Home / Forum / Mein Baby / Wann kind zum ersten mal "abgegeben?"

Wann kind zum ersten mal "abgegeben?"

18. Oktober 2012 um 21:03 Letzte Antwort: 19. Oktober 2012 um 13:39

Hallo Mamis!
Wann habt ihr eure Zwerge zum ersten mal einer Oma, Tante .. Zum aufpassen gebracht? Für einen ganzen Tag oder wann waren sie zum ersten mal über Nacht weg?!
Und wie habt ihr euch gefühlt??
Mein Sohn wird 15 wochen alt und ich selber bin noch nicht bereit ihn "abzugeben". Sicher bleibt rr mal 2,3 std allein mim Papi zuhause, aber woanders schlafen?! Neee
Meine schwägerin will andauernd aufpassen und ihn bei sich schlafen lassen und meint auch dass ich mich "langsam abnabeln muss - je früher desto besser".
Muss man das denn????
Mit 15 Wochen?? - ich denke nicht ..
Was meint ihr?

Mehr lesen

18. Oktober 2012 um 21:12

Ich geb ihn nicht ab
und schin gar nicht über Nacht. Tagsüber ist er schin mal paar Stunden mit Papa unterwegs oder mal bei ber Freundin. Aber nicht über Nacht.
Mein Sin ist 9 Monate und ein Stillkind, da gehts eh nicht anders. Find das aber nicht schlimm.

Alles Gute Dir weiterhin

Nicmum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 21:14

Mit einigen Wochen
wenn mein Mann da gewesen wäre, wäre er daheim geblieben, aber da er weg war (über ein Jahr am Stück) ging es nicht anders, ohne wenigstens alle paar Wochen mal wenigstens eine Nacht für mich wäre ich durchgedreht.

Er blieb bei meiner besten Freundin im gleichen Haus, als er dann älter war, hab ich ihr einfach das Babyfon runtergebracht.

Wir haben oft gegenseitig auf unsere Kinder aufgepasst und waren fast immer zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 21:22

...
Meine kleine ist 14 Monate alt und war bisher 3x abends für wenige Stunden (Theater Besuche) mit Papa alleine. Einmal 45min mit meiner Freundin, da hatte ich einen Arzt Termin.

Sie geht zu niemanden. Nicht mal mit Opa spazieren sobald ich oder Papa aus sichtweite sind wird geweint! Leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 21:22


Na bin ich froh dass viele meiner meinung sind!
Ich kann und will mich noch lange nicht von ihm trennen! Glaube nicht, dass ich irgendwie spass haben könnte od eine ruhige nacht hätte
mein baby bleibt schön bei mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 21:24

Mit 6 wochen
war er für 3 stunden bei der oma (meine mutter). mit 3 monaten dann den halben tag (waren auf einer hochzeit) und mit 8 monaten dann auch über nacht bei der oma (ebenfalls hochzeit)

mittlerweile lassen wir ihn einmal die wochen bei meinen schwiegereltern (wohnen im selben haus). die bringen ihn dann abends auch ins bett, alles kein problem.

jeder muss das selber wissen, wann und wie oft er sein kind abgibt. für mich war und ist es immer wichtig gewesen, dass mein sohn auch bei der oma bleibt und wir somit auch als paar was machen können und nicht "nur" als eltern bzw familie.

haben letzte woche eine bekannte getroffen. die hatte ihr kind bei der oma gelassen. die kleine war da auch erst vier wochen alt.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 21:31

Mein sohn
Ist 27 Monate und hat noch nie woanders geschlafen! Bis jetzt haben Oma und Opa dann immer hier geschlafen und wir sind nachts irgendwann nach Hause gekommen.
Mittlerweile würde ich ihn bei Oma und Opa schlafen lassen, aber er möchte das nicht (obwohl er es tagsüber liebt dort zu sein!).
Das erste mal für eine halbe std abgegeben hab ich ihn mit ca 6 Monaten, vorher war ich nicht bereit dazu! (Mit seinem Papa war er früher schon allein, aber nie lange! Ich konnte das einfach nicht)
Glaube nicht das es ihm geschadet hat und irgendwann wird auch der Moment kommen wo er von allein bei Oma und Opa schlafen möchte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 21:42


Mein Kleiner ( 10 Wochen ) war einmal mit 8 Wochen bei meiner Mama für eine stunde. Ich der zeit hab ich aber 3 sms geschrieben und 1mal angerufen. Seitdem geb ich mein schatz nimmer weg und hab es auch nicht vor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 21:53

Neeee...
Also ich könnts nicht! Meine ist jetzt 5,5 Monate alt und bisher war sie 3x mit dem Papa allein als ich beim Friseur war .
Ich könnt sie noch nicht bei jemand anderem lassen.

Bei ner Freundin von mir ist es anders. Der Kleine ist schon mi 12 Wochen in die Krippe gekommen und ist auch so sehr oft bei seiner Oma und Opa. Das wäre nicht meins, ganz und gar nicht!

Ich brauche mein Baby noch bei mir, gaaaanz viel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 21:54

.
Lass dir ja nichts Anquatschen, was du nicht willst. Du bist die Mama & du alleine entscheidest darüber.

Meine kleine ist 6 Wochen alt & ab und an war sie mal für ein Stündchen bei Ur und Uropa.
Ich vertraue den beiden sehr. Anstatt meiner Eltern, haben die beiden mich großgezogen, außerdem wohnen wir nebeneinander. So konnte ich wenigstens mal schnell einkaufen gehen, den Stress wollt ich ihr nicht antuen.
Der Uropa ist dann einfach ne Ründe spazieren gegangen.

Aber ist ja jedem seine Entscheidung & wenn du dich unsicher dabei fühlst, dann lass es einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 21:54

Bei uns sehr früh
Erstmal: MÜSSEN tust du gar nichts! Ich würde dir aber trotzdem empfehlen, dich mal mit dem Gedanken auseinander zu setzen, ob du... hmmmm, wie formulier ich das jetzt am besten... ob du deinem Kind nicht ermöglichen willst, du mehreren Bezugspersonen einen guten Kontakt zu bekommen. Das ist für deinen Zwerg sicher eine Bereicherung.

ALLERDINGS, wenn du noch nicht bereit dazu bist, bringt das GAR NICHTS, denn dein Kind wird das mit großer Wahrscheinlichkeit spüren. Wir hatten gerade so eine Situation, als mein Kleiner anfing, in die Krippe zu gehen. Ich war total ängstlich, ob das gut geht und was soll ich sagen. Es war eine Katastrophe! Zum Glück hat mir dann jemand, der Ahnung davon hat, den Kopf zurecht gerückt, sodass ich mir jetzt keine Sorgen mehr mache und von einem Tag auf den anderen ging es.

Unser Kleiner schläft übrigens bei Oma und Opa seit er ca. 4 Monate alt ist. Zuerst hab ich noch im Nebenzimmer geschlafen, aber ab ca. 6 Monaten dann nicht mehr. Für uns ist das super, weil er jetzt mit 21 Monaten total gerne bei den Großeltern ist und es diesbzgl. nie Probleme gab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 21:56

Mit 6 Monaten
Aber auch nur weil wir umgezogen sind. Er hat da bei der Oma geschlafen, hat super geklappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 22:05

Mein kleiner ist jetzt 18 monate
und hat noch nie woanderst geschlafen!
Wir haben es 2 mal probiert (da war er 1 jahr) aber er will einfach nicht woanderst schlafen!
Aufgepasst hat die oma von anfang an auf ihn! Die ersten wochen bei uns daheim wenn ich einkaufen ging. Und ab ca 4. monat ist er sehr oft bei ihr!
Er liebt seine oma und sein opa, geht auch sehr gern hin. Aber schlafen will er da nicht! Sogar der mittagschlaf wird da verweigert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 22:26


ein paar tage vor ihrem 3. geburtstag hab ich sie mal für 1 1/2 stunden zu einer befreundeten familie gegeben, hatte vorstellungsgespräch.
übernachtet ohne mich oder meinen mann, hat sie noch nie irgendwo.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2012 um 23:40

MEnschen sind unterschiedlich,s o auch deren Freiheitsbedürfnis und und und
nur, weil du auch mal für dich sein willst, oder was unternehmen magst, das nun mal nicht babykompatibe ist, biste keine schlechte Mama.

Glueckliche Mama = Gleuckliches Kind sag ich da immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 0:06

Kino, Oper, Sport, wie klettern, Rafting, musizieren in ner Band
theater und und und

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 0:08
In Antwort auf juna_12063588

Kino, Oper, Sport, wie klettern, Rafting, musizieren in ner Band
theater und und und

Achja
oder einfach mal in Ruhe Zeit als PAAR verbringen, Essen gehen oder so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 0:14

Klar geht das
aber nicht jeder hat den Luxus von Verwandten, die in der Nähe wohnen und rüberkommen können.

Ich hab teils fast 150 Ocken löhnen können für nen Babysitter um mal ein bisschen Zeit für mich zu haben, und nicht komplett durchzudrehen, als mein Mann im Einsatz war.

Da war ich dankbar, wenn ich ihn runter zu meiner Freundin bringen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 6:32

Bei
uns war die kleine ein Nachmittag bei einer bekannten mit 15monaten,wo anders schlafen trauen wir uns nicht. wenn die kleine wach wird und ich bin zb. duschen und der Papa geht rein beruhigt sie sich nicht. man muss dazu sagen wir haben nicht Oma,Tante etc. zum abgeben. wenn das gegeben wäre,hätten wir sie vielleicht schon früher mal abgegeben. mit 15wochen abnabeln halte ich für Blödsinn,ihr lernt euch doch erst kennen! vielleicht mal für zwei stunden,dann könntet ihr zu zweit als paar mal in ruhe was essen gehen,oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 6:36

Ich hab meine Lütte das erstemal
für einige Stunden abgegeben mit 3 Wochen... als ich zum Friseur war...aber nur für 3 Stunden...

Das erstemal über Nacht nach 6 Monaten...wobei sie zu Hause geschlafen hat, wir als Eltern waren auswärts feiern und haben auch dort geschlafen...die Nacht war alles gut...konnte es aber kaum erwarten nächsten Tag nach Haus zu kommen....

Ich hab sie bewußt zu Hause schlafen lassen und die Oma bei uns, damit ihr die Trennung nicht so auffällt...dumm eigentlich...aber nun ja...wollte das wenn sie nachts wach wird, wenigstens in ihrem Bett wach wird...und nicht woanders...und dann wäre ich nciht mal da gewesen...

Heut ist sie 3 und sie schläft zu gern woanders...sie hat einen kleinen Trolly und den packt sie dann immer...mit ihren Lieblingsmalbüchern und Puzzeln und immer etwas zum Naschen...als Tröster...

wenn ich sie dann nächsten Tag abhole, freut sie sich wie Bolle und wir erzählen uns dann was wir so erlebt haben ohne den Anderen...wobei ich natürlich nicht alles erzähle...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 7:23

Wir haben
unsere Kleine bereits "abgegeben" - aber nicht über Nacht. Sie ist jetzt 2 Monate alt und mit....6-7 Wochen hat meine Große (15) ein paar Stunden auf sie aufgepasst. A. und ich haben L. gegen halb 7 zusammen hingelegt, dann sind mein Mann und ich los - auswärts essen - und gegen 10 ist L. dann wohl aufgewacht (als hätte sie den Braten gerochen).... Aber sie hat kein bisschen gemeckert, ca 30min später kamen wir wieder und sie wurde gestillt. Hat super geklappt und ich bin sehr stolz auf meine Große..... Auf die Kleine natürlich auch.

Über Nacht ist irgendwie was anderes, aber das wird unter 1 wohl nicht vorkommen. Mit 3 oder so zur Oma find ich total ok da kann das Kind sich ja i.d.R. schon selbst äußern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 9:02

Mit 4,5 monaten
War er das erste mal für ein paar Stunden bei meinen Eltern. Es war silvester und gefeiert wurde nur fünf Minuten weit weg. Seit dem bleibt er immer mal für ein paar Stunden bei Oma und Opa, dass kann man aber an einer Hand abzählen bis jetzt. Anfang November wird et mit 14, 5 Monaten das erste mal dort ohne uns übernachten. Er hat dort allerdings sein eigenes Zimmer und ist gewöhnt dort zu schlafen, da meine Eltern weit weg wohnen von unserer eigentlichen wohnstadt und wir müssen immer dort schlafen wenn wir Sie besuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 10:02

Ich werde jetzt bestimmt gesteinigt
Oft sehr oft ist er bei Oma... Meine schwiegereltern wohnen 5 min von uns entfernt.. Da wir hier 3 Kinderkrippen haben und die alle voll sind, haben wir erst mit 3 Jahren ein platz gekriegt... Ich arbeite Teilzeit, mein Mann vollzeit... Muss er für mid 4 stunden zu Oma bis mein Mann kommt.. Meine Mama wohnt zwar nicht weit weg von uns entfernt aber jeden Sonntag sind wir drüben... Und 2 mal hat er auch bei ihr übernachtet, mit 6 Monaten und jetzt mit 2 ... Aber maxim freut sich immer wenn er zu Oma geht und will auch nicht wieder gehen.. Ist leider so..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 10:12

Das ist ungünstig.....
dann wird es wahrscheinlich schwer werden...

wir haben bewußt damit früh angefangen, damit sie sich dran gewöhnt...

es war immer klar das ich wieder arbeiten gehe, und es war auch klar, dass wir wieder mal abends weggehen wollen...nicht ständig...aber hin und wieder mal...bin ja nicht nur Mama...bin ja auch Ehefrau, Freundin und einfach eine junge Frau die auch gern mal ausgeht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 10:12
In Antwort auf lin_12481756

Ich werde jetzt bestimmt gesteinigt
Oft sehr oft ist er bei Oma... Meine schwiegereltern wohnen 5 min von uns entfernt.. Da wir hier 3 Kinderkrippen haben und die alle voll sind, haben wir erst mit 3 Jahren ein platz gekriegt... Ich arbeite Teilzeit, mein Mann vollzeit... Muss er für mid 4 stunden zu Oma bis mein Mann kommt.. Meine Mama wohnt zwar nicht weit weg von uns entfernt aber jeden Sonntag sind wir drüben... Und 2 mal hat er auch bei ihr übernachtet, mit 6 Monaten und jetzt mit 2 ... Aber maxim freut sich immer wenn er zu Oma geht und will auch nicht wieder gehen.. Ist leider so..

Vergessen
Wir machen ab und zu was alleine... Essen,Kino... Ich find es sehr wichtig.. Wir sind jung Eltern geworden und waren auch mal grad 2 Monate zusammen, da war maxim schon unterwegs... Es werden jetzt 3 Jahre... Wir sehen uns auch fast nie... Er macht dazu Weiterbildung zum Techniker (AbendSchule) und spielt im Verein Fussball... Wir sind 21 und 24 ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 12:39

Huhu
Also ich lass jetzt mal die 1-2 Std. wenn der Papa mal auf unsre Tochter aufpasst außen vor (kommt eh seehr selten vor!).

Wirklich das erste Mal war wenn ich mich recht errinner mit vier oder fünf Monaten. Da waren wir für drei Std. im Kino und die Großeltern haben aufgepasst. War aber Abends und da sie damals schon sehr gut geschlafen hat und alles bis ins kleinste Detail geplant war, wars absolut kein Problem

Dann mit acht Monaten für vier Std. auch wieder Kino, aber unsere Tochter kennt sie sehr gut, da ich mich regelmäßíg mit ihr und deren Tochter treffe - also auch wieder kein Problem.

Das Highlight war nun vor drei, vier Wochen (nun ist die Kleine fast zehn Monate alt), da waren mein Mann und ich zu einer Hochzeit eingeladen und die Großeltern haben ab Mittag bis ca 23Uhr auf sie aufgepasst - wieder absolut kein Thema gewesen

Also ich finds nicht schlimm, wenn man das Baby/Kleinkind mal für ein paar Std. oder eben in Ausnahmefällen abgibt, allerdings sollte es schon Personen sein, die das Kind kennen und umgekehrt.

Finds auch ehrlich gesagt nicht schlimm, wenn manche Eltern ihre Kinder mit nem halben Jahr schon zur Tm bringen, machen bleibt nichts anderes übrig oder haben andere triftige Gründe so zu handeln und es sollte nur weil die Mehrheit unserer Gesellschaft nicht so denkt, nicht verteufelt werden!

Bei uns ist alles bisher gut gegangen und unsere Tochter ist was solche Sachen betrifft wirklich pflegeleicht und unkompliziert und fremdelt bisher auch noch nicht

Alles gute dir und mach dir nicht so nen Kopf! Solange du damit zurecht kommst und findest das das so ok ist für euch, dann vertrau deinem Bauchgefühl

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 12:50

...
ich habe als ich noch voll gestillt habe täglich Mumi gesammelt und mir im Gefrierfach einen riesen Vorrat angelegt (den Rest hab ich nun vor ein paar Wochen weggeschmissen )
und das dann immer wie ichs gebraucht habe aufgetaut.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 13:25

Also helena
Ich dachte deine jungs wachen nicht auf??? Warum wollen sie dann ins bett zu dir??
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 13:39

Es kommt immer darauf an...
auf dich als mama, auf das baby, auf den babysitter usw...

Wenn du kein gutes gefühl dabei hast, dann sag das deiner schwägerin und sag ihr auch gleich, dass du es superlieb findest, dass sie aufpassen möchte, aber dass du damit noch warten möchtest

Vorwürfe musst du dir deswegen nicht machen lassen, was sind 15 wochen... das baby ist wirklich noch so so mini, da hätte ich es auch nicht gemacht!

Wenn wir hier in der nähe bereitwillige ( ) omas/opas oder onkel/tanten hätten, hätten unsere kinder schon früh dort übernachten dürfen.... aber nur dann, wenn ich auch merke, dass sie auf die bedürfnisse unserer kinder eingegangen wären. Sprich: tragen, schmusen, vorsingen, wieder tragen, wiegen.. bis sie schlafen... und natürlich bei bedarf nachts dassselbe programm nochmal.

Leider haben wir nicht solche leute in der nähe.

Wir haben nie die möglichkeit unsere kinder "abzugeben". Wir lieben sie, natürlich, das tun wir hier ja alle... Wir machen absolut das Beste aus dieser "Situation", aber natürlich ist es auch schön, wenn wir als Paar mal wieder ZUSAMMEN abends zu einer Geburtstagsfeier, Hochzeitsfeier etc. gehen könnten und nicht getrennt, weil einer auf die Kinder aufpassen muss. Das vermisse ich und obwohl mein Mann und ich ein dreamteam sind tut es uns nicht gut.
Wir haben eine sehr stabile Beziehung, weil wir uns abgöttisch lieben. Gott sei Dank, denn hier fliegen manchmal die Fetzen wie noch nie, weil wir auch oft nur noch funktionieren. Und das sollte man über einen langen Zeitraum einfach nicht unterschätzen!

Ich finde, dass es Quatsch ist, ein bestimmtes Alter anzugeben, wann man abgeben "darf" und das man auch niemanden deswegen verurteilen sollte!
Wenn man selber einfach auch vom feeling her nicht kann, dann ist es so.
Aber es kann auch sein (muss nicht, aber bei unseren Kindern ist die Tendenz da!), dass sich auch die Kinder später (Kindergarten etc.) mit der Abnabelung sehr schwer tun... weil halt IMMER Mama da ist.

Wie bei allem im Leben kommt es auf das Ausgewogene an... und es ist nicht schlecht, wenn die Kinder auch mal Liebe, Spaß usw. von Anderen bekommen... aber natürlich nur, wenn sie auch möchten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook