Home / Forum / Mein Baby / Wann bringt ihr eure Kleinen ins Bett

Wann bringt ihr eure Kleinen ins Bett

25. April 2012 um 19:05

Unser Kleiner ist jetzt 14 Wochen alt und wir beginnen um halb sieben mit dem Insbettgehen. Erst wird nackig gestrampelt, dann waschen, wickeln etc. So ca. gegen sieben bekommt er sein Nachtfläschchen und dann gehts ins Bett. Je nachdem wie schnell er wirklich einschläft, ist er dann spätestens um 20 Uhr weg. Manchmal beginnen wir später, oder selten so wie heute auch mal früher. Geschlafen hat er heute schon um 18:45 Uhr.... Er war heute vom "Spielen" mit unserem Besuch sehr müde.

Habt ihr ähnliche Zeiten? Wie sieht das bei euch z. B. mit 6 Monaten aus? Oder habt ihr in dem Alter noch so gar keine feste Zeiten?

Mehr lesen

26. April 2012 um 5:43


hallo,

da ein so kleines baby keinerlei raum-zeit-konzept hat, sind feste zeiten für irgendwas nicht notwendig und auch nicht sinnvoll.
das einzig richtige ist, sich an den bedürfnissen des kindes zu orientieren. hat es hunger, wird gegessen. ist es müde, wird geschlafen. braucht es kuscheleinheiten, dann wird gekuschelt. ein verwöhnen im negativen sinn gibt es ja sowieso nicht.
es wird sich auromatisch ein rhythmus einstellen, was die abfolge von handlungen betrifft. aber auch dabei spielt die uhrzeit keine rolle.

letztendlich ist die erfindung der zeit und deren fluss ja eher in die neuzeit zu stecken.
ein baby hingegen lebt nur im augenblick, im hier und jetzt. ein vorhin und ein nachher existiert nicht für das baby. erst um den ersten geburtstag herum begreift es dieses konzept.
das wissen um den fluss der zeit ihm vorher andichten zu wollen, finde ich persönlich gefährlich. denn damit übergibt man verantwortung an ein baby ab, die es überhaupt nicht tragen kann.

kurz gesagt: lass dein kind bestimmen, was als nächstes geschieht

Gefällt mir

26. April 2012 um 13:38
In Antwort auf bassmaedchen


hallo,

da ein so kleines baby keinerlei raum-zeit-konzept hat, sind feste zeiten für irgendwas nicht notwendig und auch nicht sinnvoll.
das einzig richtige ist, sich an den bedürfnissen des kindes zu orientieren. hat es hunger, wird gegessen. ist es müde, wird geschlafen. braucht es kuscheleinheiten, dann wird gekuschelt. ein verwöhnen im negativen sinn gibt es ja sowieso nicht.
es wird sich auromatisch ein rhythmus einstellen, was die abfolge von handlungen betrifft. aber auch dabei spielt die uhrzeit keine rolle.

letztendlich ist die erfindung der zeit und deren fluss ja eher in die neuzeit zu stecken.
ein baby hingegen lebt nur im augenblick, im hier und jetzt. ein vorhin und ein nachher existiert nicht für das baby. erst um den ersten geburtstag herum begreift es dieses konzept.
das wissen um den fluss der zeit ihm vorher andichten zu wollen, finde ich persönlich gefährlich. denn damit übergibt man verantwortung an ein baby ab, die es überhaupt nicht tragen kann.

kurz gesagt: lass dein kind bestimmen, was als nächstes geschieht

Seh ich auch so
Unser Kleiner ist jetzt 7 Monate, ich richte mich nach seinem Bedarf, meist macht er am tag noch zwei nickerchen und meist ab 20 uhr schläft er dann bis morgens um 5!
Den rythums hat er sich selbst angewöhnt ohne das ich was gemacht habe und sollte er sich nochmal ändern dann isses eben so!

Bei unserer Großen habe ich langsam ab 10 /11 Monaten mit Ritualen angefangen, essen, umziehen, vorlesen, dabei Flasche trinken, gute Nacht sagen, Märchen cd an, schlafen.....

Vielleicht hilft das ja weiter

Lg Sterillium

Gefällt mir

27. April 2012 um 2:31

Auch in der Drehe
Wir beginnen zwischen 18:00 und 18:30 und er schläft dann so gegen 19:30 +/- Mit den festen Zeiten kommen wir super zurecht und manchmal mit ganz viel Glück schläft er sogar komplett durch Er ist jetzt knapp 5 Monate.

Gefällt mir

30. April 2012 um 9:51

Einschlafzeit
Meine Kleine ist jetzt 5 Monate alt. Kurz vor ihrem 3. Monat fing sie an, nachts durchzuschlafen, auch wenn sie erst sehr spät "ins Bett kam", d.h. erst so gegen 23:00 Uhr, schlief dann aber bis um 7.00 Uhr durch.
Jetzt habe ich die Einschlafzeit immerhin auf Punkt 21:00 Uhr vorverlegen können und daran halte ich mich strikt (ich bin bereits wieder berufstätig und bin froh, nachts meinen Schlaf zu haben ). D.h. sie wird, auch wenn sie noch keine Anzeichen von Müdigkeit zeigt, um 20:45 Uhr bettfertig gemacht, um 21:00 Uhr lege ich sie in ihre Wiege und 2 Min. später ist sie eingeschlummert. Um 7:30 Uhr wecke ich sie dann spätestens.
Am WE wacht sie z.T. erst gegen 8:00/8:30 Uhr auf, weil ich sie ja nicht wecken muss.
Zur Zeit läuft's also ganz gut. Bin mal gespannt, ob sich das wieder ändert, z.B. durch zukünftige nächtliche Zahnschmerzattacken o.ä., bin aber weiterhin recht optimistisch.

Gefällt mir

5. Mai 2012 um 22:42

Vielen Dank...
...für eure Antworten.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen