Home / Forum / Mein Baby / Wann kann dem anderen Elternteil das Sorgerecht entzogen werden?

Wann kann dem anderen Elternteil das Sorgerecht entzogen werden?

27. Oktober 2008 um 15:16


Der Vater meiner Kleinen und ich haben uns getrennt. Es lief einfach nicht mehr und ich habe jemand anderes kennengelernt.
Nun ist mein Ex dabei aus unserer gemeinsamen Wohnung auszuziehen. Er sagt, er wird schon dafür sorgen, dass ich das Sorgerecht verliere weil ich ihn betrogen hab. Jetzt habe ich vor für eine Woche zu meinem neuen Freund zu fahren. In der Zeit würde unsrere Tochter bei meinen Eltern sein (wo sie wirklich bestens umsorgt wird). Jetzt meinte aber mein Vater, dass man mir tatsächlich das Sorgerecht absprechen könnte wenn ich für eine Woche zu meinem Neuen fahre, da das sehr gegen mich spricht. Ich bin völlig verzweifelt und hab Angst, dass die Drohungen wahr werden. Dazu muss ich aber sagen, dass mein Ex meiner Meinung nach ein Alkoholproblem hat und auch noch mitten in der Ausbildung ist. Demnach hätte er gar keine zeit sich um die kleine zu kümmern. Aber er sagt ich bin ein schlechter Mensch und jeder Richter würde das auch so sehen, dass ich nicht in der Lage bin Mutter zu sein.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit solchen Drohungen gemacht? Kann er das durchsetzen?

LG

Mehr lesen

27. Oktober 2008 um 15:31

Ich denk
du musst diese Frage einem Anwalt stellen, so wie sich das anhört, wirst du so oder so einen brauchen aber erkundige dich lieber jetzt als die verrückt zu machen. Ich würde mich allerdings schon hinterfragen, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist, ne Woche wegzufahren. Kanns ja verstehen, dass du eine Auszeit brauchst aber muss das gleich eine ganze Woche sein? Geh doch 2-3 Tage, du kannst wenn etwas Ruhe eingekehrt ist immer noch mal länger zum Liebesurlaub .
Viel Glück
Niski

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 15:33

Nein....
so einfach kann er das natürlich nicht. Sorgerecht wird nur in sehr schwerwiegenden Fällen entzogen z.B. wenn jemand das Kind mißhandelt, sexueller Mißbrauch oder wenn jemand z.B. schwerer Alkoholiker oder Drogensüchtiger ist und das Kind dadurch Schaden nehmen kann. Es ist heutzutage sehr schwer, bei gemeinsamen Sorgerecht, dies einem von beiden wegzunehmen.

Allerdings halte ich persönlich es gerade jetzt wo du in der Trennungsphase bist es nicht für besonders angebracht, da schon der Vater des Kindes für das Kind erstmal weg ist, das du das Kind auch noch allein läßt. Auch wenn es bei den Eltern bestens umsorgt ist, kann es für das Kind ein Trauma bedeuten, wenn plötzlich zum Papa auch noch die Mama weggeht. Eine Woche können für ein Kind sehr lange sein und selbst wenn du denkst, das Kind hat von der Trennung nicht viel mitbekommen, stimmt das nicht. Kinder haben ein sehr feines Gespür dafür, auch wenn sie noch klein sind, dass zwischen den Eltern etwas nicht stimmt.
Sicherlich ist es schön für dich, dich neu verliebt zu haben aber als Mutter solltest du gerade bei einer Trennung der Eltern zuerst einmal an das Kind denken.

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 15:45

Unabhängig vom Sorgerechtsstreit möchte ich dir sagen,
dass ich es total daneben finde, eine Woche ohne Kind zum neuen St**** zu fahren. Du hast dich doch bewusst für ein Kind entschieden, wieso schiebst du es jetzt ab? Geht echt gar nicht

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 15:47

Sorry,geht echt net....
davon mal ab das du dein kind auch ruhig mitnehmen könntest,finde ich das so ein erstes thema wie dieses net in einem forum diskutiert werden sollte!!!

LG

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 15:52
In Antwort auf sweety1082

Sorry,geht echt net....
davon mal ab das du dein kind auch ruhig mitnehmen könntest,finde ich das so ein erstes thema wie dieses net in einem forum diskutiert werden sollte!!!

LG


Wieso bist du denn der Meinung, dass dieses Thema nicht im Forum diskutiert werden sollte?

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 15:53
In Antwort auf ichundich9


Wieso bist du denn der Meinung, dass dieses Thema nicht im Forum diskutiert werden sollte?

Die
-
Frage wollte ich auch grad stellen.

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 17:51

.....
Ich würd die kleine ja gerne mitnehmen aber mein Ex will nicht, dass mein neuer Freund sie kennelernt. Ich dachte eher es tut ihr gut, mal n bisschen Abstand zu den ständigen Streits hier zu bekommen. Denn so sehr man sich bemüht nicht vorm Kind zu streiten, gibt es eben doch Situationen in denen das nicht geht. Also zu meinen Eltern fährt die Kleine definitiv, daran finde ich auch nichts verwerflich. Naja, schade, dass das hier so rüberkommt als würd ich mein Kind im Stich lassen. Ich umsorge die Klee 24 Stunden am Tag und das seit über einem jahr.. nun bin ich nach 2 Monaten Psychoterror meines ExFreundes auch mal am Ende und brauch ein paar Tage Pause. Naja, dann muss ich das mit dem Besuch wohl sein lassen.

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 17:56
In Antwort auf ichundich9

Unabhängig vom Sorgerechtsstreit möchte ich dir sagen,
dass ich es total daneben finde, eine Woche ohne Kind zum neuen St**** zu fahren. Du hast dich doch bewusst für ein Kind entschieden, wieso schiebst du es jetzt ab? Geht echt gar nicht

....
Ich schreib doch mein Kind nicht ab. Um Gottes Willen. Sehr anmaßend von dir sowas zu vermuten gar zu behaupten. Und ja ich bin nunmal nicht perfekt und brauche auch mal eine pause.... du natürlich nicht Ich hab hier in dieser Stadt rein gar niemanden und kümmere mich seit über einem jahr 24 stunden am tag um mein kind... du hast sicher Hilfe von Freunden und Familie, wo dein Kind sicher mal desöfteren zu besuch ist. Auch wenns nur paar stunden sind. Diese paar stunden auszeit zwischendurch kann ich mir nicht gönnen leider. Aber heb ruhig den bösen zeigefinger gegen mich. Ich kann gut damit leben nicht so zu sein wie du

Und Stecher^^ ist auch wirklich sehr reif nich wahr -.-

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 18:12
In Antwort auf dasfranzi

.....
Ich würd die kleine ja gerne mitnehmen aber mein Ex will nicht, dass mein neuer Freund sie kennelernt. Ich dachte eher es tut ihr gut, mal n bisschen Abstand zu den ständigen Streits hier zu bekommen. Denn so sehr man sich bemüht nicht vorm Kind zu streiten, gibt es eben doch Situationen in denen das nicht geht. Also zu meinen Eltern fährt die Kleine definitiv, daran finde ich auch nichts verwerflich. Naja, schade, dass das hier so rüberkommt als würd ich mein Kind im Stich lassen. Ich umsorge die Klee 24 Stunden am Tag und das seit über einem jahr.. nun bin ich nach 2 Monaten Psychoterror meines ExFreundes auch mal am Ende und brauch ein paar Tage Pause. Naja, dann muss ich das mit dem Besuch wohl sein lassen.


Also, grds. kannst du natürlich machen, was du willst. In 'nem Forum geht's ja schließlich nur darum, verschiedene Sichtweisen von einer Situation zu beleuchten.

Aber ehrlich, es wäre mir sch****egal, was der Ex will. Das klingt ganz einfach nach 'ner Ausrede.

Sorry und alles Gute für dich/euch!

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 18:27


Es geht doch gar nicht darum, dass die Mutter nicht mal ein paar Tage wegfahren kann/soll, sondern darum, das in dieser Familie gerade eine Trennungssituation herrscht. Der Vater geht und das Kind kann noch nicht begreifen, was eine Woche bedeutet, wohl aber das der Vater weg ist und plötzlich auch die Mutter nicht mehr da ist.

Niemand kann und will einer Mutter verwehren, auch mal ein paar Tage ohne Kinder zu entspannen und wenn sich die Situation für Mutter und Kind ohne den Vater eingespielt hat, spricht auch nichts dagegen.

Aber momentan wird das Kind dieses "Verlassen" von beiden Eltern sehr nachhaltig zu spüren bekommen und da sollte man, wenn man Mutter ist in erster Linie zuerst an das Kind denken.

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 18:27
In Antwort auf ichundich9


Also, grds. kannst du natürlich machen, was du willst. In 'nem Forum geht's ja schließlich nur darum, verschiedene Sichtweisen von einer Situation zu beleuchten.

Aber ehrlich, es wäre mir sch****egal, was der Ex will. Das klingt ganz einfach nach 'ner Ausrede.

Sorry und alles Gute für dich/euch!

..
jo dir wäre es SCHEISS EGAL du sagst es ....DIR!!! Ich will nich noch mehr Öl ins Feuer gießen

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 18:42

Also....
die Ex von meinem Freund hat nachweislich ihr Kind jahrelang geschlagen. Sie gilt als psysisch krank, war monatelang in der geschlossenen Klinik und im Februar hat das Amt ihr die Kleine weggenommen und sie lebt seitdem in einer Pflegefamilie. Die Kleine ist schwer gestört und in Behandlung.
Obwohl bei ihm beziehungsweise uns die besten Vorraussetzungen sind, kämpfen wir seit Ewigkeiten vergeblich darum das sie zu uns ziehen darf. Das Amt sagte uns das es seiner Ex scheinbar besser geht und sie die Kleine wahrscheinlich zurück bekommt. Sollte das Gericht entscheiden das sie zu uns kommt dann wird sie das Sorgerecht auf jeden Fall behalten.

Ich denke das du dir da keine Sorgen machen musst. HEutzutage dürfen Mütter alles mögliche mit ihren Kindern machen. Solange sie nicht kurz vorm Sterben sind wird da kaum reagiert. ( damit meine ich nicht dich ....bin nur etwas verbittert über unsere Situation)

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 18:45
In Antwort auf dasfranzi

..
jo dir wäre es SCHEISS EGAL du sagst es ....DIR!!! Ich will nich noch mehr Öl ins Feuer gießen


Mensch, reg' dich mal wieder ab. Wie gesagt, ich will dir nichts Böses! Du hast nach Meinungen gefragt und die hast du bekommen und da viele verschiedene Menschen viele verschiedene Meinungen haben, sind die Antworten in Foren halt auch unterschiedlich. Für den Fall, dass du kein negatives Feedback haben möchtest, solltest du nicht in Foren nach Meinungen fragen!

Letztendlich liegt es doch in deiner Hand, was du draus machst. Und wenn dir Vorschläge nicht gefallen, dann brauchst du sie ja nicht für dich umzusetzen.

Wie gesagt: alles Gute!

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 19:35

Es zählt ausschließlich...
...das Kindeswohl!

Betrügen hin oder her..neuer Freund hin oder her...

Ich denke nciht, dass man ein Kind wegnimmt weil die Mutter eine Auszeit braucht und das Kind für diese Zeit bei Großeltern hat. Hingegen jemand der andere bedroht und unter Druck setzt wird gerademit soclhen Argumenten wohl ziemlich wenig anrichten können.

Es ist egal was Eltern für WÜ#NSCHE haben es zählt nur was dem Wohle des Kindes dient. Und dazu gehört auch,d ass derjenige der für das Kind sorgt in der LAge ist es adäquat unterzubriengen wenn er mal nicht da ist.

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 20:12

Sorry, aber
ich muß den anderen beiflichten. Ich will dir zwar nichts böses, aber ich kann nicht ganz verstehen, wie du in deiner Situation auch nur auf die Idee kommst dein Kind für eine ganze Woche alleine zu lassen. Deine kleine hat doch jetzt nur noch dich. Ich denke auch, dass die kleine jetzt an erster Stelle stehen sollte und erst dann dein neuer Freund kommt. Wenn er dich liebt oder sehr mag dann muß er verstehen, dass du dein Kind jetzt nicht alleine lassen kannst. Wenn dein Ex nicht will das du die kleine nimmt nimmst, dann lass doch deinen neuen Freund zu dir kommen. Und ansonsten kannst du dich auch beim Jugendamt schlau machen was in deiner Situation angebracht wäre. Aber ich an deiner Stelle würde nicht weg fahren sondern mich intensiv (wie sonst auch) um mein Kind kümmern. Und dir sollte auffallen, das so gut wie alle die dir geantwortet haben auch so denken.
Ich hoffe du triffst dir richtige Entscheidung.

Alles Gute und liebe Grüße, Verena

Gefällt mir

27. Oktober 2008 um 20:43
In Antwort auf allymom


Es geht doch gar nicht darum, dass die Mutter nicht mal ein paar Tage wegfahren kann/soll, sondern darum, das in dieser Familie gerade eine Trennungssituation herrscht. Der Vater geht und das Kind kann noch nicht begreifen, was eine Woche bedeutet, wohl aber das der Vater weg ist und plötzlich auch die Mutter nicht mehr da ist.

Niemand kann und will einer Mutter verwehren, auch mal ein paar Tage ohne Kinder zu entspannen und wenn sich die Situation für Mutter und Kind ohne den Vater eingespielt hat, spricht auch nichts dagegen.

Aber momentan wird das Kind dieses "Verlassen" von beiden Eltern sehr nachhaltig zu spüren bekommen und da sollte man, wenn man Mutter ist in erster Linie zuerst an das Kind denken.

Also
dazu möchte ich nur noch kurz sagen, dass die kleine den Verlust des Paps nicht anders spürt als sonst. denn er hat sich auch sonst nicht wirklich gekümmert. War mehr damit beschäftigt mit seinen Kumples zu kiffen und war selten mal zuhause. Also wird das für die kleine kein großer unterschied...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen