Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Wann kam euer erstes Kind? Und ein paar andere Fragen.

22. April 2015 um 16:01 Letzte Antwort: 22. April 2015 um 20:52

Hallo, ich bin neu hier und in freudiger Erwartung. Termin ist der 6.Mai.
Meine FÄ hat mir heute die Eihaut gelöst, Muttermund ist Fingerdurchlässig, Kopf tief im Becken. Wehen waren auf dem CTG keine zu sehen.
Wann kam euer erstes Kind zur Welt?
Und was versteht man unter "geburtsreifem Befund"?
Wann weiß ich sicher, dass ich Geburtswehen habe und ins Krankenhaus muss?


Danke, ET-14

Mehr lesen

22. April 2015 um 16:18

Tochter kam bei Et+5
Mach dir keine Gedanken, wenn du Wehen hast merkst du es gibt glaube ich niemand bei dem das Baby unbemerkt rausgeplumst ist
Alles Gute

Gefällt mir

22. April 2015 um 16:25

Geburtsreifer Befund heisst
dass dein Kind kommen kann, das es "reif" ist für ein Leben ausserhalb deines Körpers.

Es liegt richtig im Becken und der Muttermund ist fingerdurchlässig- ich hatte den gleichen Befund- das Kind kam Et+4.

Ich glaube, jedes Kind ist anders.

Wenn du richtige Geburtswehen hast, wirst du den Unterschied zu Übungswehen merken

Gefällt mir

22. April 2015 um 16:26

Mein
erstes Kind kam ET+12.
Geburtsreif heißt, soweit ich weiß, das der Muttermund weich ist, Kopf im Becken usw. ABER Geburtsreif heißt nicht, das es tatsächlich dann auch los geht. Das kann noch was dauern, muss aber nicht. So genau kann ja keiner sagen, wanns los geht. Da haben sich auch schon vieeeele Ärzte vertan.

Gefällt mir

22. April 2015 um 17:51

Hallo emmi
Geburtsreif ist ein sehr dehnbarer Begriff. Wie meine Vorrednerin schon schrieb, gibt es Frauen die Wochenlang mit weichem oder offenem Muttermund ausharren müssen und andere, bei denen bis zum Schluss nichts auf eine baldige Geburt hindeutet.

Jede Frau hat ihre individuelle Zeit. Bei manche Frauen tragen länger aus, manche kurzer. Mein Sohn kam einen Tag vor dem errechneten Termin zur Welt. Los ging es bei mir mit sanften Wehen über den Tag. Diese nahm ich nicht als "Geburtswehen" wahr, obwohl sie regelmäßig kamen. Ich hatte mir die Intensität einfach anders vorgestellt. Es steigerte sich aber noch zum Ende hin.

Das Warten am Ende der Schwangerschaft ist so aufregend und schön und doch nervig zugleich. Man möchte ja sein Kind endlich in den Armen halten

Genieße die letzten Tage, entspanne dich, sprich mit deinem Kind und tanke Kraft.

Alles Liebe für die bevorstehende Geburt!

Gefällt mir

22. April 2015 um 18:08

Danke
Bin einfach super aufgeregt, ich weiß so gar nicht was mich erwarten wird hatte gehofft, diese Eihautlösung würde es beschleunigen.
Aber bisher merk ich gar nichts. Kann es kaum erwarten, unser Baby zu knuddeln und endlich mal das Geschlecht zu erfahren.
Genießen ist leider nicht mehr drin. Habe Wasser eingelagert, Probleme mit Ischias und fühle mich insgeheim wie ein Walfisch. Habe 22 Kilo zugelegt......sorry fürs jammern

Gefällt mir

22. April 2015 um 18:42

Meine
Ärztin hat das entschieden. Habe nachgelesen, dass es nicht unbedingt wirksam sein muss.

Gefällt mir

22. April 2015 um 18:48


Meine Kleine kam bei ET minus 6... Ich hatte ab der 36. SSW einen geburtsreifen Befund, also Kopf fest im Becken und nicht abschiebbar. Außerdem war der Muttermund weich und fingerdurchlässig.. Eine Woche vor der Geburt hatte ich regelmäßige Wehen alle 10-15 Min.. Aber nach 3 h hörten sie auf.. Ich wollte auch, dass mein Baby endlich kommt. Naja letztendlich habe ich versucht mich zu entspannen und mir nicht mehr so viele Gedanken über den Geburtsbeginn zu machen..
Und eines Nachts ging es dann los 24h vorher hatte ich übrigens einen Teil des Schleimpfropfes verloren. Die Wehen waren anfangs wie leichte Bauchkrämpfe bei mir. War gut zu vergleichen mit den Krämpfen, die man beim -SORRY- Durchfall hat

Die wurden dann immer stärker und ein paar Stunden später war mein Baby dann da

Alles Gute für die Geburt und versuch dich noch etwas zu entspannen

Gefällt mir

22. April 2015 um 18:52


Du darfst doch auch jammern. Da hat sich der Körper schon was schlaues bei gedacht. Jetzt kommt der Zeitpunkt, da will man endlich das es losgeht. Das nimmt auch die Angst, wenn man welche hat.

Mich wundert auch, dass deine Ärztin sich so früh für eine Eipollösung ausspricht. Du hättest ja noch circa 4 Wochen. Aber es kann ja nun jeden Moment soweit sein. Ein aufregendes Gefühl

Wenn du magst, kannst du ja versuchen ein wenig natürlich nachzuhelfen. Das vetreibt auch die Wartezeit. Treppen steigen, Akkupunktur, spazieren gehen, Se.x haben... Und das wichtigste, ausruhen und entspannen
Ein schönes Schaumbad, tanzen zur Lieblingsmusik, schlafen...

Lass es dir noch gut gehen

Gefällt mir

22. April 2015 um 20:52


Meine Kleine kam am errechneten Termin. Eine Stunde nachdem mein Frauenarzt gesagt hat, dass sie an dem Tag wohl nicht mehr kommt (keine Wehen auf dem CTG und ich hatte einen komplett verschlossenen Muttermund) ist mir im Einkaufszentrum die Fruchtblase geplatzt.

Wir sind dann ins Krankenhaus und der Muttermund war vier cm auf und eine halbe Stunde später schon 7 - 8 cm und ein paar Stunden später war sie dann da.

Gefällt mir