Home / Forum / Mein Baby / Wann haben eure Kinder den Kinderarzt mit

Wann haben eure Kinder den Kinderarzt mit

12. September 2016 um 23:46

Der Impfung verbunden? Und ab wann fingen sie an zu weinen bzw.zu protestieren: Vor der Tür des Artztes, im Warteraum oder erst im Behandlungszimmer? Oder nie?

Wir waren vor kurzem zum Impfen. Bisher hat sie erst 'Anstalten' (ihr wisst was ich meine ) auf dem Behandlungstisch gemacht.
Doch letzte Woche war Ausnahmezustand...
Wir sind gerade mal mit dem Kinderwagen die Auffahrt hoch, da fing sie schon an mit weinen und wollte dementsprechend nicht ins Haus. Das Weinen zog sich bis ins Wartezimmer. Dort angekommen fing sie immer wieder an zu wimmern, wenn die Tür vom Sprechzimmer aufging. Als wir rein sind ging gar nix mehr. Erst recht nicht auf dem 'Behandlungstisch'.
Beruhigen konnte ich sie erst als wir aus der Praxis raus sind. Vorher wurden alle Versuche sie zu beruhigrn oder abzulenken von ihr abgeschmettert.
Hätte nicht gedacht, dass es mit fast 16 Monaten schon so weit ist.

Was sind eure Erfahrungen?

Wann legte es sich bei euch wieder?

Viele Grüße

Mehr lesen

13. September 2016 um 0:38

Doch
Das ging bei uns auch recht schnell.
Spätestens nach Start der MMR Impfung war klar, da wollen sie nicht mehr hin.
Beim Großen hat sich das auch lange gehalten. Die kleine war da weniger nachtragend.

Gefällt mir

13. September 2016 um 5:14

Nie
Meine Tochter ist schon immer gern zum Arzt gegangen. Hat keine Angst vor spritzen oder ähnlichem.
Theater gab es nie. Weder beim kinderdoc, noch beim zahn-, ohren und sonstigen doktoren.

Hab um so besuche, u-untersuchungen, Impfungen aber auch nie Geschoss gemacht. Man ging hin, fertig.

Viel glück.

Gefällt mir

13. September 2016 um 5:27

Achso
und nie unterschwellig negativ reden... " du brauchst keine angst haben", " das tut nicht weh" ... kinder hören nur ANGST und ES TUT WEH. zack, verkackt...

besser halt sagen, " wir gehen morgen zum kinderarzt, du bekommst eine impfung. die ist wichtig."... oder so ähnlich. halt negative worte weglassen.

wenn meine später mal gefragt hat, ob die behandlung denn weh tuen würde, hab ich natürlich nicht gelogen. ich hab ihr schon gesagt, das es weh tuen kann oder was genau dann halt passiert. sie sollte ja schon wissen was mit ihr gemacht wird. bin aber nie vorher hin und hab gesagt, morgen bekommst du eine spritze und die piekst.

einfach positiv mit dem thema ärzte umgehen. bestechung sind da meiner meinung nach aber auch erlaubt.

Gefällt mir

13. September 2016 um 6:48

Eigentlich nie...
Er ist fast 3 und geht gerne zum Arzt. Ich sagte ihm auch vorher, wenn geimpft wurde und auch, dass es kurz weh tut.

Aber er ist da auch echt tapfer und ich habe das Gefühl, dass er nicht sehr Schmerzempfindlich ist.

Er war daa letzte Mal dabei als seine Schwester geimpft wurde. Dass hat ihm fast mehr zugesetzt als die eigene Impfung

LG

Gefällt mir

13. September 2016 um 8:00

Nie
Manchmal tun sie auch so als wären sie krank. Warum? Na beim Kinderarzt gibts Gummibärchen.

Gefällt mir

13. September 2016 um 8:16

Hallo
Bei meiner kleinen war es glaub ich auch so zm die 16 Monate rum . Da fing sie immer an zu weinen wenn sie den Arzt sieht . Heute ist sie 3 und wenn wir im warteraum sind ist noch alles in Ordnung aber sobald es ins Zimmer geht kriegt sie richtig Angst will nicht von meinem Arm los und es ist wirklich schwierig manchmal Aber jedes Kind reagiert da ja auf seine Weisen. Es ist schlimm für mich zu sehn wenn sie solche Angst hat aber manchmal muss man leider zum Arzt

Gefällt mir

13. September 2016 um 9:49

Eigentlich nur kurz einmal
und ich hab dann daraus ein "Drama" gemacht und unterschwellig negativ über das KIA Thema gesprochen.
Da gebe ich emmasmama zu 100 % Recht, das ist nicht gut, und verunsichert das Kind und bestärkt es in seiner Abneigung.
Mittlerweile geht sie gerne zum KIA.
Wir haben dann halt Bücher darüber gelesen, generell auch viel Bücher über Vorgänge im Körper, darüber gesprochen warum der Pieks notwendig ist etc.....
Also ich glaube schon dass man sein Kind auch mit seiner inneren Einstellung, manchen Verhaltensmustern etc....dahingehend unbewußt negativ beeinflussen kann oder eben in die positive Richtung.
Für mich schwer, denn durch etliche Monate KKH Aufenthalte bin ich eigentlich zum Anit-Arzt Mensch mutiert.
Das DARF ich aber meinem eigenen Kind nicht vorleben als Mutter.

Lg

Gefällt mir

13. September 2016 um 10:19

Geweint nie
Aber hat lange nicht mit den Arzt geredet

Aber das Gummibärchen das durfte der Arzt Ihn geben, da konnte er kurz reden.

Ich habe Ihn immer gesagt worum es geht, das der Kinderarzt möchte das er Gesund bleibt , wenn er krank ist habe ich Ihn gesagt der Arzt hilft Ihn schnell wieder gesund zu werden.

Inzwischen ist er ja schon 8 Jahre und er weiß der Arzt ist dafür da einen zu helfen oder halt vorzusorgen das man gesund bleibt.

Gefällt mir

13. September 2016 um 10:52

Eigentlich nie
Also während dem Pieks klar, aber auch nur kurz und beruhigt hat sie sich schnell. Mittlerweile ist sie 3 und geht nach wie vor gerne zum Arzt. Mal sehen, bald gibt es wieder eine Impfung, vielleicht sieht es dann ja auch ganz anders aus

Gefällt mir

13. September 2016 um 21:32

Meine
Schreit schon seit sie ihn sieht hat mit 7 Monaten angefangen

Gefällt mir

13. September 2016 um 22:03

Och
das ging flott. Aber geweint wurde 'erst' beim Anblick der Furie (unser knuddeliger KiA ). Spätestens beim Hinlegen auf die Liege is dann eh vorbei...

Gefällt mir

13. September 2016 um 22:06
In Antwort auf hille187

Och
das ging flott. Aber geweint wurde 'erst' beim Anblick der Furie (unser knuddeliger KiA ). Spätestens beim Hinlegen auf die Liege is dann eh vorbei...

Achso
die Größe hat mit 3 dann die Grippe-Impfung bewusst und tapfer über sich ergehen lassen

Gefällt mir

13. September 2016 um 22:21

Meine tochter
Hat dem KiA das eigentlich nie krumm genommen, mein Sohn auch nicht. Wir sind dann aber trotzdem recht flott mit den Kindern zu unserem Hausarzt gewechselt, da es andere Probleme mit dem KiA gab, dort besteht auch bei keinem von beiden Angst trotz spritzen, Impfen und allerlei Untersuchungen. Meine Tochter sagt immer : toll das wir beide beim Tom immer untersucht werden, dir tun die Pickser ja wie mir überhaupt nicht weh wenn die wüsste wie ich mich zusammen reißen muss beim Blut abnehmen

Gefällt mir

13. September 2016 um 22:23

Danke für eure Antworten


Gefällt mir

13. September 2016 um 22:26

Nie
unser Kinderarzt impft nicht im selben Raum, damit die Kinder das eben nicht verbinden.
Man macht erst die Untersuchung im Untersuchungsraum. und wenn man mit allem fertgg ist geht man in den "Impfraum", dort geht es dann alles ganz schnell, und sobald das Kind fertig ist geht man sofort raus.

Meine Kinder sind jetzt 3 und 6 und freuen sich immer ins Arztzimmer zu dürfen, weil dort immer so schönes Spielzeug ist.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen