Home / Forum / Mein Baby / Wacht ständig nachts auf

Wacht ständig nachts auf

9. Januar 2015 um 12:05

Mein Kleiner ist 8 Monate. Ich hab ihn bei mir im Bett. Find ich praktisch, da ich nachts stille und wenn ich ihn hochnehmen würde und in ein anderes Bett legen würde, dann würde er wieder aufwachen und außerdem bin auch ich durchs aufstehen dann putzmunter. Nun aber das Problem, mittlerweile kommt er jede 1,5h. Die Futterbox liegt ja neben ihn und er hat somit ein leichtes wieder in Schlaf zu kommen. Aber ich bin jeden Tag wie gerädert. Hab ihn schon schreien lassen und nicht reagiert oder ihn nur im Arm gehalten oder Nuckel rein. Alles will er nicht, steiegrt sich ganz arg in sein Geschrei. Und im selben zimmer schläft die Große die ja auch fit sein muß für den Kindergarten. Kann ihn also auch nicht ewig schreien lassen. Alles blöd und ich müde.

Mehr lesen

9. Januar 2015 um 20:38

Erfahrungen meiner Freundin
Meine Freundin hatte das gleiche "Problem" und war deshalb irgendwann mit 10 Monaten bei der Schlafberatung, weil sich die Stillintervalle auf alle 30min einpendelten und sie völlig am Ende war.
Der dort gegebene Rat half ihr, ob das was für dich ist, musst du selbst entscheiden.

Das Baby wurde nachts vom Papa getröstet, weil er nicht nach Milch riecht, und er bot ihm immer Wasser an. Das mochte der Kleine natürlich nicht und er protestierte. Der Papa hat die ganze Nacht den Kleinen im Arm gehalten, getröstet und Wasser angeboten.
Die Mutter lag währenddessen im Gästezimmer und sollte sich mal ausschlafen; sie sollte nicht im Schlafzimmer bei Vater und Kind sein.
Die erste Nacht war anstrengend, die zweite Nacht ging schon besser und in der dritten Nacht war Ruhe.
Meine Freundin blieb aber noch zur Sicherheit zwei weitere Nächte im Gästezimmer und schlief mal richtig durch.

Seitdem ist nachts meistens Ruhe - zumindest wird nicht mehr nach Milch verlangt.

Die Methode erscheint drastisch, und funktioniert nur mit einem Partner.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 21:09

Phase, phase, Phase....
war bei uns zu dem Alters-Zeitpunkt auch grauenhaft. Pünktlich alle 45 min. Nach paar Wochen war wieder Ruhe. Hilft in dem Moment nicht zu hören, ich weiß, aber es gibt einfach Pasen, da schlafen Sie extrem unruhig,werden so schnell wach, träumen viell wild, sie können ja nix erzählen u oft passieren in dem Zeitraum so viele neue spannende Sachen, wie zB robben, sitzen, krabbeln, Essen, Zähne, usw.... Viell auch Hunger durch Wachstumsschub, aber ich hätte damals auch eher das Gefühl, das er mich zum Weiter- und einschlafen braucht u gar kein Hunger hat.

Wenn man das Brüllen aushLten kann u will u Papa übernimmt, na dann. Ich hätte es nicht gekonnt, allein schon weil er dann auf Brust und auf Mama verzichten hätte müssen u es war ja offensichtlich, das er nicht aus Langeweile brüllte. aber mir haben Mittagsschläfe oder morgens am WE wieder ins Bett gehen dürfen gut getan, da kann Papa ja auch helfen.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hebamme für Stuttgart-Mühlhausen gesucht !
Von: namik_12346210
neu
9. Januar 2015 um 20:35
Diskussionen dieses Nutzers
Urlaub am Skilift
Von: wildcatgirli
neu
22. September 2017 um 13:35
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen