Home / Forum / Mein Baby / Wachstumsschub???

Wachstumsschub???

17. Juni 2007 um 18:35

Hallo,

unser Töchterchen Viviene (11,5 Wochen) ist nun schon seit einer Woche nicht mehr sie selbst; hoffe daher, dass ihr mir helfen könnt!

Vivi ist so extrem schreckhaft geworden, dass mein Mann und ich uns langsam nicht mehr helfen können. Am schlimmsten ist es beim Einschlafen. Sie kämpft regelrecht gegen das Zufallen der Augen und wenn sie den Kampf doch endlich verliert nach vielen versuchen unsererseits mit der Windel am Näschen zu reiben etc. dauert es nur 1-2 Minuten und sie reißt beide Arme nach den Seiten, schreckt also richtig hoch, wacht auf, gaanz aufgeregt, wild um sich schauend und fängt an zu weinen. Sie lässt sich auch erst wieder trösten wenn wir sie hochnehmen und sie tragen.

Wenn es zum Schub gehört sollte doch irgendwann mal schluss damit sein, oder??

Mit Geräuschen ist es auch schlimm, da kann was runterfallen, - Keine Reaktion -, aber wenn ich ihr die Fingernägel am schneiden bin und die Schere (nicht an ihrem Finger) zusammen mache (macht ja ganz leise "klick") zuckt sie ebenso zusammen.

Was kann ich tun? Bekomme sie inzwischen auch Nachts kaum noch zum schlafen auch neben mir im bett zuckt sie so!!

Danke für jeden Tipp

Gruß
Carmen

Mehr lesen

17. Juni 2007 um 19:51

Schreckhaftes Baby
Hallo Carmen,
manche Babys haben einfach Schwierigkeiten, von alleine zur Ruhe zu finden. Manchmal ist es ein stressiger Tag für den Säugling gewesen (viel Besuch, zu viel Unterhaltung)und manchmal ist es wirklich die übertriebene Sorge/Fürsorge der Eltern, die ein Kind nicht zur Ruhe kommen lässt. Mit ca. 3 Monaten beginnen die meisten Babys ja, viel wacher am Leben teilzunehmen. Damit erhalten sie natürlich auch viele Eindrücke, die erst einmal verarbeitet werden müssen.
Neben einem entspannenden Bad und einer Massage würde ich Dir empfehlen, Dein Kind entweder zu pucken, zumindest aber in einen Strampel- oder Schlafsack zu legen. Die Kinder erfahren hier eine Begrenzung, wie sie es noch aus dem Mutterleib kennen und fühlen sich dann sicherer. Aber kein ganzes Programm machen, sondern je nach Situation. Ein festes Ritual gibt auch einem kleinen Baby das Gefühl von Halt und Sicherheit.
Zudem würde ich von Aktivitäten wie Windel am Näschen reiben Abstand nehmen- auch wenn das Eure bevorzugte Einschlafhilfe sein mag. Sei unbesorgt, alle Babys sind in bestimmten Phasen sehr schreckhaft- das geht aber wieder vorbei.
Lieben Gruß
jula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2007 um 21:58

Hi
haten das auch ne zeit lang voralem das mit dem einschlafen war so schwer.aber es hat sich beruhigt.denke auch das es daran liegt das sie
halt manchmalmehr verarbeiten oder so.ist halt nicht jeder tag gleich.denke wird sich bessern.und wenn du dir unsicher bist rede mit deinem arzt.beste was man machen kann.sandra und lilly 10 wochen heut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2007 um 22:03
In Antwort auf kenina_12305488

Hi
haten das auch ne zeit lang voralem das mit dem einschlafen war so schwer.aber es hat sich beruhigt.denke auch das es daran liegt das sie
halt manchmalmehr verarbeiten oder so.ist halt nicht jeder tag gleich.denke wird sich bessern.und wenn du dir unsicher bist rede mit deinem arzt.beste was man machen kann.sandra und lilly 10 wochen heut

Boh
die rechtschreibfehler sorry!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest