Home / Forum / Mein Baby / Wann hoert das erbrechen endlich auf?

Wann hoert das erbrechen endlich auf?

10. April 2007 um 6:51 Letzte Antwort: 10. April 2007 um 8:43

Hi,

mein 9 monate altes baby erbricht seit Sonntag morgen pausenlos nach jeder malhzeit..Weder trinken noch essen bleibt im Magen. gestern war ich beim notarzt der gab mir zwar was aber das mag er garnicht, er spuckt es sofort wieder aus. wenn ich es mit wasser verduenne wird es nicht getrunken und wenn ich milch reintue ist diese 2 min spaeter wieder draussen. was kann ich denn machen? ich hab langsam aber sicher kein bock mehr echt,.. weil eh nix hilft und der kleine nur daliegt und wimmert. dazu kommt noch das er zwischen 39,5 - 40 fieber hat. wie lange dauert denn sowas bis das aufhoert? ich will nicht schon wieder zum arzt rennen jetzt scheinbar haben die sowieso kein plan. es passiert einfach null , nicht mal eine besserung in sicht.

lg

Mehr lesen

10. April 2007 um 7:11

Also.
...ganz ehrlich? Ich würd sofort mit ihm ins KKH fahren!

LG Larissia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2007 um 7:48
In Antwort auf vigdis_12431523

Also.
...ganz ehrlich? Ich würd sofort mit ihm ins KKH fahren!

LG Larissia

Da..
schließe ich mich meiner Vorredenerin an! Unbedingt in die Kinderklinik!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2007 um 7:52
In Antwort auf gisa_12846683

Da..
schließe ich mich meiner Vorredenerin an! Unbedingt in die Kinderklinik!

Huhu
vielen dank fuer eure antworten.. das wo ich gestern war das war bei der kinderklinik. da mag ich nicht mehr hin da die scheinbar sowieso das nicht auf die reihe bekommen. ich rufe die ganze zeit schon bei meiner normalen kinderaerztin an. werde wohl da hingehen dann sobald jemand im Haus ist.
es ist echt zum verzweifeln alles ich bin so fertig mit den nerven und totmuede noch dazu das bloede ist, das mein freund nicht bei mir ist dann waere alles einfacher.
liebe gruess
e

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2007 um 8:03
In Antwort auf iida_12752641

Huhu
vielen dank fuer eure antworten.. das wo ich gestern war das war bei der kinderklinik. da mag ich nicht mehr hin da die scheinbar sowieso das nicht auf die reihe bekommen. ich rufe die ganze zeit schon bei meiner normalen kinderaerztin an. werde wohl da hingehen dann sobald jemand im Haus ist.
es ist echt zum verzweifeln alles ich bin so fertig mit den nerven und totmuede noch dazu das bloede ist, das mein freund nicht bei mir ist dann waere alles einfacher.
liebe gruess
e

Das.
...versteh ich, dass du müde und fertig bist, aber überleg mal wie es deiner kleinen Maus geht..er hat ja auch nicht geschlafen und nichts gegessen und muss spucken die ganze Zeit! GEH AUF JEDEN FALL ZUM KINDERARZT oder direkt in die Klinik und wende dich eventuell an einen anderen Arzt, wenn dir der vom letzten Mal nicht gefallen hat..aber ich würd echt sofort was unternehmen, da wäre ich zu ängstlich!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2007 um 8:30
In Antwort auf vigdis_12431523

Das.
...versteh ich, dass du müde und fertig bist, aber überleg mal wie es deiner kleinen Maus geht..er hat ja auch nicht geschlafen und nichts gegessen und muss spucken die ganze Zeit! GEH AUF JEDEN FALL ZUM KINDERARZT oder direkt in die Klinik und wende dich eventuell an einen anderen Arzt, wenn dir der vom letzten Mal nicht gefallen hat..aber ich würd echt sofort was unternehmen, da wäre ich zu ängstlich!

LG

Ja, ja ...die Ärzte,
Mein Sohn erbricht schon seit gute 3 Wochen , 1 Mahlzeit täglich mindestens ... aber die Ärzte machen da auch nix , er hat Bronchitis bekommen, und bekommt jetzt noch Antibiotikum , am Wochenende sind wir such schon in der Kinderklinik gewesen , dort haben wir Perenterol gegen Durchfall ( Antibiotikum-Nebenwirkung ) verschrieben bekommen und ab nach Hause... Die halten sich halt daran fest dass ein Baby halt viel erbricht bei Bronhitis weil es Schleim verschluckt , und auch bei Magen-Darm-Grippe ( hatte er davor auch ) ist es genauso dass sie erbrechen .

Habe auch noch eine 6-jährige Tochter und aus viel Erfahrung mit den Kinderärzten und den Kinderkliniken weiss ich dass die -trotz Erbrechen und evtl. Durchfall - nicht sofort was unternehmen - sprich: stationäre Aufnahme , Infusion ...solange das Kind noch relativ fit und aktiv aussieht.

Meine grosse wurde immer erst dann aufgenommen wenn sie schon Dehydrations-Anzeichen hatte , apatisch war etc... und nicht nur in einer Kinderklinik so ... eine andere tat es genauso .

Die sagen halt ( wenn es nicht um wirklich ganz jungen zarten Säugling handelt ) ...es ist für das Kind besser wenn es die Krankheit zuhause überstehen kann....Infusion ist ja schnell angelegt !

Na gut ... aber an deiner Stelle würde ich wenn es sein muss jeden Tag zum Kinderarzt gehen...die können schnell einschätzen ob das Kind noch zuhause bleiben kann oder in die Klinik muss , und an den Werktagen kann man auch nicht einfach so in die Klinik wenn es sich um kein Notfall handelt - die verlangen ja erstmal Einweisung oder Überweisung vom Kinderarzt .

Gute Besserung - ich fühle mit ( habe selbst seit 3 Wochen krankes Baby zuhause, weiss wie es dir geht )

LG

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2007 um 8:43

Ab ins KKH!!!
du weißt das Babys/Kinder schnell austrocknen,oder?Das ist ganz gefährlich.Im KKH werden sie schon das passende tun wenn du ihnen sagst das die Medikamente vom Doc nicht anschlagen bzw er sich weigert.Wir hatten das letzten Nov.auch war jeden Tag beim Arzt und es war so schlimm das unsere Tochter aufeinmal Blut erbrach.Also sieh zu,mit sowas ist nicht zu spaßen!

LG Pia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram