Home / Forum / Mein Baby / Wann ist diese "Ekelpaket-Phase"nur endlich vorbei?

Wann ist diese "Ekelpaket-Phase"nur endlich vorbei?

9. August 2010 um 11:20

Hallöchen!
Meine Frage steht ja schon oben.
Mein Sohn ist jetzt 14 Monate und ich finde, schon einige Wochen lang sehr eklig anstrengend. - Vielleicht muss man dazu sagen, dass er seid 2 Monaten laufen kann und auch sonst schon große Fortschritte beim Sprechen und Brabbeln macht... also er lernt grad so enorm viel... dass ich denke, das das sicher auch etwas damit zu tun hat.
Er ist bei bestimmten Situationen oder auch nur einfach mal so zwischendurch unausstehlich, wie ich finde. (obwohl er grundsätzlich ein sehr liebes Kind ist und schon immer war) Z.B. beim Essen: er war schon immer ein guter Esser und isst beispielsweise morgens und abends seine Stullen alleine. Aber wenn ihm irgendwas zu langsam geht beim Füttern geht, oder er nach dem Aufstehen mal 30 Minuten warten muss bis zum Essen und ich ihn dann in sein Stühlchen setze, rastet er dort richtig aus manchmal... schmeißt den Kopf nach hinten, schreit wie am Spieß... lässt sich meist auch nur dann beruhigen, wenn ich ihm einfach den Löffel in den Mund schiebe und er seinen ersten Bissen im Mund hat... oder wenn das Mittag zu warm ist und ich bei jeden Löffel pusten muss (was ich schon immer versuche zu vermeiden), dann rastet er auch aus, weil es nicht schnell genug geht. (also restauranttauglich ist er momentan definitiv nicht).... er kann auch nach dem Essen (wenn er nichts mehr zu tun hat), keine 2 Minuten noch still im Stuhl sitzen, sondern fängt gleich an zu meckern oder weinen.
Oder abends, wenn er noch seine Milch bekommt, dann setze ich mich mit der Flasche aufs Sofa und er soll zu mir kommen... manchmal sieht er die Flasche und fängt an zu heulen... und schreit und schreit, kommt aber nicht zu mir - manchmal läuft er auch schreiend woanders hin, obwohl er ja GERADE die Flasche haben will...
Das sind so einige Momente, wo ich denke, er kriegt schon sooo viel mit und versteht so viel, was man ihm sagt, aber in diesen Momenten ist alles Reden umsonst... - von wegen "warte kurz" oder "es gibt ja gleich was"...

Sicherlich hängt diese Ekelphase auch mit der Ausbildung des eigenen Willens zusammen... - so richtige Bockphasen haben wir noch nicht, so mit hinschmeißen etc. Aber was ich oben beschrieben habe, gehört wahrscheinlich auch schon zum Bocken...

Wir hatten es 1x, da ist er wegen irgendwas (ich weiß es gar nicht mehr) so in Rage gekommen und hat gebrüllt und gebrüllt... wir waren in seinem Zimmer... das Brüllen wurde schon so richtig zur Schnappatmung und ich hab ihn aufgefordert zu mir zu kommen, zum Trösten (achja, jetzt fällt mir wieder, das es keinen richtigen Grund gab für diese "Attacke") - er wollte nicht zu mir kommen, sondern ist brüllend durchs Zimmer gestoplert... war natürlich dabei so unkonzentriert, das er auch obendrein öfter mal wo angeditscht ist.... jedenfalls hab ich das beobachtet um zu sehen, ob er das von alleine wieder regulieren kann diesen Bock-Schrei-Heul-Krampf... naja, nach (gefühlten??) 5 Min. bin ich dann zu dem Schluss gekommen, dass ich ihn auf meinen Arm zwingen musste zum Trösten... es war erschreckend zu sehen, dass er es nicht von alleine geschafft hat, sicher wieder zu beruhigen oder "runter zu kommen"... Das war aber erst 1x so in dieser krassen Form...

Kennt ihr das auch?? Wie lange wird das dauern?
Über einen Gedankenaustausch würde ich mich freuen.

Lg
Katharina mit Liliana tief im Herzen und Eric fest an der Hand

Mehr lesen

9. August 2010 um 15:47

Schade...
ich hatte gedacht, dass mir mehr Mamis antworten.... Ich will ja gar nichts dazu hören, von wegen "es ist normal" oder so - das weiß ich ja selber... aber Erfahrungen/Berichte über die anderen kleinen Terroristen wäre doch ganz nett zu hören und vielleicht habt ihr ja doch Tipps, wie man mit diesen "Ekelphasen" umgehen kann!

Gefällt mir

9. August 2010 um 15:52


Hallo,

Tipps kann ich dir nicht wirklich geben, aber vielleicht hilft es zu wissen, dass du nicht allein bist... Mein Sohn ist jetzt 15 Monate alt und kann auch keine Sekunde warten. Er kann auch ganz schön ausflippen, wenn ihm etwas nicht passt, zb. wenn ich ihn füttern will, obwohl er der Meinung ist, dass er ja schon kein Baby ist. (Aber selber mit Löffel schafft er es auch nicht... )

Ich mach es übrigens immer so, wenn er so weint (auch wenn es für MICH keinen Grund dafür gibt), nehm ich ihn einfach in den Arm und dann beruhigt er sich meist schnell...

LG
Judit

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen