Home / Forum / Mein Baby / Update - War beim Gyn (Clomifen, Progesteron)

Update - War beim Gyn (Clomifen, Progesteron)

18. Dezember 2014 um 18:37

Hallo ihr lieben,

einige kennen vielleicht meine ersten beiden Threads zu dem leidigen Thema Kinderwunsch, PCO, Insulinresistenz, nur ein Eileiter frei...
Heute war ich nach der OP letzte Woche beim Gyn. Sie hat mir nun für zwei Monate Clomifen und ein Progesteron Präparat verschrieben.
Sollte ich demnächst mal meine Mens bekommen - bin heute ZT 52... - dann soll ich vom 5. bis zum 9. Tag Clomifen nehmen und dann die 14 Tage danach das Progesteron Präparat. Nicht mehr als 2 Monate, danach würde sie mich an die KiWu überweisen...

Auf der einen Seite bin ich froh das nun endlich etwas passiert, auf der anderen Seite - ach ich weiß nicht ich hadere mit dem Schicksal medizinisch eingreifen zu müssen, aber anders geht es nunmal nicht.

Was mich stutzig macht, sie hat mit keiner Silbe von Ultraschalluntersuchungen gesprochen während der Einnahme von Clomifen.
Ich muss morgen eh nochmal hin da sie den Röteln Titer bestimmen möchte, da werde ich auf jeden Fall nochmal nachfragen... was meint ihr?

LG

Mehr lesen

18. Dezember 2014 um 19:15

Huhu
Habe 3 kinder ubd bin 2 mal problemlos schwanger geworden. Dann hatte ich 1 fg und es passierte nichts mehr. Nach 2 jahren erfolglosen hibbelns,habe ich auch clomifen bekommen mit ultraschall wurde sofort schwanger leider fg. Da nach 1 zyklus pause und wieder clomi,im 2 clomizyklus nach der 2 fg bin ich ohne utraschall(war im urlaub) schwanger geworden. Mein Sohn ist jetzt schon 11 Monate alt. Habe meinen ES aber mit ovus kontrolliert und war fleissig. Für mich ist clomi ein ... Eine freundin hat auch ein jahr kein glück gehabt dann 1 clomizyklus zack. Der kleine wurde vor 1 monat geboren. Wünsche dir auch so viel glück. Versteh deine Gefühle aber es war alles wert. meinen 3. Spatz möchte ich nicht missen. Drück dir die daumen und hoffe bald positiv von dir lesen zu dürfen

Liebe grüße Heidi mit 3 tollen Engeln(nina,Jana,sam)

Gefällt mir

18. Dezember 2014 um 19:17
In Antwort auf 3fachmutti1

Huhu
Habe 3 kinder ubd bin 2 mal problemlos schwanger geworden. Dann hatte ich 1 fg und es passierte nichts mehr. Nach 2 jahren erfolglosen hibbelns,habe ich auch clomifen bekommen mit ultraschall wurde sofort schwanger leider fg. Da nach 1 zyklus pause und wieder clomi,im 2 clomizyklus nach der 2 fg bin ich ohne utraschall(war im urlaub) schwanger geworden. Mein Sohn ist jetzt schon 11 Monate alt. Habe meinen ES aber mit ovus kontrolliert und war fleissig. Für mich ist clomi ein ... Eine freundin hat auch ein jahr kein glück gehabt dann 1 clomizyklus zack. Der kleine wurde vor 1 monat geboren. Wünsche dir auch so viel glück. Versteh deine Gefühle aber es war alles wert. meinen 3. Spatz möchte ich nicht missen. Drück dir die daumen und hoffe bald positiv von dir lesen zu dürfen

Liebe grüße Heidi mit 3 tollen Engeln(nina,Jana,sam)

Mmh sollte
Stehen wunder!

Gefällt mir

18. Dezember 2014 um 19:59

Ich möchte dir auch Mut machen!
Ich hatte auch deinen anderen Thread gelesen, war aber nicht dazu gekommen dir zu antworten.

Ich möchte dir auf jeden Fall dazu raten, dich an ein Hormonzentrum oder eben eine Kinderwunschklinik zu wenden. Die meisten Frauenärzte sind keine Experten beim Thema Hormone.

Ich hatte ganz ähnlich Symptome wie du (langer, unregelmäßiger Zyklus (oft länger als 3 Monate), polyzystische Ovarien, Akne, Hirsutismus). Allerdings lautete die Diagnose bei mir nicht PCO-Syndrom, sondern Late-Onset AGS. Das ist eine genetisch bedingte Stoffwechselstörung. Mittels Gentest kann festgestellt werden, ob eine solche Störung vorliegt. Dies ist vor allem dann von Bedeutung, wenn dein Partner (unentdeckt) den gleichen Gendefekt hat.
Bei Late Onset-AGS ist die Medikation auch glaube ich etwas anders, als bei PCOS. Wobei das ja sowieso von Fall zu Fall verschieden ist und vom jeweiligen Hormonstatus abhängt. Deshalb ist es ja auch so wichtig, dass der Hormonstatus regelmäßig von Experten untersucht wird

Ich wurde einen Zyklus lang mit Clomifen behandelt. Als dies nicht anschlug, wurde ich einen Zyklus lang mit Gonal behandelt (muss leider gespritzt werden) und wurde promt schwanger .

Das erstaunliche war, dass ich ein Jahr nach der Geburt meines 1. Kindes einen so regelmäßigen Zyklus, wie noch nie hatte (30 Tage). Nach 3 Zyklen wurde ich erneut schwanger.

Ein Jahr nach Geburt des 2. Kindes wurde ich dann sogar noch ein 3. Mal schwanger, noch vor der ersten Regelblutung.

Nun ist es ja so, dass so ein Gendefekt nicht einfach verschwinden kann. Aber die Hormonproduktion im Körper ist eben von sehr vielen Faktoren abhängig und ein zu viel oder zu wenig von bestimmten Hormonen kann unter Umständen vom Körper ausgeglichen werden. Manchmal ist nur ein kleiner Schubs notwendig, um dem Körper zu zeigen, wie es geht.

Ich bin glücklich und dankbar, dass die moderne Medizin es ermöglicht, solche Hormonstörungen auszugleichen, so dass ich trotz Hormonstörung Mutter dreier wundervoller Kinder sein darf!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es auch bei dir bald klappt!

Alles Gute!

Gefällt mir

19. Dezember 2014 um 12:58

Danke
für eure mutmachenden Worte.
Die KiWu werde ich auf jeden Fall aufsuchen, sofern das mit dem Clomifen nicht funktioniert. Im Netz steht das man das maximal 6 Zyklen machen könnte, meine Gyn macht es bei mir nur zwei...

@Blaetter: War bereits beim Endokrinologen 2012, der hat dann auch das PCO festgestellt, hat an verschiedenen Tagen im Zyklus Blut abgenommen und einen Synacten Test gemacht, oder so ähnlich.
Denke die KiWu wird ähnliches nochmal machen, wenn es denn soweit kommt.

Euch und euren Familien eine wunderschöne restliche Adventszeit

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Welche ps.ychische Störung ist das?
Von: unerkannt113
neu
19. Dezember 2014 um 12:07
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen