlich verwirrend und entsprechend wird der Unmut eben kundgetan.

Bauchweh könnte es auch sein. Ich habe meinem Kleinen dann immer den Bauch massiert, indem ich leichte kreisende Bewegungen um seinen Bauchnabel herum gemacht habe (im Uhrzeigersinn!). Meistens hat ihn das beruhigt.
Ansonsten habe ich keine Tips auf Lager. Versuch einfach ruhig zu bleiben. Ich würde nicht zuviele verschiedene Dinge auf einmal ausprobieren. Ich hatte immer das Gefühl, dass die Babys das als Unsicherheit wahrnehmen und dann meistens noch nörgeliger werden.

Abstillen würde ich übrigens nicht. Wenn Du bisher keine Probleme beim Stillen hattest, würde ich auf jeden Fall weiterstillen. Die Milchproduktion passt sich ja den Bedürfnissen eines Babys sehr gut an. Dass zu wenig Milch da ist, ist relativ selten der Fall. Wenn Jonah gerade in so einer Phase steckte, habe ich öfter angelegt. Mein Körper hat dann immer sehr gut reagiert und 'Monsieur' ist dann wieder satt gewesen. Es kommt danach bestimmt wieder schnell eine Zeit, in der Dein Kleiner weniger braucht.

Also, Kopf hoch! Normalerweise wird es, natürlich mir Unterbrechungen, von Woche zu Woche besser.

Viele Grüße!
---
Findus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen