Home / Forum / Mein Baby / Wann ist eine Stillmahlzeit ersetzt?

Wann ist eine Stillmahlzeit ersetzt?

5. April 2016 um 13:25

Liebe Mamis,

brauche euren Rat. Mittagsbrei klappt endlich richtig gut. Er trinkt (auch wenn viel daneben geht) etwas Wasser zum Brei. Ich biete die Brust danach nicht mehr an, 2-3 Std spätestens nach dem Mittagsbrei möchte er dann gestillt werden. Er isst unterschiedlich, zwischen 50gr und 150gr ist alles dabei... Ist das jetzt schon die ersetzte Stillmahlzeit? Wenn ich ihn nach dem Brei anlegen WÜRDE, würde er bestimmt trinken. Da er aber danach happy ist, lass ich es... Wie habt ihr das gemacht? Und was kommt nun? Mittag oder Abendbrei?

Danke für eure Hilfe

Mehr lesen

5. April 2016 um 13:38

Also...
wenn er happy wirkt würde ich auch nicht mehr anlegen. Wenn er hunger hat meldet er sich ja. Ich finde es immer schwierig nach der gegessenen Menge zu gehen, man hat ja auch nie gleich viel hunger. Und gerade beim stillen weiß man ja auch nicht wie viel sie getrunken haben.
Ich hab mich bei der Beikosteinführung auf mein Bauchgefühl verlassen
Auch mit dem Einführen der zweiten Mahlzeit gibt es verschiedene Meinungen. Ich hab dann Nachmittags mit Obst/Obst-Getreide weiter gemacht. Kenne aber viele die als zweites den Abendbrei eingeführt haben.

Trinkt er das Wasser eigentlich aus der Flasche oder einem Becher, weil du schreibst das viel daneben geht? Soweit ich weiß ist es auch noch gar nicht nötig ihm schon Wasser zu geben. Mir hat die Kinderärztin gesagt erst ab der dritten ersetzten Mahlzeit brauchen sie zusätzlich Flüssigkeit. Aber auch hier gibt es sicher 20 verschiedene Meinungen

Gefällt mir

5. April 2016 um 17:49

...
interessante Frage. Warum stellst Du sie Dir?
Ich meine, ich nehme an Du stillst nach Bedarf? Warum ist es wichtig zu wissen, ob eine Mahlzeit ganz ersetzt ist oder nur zum Teil?
Wenn er nach dem Essen zufrieden ist und nicht nach Milch fragt ( auf seine Art und Weise, das machen Babys ja unterschiedlich ), dann will er gerade keine. Und wenn er welche will, dann ist das halt so?
Oder willst Du bald abstillen?

Es wird sich immer wieder ändern, wie viel Milch Kind will, je nach Mahlzeiten, je nach Befinden. Wenn er krank ist, kann er auch mal wieder eine Mahlzeit "zurück ersetzen ".

Ich würde einfach mit seinen Bedürfnissen gehen, falls Dir das möglich ist ( also nicht demnächst zurück zur Arbeit oder so...)

Gefällt mir

5. April 2016 um 18:52
In Antwort auf gruenspan

...
interessante Frage. Warum stellst Du sie Dir?
Ich meine, ich nehme an Du stillst nach Bedarf? Warum ist es wichtig zu wissen, ob eine Mahlzeit ganz ersetzt ist oder nur zum Teil?
Wenn er nach dem Essen zufrieden ist und nicht nach Milch fragt ( auf seine Art und Weise, das machen Babys ja unterschiedlich ), dann will er gerade keine. Und wenn er welche will, dann ist das halt so?
Oder willst Du bald abstillen?

Es wird sich immer wieder ändern, wie viel Milch Kind will, je nach Mahlzeiten, je nach Befinden. Wenn er krank ist, kann er auch mal wieder eine Mahlzeit "zurück ersetzen ".

Ich würde einfach mit seinen Bedürfnissen gehen, falls Dir das möglich ist ( also nicht demnächst zurück zur Arbeit oder so...)

Ab August geht er 2 halbe Tage zur Tagesmutter...
Und die nächste Mahlzeit soll (lt.kinderarzt) erst eingeführt werden, wenn eine Stillmahlzeit komplett ersetzt wurde. Sobald er vom Tisch isst möchte ich nicht mehr stillen, maximal nachts. Er bekommt immer mehr Zähne und so angenehm ist das nicht ich habe eine normale Saugflasche aufgeschnitten und zur "schnabeltasse" umfunktioniert. Flasche verweigert er komplett. Und als er krank war hat er die Brust verweigert, seitdem er täglich ein wenig Wasser/Tee trinkt kann ich ihn wenn er krank ist zumindest dazu bewegen

Gefällt mir

5. April 2016 um 19:02
In Antwort auf happymum2015

Ab August geht er 2 halbe Tage zur Tagesmutter...
Und die nächste Mahlzeit soll (lt.kinderarzt) erst eingeführt werden, wenn eine Stillmahlzeit komplett ersetzt wurde. Sobald er vom Tisch isst möchte ich nicht mehr stillen, maximal nachts. Er bekommt immer mehr Zähne und so angenehm ist das nicht ich habe eine normale Saugflasche aufgeschnitten und zur "schnabeltasse" umfunktioniert. Flasche verweigert er komplett. Und als er krank war hat er die Brust verweigert, seitdem er täglich ein wenig Wasser/Tee trinkt kann ich ihn wenn er krank ist zumindest dazu bewegen

...
Danke für die Antwort. Dann schreibe ich Dir einfach mal meine Gedanken dazu.

Ich mache mit meinem Kleinen, fast ein Jahr, hauptsächlich Baby led weaning. Lief beim Großen auch schon so. Und das ist halt nicht so starr. Ich denke nicht, dass es wichtig ist, erst eine Mahlzeit zu ersetzen, dann die nächste. Wenn das Kind Interesse am Essen hat, kann man es an den Familienmahlzeiten teilhaben lassen, mit Fingerfood... Da können auch mehrere Mahlzeiten gleichzeitig teilersetzt werden... Wenn das Kind nicht will, wird es das schon deutlich machen.

Wegen der Fremdbetreuung: meistens klappt das dann da eh mit dem Essen. Mama ist ja nicht da, also wird gegessen, was da ist, wenn der Hunger kommt.

Ich denke wirklich, dazu kannst das ganz entspannt angehen. Vor allem ist bis August noch soooooo viel Zeit.

Liebe Grüsse

Gefällt mir

5. April 2016 um 19:14
In Antwort auf gruenspan

...
Danke für die Antwort. Dann schreibe ich Dir einfach mal meine Gedanken dazu.

Ich mache mit meinem Kleinen, fast ein Jahr, hauptsächlich Baby led weaning. Lief beim Großen auch schon so. Und das ist halt nicht so starr. Ich denke nicht, dass es wichtig ist, erst eine Mahlzeit zu ersetzen, dann die nächste. Wenn das Kind Interesse am Essen hat, kann man es an den Familienmahlzeiten teilhaben lassen, mit Fingerfood... Da können auch mehrere Mahlzeiten gleichzeitig teilersetzt werden... Wenn das Kind nicht will, wird es das schon deutlich machen.

Wegen der Fremdbetreuung: meistens klappt das dann da eh mit dem Essen. Mama ist ja nicht da, also wird gegessen, was da ist, wenn der Hunger kommt.

Ich denke wirklich, dazu kannst das ganz entspannt angehen. Vor allem ist bis August noch soooooo viel Zeit.

Liebe Grüsse

Ich danke dir für deine Antwort...
Meine Liebe
Über diese Variante hab ich auch schon nachgedacht. Ich habe Angst, das er sich verschluckt. Meine Schwägerin hat mir so ein "netz" geschenkt, da kann man weiches Obst ohne verschluckgefahr anbieten. Das wollte ich probieren, Birne pürriert mag er schon mal. Ja, ich denke auch das ich mir zu viele Gedanken mache. Ich bin genau die Mutter geworden, die ich früher belächelt habe habe mich auch schon bei der ein oder anderen für mein früheres Verhalten/ Aussagen entschuldigt * hihi schäm* aber das ist ein anderes Thema

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen