Home / Forum / Mein Baby / Wann wurden die ohrlöcher eurer kinder gestochen?

Wann wurden die ohrlöcher eurer kinder gestochen?

17. März 2015 um 19:44

Die Juweliere in unserer Gegend stechen erst ab 3 Jahren. Der Kinderarzt schon ab 1 Jahr. Wann habt ihr es machen lassen?

Mehr lesen

17. März 2015 um 19:50

Mit
8, er wollte unbedingt einen Ohrring und wir haben ihm dann alles genau erklärt. Seine Entscheidung war gefallen und er hats auch ganz tapfer durchgezogen, 4 monate kam der zweite Ohrring. Wenig später wollte er ein drittes Ohrloch, aber ich finde es reicht erstmal. Er ist jetzt 10, mal sehen wann ich nachgebe ich bin aber genauso, nach dem ersten Tattoo konnte ich auch nicht mehr aufhören. ich glaube so geht es ihm mit den Ohrlöcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 19:51
In Antwort auf onecoke

Mit
8, er wollte unbedingt einen Ohrring und wir haben ihm dann alles genau erklärt. Seine Entscheidung war gefallen und er hats auch ganz tapfer durchgezogen, 4 monate kam der zweite Ohrring. Wenig später wollte er ein drittes Ohrloch, aber ich finde es reicht erstmal. Er ist jetzt 10, mal sehen wann ich nachgebe ich bin aber genauso, nach dem ersten Tattoo konnte ich auch nicht mehr aufhören. ich glaube so geht es ihm mit den Ohrlöcher

Das
soll 4 monate später heißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 19:54

Noch gar nicht
Sie wird im sommer 6 und bisher kam das thema noch nie hoch. Ich trag aber auch keine. Sie kennt es also auch nicht direkt vorgelebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 20:51

Ohje
Das ist hier im Forum immer ein Thema, dass schnell ausartet. Unsere Tochter wünscht sich welche und wenn sie es immer noch möchte bekommt sie welche zu Ostern. Im Sommer wird sie 3 Jahre alt. In anderen Ländern und Kulturen ist es ja Gang und Gäbe so früh. Aber auch hier bei uns in den Dörfern unter den deutschen Mädchen ist es total normal, dass die Mädels bereits im Kindergarten Ohrringe haben. Auch zu meiner Zeit war es total normal. Ich sag dazu, dass es jeder selbst wissen muss, was er für richtig hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 21:07

Gar nicht
Meine Älteste ist 17 und hat KEINE Ohrlöcher.
Weil ich das nicht erlaubte.
Klar wollte sie zeitweise auch welche, ich hab ihr erklärt wieso, weshalb ich das nicht möchte, und sie könne wennsie alt genug ist selbst entscheiden.
Heute will sie selbst keine mehr haben.

Und genauso werde ich das mit meiner anderen 2 Kindernauch handhaben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 21:14

Als sie alt genug waren es alleine zu entscheiden,
die große so mit 8 oder 9 jahren und die kleine wollte nie welche haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 21:54

Noch nicht
Erst wenn sie zur schule kommt und es wirklich ausdrücklich über längere zeit möchte.

Mit 3 oder noch jünger finde ich das nicht gut, viel zu früh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 22:24

Bei uns
hier machen es auch genügend Ärzte, Hautärzte, Ohrenärzte und auch KIAs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 22:32

Meine
Tochter bekam mit 5 Jahren Ohrlöcher.
Den Wunsch äußerte sie allerdings schon mit 2 Jahren, aber da war ich noch dagegen.
Als sie 3,5 Jahre ca. war, ging sogar schon eine Diskussion los deswegen. Ich erzählte ihr dann ganz genau was da gemacht wird und dass das ganz dolle weh tut, da war das Thema dann auch erstmal wieder vom Tisch.
Im Kleinkindalter würde ich das auch nie machen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 22:44

Naja
weiß ich nicht. Vielleicht verbinden einige mehr Vertrauen mit einem Arzt. Mann kann ja auch nicht immer sagen, dass jeder Piercer gut ist. Die Tochter von einer Freundin hatte Ohrlöcher vom Piercer und diese waren total schlecht gestochen, haben sich entzündet und sind eingewachsen. Sie waren jetzt beim Hautarzt und dieser hat alles wieder ins Lot gebracht und das Loch sauber gestochen. Auch beim Juwelier kann es gut werden. Ich habe zum Beispiel selbst auf der einen Seite 1 Loch und auf der anderen Seite 3, alle wurden beim Juwelier gemacht und dieser hat mit einem Gerät geschaut wo genau meine Nerven am Ohr sind, er hatte mir auch gesagt, dass er mir an dem Ohr mit den 3 Löchern keines mehr macht da nun meine Nerven kommen. Ich denke egal wo man es machen lässt es gibt immer gute und schlechte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 22:48

Ab 16 würde ich Pircings erlauben
!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 22:53

Wir waren
gestern ... Sie äußerte den Wunsch schon ziemlich lange. Das war gestern der dritte Anlauf. Hat die vorherigen Male immer nen Rückzieher gemacht, hatte dann Angst vor den Schmerzen.
Also sind wir wieder Heim.
Und gestern im Auto > Mama, ich möchte jetzt Ohrringe. 30 Minuten später war es schon passiert und sie stolz wie Oskar.
Die stechen hier beide Ohren gleichzeitig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 22:53
In Antwort auf mirabai1711

Wir waren
gestern ... Sie äußerte den Wunsch schon ziemlich lange. Das war gestern der dritte Anlauf. Hat die vorherigen Male immer nen Rückzieher gemacht, hatte dann Angst vor den Schmerzen.
Also sind wir wieder Heim.
Und gestern im Auto > Mama, ich möchte jetzt Ohrringe. 30 Minuten später war es schon passiert und sie stolz wie Oskar.
Die stechen hier beide Ohren gleichzeitig.

Achso
Sie ist 6,5 Jahre alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 23:05

Die piercer
schiessen das Ohrloch soweit ich weiß nicht mit der Pistole. Da wird erst das eine dann das andere Ohr gepierct (das stelle ich mir noch schmerzhafter vor). Deswegen würde ich vom Gefühl her auch zum KIA tendieren. Da wir noch mit einem Hämangiom zu kämpfen haben bleibt uns noch viel Zeit um eine Entscheidung zu treffen. Es hatte mich einfach interessiert wie andere Mütter das handhaben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 23:26

Also am liebsten erst als Teenie
aber wenn Sie es früher will dann lass ich Sie auch, jedoch frühstens ab 6-7.
Nur ich befürchte schon das schlimmste, meine Schwägerin fängt ja jetzt schon immer an das die kleine doch dann mal Ohrringe braucht. Und auch so Tussigram :-P und ich denke Sie wird ihr des Zeug aufquatschen
Ich hoffe das ich dann keine wütend trotzige 3 jährige hab weil Mama die Ohrringe nicht erlaubt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2015 um 23:31

-
Ich wusste garnicht das das auch Kinderärzte machen . Da bin ich jetzt ein bischen baff und das ab einem Jahr schon .
Also meine Tochter ist 1,5 jahre und hat noch keine Ohrlöcher . Ich habe damals mit 6 Jahren welche bekommen weil ich es gern wollte. Bei meiner kleinen werd ich es auch so handhaben wenn sie denn Ohrlöcher möchte ,braucht dann gerne.
Es ist ihr Körper ihre Entscheidung .

Ich sehe bei einem Kleinen Kind geschweige denn Baby einfach noch nicht den Sinn und Zweck und das tut ja auch ziemlich weh ,das würde mir zu leid tun wo ein Ohrloch ja nichts notwendiges ist wie z.b eine Spritze.
Meine Tochter könnte mir noch garnicht mitteilen ob sie Löcher in den Ohren haben möchte .

Und wenn man schon so frei ist seinen Zwerg im Windelalter piercen zu lassen dann sollte man sich später auch nicht querstellen und dem Kind ein Percing in der Nase ,Mund usw zu verbieten .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 9:24

Meine Große
war damals knapp 5.
Sie wollte es schon mit 3, als sie in den Kindergarten kam, und die meisten Mädchen Ohrstecker hatten.

Haben's damals beim Kinderarzt stechen (nicht schießen!) lassen - habe dem mehr vertraut, als Juwelieren oder Piercern.
Er hat auch auf die Nervenbahnen geachtet und 'medizin. Ohrstecker' rein getan.
Unser Kinderarzt damals machte das ab 3 Jahren.

Weil manche schreiben: Ab 14 bzw. 16 würden sie es erlauben...
Ist Ö da wirklich so liberal? Hier brauchen, laut Jugendschutzgesetz, Jugendliche ab 14 nicht mal die Einwilligung der Erziehungsberechtigten für Piercings, wo man annehmen kann, dass es innerhalb von 24 Tagen verheilt (zB Nase, Zunge,....).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 9:31
In Antwort auf minna_12379278

Meine Große
war damals knapp 5.
Sie wollte es schon mit 3, als sie in den Kindergarten kam, und die meisten Mädchen Ohrstecker hatten.

Haben's damals beim Kinderarzt stechen (nicht schießen!) lassen - habe dem mehr vertraut, als Juwelieren oder Piercern.
Er hat auch auf die Nervenbahnen geachtet und 'medizin. Ohrstecker' rein getan.
Unser Kinderarzt damals machte das ab 3 Jahren.

Weil manche schreiben: Ab 14 bzw. 16 würden sie es erlauben...
Ist Ö da wirklich so liberal? Hier brauchen, laut Jugendschutzgesetz, Jugendliche ab 14 nicht mal die Einwilligung der Erziehungsberechtigten für Piercings, wo man annehmen kann, dass es innerhalb von 24 Tagen verheilt (zB Nase, Zunge,....).

PS
Meine anderen Mädels (knapp 4 J. und 27 Monate) haben noch keine Ohrlöcher bis jetzt. Haben noch nicht mal den Wunsch geäußert.

Mein 'großer' Sohn, 5 J., hat vor ein paar Tagen ganz geschockt erzählt, dass ein KiGa-Freund jetzt ein Ohrloch hat. 'Der ist doch kein Mädel...'.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 12:04

Noch garnicht
Meine Tochter ist erst 15 Monate alt und soll selber entscheiden ob und wann sie welche möchte.Mein Sohn ist gerade 3 geworden und ich persönlich finde es bei Jungs nicht schön. Der leibliche Papa hatte auch einen Ohrstecker drin, weshalb es regelmäßig zu Streitigkeiten mit den Ex Schwiegerleuten kommt weil diese unbedingt wollen das der kleine als Erinnerung den Ohrstecker des Papas trt. Ich bin da aber absolut dagegen lg Mel mit zwei Mäusen an der Hand und Bauchkrümel 10ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 12:56

Es ist
doch ihre Entscheidung und ihre Meinung also hat man dies so zu akzeptieren, basta. Ich finde auch es gibt schlimmeres wie Ohrlöcher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 12:59

Stimmt nicht
Ich bin 32 Jahre alt und habe mit 3 Jahren Ohrringe bekommen und es war total normal und fast alle Mädchen hatten spätestens zur Kindergartenzeit bereits Ohrringe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 17:04

...
Die meisten Kinder, die ich kenne, haben es so mit 4-6 Jahren stechen lassen und waren jedes Mal ganz stolz auf sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 19:13

Ich habe heute
Auf dem Spielplatz ein kleines Mädchen gesehen (ca 1 1/2 jahre) die so ziemlich große Ohrstecker drin hatte..Und das fand ich schon nicht mehr schön. Ich selbst lasse meine Kinder die Ohren nicht stechen.Das sollen sie lieber später selbst entscheiden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 19:19

Noch gar nicht.
Mit 3,5 brauch sie sowas echt nicht.
Frühstens in der Grundschule.

Kleinkinder und Ohrringe, das passt einfach nicht, finde ich. Sieht nicht schön aus.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2015 um 16:52

Mit 7
und es war okay so. Vorher hätte ich es nicht machen lassen, dafür war sie mir zu unvorsichtig. Ich finde es hat auch keinen Sinn bei kleinen Kindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2015 um 11:28

Meiner Meinung viel zu früh..
Und wenn dann nicht beim Juwelier.
Ich habe meine mit 10 beim Piercer bekommen.
Sry aber wenn ich sehe wie Eltern ihre Kleinkinder zum Juwelier schleppen bekomme ich Wut.
Immer ein Fass aufmachen wenn eine Schwangere sich ein Piercing stechen möchte aber selbst sein Kleinkind zum Juwelier schleppen..
Und ich kann vom Juwelier nur abraten.. Die Pistolen kann man nämlich nicht vollständig desinfizieren..
Und sie schaden dem Gewebe.

LG sugar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2015 um 12:36
In Antwort auf sugarbirdcupbaby

Meiner Meinung viel zu früh..
Und wenn dann nicht beim Juwelier.
Ich habe meine mit 10 beim Piercer bekommen.
Sry aber wenn ich sehe wie Eltern ihre Kleinkinder zum Juwelier schleppen bekomme ich Wut.
Immer ein Fass aufmachen wenn eine Schwangere sich ein Piercing stechen möchte aber selbst sein Kleinkind zum Juwelier schleppen..
Und ich kann vom Juwelier nur abraten.. Die Pistolen kann man nämlich nicht vollständig desinfizieren..
Und sie schaden dem Gewebe.

LG sugar

Es gibt
mittlerweile auch einmal Pistolen. Diese verwendet man nur einmal, es wird softer geschossen und es ist auch geräuschlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 15:52

Hallo
Noch gar nicht. Meine Mädchen sind 6 und 7 Jahre alt. Ich finde es nicht gut im Kleinkind alter Ohrlöcher stechen zu lassen. Meine Mädchen dürfen selber entscheiden wann sie sich trauen und wann sie es wollen. Schießen lasse sollte man sowieso nicht sondern stechen ... Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 16:22

Noch gar nicht
Sie soll es später selbst entscheiden ob sie überhaupt welche möchte..: sie ist 3 Jahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 17:34
In Antwort auf chichi210812

Es gibt
mittlerweile auch einmal Pistolen. Diese verwendet man nur einmal, es wird softer geschossen und es ist auch geräuschlos.

.
Ja aber es geht darum das die Stecker von Ohrringen stumpfer sind als Piercing Nadeln.
Und genau dadurch wird das Gewebe beschädigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 18:47
In Antwort auf sugarbirdcupbaby

.
Ja aber es geht darum das die Stecker von Ohrringen stumpfer sind als Piercing Nadeln.
Und genau dadurch wird das Gewebe beschädigt.

Kann sein
muss aber nicht. Das Gewebe wird nicht prinzipiell beim Schießen verletzt. Ich persönlich kenne zum Beispiel keinen der mit seinen Ohrlöchern nach dem Schießen Probleme hatte. Im Gegenzug kenne ich dafür welche die nach dem Ohrloch piercen starke Probleme hatten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 18:50

Ich verstehe
Ja durchaus wenn Eltern sagen, dass sie dagegen sind es bei ihnen soetwas erst ab dem Teenageralter gibt. Was ich allerdings nicht verstehe ist der Unterschied zwischen 3 Jahre und 6 Jahre. Ein 6-jähriges Mädchen tobt oft genauso Rum oder sogar noch mehr. Auch bei einem älteren Mädchen kann es sich böse entzünden und auch ein 6-jähriges Mädchen befindet sich noch im Wachstum und das Ohrloch kann sich verschieben. Wo also ist da genau für euch der Unterschied?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook