Home / Forum / Mein Baby / Wann sollten Kinder schwimmen lernen?

Wann sollten Kinder schwimmen lernen?

13. März 2013 um 22:04

Weil ich grad so schön im Fragewahn bin, hier noch eine

Ab wann sollten Kinder schwimmen lernen?

Mein Neffe ist 7,5 Jahre alt, geht in die 2. Klasse und kann überhaupt nicht schwimmen Ich finde schwimmen wichtig und hab damit ne Familiendiskussion vom Zaun gebrochen...

Wie seht Ihr das?

Bei uns sieht's so aus und das finde ich eigentlich ok...

Meine Große hat kurz vor Einschulung nen Schwimmkurs gemacht (ohne das Seepferdchen zu bekommen) und dann im 1. Halbjahr der 1. Klasse schwimmen gelernt und Seepferdchen gemacht. Jetzt ist sie 8, hat ihr Silberabzeichen und schwimmt wirklich gut.

Mein Kleiner ist 3 und fängt gerade den Anfängerkurs an.

Mich interessiert einfach, ob ich mit meiner Meinung, dass Kinder um den Schulbeginn schwimmen können sollten, wirklich so allein bin

Mehr lesen

13. März 2013 um 22:10

Empfohlen ab
5 seepferdchen, voher wassergewöhnung.

Mein sohn ist 4 und schwimmt schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 22:22

...
Für mich ne klare Antwort:
So früh wie möglich!!
Ich hab ne kleine Wasserratte hier, die allerdings hartnäckig jegliche Schwimmhilfen verweigert .
Er ist jetzt 4,5 und fühlt sich im Wasser am wohlsten, wenn es ihm bis zum Hals geht - OHNE Schwimmflügel etc.
Das bereitet mir ein ordentliches Grummeln in der Magengrube, und spätestens im September muss dann ein Kurs her. Früher (also für Kids unter 5) gibts hier leider nix

Im Sommer werden wir versuchen, es ihm selber vielleicht einigermassen beizubringen, aber am Erfolg unserer Bemühungen zweifel ich ein bisschen...

7,5 finde ich persönlich sehr spät. Aber wenn es den Eltern nicht wichtig ist...

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 22:24


Reinfallen üben finde ich ne super Idee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 22:36

Schön, dass ich mit meiner Meinung nicht allein bin!
Die Eltern sind getrennt und meine Schwägerin hat keine Lust auf so lästige Dinge wie Aktivitäten mit den Kids

Mein Bruder findet es schon wichtig, aber ihm fehlt die Zeit und er hat die Kinder ja auch nur alle 2 Wochen am WE!

Dabei gibt es bei uns nen spitzen Verein, der von Freitzeitschwimmern bis hin zu erfolgreichem Leistungssport (bis Olympia) alles anbietet und dazu absolut bezahlbar ist (ca. 11 Euro im Monat).

Es ist auch so traurig, weil Kinder so grausam sind
Meine Tochter hat jetzt in der Schule auch schwimmen und die meisten haben Seepferdchen, einige Bronze und sie und ein anderes Mädchen Silber. Es können also fast alle schwimmen und finden das auch "normal"! Da gibt es aber 2 Kinder, die gar nicht schwimmen können! Ihr könnt mir glauben, die haben es nicht leicht... Das kommt zum Punkt Sicherheit ja och dazu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 7:05

Schwimmen ist wichtig.
ich finde als schulkind sollte man, wenn möglich, schon einigermaßen schwimmen können.
ich selber hab es damals ja noch in der schule gelernt. wir hatten in klasse 1 und 2 zwei mal die woche schwimmuntericht. heute ist sowas ja nicht mehr üblich. da muss man dann selber vorsorgen und selber kurse suchen und bezahlen.
bei uns in der gegend werden schwimmkurse angeboten für kinder ab 4. ziel ist das seepferdchen. werde dies dann auch war nehmen. sie ist eh so ne wasserratte. wenn sie dann mit 5 oder 6 schwimmen kann fände ich es schon gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 7:25

Sind dabei
er hat mit Ende 4 angefangen und macht jetz mit 5 sein Seepferd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 7:29

....
so früh wie möglich....
Einfach, damit der Umgang mikt Wasser keine Angst macht, und, sollte das Kind mal ins Wasser fallen, es sich zumindest über Wasser halten kann und keinen Schock bekommt...

(ich selbst hab mein Seepferdchen mit 3 gemacht, und ich konnte alles abbspeichern )

Ich finde, das die meisten Kinder viel zu spät schwimmen lernen..., daraus resultieren, ja leider auch viele Unfälle für die Nichtschwimmer....

Lg Mel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 7:57

So früh wie
Möglich, sonst ist es irgendwann zu spät. Ich kann bis heute nicht schwimmen. Der Zug ist abgefahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 9:31
In Antwort auf phuong_12694664

So früh wie
Möglich, sonst ist es irgendwann zu spät. Ich kann bis heute nicht schwimmen. Der Zug ist abgefahren

Mmh
Ich habe mittlerweile Angst vor Wasser bzw. dem schwimmen lernen
Mir fehlt da irgendwie komplett der Bezug dazu und habe auch gar kein Bedürfnis es zu lernen. Ich feige Nuss
Weiß echt nicht ob das was wird noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 9:35

Mein Mann und ich haben beide spät schwimmen gelernt.
Ich mit 9, er mit 11.
Ich fand es immer blöd, der Schwimmunterricht in der Schule war für mich absoluter Horror, meinem Mann ging es da ähnlich. Wir haben es auch außerhalb des Schulschwimmens dann gelernt.
Um meinem Sohn den Schwimmunterricht-Horror zu ersparen und auch, weil ich mich dann einfach sicherer fühlen würde, möchte ich, dass mein Sohn es früher lernt. Ich denke, ich werde so etwa mit 5 einen Schwimmkurs mit ihm machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 9:44

Hey
Also mein Zwerg wird nächstes Jahr wenn der Sommer beginnt in Schwimmkurs gesteckt da wird er 3,5 Jahre sein

Finde es wichtig das er schwimmen lernt und das so früh wie möglich grad Kinder sind so schnell und neugirig da kann schnell mal was passieren
klar Unfällen können immer passieren auch wenn das Kind schwimmen kann aber die Gefahr ist geringer

ich möchte das mein Kind vertrauen zum Wasser lernt
die ersten 1,5 Jahre wollte er nicht wirklich ins Wasser trotz Babyschwimmen baden ist nach 2 min vorbei (selbst ins Schwimmbad gehen war schwierig nach paar minuten wollte er immer raus oder er ist gar nicht erst rein)
Duschen tut er immer noch nicht da brühlt er sofort los

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 9:49

Kommt aufs Kind an
wir werden so ab 3-4 Jahren mal damit anfangen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 9:59

Also
Einen richtigen schwimmkurs habe ich noch nicht gemacht. In der Schule gab es kein schwimmen und meine Eltern konnten es mir nicht beibringen weil ich mich weigerte. Warum weis keiner.
Die Mutter einer Freundin hat oft versucht es mir beizubringen. Ohne Erfolg. Mein Mann hat mir auch schon helfen wollen. Nach 2 schwimmzügen bekomme ich Panik und geh unter. Auch wenn er mich hält und ich vertraue ihm ja, bekomme ich die Krise. Muss wohl echt ein Profi ran. Aber wenn es andere so spät gelernt haben besteht ja doch noch Hoffnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 10:14

Ich denke auch,
dass Kinder zu Schulbeginn schwimmen gelernt haben sollten. Ich habe es definitiv zu spät gelernt (mit 8), hatte aber auch eine regelrechte "phobie" gegen tiefes wasser, also alles was über mir zusammengeschwappt ist. ist mit der zeit auch weggegangen, als ich das schwimmen erstmal konnte, aber die ersten beiden grundschuljahre im bezug aufs schwimmen waren der horror

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 10:18


Meine Tochter wird im Juni 3 Jahre alt, mit ihr "schwimmen" gehen wir seit sie gut 3 Monate alt ist regelmässig.
Bei uns kommt noch hinzu das mein Mann und ich beide Tauchen und immer einer von uns Schnuppertaucher im Pool begleitet und der andere ist zeitgleich mit ihr im Pool schwimmen.
Wir haben Schwimmkissen mit denen kann sie super gut schon die ersten Schwimmbewegungen.
Sie grinst immer und meint "Wasser schieben!" und macht die Armbewegungen und wenn man sie dran erinnert, dass sie die Beine bewegen muss kommt dann "Mama, wie ein Frosch!"
Uns ist wichtig dass sie früh schwimmen lernt
Sie hat keine Angst vor Wasser, sie springt rein, taucht und fühlt sich pudelwohl im Wasser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 13:59

HI
Also mein Sohn ist letztes Jahr im August 6 geworden. Und somit auch in die Schule gekommen.
Wir haben ihm im Januar zu einem Schwimmkurs angemeldet. Den hat er jetzt schon vor ein paar Wochen beendet.
Ab Anfang April macht er noch mal einen Kurs, denn die Schwimmlehrer haben gesagt das sie aufjeden fall 2 Kurse brauchen.
Dann wird er auch dort direkt sein Seepferdchen machen.
Uns war es wichtig das er bevor er in die 2 Klasse kommt schwimmern kann.
Denn in der 2 Klasse haben sie schwimmen, und die Lehrerin sagte es wäre schon besser wenn sie schwimmen können.
Aber ich finde auch so mit 5/6 Jahren sollten die Kinder schwimmen lernen oder es schon können .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram